Forumregeln
Sign in to follow this  
Elwood

Flugreise mit Copaxone-Spritzen ?

43 posts in this topic

Super, danke für eure Rückmeldungen.

Dann werde ich es wohl doch eher mit den Eiswürfeln für den Flug regeln. Scheint mir das sicherste zu sein.

Vor Ort haben wir dann auch nen Kühlschrank im Appartement, aber ich weiß halt noch nicht genau wie lange die Fahrt von Flughafen zum Hotel sein wird, deshalb hätte ich gerne was zum kühlen mit dabei. ;-)

Hm, SchnickSchnack, bis jetzt habe ich noch kein DMSG Magazin bekommen... Kommt vielleicht noch... :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist auch wirklich ein ganz interessanter Artikel drin, kleines Interview (1 Seite) mit frau, die selbst Rollifahrerin ist und Reisen organisiert, berät usw.

Falls wer da was von wissen will, es nicht kriegt- PN an mich, ich kanns gern mal scannen und Euch dann mailen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin nun auch schon mehrmnals mit Cop geflogen. Ging bisher alles reibungslos am Flughafen. Waren bisher auch eher die üblichen Touristenregionen. Vor dem ersten Flug habe ich auch lange im Internet recherchiert und einen guten Tip wegen der Akkus gelesen: Schokoriegel o. ä. im Tiefkühler kühlen und dann während der Reise zur Kühlung nutzen. Man hat dann, wenn Kinder mit dabei sind, auch immer was zum Naschen dabei. Hat bisher super geklappt.

Gruß Silka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

bin auch grad aus Kanada/USA zurück und hatte mir natürlich viele Gedanken gemacht, weil ich erst seit wenigen Monaten spritze.

Hab bei der Einreise nach Kanada meine Kühltasche mit Kühlakkus dabei, war kein Problem. Auch die Einreise in die USA von Vancouver nach Seattle mit dem Schiff war total unkompliziert. Beim Inlandsflug von Seattle nach Las Vegas hatte ich mich extra in die spezielle Warteschlange gestellt für Familien und Flugreisende mit flüssiger Medizin im Handgepäck (ebenfalls wieder mit Kühltasche und Kühlakkus), aber auch hier hat man mir wenig Beachtung geschenkt. Musste die Medikamente noch nicht einmal aus meinem Handgepäck auspacken.

Hatte natürlich Zollbestätigung in Englisch und Deutsch dabei sowie einen Medikamtenausweis, hat aber keiner sehen wollen.

Bei meiner nächsten Flugreise werd ich das natürlich wieder alles mitnehmen, mich aber weniger verrückt machen, weil alles super und unkompliziert geklappt hat.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei mir hat mit dem Flug nach Gran Canaria auch alles super geklappt. Hatte die Spritzen mit Eiswürfeln im Zipbeutel in der Kühltasche im Handgepäck. Musste am Sicxherheitscheck noch nicht mal die mittlerweile aufgetauten Eiswürfel entsorgen. Es wollte auch keiner die Spritzen oder irgendeine Bescheinigung sehen.

Ist scheinbar schon relativ normal, dass Leute mit Medikamenten reisen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem Rückflug aus Ägypten wollte der Beamte die Kühltasche mit Accus sehen, habe dann nur die Zollbescheinigung hochgehalten und durfte danach weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin gerade aus unserem wunderbaren Urlaub an der traumhaften Algarve zurück. War wie immer auf alles vorbereitet, Kühltasche mit Accu und tiefgefrorenen Schokoriegel, Zollbescheinigung ... alles dabei. Am flughafen in Düsseldorf schaute dann beim Sicherheitscheque eine freundliche Dame immer wieder auf den Bildschirm, bis ich dann gefragt wurde, was das in der Tasche für ein Teil mit Metallfeder ist. Ich zeigte ihr dann den Injektor und musste ihr erklären, wofür man ihn verwendet. Sie hat es dann allen noch gezeigt und ich durfte weiter. Sowas habe ich auch noch nicht erlebt. Bisher wurde ich immer ohne Probleme durchgewunken. Vielleicht war man an diesem Tag auch besonders ängstlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

toll, diese ganzen Tipps! :)

 

Kann mir einer sagen, wie er/sie die Spritzen im Ausland dann entsorgt hat? Spritzenabwurfbehälter von zuhause aus mit gehabt? Oder hat schon einer das kleine Teil, mit dem man nur die Nadel abknippst und den Rest in den Mülleimer wirft? Das ist so schön klein und praktisch, hat aber normalerweise ein "Biohazard"-Aufkleber auf der Rückseite... jaaa, kann man abmachen... ;) Wollte aber mal eure Erfahrungen hören.

 

Vielen Dank schon mal! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

als ich noch gespritzt hab, bin ich mehrfach nach italien geflogen und hatte immer den ausgefüllten ausweis etc dabei. hat keinen menschen interessiert. 

 

und das haben mri viele andere auch gesagt. soviel zum thema "sicherheitsmaßnahmen!"

Share this post


Link to post
Share on other sites

@MWodarg

Hi, ich entsorg die Spritzen wie daheim: Mit dem Klipper Nadel ab, die Kappe wieder drauf, Restmüll.

 

Gab nie "Probleme", sprich irritieret Nachfragen oder so.

 

Mittlerweile gibt´s den Clipper sogar über Copservice, siehe Materialbestellung.

 

Bin damit schon mehrfach unterwegs gewesen, gab nie Probleme- ich dachte eben auch : Biohazard-Sticker, auch ne süße kleine NAgelbombe.. ne.

Hat nie einer nach gekräht, dabei musste das Teil auch schon bei diversen Flugreisen mit durch HAndgepäck-Sicherheitscheck (und da durchleuchten sie ja).

 

Lustigstes Erlebnis: Im Rucksack das ganze "Spritzenzubehör". Etui mit Stiften, Anspitzer...

Und ein Tagebuch mit Magnetverschluss.

Was hat den Typen interessiert?

Rat mal..

einzig das Tagebuch.

 

Also keine Sorge!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hatte immer eine leere flüssigwasdchmittelflasche für die gebrauchten spritzen. da passt sehr viel rein! und dann einfach weg damit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder man nimmt halt im Urlaub ne (kleine) leere Wasserflasche. Hauptsache verschliessbar, wenn Nadeln noch dran>> auch dann VORSICHTIG Kappe immer draufegemacht. Vorsichtig weil: die gehen durch, wenn man schräg ansetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke!!!! :)

Ich werde dann nach der USA-Reise inkl. Inlandsflug meine Erfahrung posten! :)

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

War auch in den USA mit dem netten Nadelknipser und mit Aufkleber.

 

Nadel ab und den Rest im Mülleimer im Hotel entsorgt. Völlig problemlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

reicht bei einem Auslandsflug (Spanien) als Nachweis dieser Medikamentenausweis? Oder gibts da noch ne andere Zollbescheinigung? Dachte bis jetzt immer der reicht, und mein Flug geht blöderweise schon am Montag. Wäre umständlich da noch ne Unterschrift vom Doc zu kriegen :/ 

LG Stellaluna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich würde mir da keinen großen Kopf machen. Nimm die Spritzen mit ins Handgepäck und den Medikamentenausweis mit. Gibt im Forum schon etliche Beiträge dazu. Einzige Sache die mehr Beachtung verdient ist die Temperatur! Viel Spaß in Spanien und gute Reise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war in diesem Jahr zweimal per Flugzeug im europäischen Ausland - weder in Italien noch Griechenland hats überhaupt jemanden interessiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this