Forumregeln
Sign in to follow this  
bruna

arbeitsunfähigkeitsrente mit ms

51 posts in this topic

Guest

Hallo Monalisa,

ab und zu Schüttelfrost, wenn Du abends spritzt, verschläfst Du den gerne mal. Dreimal den sog. "Flush" mit Hitzewallung, Kribbeln im Gesicht, leichte Atemnot (leichte!!), was schnell wieder verging, zu Beginn der Therapie juckende, rote Stellen nach der Injektion, mit Albe zu lindern, und mit der Dauer der Therapie gar nicht mehr. Dellen an den gängigen Stellen, trotz regelmäßigem Wechsel, ist aber Unterhautfettschwund, den muss man leider in Kauf nehmen. Auch hier gibt es Cremes zur Linderung. Positiv: die Müdigkeit nimmt ab, und meine Hitzeempfindlichkeit hat sich gebessert unter COP! LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna und hallo Monalisa, hallo Langer,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

Bruna und Monalisa: ich spritze seit November 2008 Copaxone und kann es sehr gut vertragen. Am Anfang hatte ich Probleme mit den Einstichstellen (Juckreiz, Schwellungen, blaue Flecken). Das hat aber schon gut nachgelassen. Mit dem Injektor klappt das Spritzen sehr gut. Ich kühle vor dem Spritzen und danach.

Nennenswerte Nebenwirkungen habe ich keine.

Ich wünsche euch bei der Copaxone-Therapie alles Gute und wenn ihr Fragen habt.... nur zu.

LG

Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Melanie,

ich werde mit dieser Therapie in Juni beginnen sobald meine Leberwerte sich normalisiert haben.

Ich mit auch in Behandlung bei einer Hömoopatische Arztin sie frägt mich mal ob ich überhaupt von ms-therapie überzeugt bin denn bisher wurde nicht nachgewiesen dass tatsächlich wirkt

klar das macht mich verunsichert was sagst du darüber?

Grüße Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Bruna,

darf ich kurz dazwischen? Nachgewiesen ist für alle vier Basistherapeutika (Interferone (3) und Copaxone) eine Wirksamkeit hinsichtlich durchschnittlich 30-35%iger Schubreduktion, dies aber bei Einbezug aller "Schweregrade" der Erkrankung. Werden nur sog. "leichtere" Fälle betrachtet, liegt die Quote bei Cop. deutlich höher. Der Vorteil von Cop. ist außerdem die deutlich geringere Belastung durch Nebenwirkungen (die Interferone haben ja die bekannten oft sehr starken Grippesymptome, die sehr belastend und zusätzlich alltagseinschränkend sind, die fast immer auftreten sollen, nach einem halben Jahr schwächer werden sollen, das allerdings häufig nicht tun und auch nicht bei allen, zwar auch nicht bei allen auftreten, aber doch eher in der Regel sowie Belastung durch erhöhte "Leberwerte"). Eine "Wirksamkeit" hinsichtlich "vollständiger Heilung der Krankheit" wird von den Basistherapeutika nicht behauptet und ist nicht zu erwarten, wobei der Sinn der Basistherapeutika der ist, das Auftreten von Schüben zu minimieren, um zu verhindern, daß neue Entzündungsherde neue körperliche Beeinträchtigungen bedingen. Und langfristig zu schweren Behinderungen führen können.

Es gibt zur Anwendung oder Nicht-Anwendung nicht nur von naturheilkundlicher Seite verschiedene Meinungen, wobei bei vollständigem Verschwinden von Erstsymptomen nach einem ersten Schub sicher die Lage so ist, daß man mit dem Beginn der Basistherapie noch etwas zuwarten kann, auch dazu gibt es allerdings verschiedene Meinungen.

Hat man jedenfalls schon bleibende Beeinträchtigungen, insbesondere Gehstörungen oder Sehnervbeeinträchtigungen ist die gängige Meinung, daß man dann auf keinen Fall mehr zuwarten sollte.

Ich persönlich habe mich bei Diagnosestellung (8/07) nach einem sehr heftigen, für mich fürchterlichen, weil völlig unerwarteten Schub und vor dem Hintergrund, daß einige in den Jahren vorher aufgetretene Symptome im nachhinein durch die Diagnose erklärbar wurden, für einen sofortigen Beginn mit Copaxone entschieden (ich spritze seit 10/07). Obwohl ich durch eine Spritzenvorerfahrung mit einer anderen Erkrankung zuvor schlechte Erfahrungen abgespeichert hatte, habe ich mich vor dem Hintergrund der extremen zu erwartenden Nebenwirkungen der Interferone für die tägliche Spritzvariante entschieden (eben Copaxone), weil es den Spritzautomat (Injektor) gibt, der tatsächlich eine große Erleichterung ist.

Noch ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis, habe dies hier schon mal geschrieben, weiß aber nicht mehr wo: Die Frau eines Bekannten von mir, die ich als im Rollstuhl sitzend kennengelernt hatte und von der mir andere Bekannte gesagt hatten, sie habe "Alzheimer" hatte tatsächlich MS. Das erfuhr ich vor ca. 1,5 Jahren von ihr selbst. Ich habe dann nachgefragt, wann sie die Diagnose bekommen hätte (damals vor 12 Jahren, klassisch nach Schwangerschaft). Ich fragte auch danach, womit sie behandelt worden sei. Antwort: "ich komme aus der Naturheilkunde". Ich: "ja, ich auch, ja und?" Sie: "meine Mutter ist Naturheilkundlerin und hat sich darum gekümmert." Es stellte sich heraus, daß sie auch nach Vorhandensein der Basistherapeutika und kontinuierlicher Verschlechterung ihres Zustandes nie irgendeine entspr. Behandlung in Anspruch genommen hatte und sich einzig auf die "Naturheilkräfte" verlassen hatte und wollte. Jetzt hat sie Sprachprobleme, spricht sehr verwaschen udn häufig unverständlich, hat Spastik in den Händen, d. h. sie kann kaum den Geldbeutel halten, geschweige denn öffnen und wird vom Pflegedienst betreut, ihr Mann flüchtet sich in Affären und der 12jährige Sohn ist mittlerweile im Internat. Das ist wohl ein Extremfall, aber so weit hätte es da nicht kommen müssen.

Letztendlich entscheidest Du, das nimmt Dir auch niemand ab, aber entscheide vernünftig, Du hast nur den einen Körper und das eine Leben.

Viele liebe Grüße und eine gesunde Zeit wünscht Dir Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Magnolia, liebe Bruna

Magnolia, ich schließe mich voll und ganz deinen Ausführungen an.

Danke für diesen Beitrag. Ist bestimmt für dich Bruna auch sehr interessant.

LG

Melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine leider muss ich mitteilen dass, ich nicht mehr joggen kann und darf.

Ich war letzem mittwoch in mrt und daraus kamm dass die beschwerde nicht orthopädische sei sonder neurologiesch.

Die Steißbeinknochen und die nerve herum sind entzündet msbetrachtet hat gestern mir der arzt mitgeteilt

die entzündung ist nicht steuerbar d.h aus umbekannten ursache ist da seit 3-4 jahren circa.

ich kann nur nordic-walking evtl. umsetzen

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna.............schade,aber nordic-walking ist ja auch nicht schlecht......ja solche Entzündungserde hab ich auch am Rückenmark deshalb sind meine Beine auch immer so schwer und Schwach.Lass dich nicht unterkriegen bis bald lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna

Nordic ist klasse. Wenn du kannst, kauf dir Carbon. Die vibrieren nicht wie Alu und sind schön leicht. Und wenn du Probs mit Gleichgewicht hast, fällst du nicht um und keine anderen Jogger fragen dich, ob sie helfen sollen.

Ich wollte nicht auf's Joggen verzichten, aber Lust auf ständig blutige Knie hatte ich irgendwann auch nicht mehr. Mit leichten Stöcken geht Joggen streckenweise auch.

Wenn du frei laufen willst, zieh dir vom Inline die Handschützer an. Hilft sehr beim Hinfallen. Nimmt dir auch die Angst.

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro danke für deine Unterstützung ich ich wunsche dir alles Gute

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine vielen danke für die nette Worte, aber bei mir haben keine Herde gefunden sondern nur gereizten nerven sie können beine Beinen hemmen d.h. das plötzlich das Gehen blockiert werden kann außer diesen Gründe wurde mir auch geraten keine schwere Sache zu heben und wenn ich nicht klar kommen sollen mit Haushalt wird jemand kommen.

ich habe gestern vom Arzt geweint als er mir das mitteilte das leider nicht vorherscherbar ist ob das gehen noch bleibt.

Bei der Rehamesse wurde mir gesagt das die Leki-Gehstöcke werden von der krankenkasse geleistet wenn der hausarzt oder egal welche arzt auf rezept verschreibt unter Hilfsmittel.

rente ist gewährt aber befristet bis der beendigung eine reha.

muss ich noch abwarten

lg bruna

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruno....ach so.....sorry das ist natürlich was anderes............aber trotz allem lass den Kopf nicht hängen es geht immer weiter.......das versteh ich jetzt nicht ganz rente befristet bis zu beendigung der Reha..........musst du zur Reha? Meine Rente ist auch befristet muss sie im Sept. diesen Jahres neu beantragen.Viel Kraft wünsch ich Dir und bis bald lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine und an alle MS-Mitgliedern

der Rentenantrag wurde am 14.10.2008 gestellt, und damals wurde mir gesagt dass man rückwirkend Geld bekommt wenn es bewilligt ist.

Komisch, mir wurde bewilligt nur für Mai und Juni und von Oktober 2008 bekomme ich kein Geld weil befristet ist.

Ich solle in Reha gehe für ganzen Juni und dann wird die Rente in die Revisionen gehen d.h aus der Klinik wird ein Gutachter gestellt und die Beurteilung ob ich jedoch für ein paar Stunden arbeiten kann.

Warum bekomme ich kein Geld ab Oktober 2008?

Weißt du oder jemanden warum und ob wirklich so ist?

Über eine Antwort werde ich mich freue.

bis bald

ihr alle tut mir gut ich hoffe kann ich mal auch was helfen

liebe Grüße Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo magic,

bin seit ein paar Tagen hier registriert und bin froh mich mit Betroffenen austauschen zu können. Ich habe auch zwei Kinder und habe einen 400EUR Job. Über eine Erwerbsminderungsrente habe ich auch schon nachgedacht und habe auch einen Schwerbehindertenausweis mit 50%. Kannst Du mir sagen, ob es irgendwelche Kriterien gibt, die sozusagen erfüllt sein müssen um diese Rente, auch wenn nur befristet zu bekommen. Mit der VdK bin ich auch in Kontakt, die haben das alles mit dem Schwerbehindertenausweis usw. für mich gemacht. Wäre schön etwas von Dir zu hören LG Danny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Danny, es gibt keine besonderen Kreterien ausser ich hab wie gesagt seit 2005 MS und war seit her jedes Jahr in Reha....da ich starke Problememit der Phsyche und mit dem Gehen bzw. Knzentration usw. hat mich die LVA Nach Bad Buchau geschickt und dort war sofort klar Rente. Hatte einen stressigen Beruf war Kurierfahrer im Dentallobor und hab dort auch kleiner Arbeiten verichtet an Kronen und Gebissen....ging alles nicht mehr.Wenn du einen guten Hausarzt bzw. Neuro hast besprich das mit dem und soll den Antrag ausfüllen.kannst mich auch anrufen wenn du noch mehr wissen möchtest 07134/139198.Schönen Abend noch LG Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo magic,

vielen Dank für Deine sehr interessante Antwort. Eigentlich wäre ich mit meinen zwei Kindern und dem Haushalt auch total ausgelastet. Doch andererseits hatte ich für meinen Minijob so gekämpft, dass es jedoch so stressig wird hätte ich nicht gedacht. Meine direkt Kollegin hat mich anfangs regelrecht gemobbt und als ich dann nicht mehr konnte am Ende des vergangenen Jahres habe ich mich drei Monate krank schreiben lassen, und genau im Januar hatte ich dann meinen vierten Schub, nämlich einen SNE. Mittlerweile arbeite ich zwar wieder aber nur nachdem wir beide mit Chef und auch zu dritt ein Gespräch hatten. Dieser psychische Stress egal ob in der Familie oder auf der Arbeit, dass ist das was mich so fertig macht und ich weiß das das so nicht eweig weiter gehen kann. Hattest Du Depressionen oder warst Du "einfach" psychisch fertig??

Vielen Dank übrigens für Deine Einladung, da ich allerdings neu hier bin, weiß ich nicht so richtig wie und was ich jetzt machen muß, sorry, kannst Du mir ja mal bei Gelegenheit sagen.

Vielen Dank und einen schönen Abend

LG Danny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen Danny.............nichts zu danken..du hast doch ein Profil angelegt dann gehst du in mein Copaktiv klickst dann Private Nachrichten und schon kannsz du Nachrichten lesen und schreiben .Ich schreib dir mal eine..........das klappt bestimmt bis bald lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Bruna

bei mir wurde die MS 2005 festgestellt. Aber es war ein langer Weg bis dahin. Es wurde erst mal alles auf die Spyche geschoben ( wie einfach ). Nehme seit dem Trevilor 75mg ( ohne geht garnicht ) . Da ich die Krankheit für mich noch nicht so recht anerkennen will. Avonex hatte ich 2 Jahre hatte dann die Nase voll von den Nebenwirkungen. Seit September jetzt Copaxone. Das vertrage ich super. Bis auf das brennen und jucken. Aber das kann man gut ab. Ja und an Gewicht habe ich auch zugelegt. ( leider :-(( )

Bekomme seit über einem Jahr eine Teirente. Muss ich im Dezember wieder einen Neuantrag stellen und dann abwarten was kommt. Aber die wurde auch erst mal abgelehnt. Musste dann vom Rententräger erst mal in Reha nach Bad Kreuznach. Diese 5 Wochen waren voll für umsonst. Hat mir nichts gebracht. Die haben dann geschrieben das ich nicht mehr als 3 Stunden arbeiten kann. Daraufhin wurde mir für 2 Jahre eine Teirente bewilligt. Bin auch alleinerziehend von 2 Mädchen. Mein Exmann konnte und wollte nicht mehr mit einer kranken Frau zusammen leben. Tja in guten wie in schlechten Zeiten. bla bla bla naja

ich habe rechtsseitig Einschränkungen. Kann nicht mehr so lange laufen. Der rechte Arm will auch nicht mehr so. Und ich bin viel müde. Mann muss das beste draus machen. Nur nicht den Kopf in den Sand stecken und immer am Ball bleiben. Bei allen Ämtern. Das einzig was ich jetzt noch nicht habe, ist ein Behindertenausweis. Dazu konnte ich mich noch nicht aufraffen.

lg sissi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Sissi,

den Behindertenausweis kannst Du ohne Probleme online beantragen, ganz ohne Umwege. Einfach die Seite Deines zuständigen Versorgungsamtes anklicken und den online-Antrag ausfüllen. LG Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sissi,

mir ist die volle Rente bewilligt, nur für 2 Monaten.

Ich soll in einer Reha gehen mindestens 4 Woche.

ich bin Mutter von 2 Kindern auch alleine ohne Man, ich habe ihn vor 6Jahren verlassen er konnte nur trinken und in bordell gehen.

Mir geht es ohne Ihn besser.

Sissi wie war bei dir mit der Reha?

Konntest du mit deinen Mädchen gehen?

Ich habe keine Ahnung wie ich machen soll.

Montag habe ich einen Termin beim Neuro, dass Problem macht mir traurig.

Warum bekommst du nur teilrente?

Unter drei Stunden wurde mir gesagt von Amsel dass weiterhin volle Rente zu steht.

Warum ich nur 2 Monaten Rente bewilligt weiße noch nicht bzw. erst bekommt das Geld ALG 2, und ich soll weiterhin ALG2 Antrag stellen.

Kannst Du was verstehen?

Avonex vertrage ich nicht, seit 3Monaten mache ich keine Therapie aber Ende August wenn die Leberwerte sich wieder normaliesiert haben soll ich mit Copaxone beginnen.

Vielen Mitglieder sagen dass in gegensatz zu avonex sind die nebenwirkungen erträglicher.

von dir wieder zu hören freue mich

bitte schreiben nochmal ich habe Lähmungerscheinungen am den linken Hälfen des Körpers.

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo Maro ich habe die Stöcke von der Krankenkasse bewilligt bekommen,sie sind super

danke für den Tip,

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine ich muss in die Reha gehen

Problem wie soll mit Kindern gehen?

rente bekommt erste ALG2

nur für 2 Monaten , weiße nicht am Montag habe ich einen Termin bei Neurologin sie wird mich beraten.

Amsel, meint dass es einen normal Vorgang ist von der Rentenversicherung.

übrigens die Stöcke habe ich von der KK bewilligt bekommen.

In moment kann ich psychisch auf den Wagen verzichten.

bis bald lg Bruna

bis bald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna..........wann sollsdenn los gehn in Reha? Seh es positiv es wird dir geholfen und du kommst wieder zu kräften.Wie alt sind denn deine Kinder? Es gibt bestimmt eine möglichkeit die kleinen unterzubringen....auch da geht eine kleine Tür auf du wirst sehn es wird klappen.ja das stimmt die Rentenvers.schickt einen immer in Reha ich muss whrscheinlich dieses Jahr auch gehn zwecks Verlängerung wurde mir schon mit geteilt.Kopf hoch und denkdaran du bist nicht allein....schönen Sonntag bis bald LG Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

habe am Freitag Rente beantragt. Hatte bis jetzt 3 Sehnervenentzündungen und sehe von Geburt an schlecht. Kann nicht mehr so gut laufen (nur ca. eine halbe Stunden) und das mit meinem Sohn, der erst 18 Monate ist.

Nehme Copxone seit Dezember 2007, also kurz nach der Geburt. Mir geht es besser, allerdings macht meine Psyche auch nicht so mit..

Grüßle

aus dem Schwabenländle

Moni

aus der Nähe von Heilbronn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabine,

ich war heute morgen beim Neuro und Sie war überrascht warum nur für 2Monaten die Rente bewilligt ist genauso sagt AMSEL.

Ich soll eine Verlängerung stelle gleichzeitig Antrag auf ALG2.

Man blicke ich nicht mehr ganz.

Die Reha soll in die Sommerferien stattfinden.

ich habe leider niemand hier die für meine Kinder sein könnten.

meine Mutter ist in italien und sie mag nicht hierher zu kommen.

meine Laura ist 11Jahren alt für sie gibt Betreueng bei Klinik, Giovanni ist 14Jahren für ihn gibt es auch aber muss ich extra bezahlen.Die Rentenversicherung hat mir das heute morgen gesagt.

Wer kommt für die Kosten meines Sohnes auf. Ich bin keine pessimistin aber bei sowas.

Übrigens liebe Sabine ich habe tatsächlich die Leki-gehstöcke bekommen von der KK.

Sie sind sehr leicht.

Du bist sehr optimistisch finde ich sehr schön weil somit können wir uns gegenseitig helfen.

Amsel Berater hat mir gesagt dass meinen Fall einen sonder Fall sei sowwas kennt er gar nicht.

bis bald liebe Grüße Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna..........toll dann hat doch wenigstens dass auf anhieb geklappt (Stöcke). Also ich blick da auch nicht durch rente auf 2 Mon. ist schon etwas komisch....du ein Tipp trete doch dem VDK bei der regelt solche Fälle und du hast nur einmal im Jahr Kosten ca. 54 Euro aber die Anwälte sind dann kostenfrei und die kämpfen wirklich und ich denke in deinem speziellen Fall auch wegen der Kidis Kosten können die vielleicht was tun....versuchs einfach mal.Kopf hoch das wird schon.....schönen Abend lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this