Forumregeln
riana1965

Rente abgelehnt weil angeblich noch 6Std. Arbeitsfähig.

14 posts in this topic

Hallo zusammen,

mir wurde vor Kurzem die Erwerbsminderungsrente abgelehnt. :(

Widerspruch habe ich schon eingelegt.

Musste vor kurzem zum Gutachter, der hat sich etwa eine halbe Std. mit mir unterhalten.

Lauter fragen gestellt, was ich der RV alles schon schriftlich vorgelegt habe. Ich fand die Unterhaltung sehr anstrengend was der Gutachter such sagte.

Danach ging es ins Nebenzimmer zur " Untersuchung ". Blutdruck messen, auf die Waage, kurz auf die Liege die Beine anheben, was mit dem rechten Bein nicht klappte. Das war es.

Aufgrund dieser Untersuchung ist der Gutachter zu dem Schluss gekommen das ich noch 6 Std. tägl. Arbeiten kann.

Als mein Mann bei der RV angerufn hat, meinte die bearbeitende Dame, das sie diesen entscheid bei meiner Krankenakte auch nicht verstehen kann.

Nun geht das warten weiter. Auf zur nächsten Untersuchung oder eine Reha.

Wer von euch hat so etwas auch schon hinter sich.

LG riana1965

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Riana,

zwar habe ich so etwas noch nicht hinter mir aber sicherlich doch irgendwann - vor mir.

Es interessiert mich sehr was darüber hier geschrieben werden wird. Hast Du eine BU-Teil oder BU-Vollrente beantragt und wie sind Deine Einschränkungen ?

Sorry, wenn meine Fragen evtl. irgendwie doof klingen aber ich denke auch viel über eine, zumindest Teilrente nach.

LG. Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Das tut mir leid,dass es nicht geklappt hat.Aber du weißt ja nicht aufgeben! Wo musstest du hin zum Gutachten?

Bis bald

Saja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Riana,

was Du hier schreibst kenn ich auch. Lt. erstem Gutachter könne ich ja noch diese 6-8 Stunden arbeiten,also hatte der erste Versuch keinen Erfolg,aber aufgrund meines Widerspruchs,und mit Hilfe durch dem VDK bekam ich dann beim zweiten Gutachter die volle Rente dann doch noch.

Und wenn dein Einspruch wieder abgelehnt wird,dann kann ich nur den VDK empfehlen,die sind auf solche Fälle spezialisiert.

Hier die Seite: www.vdk.de

Viel Glück

LG Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

oder, wenn du eine rechtsschutzversicherung hast, einen anwalt für sozialrecht kontaktieren.

ich glaube, ich habe hier schon mal eine ähnliche geschichte gehört, wo auch der erste gutachter ein absolut nicht nachvollziehbares "urteil" gefällt hat. nach rücksprache mit der drv haben die dortigen sachbearbeiter auch gesagt, das absolut nicht zu verstehen. und die rente ging trotzdem durch...

also nicht die flinte ins korn werfen. manche gutachter sind schon für deren nicht nachvollziehbare beurteilungen bekannt und das weiß die drv auch.

eine reha fände ich aber auch nicht schlecht. meist wird auf deren bericht mehr gewicht gelegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei mir hat der Gutachter auch so untersucht und ist zu dem Ergebnis gekommen von einer MS kann er nichts erkennen.

Habe dann in berlin angerufen und die Dame hat mir erklärt,das das Gutachten nicht mit zu der Entscheidung beiträgt.Ich bin Erwerbsunfähig eingestuft von der DRV.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ute,

eine Teil-EU kannst du nicht beantragen. Der Antrag lautet immer auf Erwerbsunfähigkeitsrente und dann wird nach Aktenlage entschieden ob du über 6 Stunden, 3- unter 6 Stunden oder unter 3 Stunden noch arbeiten kannst. Über 6 Stunden keine Rente, 3- unter 6 Stunden Teil-EU-Rente, unter 3 Stunden volle EU-Rente.

Grüße von Catherine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Catherine - Danke für die Info.

Habs inzwischen auch schon nach gelesen.

Ped - wie sind denn Deine Einschränkungen das Du Rente bekommen hast obwohl "nichts zu sehen" ist ?

Liebe Grüsse

Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe starke kognitive Probleme und leide unter starker Fatique.

Ich muß aber sagen ich war in Reha und mein rehaantrag wurde dann in einen Rentenantrag umgewandelt,das lief alles ohne Probleme die Reha hat die Rente auch befürwortet.

LG ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kämpfe schon seit 2011 um die Rente, obwohl ich laut Rehabericht nur noch 2 Std. am Tag arbeiten kann, wurde sie mir abgelehnt.

Ich habe schon den 2. Wiederspruch laufen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe im November 2012 Rente beantragt war im Januar 2013 beim Gutachter Anfang Februar wurde meine Rente abgelehnt ende Februar Einspruch über den VDK jetzt wieder warten.

Mein Neuro meinte, dass es bei meinem Rentenantrag keine Probleme gibt weil bei mir vom gesundheitlichen Zustand alles klar wäre, der war aber dann überrascht als die Rente abgelehnt wurde und meinte, dass er die Leute bei der RV manchmal einfach nicht verstehen könnte er hat mit dem Einspruch einen neuen Befund mitgeschickt.

Als ich das Gutachten las war ich entsetzt was die alles reingeschrieben hat, da waren so viele Punkte die gar nicht stimmten z. B. dass ich manchmal noch 30 Stunden arbeite was nicht war ist oder sie hat mich anhand meiner Hände beurteilt nach denen meinte sie, dass ich anhand meiner Arbeitsspuren noch sehr viel arbeite, ich hatte vor ein paar Monaten ein Karpaltunnel OP und konnte mit einer Hand kaum arbeiten und beide sehen gleich aus und so geht es weiter.

Naja wies so schön heißt hoffen und beten.

Wünsche noch einen schönen Feiertag wildwind

Share this post


Link to post
Share on other sites

es ist schon komisch, die unterschiedlichen erfahrungen. bei mir machte die drv null probleme, dafür das versorgungsamt in sachen sba...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wurde der Rentenantrag auch erst abgelehnt. Lief aber über den VDk. Habe nur ein Rehaangebot bekommen. Habe den Rehaantrag ausgefüllt und zurückgeschickt. Habe ein Zusatzschreiben begelegt, wo ich mich noch passend dazu geäußert habe. Das ich auch meine Schwieigkeiten bei privaten tätigkeiten habe usw. Dieses Schreiben habe ich auch mit zum VDK als Kopie mitgenommen für den Widerspruch. Es dauerte keine 8 Wochen und ich konnte eine Reha machen. Die Reha-Ärzte haben viele Freiheiten in ihren Handlungen. Die Rehaentbericht habe ich mir auch mit zusenden lassen. Dann dauerte es ein knappes Vierteljahr und meine Rente war durch. Man muss nur hartnäckig bleiben, auch wenn es Nerven kostet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now