Forumregeln
Sign in to follow this  
hammerfall

botox

3 posts in this topic

liebes forum

habe sehr viele propleme mit dem wasserlassen und muß jede nacht 6-bis 7mal raus zum wasserlassen.:(und organisch ist nach aussage von meinem urologen alles in ordnung.hatte dann verschiedene tapletten auspropiert und es wurde nicht besser.:(

beim letzen besuch beim urologen sagte er zu mir wenn nicht müßten wir botox in die harnröhre spritzen!frage hat jemand das schon gehört oder diese therapie schon bekommen?würde mich über antworten sehr freuen.:)

gruß hammerfall

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest BiKo

Hallo Hammerfall,

meine Freundin arbeitet in einer MS-Schwerpunktpraxis und sie hat mir gesagt, dass das gar nicht so selten bei denen vorkommt und sehr gut vertragen wird. Wenn Du noch weitere Fragen hast und sich hier keiner mehr melden sollte, dann schreib mir. Ich ruf sie dann an.

Lg, BiKo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hammerfall,

ich habe mich mit dem Thema ein wenig beschäftigt, weil es bei mir eventuell auch gemacht werden soll. Das Botox wird nicht in die Harmröhre gespritzt, sondern an mehreren Stellen in die Blasenwände ggf. auch in den inneren Schließmuskel. Botox entspannt und lähmt die Muskulatur. Die Wirkung setzt etwa 1-2 Wochen nach den Spritzen ein und hält etwa 6-8 Monate. Wenn es gut wirkt muss dann neu gespritzt werden. Die Spritzen selber sollen schmerzfrei sein, der Zugang über die Harnröhre ist schon unangenhem. Als mögliche Nebenwirkung habe ich nur eine mögliche kompl. Blasenlähmung bei einer Überdosis gefunden. Das hieße dann, dass einige Wochen Katheter nötig wären bis die Wirkung nachlässt.

Wenn bei Dir auch in den Schließmuskel gespritzt werden soll, fang umgehend mit einem Beckenbodentraining an, um einer möglichen Inkontinenz vorzubeugen. Die Beckenbodenmuskulatur ist dann der einzige Verschluss der Blase. Desweiteren verursacht der dann gelähmte innere Schließmuskel trockene Orgasmen, da das Ejakulat in die Blase geht statt heraus zu kommen. Also in der Zeit keine Familienplanung möglich.

Es gibt sehr viele MS Patienten die Blasenfunktionsstörungen haben, nur reden die meisten nicht gern drüber.

LG

Rüdiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this