Forumregeln
Sign in to follow this  
DerSchwager

Gefühlschaos

34 posts in this topic

Guten morgen liebe Community,

ich muss mich hier einfach mal aussprechen.

Ich bin eigentlich seit gut 10 Jahre Single und hab mich damit sehr gut abgefunden, hab zwar die eine oder Frau kennen gelernt, aber den noch war nie die eine dabei wo ich dachte, wow.

Nun ist aber vor ca. 4 Wochen was passiert. Genau hierüber wurde ich per PN von jemanden angeschrieben die sich hier registriert hatte um andere gleichgesinnte kennen zu lernen. Wir haben uns kurz Zeitig dann hier nur über PN ausgetauscht, aber es war dann doch da etwas was mich neugierig machte. Denn wir verstanden uns auf Anhieb.

So wurde dann später das Gespräch im MSN und per Telefon weiter geführt.

Da Interesse stieg immer mehr, auch von ihrer Seite her so sehr das sie dann darauf bestand das wir uns mal Live treffen.

Gesagt getan. Als wir uns trafen und den Tag miteinander verbrachten was es dann um mich geschehen. Ich war total fasziniert, es hat mich total umgehauen. Sie war eigentlich nicht die Typ Frau die mich auf der Straße ansprechen würde, sie ist eigentlich das totale Gegenteil gewesen. Doch durch das Gespräch haben wir her raus gefunden das uns doch recht viel verbindet. Es war so ein toller Tag das zum Schluss wir uns doch recht näher kamen.

Die Tage verstrichen, schrieben und Telefoniert viel und trafen uns auch immer wieder.

Doch dann passierte von heute auf morgen was komisches.

Sie hatte eine Reha beantragt Mitte des Jahres und wurde nun bewilligt. Eigentlich war es geplant das ich in der Mitte ihrer Reha Zeit ein Wochenende zu ihr komme als Begleitperson. Doch plötzlich änderte sie ihrer Meinung und sie wollte das ich direkt das erste Wochenende kommen. Ich hab mir nichts dabei gedacht. Also hab ich letzten Donnerstag meine Tasche gepackt und bin dann letzten Freitag Morgen in den Zug gesprungen und bin zur Helios Klinik Ambrock in Hagen gefahren.

Kaum da, wurde ich schon misstrauisch. Es gab keine Küsschen, ich durfte sie nicht umarmen, nichts. Sie ging immer mehr auf Abstand von heute auf Morgen. Samstag morgen war mir es dann zu blöd und wollte wissen was mit ihr los. Denn sie war in Gedanken vertieft und Abwesend.

Da hat sie es mir gebeichtet.

Sie hat sich zu mir aufs Bett gesetzt und fragte, wie ich zur ihr stehe. Irgendwie war mein Gedanke zuerst: "Dominik, nimm nun deine Tasche, pack sie und checke aus! Das wird nun nicht gut enden, du weißt es.", uns ich sollte recht behalten.

Sie gestand dann, das es wohl noch jemand anderes gib den sie länger kennt für den sie wohl mehr empfindet aber nie wirklich zu etwas gekommen ist. Dann erklärte sie mir, das ich doch nicht Mitte ihrer Reha kommen sollte, weil er dann kommt und wir uns nicht über den Weg laufen sollten.

Für mich war das wie ein schlag in die Fresse. So lieb und freundlich wie ich bin hab ich mich kaum aufgeregt, wie auch, ich wusste nicht und weiß es immer noch nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich hab sie nur gefragt warum sie nicht von Anfang das zur Sprache gebracht hat, dann hätte alles anders sein können. Vor allem was ich nicht verstehe, warum ist sie auf den versuch der Beziehung drauf eingegangen? Es kam ja bis zu diesen Vorfall nichts vor, wo Anzeichen gewesen das sie nicht interessiert wäre.

Eigentlich war es ja geplant das ich bis heute (Sonntag) da bin. Aber nach der Sache musste ich da weg, erst mal zu meinem besten Freund und über die Sache Reflektieren. Was mir doch nicht wirklich half.

Das schlimme ist, auch nach dem ich noch den Rücken kehrte und aus der Tür gehen wollte, gab ich wieder nach lies mich von ihr in den Arm nehmen und dann sagte sie noch, das wir nun deswegen nicht den Kontakt abbrechen müssen. Ich hab darauf nichts mehr gesagt und bin gegangen mit den Worten: "Wünsch dir eine gute Erholung."!

Ich kann es immer noch nicht glauben und verstehen. Hat diese Frau mir wirklich nun die ganzen Wochen was vorgespielt und mich einfach nur als Reserve benutzt falls es nun nicht mit den anderen Kerl funktioniert? Dabei hab ich sie noch nach den ersten Treffen gefragt, ob es da was gibt was ich wissen sollte bevor wir so weiter machen.

Ich weiß momentan absolut nicht wie ich damit umgehen soll. Abhaken ist leicht gesagt als getan. Am liebsten würde ich sie nun anrufen und mit ihr reden weil jetzt schon mir ihre Stimme fehlt.

Vielleicht hat dafür nun kein Heilmittel, aber es tat gut mal sich nun auszusprechen und danke jeden der das mal gelesen hat. Vielleicht hilft es mir ein bisschen zumindest damit abzuschließen.

Liebe Grüße

Dome

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lieber Schwager,

aus diesem thread hier wollte ich mich eigentlich komplett heraushalten, aber nun fühle ich mich doch bemüssigt, auch hier mal meinen Senf abzugeben. dazu muss ich dir aber vorweg einiges erklären: Ich bin 48 Jahre alt und seit 27 davon verheiratet - nur leider mit dem falschen Mann (ich kanns nicht anders sagen) und bin mehr denn je am suchen nach einem Weg, wie ich aus dieser fatalen Situation herauskommen kann. Aber das ist gar nicht so leicht, da spielen soviele Faktoren eine Rolle...

Das führt mich zu der Überlegung, ob besagte Frau dir vielleicht deshalb nichts von deinem "Nebenbuhler" sagen wollte (oder konnte), weil sie Angst hatte, dass du dich dann zurückziehst. Es hört sich ja nicht so an, als ob sie mit dir abgeschlossen hätte, sie sitzt nur momentan anscheinend zwischen allen Stühlen. Versteh mich nicht falsch, ich finde auch, spätestens auf deine direkte Frage bei eurem 1. Treffen hätte sie dir reinen Wein einschenken müssen, aber ich weiss auch aus eigener Erfahrung, dass eine wichtige Gelegenheit manchmal schneller verstreicht als man sie erfassen kann. Es wäre doch möglich, dass genau das passiert ist: du warst ihr so symphatisch und sie hat gemerkt, dass sie dir auch gefällt und da konnte sie es nicht mehr riskieren, ehrlich zu dir sein.

Vielleicht hilft es dir ja wirklich, sie anzurufen und nochmal mit ihr zu reden, eventuell siehst du dann klarer.

Ich wünsche dir jedenfalls, dass es dir bald besser geht und dass du mit ihrer Entscheidung, so oder so, zurechtkommebn kannst.

GlG eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist aber einen wirklichen Rat dazu kann ich dir leider nicht geben!

Aber was bringt es darüber nach zudenken. Man kann so vieles schreiben, die richtigen Worte für Deine Situation wird man nicht finden. Das was momentan wohl wichtig ist, versuche z.B. mit Freunden viel zu reden oder auch ins Kino zu gehen um Dich abzulenken. Mache Dich frei von Trauer, nur dann bist du offen für neue Beziehungen, die auch wieder kommen.

Sie gestand dir ja, dass es wohl noch jemand anderes gib den sie länger kennt und für den sie mehr empfindet. Ich glaube, das muss man akzeptieren. Frauen sind im Trennungsvorgang fast immer weiter als Männer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dome,

für genau solche Sachen sind wir da,mir tut es auch gut wenn ich den Frust mal ablassen kann.

Gut das du das ganze nicht in dich hinein gefressen hast und zu allen Elend noch Magengeschwüre

bekommst. ;-) Ist ernst gemeint von mir,kein Joke!

Ich kann mich nur WER anschliessen,was soll ein Gespräch bringen?Willst du "alte" Wunden aufreissen

oder erhoffst du das sie sich dir wieder zuwendet.Wenn das der Fall sein sollte wäre ich ausserordentlich

sketpisch ihr gegenüber.

Auch wenn es jetzt etwas platt klingt,das Leben geht weiter und was nicht tötet härtet ab!!!!

Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende.

Ich kann aus Erfahrung reden,bin seit langem meist glücklicher Singel und habe auch mal jemanden im Netz

auf einer Plattform kennen gelernt.Erst mal jede Menge Mails geschrieben,dann endlos so ca.1-1,5Std. jeden

Abend telefoniert und dann das erste Date.War zwar o.k. aber keine Schmetterlinge im Bauch,hätte aber eine

nette Freundschaft geben können.(Soll es ja auch zwischen Mann und Frau geben) Ist aber nichts draus

geworden habe ihm noch bei einigen Sachen geholfen und dann niemehr was von ihm gehört!!

Dumm gelaufen,habe es unter Erfahrungen des Lebens abgelegt.

Wünsch dir trotzdem eine schöne Woche und verlier nicht den Glauben an die Frauen,irgendwo wird

bestimmt die "Richtige" sein.Ich glaube auch da dran! ;-)

LG Obi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Rückmeldungen, schön zu wissen das man auch einfach nur mal zugehört wird anstatt selber andauernd nur Zuhörer zu sein.

Hier hab ich eigentlich mal das erste mal los gelassen weil ich eigentlich derjenige bin der andere eher hilft und mit Rat und Tat zur Seite steht und selber seine Probleme in den Hintergrund stellt und schon gar nicht mit anderen teilt. Ich weiß das dies falsch ist, vor allem weil ich eigentlich einen ganze LKW Ladung an Probleme in mich rein fresse und habe aber nicht außen hin zeige.

Aber diese Situation zieht mir echt die Hose aus. Irgendwie hab ich es noch gar nicht richtig realisiert was da nun vorgefallen ist. Mir ist bewusst das da was war, aber glauben und wissen wie damit nun umgehen soll, habe ich nicht. Ich steh irgendwie noch total neben der Spur.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

hallo dominik!

ich glaub auch ,dass ich mich recht gut in deine situation einfühlen kann. hab mit dem anderen geschlecht auch schon diverse kuriositäten erlebt.

kann mir auch gut vorstellen wie du grad hin-und hergerissen bist, was du nun tun sollst.

ich schließe mich im wesentlichen "obi" an.

vor allem würde ich den ansatz mal so versuchen:

sie hat sich dir gegenüber unmissverständlich dazu geäußert, dass aus euch nix werden wird. ob es nun nen anderen mann gibt, oder nicht, oder was auch immer sie sonst umtreibt. anscheinend hat sie für sich die entscheidung getroffen. also was willst du noch? sie überreden, vielleicht mit dem ergebnis, dass sie auch nen zweiten anfang abblockt?

jaaaaa, ich weiß. als dritter sagt sich das immer leicht. aber es wird dir meiner meinung nach nichts anders übrig bleiben als die entscheidung zu aktzeptieren und das beste drauß zu machen.

halt dich nicht mit falschem stolz/verletztem ego udn sowas auf.

drück dich mal noch kurz durch die leitung und wünsch dir alles gute!

judith

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Judith.

Ich kann sagen, das es die ganze Zeit über keine Anzeichen gab was den versuch einer Beziehung in Wege stehen könnte. Ich habe dies bezüglich ja extra gefragt ob da was ist was ich wissen sollte bevor es so weiter geht.

Aber dafür gab es halt null Anzeichen, bis zum dem Freitag wo ich dann als Begleitperson zur ihrer Reha gefahren bin. Ich hab praktisch mal eben 100€ gezahlt um dann so was vor die Füße geschmiessen zu bekommen.

Mittlerweile sind ja schon 2 Tage vergangen seit dem und ehrlich gesagt, ich weiß immer noch nicht was ich denken und davon halten soll. Soll ich nun sauer sein, enttäuscht, deprimiert? Es ist irgendwie so, als wäre es ein böser Traum gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich versteh nur nicht wieso sie dich zur reha fahren lässt? find ich ehrlich gesagt recht assozial. wenn sie schon weiss dass da jemand anderes ist, wieso lässt sie dich dann erst hinfahren um dich dann abzuwimmeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dome,

kann Myelin nur zustimmen!!!Was soll das!!!

Es tut mehr als weh,ich kann das aus eigener Erfahrung sagen,aber trotzdem hake die ganze Sache als

sch... dumm gelaufen ab!!! Es bringt nichts sich darüber einen Kopf zu machen.

Ich weiss man will irgendwie immer an das Gute im Menschen glauben.Wenn sie "Gut" zu dir gewesen

wäre hätte sie spätestens vor ihrer Reha reinen Wein eingeschenkt und dir gesagt da ist noch jemand.

LG Obi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist auch eine der Fragen die mir durch den Kopf schwirrt: "Warum ausgerechnet dafür zur ihrer Reha kommen?"

Ich hab gestern noch mit einen Freund drüber geredet. Er könnte auch nichts großartig sagen, das einzige was ihm dazu einfiel war: "Ein wunder das du noch nicht an der Flasche hängst oder sonst was."

Unrecht hat er damit nicht wenn ich mal über die letzten Jahre zurück denke was alles so passiert ist. Ich habe eigentlich nur überlebt anstatt zu leben.

So langsam werde ich mir aber wohl bewusst was geschehen ist. Ich werde deprimierter, in mich gekehrter, zieh mich immer mehr zurück. Irgendwie hab ich immer noch die Hoffnung das sie sich meldet und zumindest sich versucht zu erklären, nur ob mir das was bringt, naja.

Nun gut, mal abwarten wie die nächsten Tagen nun werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... dass sie dich zur Reha antanzen lies, find ich ehrlich gesagt auch ganz schön daneben.

Ich denk, mit Ehlichkeit kommt man am Weitesten, aber das hat besagte Dame wohl noch nicht geschnallt...

Dominik, keine Frau der Welt isses wert, dass du an der Flasche landest!!

LG eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne das sowieso nicht eva1964. Bin auch gar nicht der Typ für. Klar musste ich mir erst mal nach der Sache mir das eine oder andere Glas 43er mit Milch gönnen aber das war es auch schon wieder.

Es war eher darauf hin bezogen auf meine Vergangenheit was ich schon alles durch gemacht habe. Da gab es einiges was mich immer wieder auf den Boden warf und ich habe immer wieder das Stehaufmännchen gespielt. Ich war bis vor meiner Diagnose zB jahrelang Obdachslos und habe trotzdem nochmal versucht Schule und Ausbildung zu machen was ich konsequent durch gezogen habe, mein Stiefvater kam dann ins Krankenhaus und sagte du ziehst wieder zu uns. Nun schlage ich mich mittlerweile 4 1/2 Jahren Arbeitslosigkeit rum und habe wieder den Weiterbewilligung Antrag für das Hartz 4 vor der Nase liegen was mir wieder Magenschmerzen verursacht.

Dann hatte nun meine Mutter dieses Jahr eine Hirnblutung und einen Schlaganfall um die ich mich nun während der Woche kümmere da mein Stiefvater die ganze Woche unterwegs ist mit den LKW.

Naja, nun teile ich wieder ein Zimmer mit meinen 21 und 17 jahren alten Brüder.

Eigentlich ist diese Sache mit der Frau, nach allem was ich durch gemacht habe, nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Nur habe ich den Wochen wieder einmal Gefühle erfahren die ich Jahrelang nicht hatte. Dies hat mich dann doch ein wenig neben die Spur geschmiessen und ich versuch irgendwie wieder erst mal ein klaren Kopf zu kriegen und der beste weg ist finde ich, darüber zu schreiben und die Meinungen von unbeteiligten mal zuhören und sich aus zu quatschen. Anstatt es in sich rein zu fressen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Dominik,

ich drück dir alle Daumen, dass du weiter ein Stehauf-Männchen bleibst und ich hoffe und denke, dass dich das Leben inzwischen so stark gemacht hat, dass du auch diesen Rückschlag noch überstehst und dass es bald wieder aufwärts für dich geht, in jeder Hinsicht!

LG eva

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dominik,

so weh es auch tut - hoffe nicht, dass sie sich meldet, denn allein die Tatsache, dass sie dich den Weg hat machen lassen und so viel Geld hat zahlen lassen, um dir sowas zu sagen, was sie wohl ja schon vorher wusste, oder zumindest ahnen konnte, zeigt, dass sie nicht so über andere nachdenkt, dass sie dann auch anruft, um sich darum zu kümmern, was sie angerichtet hat. Ich habe auch schon mehrmals solche Dinge erlebt, wo man sich echt fragen musste, wie andere so mit anderen Menschen und deren Gefühlen umgehen können. Es bleibt nur, sich immer wieder zu sagen: "Wer so handelt, den will ich nicht haben, und der hat mich auch gar nicht verdient."

Und zu schlimmen Erfahrungen im Leben - es gibt immer Zeiten, wo man Probleme und Schwierigkeiten nur so anzieht, aber es gibt IMMER auch wieder Zeiten danach, wo dann dafür alles bestens läuft, und das kann man dann viel besser genießen als Leute, die nie große Probleme hatten. Das hilft dir jetzt zwar nicht, während du in einer schwierigen Zeit bist, aber es hilft dir hoffentlich, durchzuhalten und weiter das Stehaufmännchen zu sein, bis die gute Zeit kommt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass das bald sein wird.

LG

Stockrose

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich danke euch. Ich glaube auch das es wieder wird, sicherlich.

Auch diese Zeit werde ich überstehen und später vielleicht auch mit "einem" traurigen Augen zurück erinnern.

Deswegen spreche ich darüber wenn ich mal Probleme habe. Ihr habt mir ein paar Sätze gesagt die ich jemanden wohl in dieser Situation auch geben würde aber momentan selbst einfach nicht in den Sinn kämme da man einfach zu sehr hin und her gerissen ist.

Hab zwar immer noch irgendwie das verlangen mit ihr reden zu müssen, aber den schritt werde ich nicht machen. Dazu bin ich mir selbst zu wertvoll um da hinter her zu rennen und mich noch mehr kaputt machen zu lassen.

Danke für das kleine wachrütteln.

Liebe grüße

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dominik,

Du weißt ja die Antwort auf die Frage aller Fragen, nach dem Leben, dem Universum und den ganzen Rest... ;) Manchmal sucht man ewig nach Antworten und wenn man sie dann bekommt, steht man etwas beläppert da. Und Du weißt, wie es wirklich mit der Besiedlung unseres Planeten gelaufen ist ;) Vielleicht haste da so jemanden erwischt... :confused:

Bitte unbedingt als Aufmunterung betrachten!

:kopfhoch:

GlG KarU

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, jetzt mal ein paar worte von einer schon etwas älteren frau, die auch immer reingefallen ist! also fast immer.

ich sage dir jetzt das, was bei meinem letzten griff in die sch... ein wirklich guter freund zu mir gesagt hat: du darfst nicht denken "der/die will mich nicht" ... denk lieber "der/die hat jemanden wie mich gar nicht verdient!"

ich würde auch versuchen, an die dame um die es geht, nicht mehr allzuviele gedanken zu verschwenden. leider gibt es solche menschen, denen die gefühle anderer völlig egal sind.

ein blöder spruch, der aber trotzdem seine berechtigung hat ist auch "die zeit heilt alle wunden". es muss eine gewisse zeit vergehen, manchmal monate - kenn ich alles -, aber dann geht's wieder besser, auch wenn du das im augenblich nicht glauben magst. es ist so!

Alles gute, dominik!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke claudia19 und Karin Uta (hoffe hast dein Handtuch auch immer parat) ;)

Ist schon richtig, die Zeit halt alle wunde und die Anfangszeit ist nie einfach.

Gestern Abend kam wieder alles hoch wo ich am liebsten geweint hätte und ich mich gefragt habe "Warum? Was geht bei einem Menschen vor der so was macht?".

Ich bin wohl was diese Dinge angeht prädestiniert ins Fettnäpfchen zu treten.

Ärgern darin tu ich mich eigentlich nur, das ich ihr nicht meine Meinung sagen konnte. Es nervt und tut weh immer wieder Hoffnung gemacht zu bekommen und dann fallen gelassen zu werden wie eine heiße Kartoffel.

Momentan ist auch wieder wo ich versuch eine Antwort auf all das zu finden aber ich nicht auf einen Nenner komme.

Ich glaub ich werde nun einfach nur mal meinen Kaffee nehmen, meinen Reiseführer, mein Handtuch und mich auf die Couch schmeißen. ;)

Liebe Grüße

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Handtuch und Gin-Tonic ;) (okay, ich nehme nur den Tonic, aber es steht alles im Kühlschrank ;) )

Wenn Du Deinen Frust loswerden willst, schreib doch alles auf. Wenn Du nach dreimal lesen der Meinung bist, Du willst das so abschicken, dann tu es doch. Ex und hopp. Erstick nicht an Sachen, die Du loswerden kannst - an die Adresse, an die es soll.

Drück Dir die Daumen, das Leben geht weiter! Don't panic!!! ;)

GlG KarU

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos Handtuch: Was ist mit dem elektrischen Daumen?

Wenn ich das hier so lese, geht mir (w, 40) durch den Kopf:

Toll, Vase zerschmeissen und dann darfst Du noch vorbeikommen, um die Scherben abzuholen. Sehr charmant, auch wenn die Frau das vielleicht gar nicht so meinte.

Ehrlich ist wichtig, aber selbst bei ehrlich darf man auch mal an den anderen denken: Nicht erst die eigenen Schäfchen ins Trockene bringen und den anderen so lange im Unklaren lasse, bis der Kahn eh schon auf Grund liegt. FAIR.. ist leider wirklich was anderes, ja?

Immerhin ehrlich.. aber nicht fair.

Und last not least, zuguterletzt, worüber ich mit 19 stolperte und es heute, x Jahre später, bestätigen kann:

"Wen man jung ist, denkt man, man stirbt an gebrochenem Herzen.

Wenn man alt ist, lebt man davon"

Ja, die Zeit geht weiter und sie nimmt uns alle mit, verändert..

Wolfsheim, "kein Zurück", passt auf vieles im Leben :-S

Halt die Ohren steif, wir treffen uns auf ein Steak am Ende des Universums ;-)

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaub ich lass mir eher das Tagesgericht persönlich vorstellen und entscheide dann. ;)

Aber stimmt Karin, ich sollte mal wirklich aufschreiben was mir gerade durch den Kopf geht.

Edited by DerSchwager

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel Glück! Und laß Dir nicht von Marvin dazwischenfunken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaja, und dann bestellt Marv wieder nen Tee beim Bordcomputer und alles geht den Bach runter.. Ich versuch das mit dem "decent tea" ja regelmässig hier in Franken, aber da kollabiert nix, ich krieg immer nur nen schlechten Tee :-(((

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this