Forumregeln
Sign in to follow this  
Balou

Gefühlsstörungen am ganzen Körper

14 posts in this topic

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es hier auch jemanden gibt der dauerhafte Gefühlsstörungen am ganzen Körper hat. Habe seit meinem zweiten Schub (Aug.08) diese Gefühlsstörungen, die nicht mehr verschwinden und seit Feb. auch im Gesicht. Die letzte MRT hatte ich im März 09 und da hat man wenige kleine Herde im Schädel gefunden, die nicht mehr aktiv sind. Deswegen war kein Kortison nötig. Spritze seit Feb. 09 Cop. Gibts jemanden hier, dem es ähnlich geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Hatte meinen ersten bewußten Schub im letzten August, wo dann auch die Diagnose gestellt wurde.

Hatte da auch so Mißempfindungen im Gesicht, die nach dem Kortison völlig weg waren. Kontroll-MRT im Februar war auch unauffällig. Nun habe ich seit Ende März wieder häufiger das Gefühl in meiner rechten Geischtshälfte stimmt was nicht.

Hoffe jetzt, daß alles ok ist und ignoriere es erstmal, da ich seit 1.4. eine neue Arbeit habe und da natürlich nicht gleich fehlen möchte.

Achso, habe von November bis Januar Betaferon gespritzt und nun seit März Copaxone.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jacky, hallo BundAI,

komplett am ganzen Körper hatte ich noch nie diese Mißempfindungen, aber überall schon mal und wirklich überall. Seit vielen Jahren fast gleichbleibend im rechten Bein, Stärke schwankt immer mal, und oft in der rechten Gesichtshälfte. Seit ca. einem halben Jahr dort verstärkt und seit Februar spritze ich nun Copaxone. Und hoffe nun, dass da wieder einiges zurückgeht. Was auf jeden Fall immer hilfreich ist bei mir: Ruhe Ruhe Ruhe. Also nicht ganz ignorieren BundAI! Tu Deinem Körper den Gefallen und gönne Dir trotz neuer Arbeit Ruhe, so viel Du bekommen kannst. Gerade in den ersten Jahren der Erkrankung ist das ungeheuer wichtig. Ich habe Anfangs auch viel ignoriert, doch zu der Zeit hat man einem Erkrankten meist gar nicht gesagt, welche Krankheit er hat. Habe erst ca. drei Jahre nach dem erstn Schub erfahren, was ich da habe. Und meine Neurologe wußte es von Anfang an.

So, nun schöne Ostern und geht doch mal spazieren. :-)Momoken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BundAl,

Bei mir was das etwas seltsam, denn letztes Jahr hatte ich nach der Cortison-Behandlung erst zwei Wochen später die Mißempfindungen im Gesicht, aber da dachte ich mir das kommt vielleicht vom Cop das ich da grad mal eine Woche ausprobieren durfte, denn das steht unter den Nebenwirkungen. Tatsächlich sind diese Störungen damals wieder verschwunden. Und jetzt seit Feb. habe ich sie wieder im Gesicht. Mein Neurologe sagte mir aber es ist auszuschließen, daß diese Störungen vom Cop kommen. Ist ja toll, anscheinend bleibt mir das auch noch dauerhaft. Jetzt gibts nur noch pelzige Küsse.

Aber Du solltest vielleicht mit Deinen jetztigen Beschwerden doch mal zum Neuro gehen. Sicher ist sicher. Ich habe dieses mal wahrscheinlich zu lange gewartet, denn es fing schon wieder im Januar an und ich bin erst März zum Neuro.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Frage momoken16, warum hast Du so spät angefangen zu spritzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jacky,

warum sollte ich irgendwas spritzen, wenn da keine großen Störungen waren? Hatte doch über Jahre keine nennenswerten, bißchen Mißempfindungen, damit konnte ich leben. Als ich diese vielen Mißempfindungen hatte, damals gab es Copaxone noch nicht. Cortison bei einem akuten Schub, Imoreg, Imureg als Langzeittherapie. Fiel aber nach einiger Zeit bei mir aus, ich glaube die Leberwerte wurden schlecht oder so was. Weiß ich nicht mehr genau. Und irgendwann waren kleinere Beschwerden unwichtig geworden, hatte ja fast 20 Jahre Ruhe und kaum noch an MS gedacht. An leichte "Oberflächentaubheit" habe ich mich so gewöhnt, gehört schon zu mir. Nur jetzt sind innerhalb von knapp zwei Jahren etliche Entzündungsherde dazugekommen, da meinte der Neurologe, übrigens ein anderer als der zu Anfang, jetzt sollte ich aber doch mit Spritzen anfangen. und tue es halt.

Frage erschöpfend beantwortet? :-)

Gruß Momoken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jacky,

Diese Mißempfindungen können sich auch bemerkbar machen, wenn die eigentliche Entzündung schon eingedämmt ist.Glaube ich. Drum kommt denn so etwas zustande, Cortisontherapie und zwei Wochen später Mißempfindungen. Die können auch immer wieder verschwinden, selbst nach Monaten. Also keine Bange, die Küsse können sich wieder entpelzen.

Gruß Momoken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke momoken16, vielleicht verschwinden meine Ganzkörpermißempfindungen ja wirklich noch, hab mir nur gedacht nach acht Monaten könnten die ja mal weg gehen und dass dann auch noch mein Gesicht dazukommt macht mich nicht sehr optimistisch. Schön dass Du jahrelang Ruhe hattest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit ein paar Tagen hab ich mir eingebildet, dass meine Mißempfindungen vielleicht doch langsam zurückgehen. Heute morgen hab ich einen Kurs im Nordic-Walking mitgemacht und war guter Dinge. Dann kam ich heim und fühlte mich wie nach einem Marathonlauf. Total kaputt hab ich erst mal eine gute Stunde geschlafen und jetzt fühl ich mich immer noch total fertig an. Mein ganzer Körper kribbelt wie eh und je und mein Gesicht macht mich noch wahnsinnig. Komme mir vor als hätte ich ein paar Schläge auf die Lippen bekommen. So ein Mist, von wegen leichte Besserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da musst aufpassen jacky, das hatt ich auch einmal nach dem sport, das war aber dann bei mir ein schub gewesen. beim nächsten mal beim sport hat ich das nicht mehr. ich hoffe bei dir wars nix :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo jacky, habe das kribbeln an armen, beinen und im gesicht auch gehabt. meine neurologin half mir mit lyrika,hat bis jetzt gut geklapt. frag mal deinen arzt danach. gute besserung irena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jacky,

Nordic-Walking ist ganz schön anstrengend! Paß auf Dich auf. Da es mir momentan nicht so toll geht, habe ich das ganz sein gelassen, obwohl ich das irre gern mache. Aber dieser Sport hat es in sich, wird immer wieder vergessen. Gönne Dir Ruhe, Ruhe, Ruhe. Alles andere ist jetzt nicht wichtig.

Gute Besserung und Mut wünscht Dir Momoken ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jacky

Mir hilft Nordic. Nicht sofort, da geht es mir wie dir, und ich laufe manchmal den Rest des Tages wie auf Eiern, aber das Körperempfinden ist mehr eine Auf-Ab-Wellenbewegung, die unterm Strich nach oben tendiert. Erholung ist wichtig, aber Erholung von was, wenn man nichts macht?

Ich würde mich keiner Gruppe anschließen, sondern allein für mich laufen, meine Geschwindigkeit finden, ohne auf eine Stoppuhr zu sehen, ohne MP3, ohne Geschnatter von anderen, sondern nur auf mein Herz und meine Atmung achten.

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Antworten und Ratschläge. Morgen ist mein letzter Tag im Nordic-Walking-Kurs (war eh nur 3x zum Auffrischen), die letzte halbe Stunde macht mich immer kaputt, aber ich denk mir halt Augen zu und durch. Ich laufe seit zwei Jahren mit meinem Mann so ca. jede Woche 1x und der passt sich dann schon meinem Tempo an. Aber ich halte es so wie Maro, ein bißchen Anstrengung und danach ist die Erholung doppelt schön. Hurra ich kann noch auf beiden Beinen laufen, dass ist für mich momentan die Hauptsache. Weiß gar nicht warum ich so gejammert hab.

Danke Jacky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this