Forumregeln
Sign in to follow this  
Brigitte2805

medikamente gegen schwindel? was nehmt ihr?

11 posts in this topic

Bin morgens noch nicht richtig fertig gewaschen ,haare gerichtet ,fängt es schon langsam an mit schwindel ,muss aber gleich mit dem hund laufen das fällt mir oft sehr schwer werde dann auch gleich wieder müde vom nichtstun.

Streng mich aber immer sehr an weil laufen wichtig für mich ist um weiterhin mit dem hund rausgehn zu können.ich müsste halt die richtige schwindeltablette haben,nehme bis jetzt noch arlevert .

Was nehmt ihr so gegen schwindel? Hat jemand ein gutes mittel dagegen? :)

Gruß brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo;mir hat der neuro arlevert verschrieben;das darf mann aber nur 4 wochen nehmen sonst gewöhnt sich der körper daran.hat ganz gut geholfen.bei mir ist der schwindel immer stressbedingt von der arbeit her.lebe grüße blumenfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich habe eine zeitlang Vertigoheel genommen.

Ist vertigoheel verschreibungspflichtig? Warum nimmst du es nicht mehr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

vertigoheel hatte ich auch als Privatrezept von Hausärztin.

Die Packung steht seit 3 Jahren halb- oder viertelvoll in meinem Medi-Schrank- ich hatte halt leider nicht das Gefühl, dass das hilft.

Ist damals freiverkäuflich in Apotheke gewesen, so weit ich mich erinnere- hatte das Privatrezept nur als "Gedächtnisstütze".

Ich würds mal mit Neuro ansprechen, der weiß vielleicht doch eher was,was uns mit diesem MS-Symptom hilft.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vertigoheel immer zuhause, sogar im Büro habe ich ein bißchen was davon deponiert.

Ist ein homöopatisches Mittel und frei verkäuflich.

Ich habe nicht ständig mit Schwindel zu kämpfen, wenn doch, dann hilfst es mir auch.

Gruß Roland

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir hilft das Vertigoheel eigentlich ganz gut. im Moment nehme ich es nicht, weil der Schwindel erträglich ist. ich nehme es immer nur dann, wenn es nicht mehr geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vertigoheel hatte ich auch als Pr. ept von Hausärztin.

Die Packung steht seit 3 Jahren halb- oder viertelvoll in meinem Medi-Schrank- ich hatte halt leider nicht das Gefühl, dass das hilft.

Ist damals freiverkäuflich in Apotheke gewesen, so weit ich mich erinnere- hatte das Privatrezept nur als "Gedächtnisstütze".

Ich würds mal mit Neuro ansprechen, der weiß vielleicht doch eher was,was uns mit diesem MS-Symptom hilft.

LG

Hallo schnick schnack

Mein Neuro hat mir Arlevert verschrieben hilft auch nicht so richtig

Er hat dann beim letzten Gespräch gesagt es gibt nichts was richtig helfen würde...

Gruß brigitte

Edited by Brigitte2805

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das hat meiner auch gesagt. er hat aber noch hinzugefügt, dass es Schwindel, Schwindel und Schwindel gibt ;) will heißen, nicht bei jeder Schwindelart helfen die Mittelchen.

ich habe lange gebraucht um herauszufinden, wann ich welchen Schwindel habe. im Moment z.B. hab ich Schwindel, weil mein Nacken total verspannt ist und mir das bis in den Kopf zieht.

dann gibt es wieder Tage wo ich fürchterlichen Lagerschwindel hab. da mag ich mich gar nicht hinlegen und umdrehen :(

und dann Schwindel, für den ich gar keinen Grund finde; den führe ich dann auf die MS zurück.

und nicht zu vergessen, der Kreislaufschwindel und der Niedrig-Blutzucker-Schwindel :eek:

die Medikamente helfen mir ein wenig bei dem Lagerschwindel. bei allen anderen Schwindeln muss ich die Ursache beheben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vertigoheel hat mir weige Tage was gebracht .

Wieviel nehmt ihr ein , waren 3bis5 Tabletten für mich zuwenig pro Tag?

Ich merke es hilft jetzt nichts mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Brigitte,

leider kann ich Dir zu keinem Medikament raten, da ich nie eins genommen habe... Es gibt viele Übungen, die hilfreich sind gegen den Schwindel. Mir haben sie damals im Krankenhaus mit einer Physiotherapie weitergeholfen. Persönlich find ich es auch besser als immer noch mehr Mittelchen einzuwerfen, die die Wirkung scheinbar unterdrücken aber bei der eigentlichen Ursache nicht weiterhelfen. Ruf doch mal das Copaktiv-Team an, ich glaube die haben da so ein Faltblatt mit Übungen, die ganz gut sind oder frag doch mal Deinen Neurologen nach Physiotherapie in dem Bereich...

Ich hoffe das hilft Dir vielleicht...

LG Cindy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this