Forumregeln
Sign in to follow this  
Guest 19Engelchen83

Flush

37 posts in this topic

Guest 19Engelchen83

:( Hallo,

hatte heute morgen nach meiner täglichen Dosis Copaxone meinen allerersten Flush. Man sagt ja für gewöhnlich, dass die Nebenwirkungen mit der Zeit schwächer werden...aber bei mir ist es irgendwie umgekehrt. Nehme seit Dezember Copaxone und in den letzten 4 Wochen habe ich viele Quaddeln und Verhärtungen unter der Haut. Zudem, heute am Freitag, den 13. noch einen Flush. Mein Kopf ist ganz heiß geworden, ich habe Herzrasen bekommen und mir ist die Luft weggeblieben. Zum Glück hat dieser Zustand nur 10 Minuten angedauert - puh, aber jetzt habe ich schon Angst vor morgen. Ergeht es Euch ähnlich? Habt ihr auch eher mehr als weniger Nebenwirkungen?

Liebe Grüße

Engelchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Engelchen,

ich nehme zwar erst seit Anfang Februar Cop, aber so richtig Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nur die ersten 2-3 Wochen. Ich spritze nicht morgens, sondern abends, so eine Stunde vorm Schlafengehen. Wenn ich morgens spritze, habe ich über den Tag Probleme mit Sehstörungen, die ich beim abends spritzen einfach verschlafe. Außerdem hab ich abends den Tag hinter mir und wesentlich mehr Ruhe und Entspannung, das macht auch was aus. Das mit den Quaddeln kenne ich auch, ist mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt. Die wenigsten Probleme hab ich am Bauch und den Hüften, Oberarme geht so, an den Oberschenkeln werden die Quaddeln manchmal handtellergroß. Deshalb wechsele ich wöchentlich den Oberschenkel und piekse dafür am Bauch auf beiden Seiten.

Wenn die Probleme mit Flush anhalten, solltest Du mal Deinen Neurologen dazu befragen. Meine Neurologin hat mit mir auch schon über das Thema gesprochen. Wenn Dich die Probleme mit Flush stark beeinträchtigen, muß vielleicht sogar das Medikament gewechselt werden

Liebe Grüße

SonjaB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Engelchen!

Ein paar Flush's habe ich schon gehabt, aber eigentlich immer, wenn ich noch nicht ganz ruhig war.

Mir hat am besten geholfen, mich dann hinzusetzen und ganz ruhig zu atmen, dann waren es nur ein bis zwei Minuten.

Am besten du konzentrierst dich nicht darauf, daß du einen bekommen könntest; das habe ich anfangs mal gemacht, ich Spritze Cop seit 3,5 Jahren, dann war ich auch innerhalb einer Woche zweimal " dran".

Ich Spritze übrigens auch abends, Leg dann ein Kühlkissen drauf und gut is.

Liebe Grüße

Chemcatwoman

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Engelchen,

ich hatte dieses Jahr schon 3 Flushs. Ich hatte einmal Luftnot, mir wurde ganz heiß und auch übel und das dauerte auch so 10 Min. bis es sich einigermaßen wieder beruhigt hat. Danach habe ich dann noch Schüttelfrost bekommen und das ziemlich heftig und das dauerte so ungefähr 30 Min. Die anderen 2 male hatte ich nur Schüttelfrost. Da hat man echt keine Lust mehr sich zu spritzen, weil es einfach nur sehr unangenehm ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Engelchen,

Ich habe vor 4 Jahren auch Cop. gespritzt und am Anfang nie Probleme gehabt. Nach über einem Jahr hatte ich dann auch gehäuft Flushs und auch die Einstichstellen waren auffälliger als sonst. Zwar gingen die Flushs, wenn ich ruhig geatmet habe und versucht habe nicht in Panik zu verfallen schnell wieder vorbei..doch hat mich das gehäufte Auftreten dieser NW Ängstlich gemacht und mit Rücksprache meines Neurologen wurde ich dann Umgestellt. Ich glaube das im Nachhineine für mich die Angst schon den Flush ausgelöst hat, den ich glaub jeder hier weiß das man mit der Angst davor, dass es gleich wieder passieren kann nicht in ruhe und entspannt Spritzen kann....Mir hat es zu der Zeit immer geholfen wenn ich mich direkt nach dem Spritzen abgelenkt habe und jemand bei mir war ;) Drück Dir die Daumen das es morgen früh alles gut wird ..ansonsten ist es wichtig mit deinem Neurolgen darüber zu sprechen ..Liebe Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Engelchen,

Cop spritze ich jetzt seit 2006 (seitdem übrigens auch kein Schub mehr, vorher 2 x pro Jahr). In der ersten Zeit muss sich der Körper erst daran gewöhnen. In den ersten 3 Monaten hatte ich 3 Fluhs und auch Quaddeln und entzündete Stellen an den Einstichstellen. Nach ungefähr 4 Monaten hat sich scheinbar alles eingespielt. Heute habe ich nix mehr davon, keine Rötungen, keine Quaddeln, kein Flush. Ich vergesse sogar manchmal, wo ich den Tag vorher gespritzt habe. Manchmal habe ich noch Verhärtungen am Bauch, die sind aber nach 2 Tagen weg.

Also hab Geduld und vor Allem keine Angst. Wie die Anderen schon geschrieben haben, versuche ruhig zu bleiben, wenn es dann doch passiert und spritze nicht unter Zeitdruck.

Halt durch und viel Glück weiterhin. Ich denke, dass Alle, die schon länger dabei sind bestätigen können, dass es mit der Zeit besser wird.

LG, Nathalie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Gott, ich werd auch auf Copaxone umgestellt und wenn ich das hier so lese, hab ich jetzt schon Angst vor den Flush's... :/ 10 Minuten ist ja in einer Situation wo man Atmennot hat, wirklich lange... Da wäre ja schon eine Minute lange.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte auch nie einen Flush.

Keine Angst, er muß ja nicht kommen.

LG Bambus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hatte auch Flushs und muss sagen: solange ich wußte, was das war, fand ich es zwar sicherlich nicht toll.. aber auch nicht "schlimm". Wichtig ist einfach: Nicht kirre machen (denn tatsächlich hab ich das nur in Stresssituatuionen gehabt bzw. wenn ich dachte, bitte keine..). MAg sich spleenig anhören, aber irgendwie schien es mir echt, ich kann es "beeinflussen".

Ich war jedesmal froh, sicher zu sitzen und achte immer darauf.

Abgesehen davon: Es war ähnlich wie bei einem Unfall, den ich mal hatte.. ich merke, jetzt is nimmer gut.. setze m ich hin und warte.. und dann kommt der Systemreset und gut is.

Ich muss sagen, dass ich, so doof die Flushs auch waren, nach dem 1. dachte: okayyy.. nu kennen wir das auch.. geht auch wieder weg.. gut.

Ich hab allerdings auch zu Beginn meiner BT bewusst AT und Meditation praktiziert, weil ich kleiner Spritzenphobiker wusste, dass ich mich damit nicht glücklich fühlen werde. Vielleicht fand ich es auch deshalb nicht so schlimm wie ich es hätte finden können. Ich finde für mich, es gibt wilderes (nein, dass soll sich nicht arrogant anhören- ich meine es echt so. Mir hat es wirklich in der akuten Situation geholfen, zu denken, das geht ja gleich wieder weg und ich geb jetzt nicht den Löffel ab).

Also keine Angst haben.. und s o l l t e es mal auftreten (denn muss ja nicht): Ruhe bewahren. Ist das A und O, hab ich gemerkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest flummy

Hallo,

spritze Cop jetzt bald ein Jahr und hatte auch noch keinen Flush. Hatte 2x ein bischen Kreislaufprobleme danach, sodass mir schwindelig wurde, aber alles wärend meiner Periode. Lag wohl daran.

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Laura,

ich denke mal, Flush ist nicht alltäglich. Gehe Doch mal davon aus, dass Du keinen Flush bekommst!

Seit 6 Jahren spritze ich Copaxone, davor habe ich 12 Jahre Betaferon gespritzt und habe in diesen 18 Jahren keinen einzigen Flush in Erinnerung.

Du siehst also, es geht auch ohne. Nicht jeder bekommt zwangsläufig einen Flush.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, danke das beruhigt mich jetzt mal. :D Ich denk jetzt einfach positiv und nicht darüber nach. Wird schon klappen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würde mal interessieren, wer von euch nach einem erlebten Flush noch mit heftigstem Schüttelfrost zu kämpfen hatte? Ich hatte jetzt schon ein paar Flushs, und jedes Mal ca. 1 Stunde danach übelsten Schüttelfrost, so dass die Zähne klappern und der Kiefer schmerzt.

Meine Neurologin nimmt das alles irgendwie als "nicht so wild" auf - solange Cop wirkt, sei das doch das Wichtigste.

Tatsächlich hatte ich seit Beginn der BT keinen Schub mehr, aber diese Flushs (ich hatte in knapp 6 Jahren BT etwa 12 Flushs.. :-( ) machen mich verrückt und bei jedem Schüttelanfall denke ich, dass das nicht gut sein kann und ich irgendwann mal komplett kollabiere..

Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was sagen EURE Ärzte dazu?

Liebe Grüße!

Bianca

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bianca,

jau den Schüttelfrost kenn ich auch. Ich hatte in 2 Jahren jetzt 2 richtige Flushs und einen halben, mit nur der hälfte der bei den beiden anderen angefallenen Probleme. Ich hab mich für Cop entschieden, weil ich die anderen Nebenwirkungen der Beta- und Interferone gefürchtet habe. Ich hatte damals noch ein Baby und wie hätte ich mit grippeähnlichen NW das versorgen sollen? Also hab ich damals (vor 2 Jahren) zu meinem Neuro gesagt ich will Cop. Da hat mich meine Cop-Nurse daraufhin gewiesen, was bei nem Flush passieren kann. Also pieke ich mich abends. Dann verschlafe ich notfalls den Schüttelfrost! Ist nicht angenehm, aber was soll es?! Meine Neuros sagen auch ist nicht gefährlich nur nicht angenehm, soll weiter Cop-Junkie bleiben! Da das nun mittlerweile 4 verschiedene Neuros gesagt haben, denk ich mal die haben recht.

LG

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo 19Engelchen83,

ich zähle glaube ich schon zu den längeren COP-Usern (Mai 2006) und im ersten Jahr ereilten mich 3 Flushs, einer davon im Urlaub... Aber bei allen 3 war ich nervlich angespannt, im Urlaub klappte es zunächst nicht mit der Kühlung der Spritzen im Zimmer, das hat mich damals als Neuling schon arg genervt..und schwupps, kam der Flush daher! (Atemnot, rotes Gesicht, Übelkeit) Ich war aber vorbereitet worden, sodass ich zwar ins Bad gesprintet bin statt ruhig sitzen zu bleiben, aber dann kaltes Wasser ins Gesicht geschüttet habe (alternativ Coolpack, welches ich noch heute vor der Injektion auf die Stelle lege und kühle). Die beschriebenen hautreaktionen nehmen in der ersten zeit eher noch zu, da das COP unter der Haut seine volle Wirkung erstmal entfalten muss, das kann sich ein Jahr intensivieren. Sobald der Körper das Zeug "akzeptiert" hat also die Immunabwehr es akzeptiert hat als Alternative zur körpereigenen Nervenschutzschicht (weil nichts anderes ist der Mechanismus beim Copaxone), dann nehmen auch die Hautreaktionen wie Jucken, Brennen, Knubbel etc. allmählich ab. Aber auch heute habe ich noch manchmal eine rote quaddelige Stelle, da ich aber auch abends spritze, verschläft man es so einfach. Am nächsten Tag weiß ich manchmal nicht mehr. welche Stelle am Vorabend dran war. Da hilft das Tagebuch, auch nach 6 Jahren noch... Wenn noch Fragen sind, immer fragen! Alles Gute und nicht entmutigen lassen! LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bianca,

das kenne ich mit dem Schüttelfrost auch nur zu gut. Hatte bei meinen letzten Flashs auch danach immer heftigsten Schüttelfrost und alles war am zittern und hat sich zusammen gezogen. Am nächsten morgen hatte ich dann am ganzen Körper Muskelkater.:-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sissitt und Algol

Vielen Dank für eure Antworten!

Ja Algol, das mit dem Muskelkater kenne ich - totale Verkrampfung, die macht richtig Angst - ich komme mir manchmal vor wie "besessen", als müsste ein Exorzist kommen :-) ok, natürlich Spaß, aber schon wirklich heftig.

Leider ist es mir noch nie gelungen, den Schüttelfrost zu verschlafen. Ich bin zwar schon mal direkt nach dem Abklingen des Flushs eingeschlafen, aber dann mit schlotterndem Körper wieder aufgewacht, wenn es dann losging.

Naja, wenn aber gar 4 Ärzte schon sagen, das sei alles "harmlos"... dann verlassen wir uns mal weiter drauf. Ich bin ja froh, dass das Zeug so gut wirkt, hatte seit 5 Jahren (toi toi toi) keinen Schub mehr, vorher 2-3 im Jahr.

Alles Gute euch allen und danke nochmals für die Rückmeldungen!

Bianca

Share this post


Link to post
Share on other sites

PS: Ich habe mein Problem auch beim Expertenrat geschildert. Gerade eben kam folgende Antwort:

"Herzlichen Dank für Ihre Anfrage an den 'Aktiv mit MS'-Expertenrat.

Wenn eine sofortige Injektionsreaktion nach der Gabe von Glatiramerazetat eintritt, stellen sich die Symptome meist innerhalb der ersten fünf Minuten nach der Injektion ein. Die Dauer der Beschwerden sollte nicht über eine Stunde anhalten. Bei den von Ihnen beschriebenen Beschwerden handelt es sich somit eher um eine ungewöhnliche Art von Nebenwirkung, sodaß hier eine ärztliche Untersuchung nochmals anzuraten und im Zweifelsfall eine Therapieänderung zu diskutieren ist."

Also doch alles nicht so normal und völlig ungefährlich...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Banca,

das hab ich damals, bei meinem ersten Flush nicht von dem Copaktiv-Team zu hören bekommen. Komisch. Naja ich wollte ja auch keinen Expertenrat! Ich dachte, die werden das wohl auch wissen! Sollten sie ja eigentlich auch! Wozu sind sie denn sonst da!? Mit dem eigenen Medikament, das sie vertreten, sollten die sich ja schon auskennen! Traurig, jetzt werd ich auch noch unruhig, na toll!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Neuro hat mir auch gesagt, dass dieser Flush völlig harmlos ist .... Kommt evtl. schon, bevor die Nadel raus ist und bleibt zwichen 20 sec. und 30 min. :confused: gübel....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich das bei euch so lese kann man ja richtig Angst kriegen. Hatte erst einen Flush und der war harmlos. das mit dem Schüttelfrost kenn ich aber vom Avonex. da war es ganz schlimm so das ich irgendwann aufgehörthabe zu spritzen. Jetzt bin ich Cop.-Junkee und es geht mir gut dabei. lG Melli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Melli,

ich kenn das ja auch nur vom Hörensagen. Hatte noch keinen und hab auch beschlossen ;), keinen zu bekommen .

Share this post


Link to post
Share on other sites

halloKryptex,

dein Wort in "Gottes" Gehörgang. Danach reißen tue ich mich auch nicht :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this