Forumregeln
Sign in to follow this  
motzkuh

Venlafaxin gegen Fatigue ?!

31 posts in this topic

Ihr lieben,

im Januar diesen Jahres wurde meine MS diagnostiziert. Seitdem habe ich zwei mittelschwere Schübe wegstecken müssen, trotzdem aber die Eskalationstherapie abgelehnt. Ich spritze jetzt seid März 12' Copaxone.

Im laufe des Jahres habe ich immer wieder kleinere Ausfälle festgestellt - jedoch nie so schlimm, dass ich meine Job aufgeben hätte.

Mein größtes Problem sind mittlerweile die auftretenden Fatigue Erscheinungen. Mit meinen 24 Jahren erwartet absolut jeder in meinem Umfeld dass ich fit bin und den ganzen Tag durch die Gegend springen kann ... aber das kann ich nicht mehr. Alltägliche Dinge fallen mir schwer. Kennt ihr das Problem?

Ich habe schon öfter mit meinem Arzt über das Problem gesprochen und er hatte die Empfehlung für mich, gegen die Schwäche das Medikament Venlafaxin auszuprobieren.

Es handelt sich dabei um ein anti depressiv wirkendes Medikament was den positiven Nebeneffekt besitzen soll, die Schwächeerscheinungen der Fatigue etwas zu verbessern.

Bisher liegt das Medikament unangerührt bei mir zu Hause da mich die Auflistung der Nebenwirkungen ganz schön geschockt hat ... Trotzdem möchte man nichts unversucht lassen.

Gibt es jemanden der bereits gute Erfahrungen mit diesem Medikament gemacht hat?

Ich danke euch schon jetzt!

Herzliche Grüße,

Eure motzkuh

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

ich hatte zuerst cipalex, das aber ncith gut vertragen. dann venlafaxin bekommen. allerdings bei mir keine wirkung festgestellt. jetzt soll ich was neues nehmen, weiß aber den namen grade nicht!

ansonsten: ja ich kenne die von dir beschriebenen symptome. waren bei mir so extrem, dass ich mittlerweile kaum mehr in der lage bin, ein buch zu lesen, mich zu konzentrieren eetc. mit ist alles einfach nur zu viel!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

Es tut schon gut zu sehen dass man nicht allein ist ... Kämpfe mich durch meine Alltag und den Job weil ich ihn einfach liebe ...

Würdest du empfehlen das Medikament auszuprobieren? Einfach auch schon damit ich sagen kann dass ich es versucht habe? Die Nebenwirkungen sind einfach so 'krass' - auch sicher ein Grund warum du dein altes Medikament nicht mehr nimmst ...

Ich finde es schonmal gut zu hören dass auch andere Ärzte diesen Vorschlag der Therapie machen - ich habe leider nicht viele Erfahrungsberichte darüber finden können und stehe der Sache auch gerade deswegen sehr kritisch gegenüber ...

Ich wünsche dir viel Glück und Danke für deine Antwort!

motzkuh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Biko

Hallo Motzkuh,

ich hab auch sehr mit der Fatigue zu tun und nehme deshalb seit einigen Monaten Venlafaxin. Ich habe schon das Gefühl, dass ich nicht mehr ganz so müde bin, allerdings richte ich mich auch sehr nach meinem Schlafbedürfnis. Lege mich jeden Nachmittag hin und geh auch sehr früh ins Bett. Mir geht es auch so, dass mein Umfeld darüber sehr überrascht ist und mich versucht, zu motivieren, mehr zu machen. Ich weiß aber, dass mir das nicht gut tut. Deswegen ist auch schon eine Freundschaft in die Brüche gegangen, aber das ist nicht mein Problem, wenn die anderen damit nicht klar kommen. Ich mach, was mir gut tut. Und ich bin auch erst 33.

Lg, Biko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, Biko.

Ich habe sehr große Schwierigkeiten meinem Umfeld die Situation klar zu machen - wenn ich sage, dass ich gerade nicht mehr kann kommt immer gleich die prompte Antwort "stell dich dich nicht so an ... Oder Du bist doch noch so jung"

Gerade mit meinem Freund kommt es deswegen oft zu Konflikten. Hast du einen Weg gefunden den wichtigen Menschen in deinem Leben deine Situation begreiflich zu machen?

Ich wünsche mir sehr, wieder unternehmungslustiger und fitter zu werden - den Alltag nicht mit 24 als Hürde zu sehen ...

Hast du starke Nebenwirkungen spüren können als du angefangen hast Venlafaxin zu nehmen? Der Beipackzettel ist ja haarsträubend ...

Liebste Grüße,

Motzkuh

Share this post


Link to post
Share on other sites

probieren kannst du's auf jeden fall, die wirkung ist ja bei jedem anders und wenn es mir nicht geholfen hat, heißt das ja noch lange nicht, dass das bei dir ähnlich wäre.

ich traue den ganzen antidepressiva u.ä. irgendwie nicht. bin kein arzt aber für mich als laie stellt es sich so dar: wenn die wirken, müssen die ja auf meine psyche, also mein innerstes einwirken. und das kann ich nicht kontrollieren, eigentlich will ich das ja nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, da geht es mir ganz genauso! Die Packung liegt hier schon seit Wochen und alles in mir sträubt sich die zu testen ... :/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Biko

Ehrlich, Amelie, ich hab den Beipackzettel nicht gelesen. Und ich hab auch keine NW gemerkt. Allerdings fand ich, dass es lange gedauert hat, bis das Venlafaxin gewirkt hat (so zwei bis drei Monate). Beim Citalopram ging das viel schneller.

Mein Freundeskreis ist zum Glück relativ einfühlsam und bis auf die eine Freundschaft, die sich jetzt erledigt hat, hab ich wenig Probleme. Ich geh allerdings, jetzt wo es mir psychisch besser geht, auch sehr offensiv mit der MS um. Wenn mich jemand blöd anspricht oder kein Verständnis hat, dann kriegt er von mir schon was zu hören. Vor allem, da einem ja am Anfang alle bescheinigen, dass sie IMMER für einen da sein wollen. Daran werden sie dann eben mal etwas öfter erinnert. Man kann seine Freunde auch erziehen ;)

Ich kann mir vorstellen, dass die ganze Situation nicht leicht für Dich ist. Ich kann Dir nur den einen Tipp geben, Dich an die Fatigue anzupassen, als gegen sie anzukämpfen. Das bringt auf die Dauer mehr. Und meinen zweiten Tipp schreib ich Dir per PN, weil ich den hier so oft schon geschrieben hab, dass den keiner mehr hören kann.

Lg, Biko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht dagegen kämpfen ... Das ist vermutlich das beste was ich dazu jemals gehört habe! Denn ich kämpfe, jeden Tag.

So offensiv wie du kann ich noch nicht sein glaube ich ... Das wird noch ein harter weg.

Danke für deine lieben Tipps, LG Amelie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Biko

Es tut mir richtig weh, wenn ich lese, wie Du Dich quälst. Aber Du kriegst das bestimmt hin! Ich wünsch Dir ganz viel Erfolg dafür :)

Lg, Biko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bekomme Amantadin gegen Fatique und habe nur zeitweise das Gefühl, dass es mir hilft. Sind AD's da besser ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Motzkuh (verschärfter Nick, find ich),

meine Fatigue hält sch glücklicherweise relativ in Grenzen (aber z.B. als ich Anfang des HJAhres noch BAnkCallCenter arbeite war ich schon nach den 5 Teilzeitstunden echt gar.. also da sit sie definitiv).

ich wollt nur mal sagen: Ich les auch immer alle Beipackzettel, einfach, weil ich wissen will, worauf ich ggf. achten sollte.. aber dann verstau ich den irgendwo in meiner hitersten gehirnecke. Da darf er dann erstmal bleiben.

Denn wenn ich mich wg. der dort aufgezählten NW kirre machen würd.. dann sollte ich auch bessser meine Pille nimmer nehmen, letztens das Antibiotikum nicht, Cop net, rebif net, die Schilddrüsenhormone haben ja auch was zu bieten etc. etc. etc..

Also lass Dich davon nicht irre machen.

Zum Freundeskreis kann ich leider kaum Tipps geben, denn der beläuft sich seit Diagnose eher auf 0-1 (das 1 ist schon großzügig bemessen :-S) Die finden das zu kompliziert. Bekannte hab ich paar.. die finden das aber auch eeecht kompliziert. Ist halt nicht immer einfach mit den Leutchen.. Letztens hab ich (40) auch nem Bekannten (22?), der mich abends ins Kino schleppen wollte, gesagt, ne, eigentlich gern, aber ich bin eben erst von Arbeit da, Freund hat gekocht.. ja, aber wenn du scchnell ist.. das ist ja noch 45min bis beginn!

Als ich dann sagte, ist mir aber zu hektisch und meine Spritze wartet auch auf mich.. geb ich sie mir vorher, bin ich dann klaterig, geb ich sie mir nacher, wirds elendig spät (weil: Spätvorstellung).. da merkte ich auch gleich, so was kommt wohl grad bei den jüngeren Leuten gar nicht gut, denn seitdem ist eher das Schweigen im Walde (aber pah, ich ruf ihn demnächst mal an, is `Kerwa und da könnt man sich gut treffen.. ich bin da ja manchmal hemmungslos. Und wenn er dann nen Problem hat.. darf er´s behalten)

LG

Simone

PS: Und wer sich wundert, wieso ne olle 4ojährige sich mit so nem Jungspund trifft.. wir verstehen uns im Prinzip saugut, meine Schwester sollte mal seine Stiefma werden und sein Dad ist immer noch nen Kumpel. Und ich finds einfach genial, wie der Lütte sich gemacht hat.. heut haben wir gleichen Musikgeschmack, stehen auf Mittelalter und Gewandung..)

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu amantadin: wollte meine neuro mir ursprünglich auch verschreiben, hat mich dann ein ekg machen lassen und aufgrund eines ungünstigen wertes gab es dann kein amantadin.

mittlerweile habe ich gehört, dass viele neuros das irgendwie "vergessen". ich habe aber einen befreundeten kardiologen und den auch darauf angesprochen, der hat gemeint, unbedingt ekg machen lassen, da der hersteller auch explizit darauf hinweist, dass es unter best. umständen NICHT verschrieben werden darf!

mich aht dann mehr als gewundert, dass so viele es ohne ekg bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auf Venlafaxin sehr müde geworden also das Gegenteil was es bewirken sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Simone,

Es ist traurig dass es dir da auch so geht, aber das kenne ich zu gut ... Vorallem eben das ganze Unverständnis was auf einen einprasselt ...

Ich danke euch für eure Tipps, Packung liegt immer noch unangerührt im Schrank ...

Liebste Grüße,

Amelie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Venlafaxin ist doch ein Antidepressivum? Ich hab das bekommen und es hat prima gegen meine Angstzustände gewirkt, andere Medikamente davor hatten das nicht geschafft, der Arzt hat mir erklärt, dass eben nicht jedes Medikament für jeden paßt. So sieht das aus. Aber ob das gegen Müdigkeit geholfen hat? Ich glaube, ich war durch den Wegfall der Depris und der Angst einfach wieder fitter...Ursache? Wirkung?

LG Henkel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Biko

Ich nehme jetzt schon seit Monaten Venlafaxin und weder die Fatigue noch die Depression ist davon besser geworden. Das Citalopram hat wenigstens gegen die Depression geholfen und zwar gut. Leider hat die Wirkung nach drei Jahren aufgehört :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich nehme seit 3 Monaten Citalopram (auch ein antidepressiva) gegen die Fatigue.

hatte mir mehr Wirkung erhofft bin immer noch immer müde und kaum belastbar.Aber die Stimmung hebt es schon ein bisschen.

Ausprobieren kannst das Medikament ja auf jeden Fall vielleicht hilft es dir.Und wenn du ein Nebenwirkung bemerkst kannst es ja sofort wieder absetzen.

Mich belastet die Fatigue so sehr, ich denke ich werde noch einiges ausprobieren in der Hoffung auf Besserung.

Auch deine Probleme mit dem Umfeld kenn ich nur zu gut.Ich muss mich mit meinen 30Jahren auch oft für meine Schwäche rechtfertigen, sogar mein Mann hält mich manchmal für faul wenn ich mal wieder den haushalt nicht ganz geschafft habe weil ich von einem Termin total fertig bin..

Wünsche dir alles Gute

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute ,

auch ich habe mit der Müdigkeit zu kämpfen . Mein Rat wäre wenn möglich kurz in der Pause die Augen schliesen und abschalten . Oder nach der Arbeit zu Hause eine halbe Stunde ruhen und eine Entspannungs CD hören .

Sport machen soweit möglich oder einen kleinen Spaziergang machen .Und nicht soo viel Medis nehmen . Die rauben erst recht die Kraft . Schließlich müssen wir ja auch noch Spritzen , was auch nicht Ohne ist .

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo kara

da bin ich auch deiner meinung. wir haben mit den spritzen und den schmerzmitteln genug zu schlucken.

ich habe auch diese müdigkeit, nicht immer, aber wenn dann heftig.ich versuche dann ein wenig zu ruhen oder geh mit dem hund raus. hilft nicht immer, aber gibt mir ein besseres gefühl als tabletten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Motzkuh,

habe gerade neugierig die ganzen Beiträge hier gelesen und dachte ich schreib auch mal was dazu.

Auch ich habe mit der Fatigue zu kämpfen. Ich habe einige Monate lang Venlafaxin genommen, es hat mich noch müder gemacht als ich eh schon bin und bei einer höheren Dosis hab ich angefangen schneller zu schwitzen. In erster Linie habe ich es gegen meine Angstzustände genommen, es hatte nicht geholfen und es wurde abgesetzt. Jetzt nehme ich Sertralin, was mir zwar in anderen Dingen hilft, aber nicht bei der Fatigue. Zudem muss ich auch sagen, dass die meisten Antis erst nach drei-vier Monaten eine Wirkung zeigen! Und ich würde dir wirklich raten, dass du keine Antis nimmst, solange du keine sonstigen starken psychischen Probleme hast!!! Was mir gegen die Fatigue hilft ist schlicht und ergreifend Koffein. Damit meine ich nicht Kaffee sondern in Tablettenform. Kein Arzt hat mir bislang helfen können diese Müdigkeit und Erschöpfung zu bekämpfen. Die scheinen auch garkein Interesse daran zu haben.

Mein Umfeld hat sich auch verändert, die sogenannten Freunde haben sich reduziert und ein Teil meiner Familie stellt mich als Faul dar. Es bleibt im Prinzip nur eins, darüber hinweg sehen und weitermachen. Auf solche Menschen kann man verzichten!

Es ist ja jetzt schon ne ganze Weile her, seid du den letzten Beitrag geschrieben hast, daher hoffe ich wirklich von Herzen, dass du etwas gegen die Fatigue tun konntest und es dir gut geht!

Herzliche Grüße von deiner Feely

Share this post


Link to post
Share on other sites

Feely BePunkt, du sprichst mir sowas von aus dem Herzen!!!

Sowohl was Venlafaxin angeht, als auch die Veränderungen in deinem Umfeld...

Schade, dass viele, für die man immer da war, einen jetzt alleine lassen, wo man sie bräuchte...

Viel Kraft allen, die mit Fatigue zu kämpfen haben!

LG Vany

Share this post


Link to post
Share on other sites

wo ihr recht habt, habt ihr leider recht!!

freunde und familie fast abgemeldet...LEIDER!

fatigue ist bei mir auch ein grosser punkt, ich hoffe cop hilft dagegen auch.

ich nehme es ja erst seit einer woche.

lg espe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this