Forumregeln
protea

Ausschluss einer Myasthenie

5 posts in this topic

Guten Morgen,

ich hab da mal ein Problem mit meinem li. Auge, ist ja klar....einmal links, immer links.

Morgens bekomme ich mein Augenlid nicht von alleine hoch, es geht schon,

nur muß ich vorher daran reiben und dann klappt das wieder.

Schließe ich die Augen, bleibt die linke Seite wieder zu. Nach kurzer Zeit ist dann alles wieder normal.

Bin gestern zum Augenarzt gegangen, an sich ist das Auge gesund. Also doch Richtung MS :-(

Im Arztbrief steht: bei positivem Eistest, Simpson und Cogan Test empfehlen wir den Ausschluss einer Myasthenie.

Morgen muß ich zum VEP. Einen MRT-Termin habe ich erst am 11.4.

Vielleicht ist das ja auch gar nicht so selten?

Wenn jemand schon damit zu tun hatte, BITTE, BITTE,BITTE melden.

Mein letztes Kortison 3x1000mg hatte ich erst im Februar.

Danke schon mal im voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo protea,

wahrscheinlich hast dich auch schon selber schlau gemacht, aber ich hab auf die schnelle mal diese Seite gefunden: http://www.myasthenia-gravis.de/was-ist-mg

Hast denn diesen Eistest, Simpson- und Cogan-Dings schon machen lassen können?

Drück die Daumen, dass es was ganz harmloses ist.

Gruß,

Nick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Protea,

das hört sich doch eher nach MS.

Das Problem mit dem Augenlied, dass sich Morgens nicht von alleine öffnet kenne ich auch. Habe aber nie Cortison dafür bekommen. Meistens habe ich gleichzeitig Schluckbeschwerden.

Viele Grüße und gute Besserung

Fiffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Fiffi,

danke für deine Info.

Ich dachte schon, das es das total selten gibt.

Was machst du denn, wenn das Lid nicht so will?

Nachher habe ich noch einen Termin zum VEP...bin mal gespannt wie das ausfällt.

Eistest, Simpson und Cogan Test waren ja leider positiv :-(

Gruß

Protea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen,

dieser Beitrag liegt ja doch schon einige Jahre zurück, aber dennoch würde ich ihn gerne aufgreifen.

Da ich MS-Neuling bin, kenne ich mich mit Schüben oder Anzeichen für/von Schüben noch nicht wirklich aus.

Aber seit ca. einer Woche beobachte ich, dass es mir nach längerem Tiefschlaf, also nicht nach nachmittäglichen Schläfchen, schwer fällt mein linkes Augenlied sofort zu öffnen. Ich muss erst ein, zwei mal zwinkern, dann geht wieder alles wie gewohnt.

 

Kennt sich damit jemand aus? Ist das ein MS-Thema, das mit Kortison behandelt werden sollte, oder eher ein Zeichen für trockene Augen?

Habe in 10 Tagen sowieso einen Kontrolltermin beim Neuro, aber war jetzt einfach neugierig und auf der Suche nach Erfahrungsberichten.

 

Liebe Grüße!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now