Forumregeln
Sign in to follow this  
Guest

Teufelskreis Partnersuche

32 posts in this topic

Guest

Ein Flirtexperte rät: Krankheiten sind bei der Partnersuche und Dates ein absolutes Tabu-Thema. Frohen Mutes gehe ich zu einem 1. Date. Ich bin total geflasht von meinem Gegenüber. Seit mehr als 6 J. stehe ich hier wirklich einer Art persönlichem Traummann gegenüber, der in meinem Bauch Schmetterlinge erzeugt. Doch spätestens beim Thema, was ich beruflich mache, stockt mir der Atem. "Ich bin pensioniert." sage ich. Er: "Hm, mit 51 schon? Wie kommt denn das?". Natürlich bin ich so ehrlich und wage es auszusprechen. "MS". Wir unterhalten uns insgesamt sehr lange und intensiv. Er scheint es gut weg zu stecken, denke ich. Wir treffen uns noch ein zweites Mal, haben einen wunderbaren Spaziergang und Gespräch. Er lädt mich zum Grillabend am Wochenende ein. Meine Gefühle fahren Achterbahn wie bei einem Teenager und ich verspreche ihm, dass ich selbstgemachte Salate mitbringe. Am Tag des Treffens erhalte ich einen Anruf von ihm. Den Grillabend will er absagen, weil es regnet und er zu einem seiner Vereinstreffen müsse. Ich sage ihm, dass der Wetterbericht schönes Wetter für die Abendzeit verspricht, der Grillabend also stattfinden könnte. Plötzlich kippt das Gespräch und er meint, er hätte sich das überlegt und ich würde sowieso zu weit entfernt wohnen (es sind gerade mal 50 km und beide haben Autos) und außerdem wäre ja da die MS und wer weiß, wie das mal wird. "Bin ich Gott?" sage ich, das weiß keiner und wenn er heute eine gesunde Frau als Partnerin nimmt, dann könnten sie oder er morgen einen Unfall haben oder krank werden. Wer weiß das schon???

Endstation Sehnsucht.... Diesmal schmerzt es sehr sehr tief, weil gewisse Gefühle da waren. Seit 6 J. höre ich nur "Eine kranke Frau suche ich nicht.", "Ich habe noch viel vor in meinem Leben.", "Mit dir kann ich keine Weltreisen machen, weil du nicht mitten im Leben stehst", "Pensionärin, wie langweilig ist das denn?", "Was machst du den ganzen Tag?".

Ist das wirklich das Ende??? Eigentlich habe ich noch viel vor, möchte noch ganz viel erleben, möchte noch viel Liebe erfahren dürfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

hallo schäfchen!

also als erstes mal von mir einen gaaaaaanz festen knuddler durch die leitung!!!

so. jetzt zum eigentlichen problem. hmm. was soll ich sagen.

also: ich hab seit meiner diagnose 2 beziehungen geführt (bzw. in einer steck ich grad drin) für die beiden war die ms kein problem (ach ja, ich bin übrigens 30 - so für die altersmäßige einordnung).

ABER ich hab z. b. jetzt ein exemplar, dem die diagnose zwar egal ist, der sich aber auch überhaupt nicht mit dem thema beschäftgen will, und nicht wirklich für mich da ist, wenns mir nicht so gut geht. und das thema am liebsten total ausblended. glaub der denkt, die nimmt ja medikamente, das wird schon helfen und gut ist.

du siehst also, nur wenn einer zu beginn der beziehung die ms nicht als problem einstuft ist er auch noch lang nicht der starke partner, den wir gern an unserer seite hätten.

außerdem, find ich´s von dem typen eigentlich fair, das er dann wenigstens so schnell abspringt. er hat sich ja anscheinend echt seit den ersten zwei date´s gedanken zum thema gemacht. und die gedanken hätte er sich nicht gemacht, wenn du ihm direkt egal gewesen wärst. zu welchem ergebnis er abschließend gekommen ist, das gefällt dir natürlich nicht. das ging doch jedem so ABER besser er legt jetzt die karten auf den tisch, als dass er dich in nem halben jahr fallen lässt (vielleicht in nem schub), wenn du dich schon bis über beide ohren verliebt hast.

ich will den jetzt wirklich nicht in schutz nehmen. aber ich kann ihn ein bischen verstehen. klar war die grillen-fällt-aus-ausrede keine glanzleistung. aber sicher hat er sich halt nicht getraut dir direkt zu sagen, dass er dich wegen der ms nicht mehr sehen will.

also steck den typen einfach in die praktische "alle-männer-sind-schweine-schublade" und mach den deckel zu, paketband drum, im fluss versenken und ins nächste abenteuer stürten!!! bestimmt findest im nächsten, oder übernächsten anlauf deinen traumprinzen, mit schimmel und schloss und allem was dazu gehört!!!

drück dir gaaaaanz fest die daumen!!!

und schick für den ersten frust noch ne packung eis, kekse und schokolade mit!

griaßle,

judith

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thomaspahl

Hallo schäfchen,

...darf ich dir auch einen "Knuddler" rüberschicken???- Habe das eben gelesen und bin auf`s Neue überrascht, dass sich mögliche Partnerschaften einfach so "einseitig" in Rauch auflösen. Extrem finde ich auch in diesem Zusammenhang die fadenscheinigen Ausreden, oder besser noch "Ausflüchte", die sich Leute einfallen lassen, nur um keine Beziehung aufbauen zu wollen. Ist Multiple Sklerose etwa so "ansteckend", dass sich über die Erkrankung hinaus keine Gemeinsamkeiten aufbauen lassen???- Ich kann dir hier nur das Beste für die Zukunft wünschen und das du die Enttäuschung einigermßen gut verkraftest...

Viele liebe Grüße, thopah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest thomaspahl

Hallo schäfchen,

...ich denke, dass unsere Gesellschaft in punkto Gefühle, Partnerschaft, Liebe... an einer gemeinsamen "Linie" auseinanderbrechen droht. Wir haben es uns meiner Meinung nach im Allgemeinen sehr bequem eingerichtet, mit allen Vorzügen des Existenzminimums. Zudem glaube ich, dass ein Egoismus in den Köpfen vieler Leute existiert, der von finanziellen, wirtschaftlichen Gedanken geprägt ist. Gemeinsamkeiten wie Zuneigung dem Partner gegenüber, einfach Liebe zu zeigen, passen offenbar nicht mehr in das "Beuteschema" mancher meiner Art- Genossen...schade,

VlG, Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Thomas, soll ich Dir mal die rosarote Brille wieder rüber reichen? Es gibt die männlichen Zeitgenossen, die einfach Liebe zeigen können auch noch! Ich hab so ein Exdemplar erwischt. Wie groß mein Glück ist, das weiß ich sehr genau.

Zum eigentlichen Thema, ja es gibt die Männer, die aus jeder Mülltonne raus springen! Aber die Mülltonnen werden leider auch von gesunden Frauen gefunden, mach nicht alles an der MS fest. Ich habe ner guten Freundin den Tipp gegeben, sei nicht immer nur so verbohrt auf einen Typ Mann. OK, ich stand auch auf dunkelhaarige Kerle so vom Typ Südländer und nun bin ich glücklich verheiratet mit einem dünnen, langen Blonden. So äußerlich gar nicht mein Typ. Inzwischen gucke ich gar nicht mehr nach anderen Männern, die sind mir, obwohl normal gebaut, einfach zu fett!

Ja ich denke das größte Problem ist, das die MS immer mit Rollstuhl in Zusammenhang gebracht wird, klar kann das passieren, muss es doch aber nicht! Du bist zu tiefst enttäuscht, das kann ich verstehen. Männer sind eigentlich ganz einfach gestrickt, die wollen eine Frau zum Vorzeigen, so nach dem Motto, Guckt mal, was ich für ne Traumfrau erwischt habe! Aber die kannst Du trotz MS doch immer noch sein! Also den Kopf nicht hängen lassen, und bleib weiter ehrlich, auch wenn es wie im Augenblick schrecklich weh tut. Zeig den Männern, was sie an Dir verlieren und nicht was Du an ihnen verlierst, wenn sie gehen. Sei stark! Mach diese eine Mülltonne einfach zu und geh weiter, aber ohne die nächste zu öffnen. Lass Dir Zeit, auch Du wirst Deinen Deckel finden!

VLG mit Trostschoki

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, auch in meinem fortgeschrittenen alter hat man manchmal dates. und da ergab sich eines, mit einem sehr sympathische mann auch entsprechenden alters. ich hab ja das herz auf der zunge liegen und nachdem auch da das gespräch auf job (teilrente) etc kam hab ich halt auch die MS angesprochen.

und -oh wunder! - er kannte sich aus. hat mir erklärt, seine schwester habe das auch gehabt. ich ganz naiv: wieso gehabt? er: sie war nach 6 monaten im rolli und ist drei jahre später gestorben :-(((

dass er jetzt nicht wirklich an einer frau mit ms (wenn auch noch unsichtbar!) interessiert ist, kann ich auch irgendwie verstehen. wie man es auch macht, ist es falsch ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja, das ist klar, schäfchen! wir simsen uns ja alle paar wochen noch ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo claudia,

Da kommt mir doch die Galle hoch wenn ich so etwas lese.

Die Schwester von dem Mann hatte eindeutig ALS und nicht MS.

Daran kann man mal wieder erkennen, daß nicht mal die

engsten Familienmitglieder sich die Mühe machen sich

genauer über diese Krankheit zu informieren.

Und da regen wir uns über die Medien auf.

LG emmes

Share this post


Link to post
Share on other sites

ne, also ich glaube ihm das schon, sowas kommt sicher extrem selten vor, aber es ist durchaus möglich und wer wei0 schon, wie lange sie ms vor der diagnose hatte.

und so wie er erzählt hat, weiß er eindeutig mehr über ms als der bohlen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wen es sehr selten ist aber so kann sich die MS auch zeigen. Die Schwester einer Freundin meiner Schwester hat mit 23 Jahren die Diagnose MS bekommen und mit 27 Jahren ist sie dran gestorben :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr

also ich denke das ist von Mann zu Mann wirklcih ganz unterschiedlich. Mit dem Freund den ich während der Diagnose hatte, konnte ich nicht wirklich darüber sprechen. Er war zwar da aber wollte nichts darüber hören. Die Beziehung ist dann aus anderen Gründen kaputt gegangen... Und zwei Jahre später habe ich jemand neues kennelgelernt. Nach drei Wochen Annäherungs- und Flirtphase hab ich ihm dann mit rasendem Herzen "gestanden" dass ich krank bin. Er hat es sehr gut aufgenommen. Mir jedoch später auch gestanden dass es ein super Schock für ihn war und sein erster Gedanke war dass er ja jetzt gar keine Zukunft mit mir haben könnte.. Es hat ihm schnell die rosarote Brille weggenommen. Danach hat er sich mit seiner Mutter (Physiotherapeutin) unterhalten, die auch nur die schweren Fälle kannte und daraufhin mit seiner besten Freundin einer Ärztin. Diese hat ihn dann glücklicherweise aufgeklärt "Krankheit mit 1000 Gesichtern, Rollstuhl kein Muss, etc.". Seitdem können wir ganz normal über das Thema sprechen wenn es denn überhaupt zur Sprache kommt. Mir geht es sehr gut, ich habe keine SChübe und es bleibt abzuwarten was es für die Beziehung bedeutet wenn ich doch nochmal einen Schub bekomme. Aber ich bin da guter Dinge!

Also Mädels, nur Mut, da wird auch auf euch jemand warten der nicht so verbohrt ist und dem ihr es wert seit, sich erstmal ernsthaft mit dem Thema zu befassen, euch kennenzulernen, euch zuzuhören etc.

lg Chrissy

Share this post


Link to post
Share on other sites

das prachtexemplar, das ich jetzt gefunden hab, lass ich nicht mehr so leicht los. als ich die ms erwähnt hab, hat er mich stumm in den arm genommen. und das war genau das richtige.

ist zwar eine fernbeziehung (bawü uns sh!) aber wann immer es möglich ist, treffen wir uns. und sind einfach nur glücklich! ich weiß, dass das leider nicht selbstverständlich ist.

aber man kann ja auch mal glück haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

drück dir ganz fest die Daumen das das Glück noch lange anhält.

So eine Fernbeziehung hat auch positive Seiten.man freut sich immer wenn man den Partner sieht.Und es ist immer wie frisch verliebt.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos Fernbeziehung (hab ich wohl beim letzzten MAl übersehen): Ich hab von 95 bis 11-2008 bzw 2009 ne Distanzbeziehung geführt: NRW/Grenze NS und BAY..

Wie gerne wurde da gelästert, gelächelt.. aber als es in die Vollen ging mit Diagnose, Kündigung und Co.. da stand der Mensch so was von zu mir, das tat sonst ekiner auch nur ansatzweise so.

Als der Schisselameng arbeitsrechtlich durch war, bin ich innerhalb von 3 Tagen bei Schatzi gewesen und da kriegt mich auch keiner mehr weg (auch wenn der Norden mir manchmal fehlt) :-)

Also sag mir keiner was gegen Distanzbeziehung die können genauso lange (oder kurz) halten wie alles andere.

Und nach so vielen Jahren auf Distanz ist das sogar heute noch nach nem normalen Tag so, dass ich mir ein Bein ausfreue, wenn wir uns dann abends wieder sehen.

Ist doch schön, wenn man das nach so langer Zeit immer noch sagen kann?! Vermutlich haben wir uns einfach durch diese Distanz so schätzen gelernt

So was wünsche ich doch anderen auch mal ganz dolle!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure guten wünsche! wir werden jetzt erst mal abwarten, was das nächste jahr bringt, dann wird es wohl für einen von uns einen umzug geben. ich denk auch, wer so eine zeit durchsteht, den bringt so leicht nichts mehr auseinander!

ich lasse den auch nicht mehr los!!!! schönen abend und allen anderen "suchenden" wünsche ich das gleiche glück. wobei ich erhrlich gesagt gar nicht direkt gesucht hab...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube das ist oft so,wenn man nicht sucht fliegt plötzlich Mr.Right auf einen zu.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ich nur bestätigen.. ich hab an der See auch nie nen Bernstein gefunden, wenn ich einen finden w o l l t e.. aber marschier ich übern Strand und denk an was ganz anderes (wahlweise nix): Lala.

So is das mit dem Suchen- Finden- Gefunden werden wohl

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denk, wenn man sucht, dann richtet man sich nach seinen vorstellungen, einem idealbild und übersieht dann leicht so manchen, der dem vielleicht auf den ersten blicjk nicht entspricht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist wahr,du solltest deine suche nicht so versteifen,der richtige kommt von allein und der nimmt dich so wie du bist.

mit meiner frau habe ich wirklich das große los gezogen auch wenn wir uns gesund kennen gelernt haben. aber nach 16 jahren und 2 kindern erschüttert uns so leicht nix mehr,sie liebt mich auch mit der krankheit,denn wie schon erwähnt es weiß keiner was in ein paar jahren ist,vieleicht wird sie auch krank,aber auch da halten wir zusammen. und ich hab sie nicht gesucht,sie war halt damals einfach da und ist es bis heute noch.

also lass den kopf nicht hängen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebes Schäfchen,

auch von mir einen GANZ festen drücker!

Leider hat das mit der Partnersuche nichts mit dem Alter zu tun! Du bist bei Gott nicht alt!!!!!!!!!!!!!!!

Du bist in einem guten Alter auch mit deiner Krankheit!

Leider, geht es mir bei dem Thema ähnlich wie dir, dabei bin ich 24! Mein Partner hat mich verlassen, weil er mit der Situation "überfordert" war, dachte er müsste für mich zuviel aufgeben, obwohl ich relativ humane Schübe hatte! Er wollte die Verantwortung nicht, wollte sich nicht für mich einsetzten, mir behilflich sein bei den einfachsten Dingen! Leider, habe ich das sehr spät gemerkt , dass er wohl nicht der führsogrliche Mensch war, für den ich ihn immer hielt.

Bis er mich mit einer anderen betrogen hatte und die Beziehung beendete! Das nach vier Jahren und Hochzeits/Kinderwunsch, der von ihm ausging! Vorallem noch mit dem Spruch " Ich liebe dich, aber ich komm da nicht mit klar" Ja, tolle Wurst! Das ist ja nich jede Woche so, das wir nix machen können!

Das tat sehr weh! Es ist , wie du schon sagt, nicht einfach jemanden kennen zulernen. Ich bin sowieso jemand, der nicht so offensiv auf Männer zugehen kann und naja, durch die MS wurd es noch schlimmer! Ich weiß nicht ob du das auch kennst, aber kennst du es, wenn man sich einfach nicht wirklich als Frau fühlt und immer denkt, " och, der will mich ja eh nicht , es gibt viel bessere, schönere....." oder, " Jemand krankes will doch eh keiner, das bindet sich doch keiner ans Bein" ??

Aber ich denke, ich habe für mich einen guten Mittelweg gefunden! WENN mich dann doch mal jemand anspricht und interesse an mir hat dann spiele ich gleich mit offenen Karten! Das auch beim ersten Date! Natürlich nur, wenn es sowieso zu dem Thema, durch Zufall, kommt! Ich denke mir, dass , wenn ich es demjenigen sofort mitteile, er weiß worauf er sich einlässt und es mir nicht so sehr weh tut, als wenn da schon Gefühle oder Schmetterlinge mit dabei wären! Schließlich soll derjenige ja wissen, was er für nen Fang mit mir/dir gemacht hat *lach* ^^

Also , du siehst, das Problem hat man leider nicht nur im Alter! Rede dir bitte nicht ein, dass du nie einen lieben Partner finden wirst! Irgendwann wirst du einen netten Mann kennenlernen, der dich nimt wie du bist und glücklich mit dir sein möchte! Dann fliegen deine Schmetterlinge bis ganz weit in den Himmel und kommen hoffentlich auch nie mehr aus dem Fliegen herraus :) Dann ist es ihm egal, ob du krank bist sondern er wird froh sein, dass du bei ihm bist und in seinem Leben!

Ich wünsche dir, dass du einen lieben Mann für den Rest deines Lebens findest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

mein glück momentan ist, dass ich nicht nach einem partner suche - ich habe meinen nach 12 jahren im vorigen jahr verloren. ich bin so dermaßen aus meinem nest geflogen und es hat so massiv an meinem selbstwertgefühl gerüttelt, dass ich zur zeit das gefühl habe, da wird nie mehr jemand für mich da sein bzw. nie wieder werde ich ein geborgenes gefühl bekommen.

ich stelle mir auch manchmal die frage, wie gehe ich mit der ms um, wenn sich tatsächlich mal eine flirtsituation auftut?? vorher musste ich mir keine gedanken machen. als ich die diagnose bekam, waren wir ja lange zusammen und wie ich dachte, in guten wie in schlechten zeiten.

Zumal indirekt auch ein stück die ms die trennung mit verursacht hat, bin ich in diesem punkt auch sehr unsicher geworden.

wenn es mit dem dir lang vertrauten partner aufgrund dessen schon solch eine enttäuschung gab - wie soll es dann mit einem dir wildfremden mann sein?? das ist meine größte hürde. ich traue da im moment niemanden und empfinde auch direkt ablehnung mich auf etwas neues einzulassen.

mein ganz großes glück ist, dass ich 4 kinder hab, die mir enorm viel zuwendung geben und ich dadurch auch von evt. aufkommender einsamkeit abgelenkt werde. :)

ob es mich aber ein leben lang komplett ausfüllt - weiß ich leider auch nicht.

ich hoffe, das ich bis dahin wieder stabiler in meinem selbstbewusstsein bin ... und dann die richtigen worte finde.

gute nacht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo zusammen, habe gerade einen lieben netten Mann kennengelernt, weiß nur nicht wie ich ihm sagen soll, das ich ms habe :/ habt ihr irgendwelche tips? danke im voraus, lg sabs

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen, sabs!

so schnell wie möglich und einfach gerade raus. je länger du wartest, desto schwieriger wird es und der berühmte "richtige moment" kommt sowieso nicht.

das schaffst du und danach fühlt man sich auch irgendwie erleichtert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo schäfchen, habe gerade deinen Beitrag gelesen und dachte mir ich muss dir gleich schreiben. Ich möchte die Mut machen, denn ich hab einen ganz lieben Menschen kennen und lieben gelernt. Ich bin noch 49(bis Dezember) , seit 2010 Diagnose und berentet. Dachte auch das war es. Ich habe auf eine Anzeige in der Zeitung geantwortet, erst sms, dann e-mail Adressen ausgetauscht, irgendwann ein Foto geschickt, dann nach 7Wochen das erste Mal telefoniert, mein Gott war das aufregend, ich kam mir vor wie ein Teenager. Dann der grosse Tag das ERSTE TREFFEN. Nach 3Monaten. Was ich dir damit sagen möchte, ich fand es für mich sehr wichtig, das wir uns langsam und ausführlich kennengelernt haben. Ich hab ihm gleich zu Anfang von meiner Krankheit erzählt. Wir konnten uns langsam kennenlernen, was für ihn sicher auch wichtig war, sich mit dieser Sache auseinander zu setzen. Er sagte zu mir, es kommt auf den Menschen an. Und er liebt mich so wie ich bin. Heute lebe ich mit ihm glücklich zusammen und keiner hat es bereut. Ich bin mir dessen sehr bewusst, was ich für ein grosses Glück ich hatte. Ich möchte dir damit sagen, es ist nicht so einfach jemanden kennenzulernen und ich finde warum nicht auf diesem Weg? Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten. Ich hätte das früher auch nicht gemacht, doch jetzt bin ich froh das es sowas gibt. Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Glück GLG Yvonne

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi claudie 19 :)

erledigt :) erst danach wieder on gekommen :) alles gut gelaufen :) <3 :) feu mich mega, er meinte es ändert ja nix :) geniel... "happy" :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this