Forumregeln
Sign in to follow this  
Blondinchen_M

Neu!!!

12 posts in this topic

Hallo,

ich bin Maria 18 Jahre alt und habe am Freitag (05.04.13) erfahren dass ich MS habe.

Ich habe solche Angst vor der Zukunft und würde mich freuen wenn ihr mir einige Tipps geben könnt um mit der Krankheit umzugehen.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maria,

erstmal ganz herzlich willkommen hier bei uns im Club der freiwillig Unfreiwilligen!

Bitte keine Angst haben, genau kann dir das doch keiner beantworten, wie die MS bei dir weitergeht.

Wir stehen alle vor grossen Fragezeichen, ich weiss es auch erst seit 4 Monaten und es wird täglich heller um mich herum! Machst du schon Basistherapie, für was hast du dich entschieden?

Alles Liebe für dich und stell einfach alle Fragen, die du auf der Zunge und der Seele hast, hier wird immer geholfen, soweit es geht!

Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu Maria,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier fühl dich wie zu Hause.

gruß MissSnoopy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen!

Klar macht man sich erstmal verrückt - aber das "Gespenst MS" verblaßt ein wenig. Wenn Du was auf dem Herzen hast, melde dich. Dafür sind wir hier da.

liebe Grüße, Gretel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maria,

:willkommen: bei uns.

Ich kann verstehen, dass du Angst hast. Ich habe die Diagnose im Januar nach einem 3/4-Jahr warten (wo es hieß "Verdacht auf MS") bekommen. Im letzten Jahr habe ich viele, viele Momente gehabt, wo ich versucht habe, es zu verdrängen, wo ich völlig überfordert war und einfach nur Angst hatte wie es weitergehen soll. Aber es wird mit der Zeit nach und nach besser. Man muss (leider) einfach lernen, mit der Diagnose umzugehen. Nimm dir dafür einfach die Zeit, die du brauchst.

Ich kann dir nur empfehlen, dir jemanden zu suchen, der dir nahe steht und dem du dich anvertrauen kannst. Mit all deinen Sorgen und Ängsten. Mir hat im letzten Jahr mein Freund unglaublich geholfen, mit der Diagnose zurecht zu kommen. Ich weiß, dass er immer für mich da ist und mir immer zuhört und mich einfach nur in den Arm nimmt ohne Fragen zu stellen, wenn es mir schlecht geht.

Ansonsten kann ich dir auch das Forum hier ans Herz legen. Hier kannst du in Ruhe zu allen möglichen Themen stöbern. Und wenn dir etwas auf dem Herzen liegt, immer raus damit. Hier ist immer jemand, der ein offenes Ohr und einen Rat für dich hat! :)

LG

Jessica

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu Maria,

willkommen in unserer Runde.

Das dir es nun Angst macht, verständlich, nur lass dich davon nicht beherrschen. Wie es nun bei dir weiter geht, kann wirklich noch keiner sagen. Wichtig ist das nun auch bei die BT (Basistherapie) angefangen wird. Denn jede BT braucht eine gewisse Wirkzeit.

Was deine Zukunft betrifft, plane so weiter wie du es bisher getan hast. Lass dich nun von der Diagnose nicht abhalten das zu erreichen was du erreichen willst. Wichtig ist, das du dich nun mit der MS auseinandersetzt und diese verstehst. Es ist halt eine Krankheit mit Tausend Gesichter und zeigt sich bei jedem anders.

Ich hatte meinen Schub Mitte 2011 und habe dann Januar 2012 mit der BT angefangen und kann aus meiner sicht sagen das ich seither keinen weiteren Schub hatte.... vermutlich, also hatte nun nichts was ich als Schub bezeichnen würde. ;)

Ich kämpfe unter anderem mit Seegang, Fatigue und kognitiven Probleme, aber davon lass ich mich nicht unterkriegen.

Es ist gut und schön das du dich hier auch registriert hast. Hier wirst du immer auf ein offenes Ohr treffen und immer wieder jemanden entdecken der dich versteht und auch mal Ratschläge geben kann oder auch einfach nur mal zuhört wenn dir was zur Last liegt und es ist sogar egal um was es geht.

Wir sind hier alle für einander da, da uns alle das gleiche getroffen hat.

Also, egal was es ist, egal wie belanglos es vielleicht sein mag, immer raus mit den Gedanken und nichts in dich rein fressen.

Liebe Grüße

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maria,

willkommen hier im Forum. Wenn du Fragen hast, einfach raus damit.

Fühl dich unter Freunden.

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Maria,

Ich kann verstehen dass du Angst hast. Du darft den Kopf nicht hängen lassen. Ist leichter gesagt als getan ich weiß : )

Wenn du fragen hast oder einfach mal was Los lassen willst schreib es : )

Liebe Grüße

Katharina : )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Maria.

Herzlich willkommen bei uns hier. Man könnte uns allen hier viele verschiedene Bezeichnungen geben.

Wir hier sind die "Unfreiwilligen", die "Anderen", wir haben eine gem. Freundin die sich "Diva" nennt.......

Fakt ist, wir haben alle - egal ob alt oder jung, ob dick oder dünn - ob........ eine Gemeinsamkeit, die MS !!

So unbequem, nervig, anstrengend und kirre machend se auch ist, sie hat doch etwas Gutes ......

sie hat uns hier zusammen geführt.

Und hier, fühle ich zumindest, mich sehr wohl.

Denn hier, werde ich verstanden !!

Alles andere wurde von irgendwem hier schon erwähnt daher - mach es Dir bequem und lies Dich durch die Seiten. Frag uns, löchere uns..... weinen, lachen, träumen, schimpfen...... alles was Du magst, darfst Du hier tun.

Gute Besserung, alles Liebe und Gruss

von Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen Maria,

erstmal auch von mir ein herzliches :willkommen: hier.

Ich kann dich absolut verstehen. Ich bin, nachdem mir die Diagnose genannt wurde in ein Loch gefallen.

Mich hat es total frustriert, dass keiner sagen kann: Was, Wann, Wie.

Aber ist das nicht bei jedem Menschen so? ;)

Ich sehe die MS für mich als "Wachhund", der mir Bescheid sagt, wenn ich irgendetwas übertreibe, oder wenn etwas nicht gut für mich ist, da es zusehr stresst.

Diese Ansicht habe ich im Rahmen meiner Psychotherapie erarbeitet.

Ich wünsche dir eine laaaaange schubfreie Zeit.

Aber wie Dominik schon gesagt hat, besser frühzeitig mit der Basistherapie anfangen :)

Liebe Grüße

Denise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this