Forumregeln
Sign in to follow this  
Dauerkrank

Stehe zwischen 2 Stühlen, wer kann helfen?

1 post in this topic

Hallo zusammen,

ich stelle mich einmal kurz vor:

Ich heiße Sebastian und bin 31. Vor 5 Jahren fingen die ersten Symptome an (Beine knickten weg, Missempfindungen usw.)

War dann immer wieder bei verschiedenen Neurologen weil keine was finden konnte.

Nunja kurz nach meinen 30. Geburtstag bin ich ins Krankenhaus da beide Beine und ab dem Gürtel abwärts ein Taubheitsgefühl breit machte.

Nach etlichen Tests und MRt´s kamen 2 Entzündungsherde im Rückenmark zu tage.

98 Leukos und die Banden waren auch positiv.

Myelitis war die Diagnose. Mein Neuro meint aber zu 99% eine MS und wir haben mit Avonex angfangen. NAch einen halben Jahr bin ich dann auf Betaferon gewechselt weil die Nebenwirkungen nicht weg gingen.

Noch ein halbes Jahr habe ich die Therapie abgebrochen weil außer Nebenwirkungen nichts passiert ist.

Nachdem ich den Neuro überzeigt hatte meinte er auch das ich keine Basistherapie benötige (Komisch war er doch voher vüllig davon überzeugt).

Auf 100% Diagnose will Er sich aber nicht festlegen da ja noch kein weiterer Schub passiert ist.

Ich gehe davon aus das ich Boreliose habe, lt. Blutbild aber nichts zu sehen. Ich hatte vor 20 Jahren einen Zeckenbis der sich durch die Wanderröte gemeldet hatte.

Nunja geblieben sind nach den ganzen Krankenhaus und Re-Ha kram das mein linkes Bein nicht richtig will. Ich benötige einen Gehstock. Gleichzeitig sind überall am Körper Gefühlsstörungen vorhanden und an den Unterschenkeln + Füße am schlimmsten.

Es brennt und die Füße sind heiß wie Feuer. Bisher haben keine Medikamente geholfen.

Meine Rente ist soweit durch und die Berufsunfähigkeit läuft.

Ich muss dazu sagen das ich noch an Keratkonus leide und dadurch 30% links und 40% an Sehkraft mit Speziallinsen erreiche.

Andere Erkrankungen wie Gicht,Athrose, Schilddrüseunterfunktion und Augenrauschen + Tinitis sind auch noch vorhanden. Dazu Boderline und eine schwere Organische Depression.

So meine eigendliche Frage: Wer hat noch brennende Beine und hat ein Medikament gefunden was hilft?

Ich hatte bereits Lyrica 3x 200mg hat nicht geholfen. Gabapentin hilft zumindest gegen das Kribbeln (3x 600mg).

Getestet haben wir folgendes: Tramal 3x 100mg, Levodopa comp 100/25, Palexia retard 2x 50mg (Aktuell im Test).

Dazu gesellen sich: L-Tyroxin 125, Allopurinol 300, Delix 5/25, Valdoxan 25mg und halt 3x600mg Gabapentin + momentan Palexia 2x 50mg.

Gibts da noch irgendwas was ich testen kann? Neurologe hat keine Ahnung und meinte das könnte Psychisch sein (Bin aber in behandlung). Der Schmerztherapeut meint er hätte in 20Jahren 3 ähnliche Fälle gehabt die alle verschieden gelöst wurden.

Er rät dazu in eine Spezialklinik zu gehen.

Bin aber schonmal froh das es mit der Rente völlig unkompliziert geklappt hat und sogar keine Re-Ha mehr gemacht wurde.

Also ich freue mich auf Antworten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this