Forumregeln
Sign in to follow this  
Schnecke

Totalfrust

45 posts in this topic

Hallo Leute,

ich muss mir mal wieder meinen Frust von der Seele schreiben.

Ich sitze hier momentan im Urlaub, es ist immer noch super warm. Es ist eigentlich rundherum alles gut, Wetter, Essen, lauter nette Leute und das Meer ist traumhaft.

Totz allem kommt der totale Frust in mir hoch.

Ich hatte mich so auf den Urlaub gefreut. Endlich mal raus aus dem Alltag und keine Sorgen und keinen Kummer haben. Einfach mal so zu sein wie die anderen. Man sieht mir meine MS ja nicht an, auch meinen privaten Kummer mit der Familie ist ja auch nicht zu sehen.

Und ständig werde ich daran erinnert, das viele Dinge einfach nicht mehr so sind, wie sie mal waren. Im letzten Urlaub hier bin ich noch auf dem Surfbrett gestanden. Ich traue es mich gar nicht ausprobieren, so wegen Gleichgewicht und Trittsicherheit. Schwimmen wird auch immer anstrengender, ich kriege das mit der Motorik in den Beinen nicht mehr hin. Gymnastik und Wassergymnastik ist total anstrengend, weil ich viele Bewegungsabläufe nicht mehr gebacken kriege. Außerdem erschöpft mich alles sofort und total. Das ich meinen Alltag ja schon nicht mehr auf die Reihe kriege, habe ich ja jetzt langsam akzeptiert, aber selbst Urlaub ist mir jetzt schon zu anstrengend.

Dank Internet habe ich ja auch Kontakt mit daheim. Meine Tochter ist zwar auf der einen Seite total hilfsbereit und ist extra in der Zeit heimgekommen um ja eigentlich auf den Hund aufzupassen, na ja, mittlerweile wohnt ja auch meine Mutter bei mir, also muss sie sich auch um sie kümmern. Auf der anderen Seite zickt sie auch total rum.

Meiner Mutter geht es irgendwie nicht besser und ich befürchte, dass das auch noch eine Zeitlang so bleiben wird. Ich kann sie ja in diesem Zustand nicht vor die Türe setzen.

Ich kann jetzt seit Wochen, na ja eigentlich Monaten nicht richtig schlafen, das macht mich auch total fertig. Mein Hausarzt hat ja einen Burne-out, wie es ja modisch jetzt heißt, diagnostiziert. Ich soll seit Juli ganz dringend auf Reha gehen. Mittlerweile war ich ja beim Gutachter, der mir zu meinem guten Gesundheitszustand gratuliert hat, und warte jetzt auf den Bescheid für die Reha.

So, jetzt habe ich noch 2 Tage hier im Urlaub, bin am heulen, weil ich nicht schlafen kann, weil es meiner Mutter nicht besser geht, meine Tochter früher abfährt wie vereinbahrt, weil der Alltag daheim einfach auf mich wartet und mein eigener Gesundheitszustand ja auch nicht besser wird.

Ich frage mich gerade, was macht es eigentlich für einen Sinn, jeden Früh wieder aufzustehen und zu hoffen, das der Tag besser wird, wie der Vorherige. Aber im Bett liegen zu bleiben geht ja auch nicht. Bin ja froh, wenn es wieder früh ist und ich aufstehen kann, nach mal wieder einer fast schlaflosen Nacht.

Auf der anderen Seite komme ich mir so ungerecht vor.

Im Grunde geht es mir doch gut. Ich habe eine Arbeit, was zum Wohnen, eine einigermassen wohl geratene Tochter. Ein intaktes soziales Umfeld, muss nicht verhungern und habe mir sogar irgendwie diesen Urlaub leisten können. Wenn ich hier im Forum lese, geht es mir Gesundheitlich auch noch ganz gut.

Und doch habe ich das Gefühl, das ich einfach nicht mehr kann, mein Leben so nicht mehr geht. Bzw. ist mir Bewust geworden, dass das Leben, das ich zur Zeit lebe einfach nicht meines ist.

In ganz vielen Büchern steht drin, wie man es ändern kann. Klingt ja auch alles ganz gut, aber ich schaffe es nicht, es umzusetzten.

Ach Leute, ich finde momentan einfach alles nur noch zum Kotzen.

Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sandra70

Guten Morgen Schnecke,

ich brauch ja gar nicht zu fragen ob du gut geschlafen hast :( Ich kann es voll verstehen, das du so einen Frust hast. Das ist auch alles ein bißchen viel auf einmal. Ich käm da auch nicht mit zurecht. Deswegen fahr ich auch erst gar nicht in den Urlaub. Hier zu Hause fühl ich mich am wohlsten, weil hier kann ich mich auch mal hängen lassen. Und denk dran: Du bist nicht allein. Allein hier gibt es ne menge Menschen, die auch mit der Situation nicht zurecht kommen. Es ist keine Schande, wenn es nicht so läuft wie man es sich vorstellt. Ich komm im Moment auch nicht wirklich aus dem Arsch. Schaff es grade mal mit Gina gassi zu gehen und was zu essen zu machen und dann ist schon wieder ende bei mir. Hatte es mir auch anders vorgestellt, aber wir können jetzt nichts mehr dran ändern.

Mach dir noch zwei schöne Tage und vergess die Wassergymnastik. Versuch einfach nur zu faulenzen. Hoffe mit deiner Mutter wird es bald besser.

Wünsch dir ein bißchen Zuversicht und schick dir ganz viele Trostknuddler rüber :)

GLG Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr beiden,

guten morgen, darf ich euch zunächst Cappu anbieten?- Ich lese mit Interesse eure Beiträge und finde mich in manchen Abschnitten selbst wieder. Die letzten Wochen waren auch bei mir nicht immer rosig. Ich habe auch oft nicht gut schlafen können, hatte heftige Schweißausbrüche und ziemlich derbe Träume. (Wenn ich dann einschlafen konnte) Mein Hausarzt meinte dazu, ich hätte mir eine Erkältung eingefangen, die sich nicht in Schnupfen und Husten äußerte, sondern in erhöhter Temperatur und eben nächtliches Schwitzen, möglicherweise mit Fieber und Fieberwahnähnlichem träumen.

In dieser Zeit war ich auch ziemlich am Boden und konnte eigentlich nur eines tun: Ich sprach/schrieb darüber mir alles von der Seele. Anfangs dachte ich ja, mir nimmt das keiner wirklich ab, aber meine Betreuerin gab mir zu verstehen, dass sie ja der Ansprechpartner für diese Dinge sei und ich solle mich einfach meinen Gefühlen und Ängsten hingeben, so wie ich es ja schon getan habe. Also redete ich mich um Kopf und Kragen und sie hörte zu. Am Ende meiner Tiraden versuchte sie mir begreiflich zu machen, dass ich nicht fantasiere, sondern mich eher eingekapselt habe um nicht als "Psycho?" dazustehen.

Ich möchte dir, Schnecke, nur empfehlen, was du ja schon getan hast: Sprich/schreibe einfach alles auf, was dich belastet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass während man alle belastenden Dinge noch einmal reflektiert, man oft auch zu einer Lösung, einem Entschluss kommt, aus dieser Lethargie herauszufinden. Ich habe so manchen "Ballast" einfach abgeworfen und einen "New Entry" gewagt, auch wenn es naiv klingt. (siehe Nickname u.v.m.) Ich bin deswegen grundsätzlich kein anderer Mensch geworden und will es auch gar nicht nach außen hin, ich möchte nur im Einklang mit mir selbst werden und seien es auch noch so zaghafte Versuche, "Klar Schiff" zu machen.

In vielen Zeitschriften, Büchern, Artikeln, usw. liest man meiner Meinung nach auch viel zu viel über die Psyche und mit deren Umgang. Gut gemeinte Ratschläge, Therapien allenthalben. Ich habe auch darauf eine zeitlang gesetzt, aber erst die Erfolge in der KG haben mich weitergebracht. Ich habe Vertrauen geschöpft und versuche das beizubehalten. Versuche doch mal, ob es dir gelingt, an einzelnen persönlichen Erfolgen anzuknüpfen und Mißerfolge vllt. dadurch vergessen zu machen oder zumindest, mit ihnen besser umzugehen.

Leider kann ich dir nichts Besseres anbieten, aber ein Angebot gilt nach wie vor, und ich glaube, die meisten Leute im Forum stimmen mir zu: Lass deinen Frust ruhig an uns ab, wir sind zwar keine Spezialisten, aber Menschen mit Gemeinsamkeiten und der Zuversicht ein Tal zu durchschreiten, um wieder hochzukommen, das wünsche ich dir von ganzem Herzen.

@ Sandra,

das gleiche wünsche ich auch dir, ich weiß, wie leicht sich dies alles tippt, nur wegschauen und gar nichts tun bringt uns in einer miesen Situ nicht weiter...

VlG, und einen hoffentlich guten Start in den Tag, auch wenns schwerfällt...aeonfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Thomas,

ich möchte mich deinen Worten voll und ganz anschliessen, das hätte ich auch nicht besser sagen können!

Und du bist auf einem guten Weg, Dreitälerheld, mach weiter so! ;)

LG Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo eva,

...der Held der drei Täler sagt guten morgen und macht sich gleich auf den in die City, nur kurz, um dann wieder meine "Hausaufgaben" zu erledigen. Heute gehe ich mal meinem Bett "an die Wäsche".:D

VlG, aeonfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Thomas: Besser dem Bett an die Wäsche gehen, als gar niemandem! ;)

@ Schnecke:

Guten Morgen erstmal,

ach Liebes, ich kann dich ja so gut vesrtehen, auch wenn du mir das vielleicht nicht glauben magst.

Besonders der Satz, dass das einfach nicht DEIN Leben ist, das du führst, spricht auch mir sowas von aus der Seele, obwohl doch nach aussen alles sooo schön geregelt und in Ordnung ist (oder doch nur so scheint?)!

Aber du hast Recht, Änderungen und Neuanfänge kosten furchtbar viel Mut, Kraft, Stärke, Energie, Zeit und auch Geld - und woher nehmen, wenn nicht stehlen, frag ich mich (und dich)?!?

Deshalb kann ich dir auch keinen wirklich hilfreichen Rat geben Schneckchen, sondern dich nur ermuntern, weiter deine Gedanken, Sorgen, Frustrationen usw. rauszulassen, vielleicht kannst du dann auch (manchmal) wieder die Freuden deines Daseins ;) sehen und schätzen! So mach ichs jedenfalls...

Sodele, ich drück dich und wünsch dir noch ein paar schöne Tage und wenn du dich scheisse fühlst...

Wir sind da!!!

LG Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

ich drücke dich erst einmal ganz fest, nicht aus Mitleid, sondern um dir ein Stück von der Kraft ab zugeben,die ich im Moment habe.

Und alle anderen grüße ich und wünsche uns allen ein schönes WE.

Ja ich gehe auch 2 mal die Woche zur geräteunterstützten Krankengymnastik und das ist gut. Ich muss da keine Rekorde erreichen und keine schweren Gewichte auflegen, einfach diese Bewegungen tun gut und die Muskeln werden kräftiger und ich habe das Gefühl ich habe eine aufrechtere Haltung. Termine sind für die Strukturierung meines Alltages auch gut obwohl ich noch 4 Stunden arbeite. Ich habe dann das Gefühl ich habe etwas geleistet und das gibt mir dann Kraft nach einer ausreichenden Ruhepause auch noch etwas im Haushalt zu machen.

Aber heute und morgen Schnecke lasse mal alles baumeln was nur irgend geht und vor allem lasse den Kontakt mit zu Hause. Teile mit, dass du diese zwei Tage jetz für dich brauchst. Gehe nicht schwimmen, sondern genieße das Wasser auf deiner Haut und wie es dich trägt, setze dich hin und freue dich an einem Eis einer Tasse Kaffee,an der Wärme auf deiner Haut, dass ist deine Auszeit.

Ganz herzliche Grüße

Catherine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sandra70

@ Eva und Thomas

Toll was ihr geschrieben habt. Kann mich dem nur voll und ganz anschließen.

Ich selber bin nicht so der Akkrobat mit den Worten und freu mich immer wenn es Menschen gibt die genau das schreiben, was ich auch schreiben möchte. Ich hoffe immer, das ich trotzdem so einigermaßen die richtigen Worte finde. Schön, das es euch alle gibt.

Wünsch euch ein schönes Wochenende

GLG Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

danke für eure Worte.

Heute hatte es mich dann vollkommen erledigt. Bin kurz zum Frühstücken aufgestanden und dann wieder vollkommen erschöpft ins Bett zu gehen bis zum Mittagessen. Danach lag ich schon wieder flach.

Heute war es hier total schwül, das packe ich ja gar nicht. Jetzt geht ein angenehmer Wind und ich sitze am Pool.

Ich weiß nicht, ob ich es jemals annehmen oder akzeptieren kann, das mein Leben nicht mehr so ist wie früher.

Ich kann nicht so sein, wie ich bin und so wie ich bin, will ich nicht sein.

Liebe Grüße

Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach Schnecke, ich schick dir erst einmal zwei lang Arme zum drücken rüber. Pfeif auf die Gymnastik und mach in aller Ruhe dein Ding und nicht so viele Gedanken über andere. Ich hoffe, die dringend benötigte Reha wird bald bewilligt. auch wenn sich danach nicht dein ganzes Leben ändert, schafft man doch Schritt für Schritt einiges zu ändern und bei vielem/Vielen die sich nicht damit anfreunden können oder sich nicht ändern wollen, lernt man sich zurück zunehmen und nicht mehr soviel Energie in die Beziehung zu stecken.

Genieß die letzten beiden Tage.

lg sanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sanne,

ich versinke wohl gerade in Selbsmitleid. Und bin zu der Erkenntnis gekommen, es ist leichter die anderen anzulügen, als zu sich selber ehrlich zu sein.

Danke fürs drücken.

LG Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sandra:

Du tust mir grad so richtig gut, vielen lieben Dank dafür!!

Ich versteh zwar nicht ganz, womit ich deine Lobeshymne verdient hab, denn eigentlich hab ich doch garnix weiter gesagt, als dass ich eigentlich garnet weiss, was ich weiter sagen soll... :rolleyes:, aber es freut mich ungemein, dass du genau das zu verstehen scheinst... ;) !

LG Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Schnecke,

aber hallo...wir MSler (sorry, ich weiß, manche mögen dieses Wort gar nicht gern), lügen doch wohl niemanden an, vllt. haben wir nur manchmal ein gestörtes Verhältnis zur Aufrichtigkeit!?!- Und das ausschließlich zum Selbstzweck der Erhaltung eines "normalen" Lebens in der Öffentlichkeit...

@ eva

geschafft, Hausarbeit mit Erfolg beendet, Bett in ordentlichem Zustand an mich übergeben, (ohne mich zu übergeben), melde Vollzug!!!:D:D:D

Vlg, aeonfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ thomas:

na das wär ja was gewesen, wenn du dich gleich ins frisch gemachte bett übergeben hättest...

oder wolltest du dem guten gleich nochmal an die wäsche gehen, du schlimmer?!

Solang sich der Vollzug auf dein heimisches, in wochenmarktnähe gelegenes Domizil bezieht

(bezieht- womit wir schon wieder im-äh beim-bett wären)

und nicht auf die JVA, soll es mir recht sein, denn dort gäb es nur schlabberwurst und graues brot!

Und damit brauchst du uns in der kuchengäng erst gar net ankommen...

Auf weitere (hochwertige) leckereien hoffend

E ine

V om

A ngrenzenden dörflichen umland

Edited by eva1964

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sandra70

@ Eva

Ich find es toll wie du dich in die Menschen rein versetzten kannst und wie du es dann ausdrückst :) Das schaff ich irgendwie nicht so richtig. Aber ich kann ja noch lernen und hier bin ich dafür ganz richtig.

Ich glaub, ich hab am Flughafen doch einiges an Emotionen verloren. Jetzt hab ich auch Zeit mal daran zu arbeiten ;)

GLG Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

doch, ich lüge die Leute bewusst an. Wenn ich gefragt werde, wie es mir geht, kann ich nicht sagen, dass es mir schlecht geht. Das gelingt mir bei den wenigstens, eigentlich nur bei denen, wo ich weiß, die kennen mich zu gut um zu wissen, wie es mir tatsächlich geht. Und das ist im Moment nur ein Mensch in meinem Leben.

LG Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ eva,

...du weißt doch, liebe eva, ich wohne doch bereits inner JVA: Jenseits Vom Acker, also kein Landei.:D- Hast du wirklich toll geschrieben. Und ich hatte statt Schlabberwurst vorhin gebratenen Reis mit Gemüse und Hühnchen. Hat noch jemand Gelüste?- (kulinarischer Art)

VlG, aeonfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Häuptling Der-sich-vom-Acker-macht,

ich habe IMMER und zu jeder Zeit Gelüste kulinarischer Art!!!

Also her mit allem, das weg muss ;)

LG Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

He Leute,

bitte mein Frustthema nicht mit Essen vollstopfen, sonst kann ich hier gar nicht mehr frustig sein. Weil ich ja mit Essen beschäftigt bin.

LG Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Schnecke,

du wirst mir doch im Urlaub nicht verhungern wollen????

Nur deshalb setzten wir deinem Frust ne Fressorgie entgegen... ;)!

LG Eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eva,

Leider werden hier meine Pfunde noch genährt, was meine Frust noch mehr erhöhnt. Den hier sind die Kalorien ja echt und nicht virtuell wie im Forum.

LG Schnecke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Schnecke,

ich kann dich voll und ganz verstehen,mir geht es im Moment sehr ähnlich.Andauernd wird man daran erinnert

das man nicht mehr so ist wie früher,egal ob es beim Sport, im Beruf oder im ganz normalen Alltag ist;im Urlaub

erst recht gerade wenn man Hobbies hat die den Körper fordern.

In der letzten Zeit habe ich gute Freunde gefragt die sich nach meinem Befinden erkundigt haben ob sie einfach

nur so fragen oder ob sie die Wahrheit wissen wollen!!!Ansonsten antworte ich immer auf wie gehts dir mit:

am liebsten gut und dann kann sich jeder seine Gedanken dazu machen oder noch mal nachfragen.

Lass deinen Frust bitte nicht am essen aus,ich bin das absolut beste Beispiel das das nicht machen sollte.

Zur Zeit kämpfe ich bei WeightWatchers wieder gegen die Pfunde.Es klappt ganz gut und fällt mir zum Glück nicht

so schwer.Zum Teil liegt es auch daran das da auch alle Leute das gleiche Problem haben.

Lass dich nicht unter kriegen schreib dir deinen Frust von der Seele,das hilft bestimmt.

Ansonsten k... dich nur weiter aus,wir sind da und hören dir zu.

GlG Obi

Das Leben ist voller Leid,Krankheit,Schmerz und zu kurz überigens auch. Wody Allen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Schnecke,

guten morgen von mir, ich hoffe, du konntest deinen Frust über Nacht im Zaum halten und konntest gut schlafen. Ich stehe immer noch an deiner Seite, denn ich kenne dieses zermürbende Gefühl über Tage hinweg nur traurig und niedergeschlagen zu sein. Das ging dann soweit, dass ich das Spritzen vergaß und deshalb noch mehr Frust aufbaute.

Nach einer Weile kam ich aber wieder zu mir und begann mich zu berappeln, fing zunächst an, völlig belanglose Dinge wie Putzen, Wäsche sortieren und all die Kleinigkeiten, die ich sonst automatisch verrichtete, bewusst in meinen Alltag einzubringen, indem ich nicht an die MS dachte, sondern mich der jeweiligen Aufgabe widmete. Und es funktionierte. Und mitunter "schlechte" Tage begann ich einfach zu akzeptieren und darüber auch zu sprechen.

Natürlich habe auch ich schon Leute vorgemacht/gelogen, dass es mir gut geht. Aber diese Leute wollen auch nichts anderes hören, denn sie wissen ja, dass ich Medis spritze/nehme und da soll es einem verdammt nochmal gut gehen!-

Nur näheren Bekannten, die von meiner Erkrankung wissen und erkennen, dass es mir schlecht geht, kann ich mich öffnen und meinen Frust loswerden.

Ich wünsche dir in jedem Fall einen schönen Sonntag, mach was daraus, ich/wir bin/sind an deiner Seite, egal was kommt.:)

VlG, aeonfoxx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

ich habe eine absolut bescheuerte Nacht hinter mir. Erst konnte ich nicht schlafen und dann hatte ich den Horrortraum. Aber ansonsten war es ganz in Ordnung.

Ich bin am Überlegen, wie ich den in Zukunft mit dieser Sitation umgehen werden. Den akzeptieren oder annehmen werde ich die Einschränkungen wohl nie, das ist mir in dieser Woche klar gerworden. Also ist die Frage, was passiert, wenn ich es den tatsächlich einfach ignoriere. Bis jetzt habe ich ja imme noch rechtzeitig die Notbremse gezogen.Kann man davon einen Herzinfakt oder einen Schlaganfall kriegen, wohl eher nicht. Ich habe gestern hier mit jemanden darüber gesprochen, meine Definition davon war: MS ist eine Krankheit an der man nicht stirbt, aber mit der man leben muss. Und damit muss ich leben, ob ich sie akzeptiere oder nicht. Wenn ich sie ignoriere, kann ich mein leben einigermassen leben, wie ich es mir vorstelle. Keine Angst, ich weiß natürlich, dass das nur eingeschränkt stimmt.

Was soll also schlimmstenfalls passieren. Zu mir hat vor längerem jemand gesagt, er hätte Angst vor dem Sterben. Meine Antwort darauf war: ich habe Angst vor dem Leben.

Keine Angst um mich, ich bleibe euch schon erhalten. In meinem Alltag, Arbeitsleben und sonst so allem, funktioniert ja alles, da kriege ich alles in den Griff.

Nur bei ich mit mir herrscht totales Chaos und Frust.

LG Schnecke

Edited by Schnecke
war noch nicht fertig mit schreiben

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo ihr lieben

habe gerade die beiträge gelesen und musste festellen, dass ich auch mal wieder in heul-stimmung bin. sche... depri.

irgendwie geht mir alles auf den keks. werde mich mal anziehen und eine runde spazieren gehen. die sonne scheint gerade, vielleicht hilfts.

wünsche euch allen einen schönen sonntag und :kopfhoch:

lg jacqui

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this