Forumregeln
Sign in to follow this  
Guest nadine1980

gibt es einen Injektor für Copaxone Spritzen?

26 posts in this topic

Guest nadine1980

Hallo,

Ich bin ein ziemlicher Angsthase was Spritzen angeht,nun macht mein Mann das immer bei mir weil ich es einfach nicht scheffe mir die Spritze selbst du geben :( gibt es für Copaxone Spritzen ein Injektor? ich glaube das wäre für mich selber einfacher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nadine,

klar gibt es den! Guck mal unter Materialbestellung, wenn Du registriert bist, müsstest Du in ein paar Tagen den Injektor haben. Ansonsten ruf an, die schicken Dir den. Ist auch simpel zu bedienen, und die Nadel siehst Du erst, wenn Du die Spritze rausziehst, also wenn die Injektion erfolgt ist. Das war auch der Grund, weshalb ich den Injektor benutze, ist halt Idiotensicher auch für Angsthasen ;-).

LG

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nadine1980

Oooooh Dankeschön dann schaffe ich es sicher auch selber :) ich rufe dann nachher mal da an. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar schaffst Du das! Wenn ich das sogar hinkriege, dann jeder andere auch!!! Lach

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nadine1980

:) ich habe gerade mit der Hotline

telefoniert,Super nett ,Sie schickt mir den Injektor zu und eine Beraterin hinterher :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann is ja alles in Butter. ;)

Mit den Injektor wirst du wohl kaum Probleme habe. Ich hab direkt am Anfang gesagt: "Her mit dem Ding, sonst geht nichts." :D

Ich hab zwar kein Problem mit den Spritzen, aber sich selber Spritzen ist dann doch schon was anderes. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nadine1980

ja, das stimmt. Mir hat sich schon der Magen gedreht als ich die dinger nur gesehen habe :) mit dem Injektor sieht man die nadeln nicht dann klappt das auf Knopfdruck schon aber selber nur die nadel rein hauen .. nee :()

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da leg ich doch nochmal nach! In den Bauch hab ich kein Problem mich per Hand zu spritzen, da ist genug Fett vorhanden, aber bei den Beinen streike ich! Und verrenken kann ich mich nicht wirklich. Hab ja leider auch noch Polyarthritis (eine Art von Rheuma). Also fallen Hüften und Arme dann weg. Da ich den Injektor also sowieso manchmal brauchen würde, nehme ich den halt auch am Bauch. Aber zu Anfang hatte ich schon Probleme mir die Spritze selbst zu geben. Wegen der anderen Erkrankung musste ich dann aber ein anderes Medi spritzen und dafür gab es keinen Injektor. Da musste ich per Hand in die Wampe spritzen und siehe da, es ging. Hab es dann mit Cop auch versucht, aber wie geschrieben, die Beine traue ich mich nicht und die Verrenkungen gehen halt nicht. Man/frau gewöhnt sich halt an alles.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nebenbei.. warum redet immer alle Welt davon, dass man sich die Spritzen "reinhaut", wenn man manuell spritzt? Der Injektor, der haut rein, ja. Manuell kann man da viel feinfühliger arbeiten. Sorry, aber das musste ich jetzt doch mal loswerden. Und ich kenn beides. Viele Grüße von ner Spritzenphobikerin, die mit Injektor immer Probleme hatte, manuell gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon richtig SchnickSchnack.

Wie ich auch schrieb, hab ich selber ja auch eigentlich keine Probleme mit den Spritzen. Nur wenn ich mich selber spritzen müsste mit dem Wingject, läufts mir kalt den Rücken runter.

Ich denke es ist da einfach nur die eigene Unsicherheit falsch zu spritzen was bei dem Injektor eher weniger passieren kann.

Da lass ich mir eher die Spritze "rein hauen" und hab meine Ruhe. Ich hab mit der Art zu spritzen keinerlei große Probleme. Sicher würde es mit der Zeit auch zur Routine werden mit dem Wingject, aber solang ich die Möglichkeit habe den nicht benutzen zu müssen, möchte ich das auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi,

was ist denn ein "Wingject"?

Sorry, ich spritze seit mehr als 6 Jahren per Hand, habe den Injektor von Anfang an abgelehnt und manuell alle vorgegebenen Stellen erreicht. Ich würde auch sagen, dass man mit dem Injektor viel weniger selber das Tempo bestimmen kann, in dem das Zeug injiziert wird. Ich kann mich aber auch nicht in einen "Spritzenphobiker" reindenken. Ich nehme das Ding in die Hand, zieh die Kappe ab, suche eine geeignete Stelle (auf Drucktest, wo es nicht verhärtet ist oder wehtut) und dann kommt die Nadel komplett in die Haut und langsam das COP hinein. Fertig. Und das wie gesagt seit 6,5 Jahren. LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

aha... und wofür soll das gut sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist eine zusätzliche Griffhilfe.

Mit dem wingject® lässt sich die COPAXONE® Fertigspritze stabiler halten, was das Spritzen beispielsweise am Gesäß oder an den Armen vereinfacht. Die Griffhilfe ermöglicht eine zuverlässige Injektion an der gewünschten Körperstelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

o.k., danke für die Info. Wenn ich es brauche weiß ich nun, dass es so etwas gibt. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@sissitt

Ich spritze jetzte seit 2 Wochen Copaxane "von Hand"

Bei mir ist es genau andersrum. Alle Stellen habe ich kein Problem mit dem Spritzen, nur im Bauch, da krieg ich das nicht hin, zu viel Hemmungen. Aber dafür ist dann mein Freund zuständig :p

Mit dem Injektor hab ich es bisher einmal probiert, hat mehr gebrannt als sonst. Habe es daher erstmal gelassen und werde ihn für die Schwierigen Stellen/Tage überlassen, wenn ich es nicht hinbekomme ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich spritze erst seit ein paar monaten auch von hand, also am bauch, oberschenkel und oberarme lasse ich eh weg, da ist es mir zu schmerzhaft und am po geht es mit injektor besser, wie auch an der hüfte.

meine cousine hat mir das nahegelegt, sie ist krankenschwester und ich muss sagen: wenn man sich mal überwunden hat, ist es wirklich angenehmer! manchmal kostet es mich aber auch heute noch kurz überwindung

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallooo jaaa mit dem injektor geht das super!!! hab ach wahnsinnig panik vor nadeln und habs auch erst meinem mann machen lassen aber dann nach paart tagen alleine... und es geht super... ohne würd ich es auch nie im leben machen hihi ;-)))))))) Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nadine1980

habe es heute das erste mal mit dem Injektor gespritzt,allerdings auch erstmal mit angst und habe mich erst nicht getraut den auszulösen,dann habe ich irgendwann bis drei gezählt und Zack war die Nadel drinne :)ist wirklich angenehmer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich bin auch ein totaler Angsthase, hab gedacht ich pack das nie mit dem Spritzen.... Doch die Injektionshilfe ist für mich echt ein Segen, das Spritzen funktioniert tipptopp!

Das einzige Problem das ich habe, das ich wahrscheinlich sensibel auf das Copaxone reagiere; ist jedesmal wie ein Wespen- Bienenstich. Kühlen und auch wärmen hat nicht viel geändert, die Spritze nehme ich mind. 30 min vorher aus dem Kühlschrank....

Aber ja, ich spritze erst seid ein paar Wochen...hoffe es bessert noch!?

Grüessli, Monika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Monika,

nimm die Spritze mehrere Stunden früher aus der Kühlschrank. Das hat mal eine vom Copteam zu mir gesagt. Es wäre besser - nun liegt sie immer schon am Tag vorher im Schlafzimmer und ist wirklich besser

lg gabi

----ich mag Spritzen auch nicht, aber mit dem Pen schaffich es grade noch - aber nur wenn ich meine Ruhe davor habe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nadine1980

das gefühl mit dem Stich habe ich auch immer obwohl ich die Spritze einen tag vorher morgens schon raus nehme,mit dem Injektor ist es allerdings nicht so schlimm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach das probier ich auch mal... Spritze auch erst seit ca 4 Wochen, am

Anfang war gar nichts und jetz hab ich auch immer Riesen Mückenstichartige rote stellen und das juckt... :-/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this