Forumregeln
Sign in to follow this  
Lexy22

wohin mit den Kids wenn ich ins KH muss? Alleinerziehend

15 posts in this topic

Hallo zusammen,

 

Gibt´s noch mehr Alleinerziehende hier? WIe handhabt ihr das?

 

Meine Kids sind 18, 14 und 11. Noch zahlt mir die Krankenkasse eine Haushaltshilfe wenn ich ins KH muss, aber nur bis die Lütte 12 ist. Und ich bekomme dann niemanden, der Rund um die Uhr hier ist. SOndern nur für ein paar Stunden. Und das auch nur wenn ich im KH bin, wenn ich nach der Kortisontherapie noch HIlfe brauche, sehe ich alt aus. 

 

Der Vater meiner Kids kann die Kinder nur nehmen, wenn es gerade in sein Leben passt. Darauf kann ich mich also nicht verlassen. Meine Eltern leben nicht mehr, andere Oma kann selber nicht so wie sie möchte. Der Rest meiner Familie wurde bei der Scheidung meinem Ex zugesprochen. 

 

Pflegefamilie würde ich nur sehr ungern machen. 

 

Was habt ihr für Lösungen? Gibt es noch etwas was ich übersehen habe? Wo kann ich noch HIlfe bekommen?

 

fragende Grüße

 

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lexy,

 

eine allround Antwort habe ich nicht. Aber wenn Dein ältestes Kiddie schon 18 ist, dann verstehe ich Dein Problem ehrlich gesagt nicht so ganz. Klar kann man nicht alles auf seine Kinder abwälzen, aber die sind ja nun nicht mehr wirklich klein. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man Hilfe beim Jugendamt bekommen könnte, was ja nicht unbedingt eine Pflegefamilie sein müsste, eher eine Familienpflegerin, die dann einspringt, wenn Not am Manne/Frau ist. Wie wäre es im Falle eines KH-Aufenthaltes mit ner guten Freundin, die vielleicht aufpasst, das die Kids in der Schule landen? Es gibt so viele Möglichkeiten sich auch außerhalb vom Staat Hilfe zu holen. Klar ist eine Stoßtherapie kein Honigschlecken, hab ja selbst schon einige hinter mir und eine kleine Tochter, die ist nicht 11 sondern erst 3! Ich lasse mir die Stoßtherapien von meinem Hausarzt geben, auf Verordnung von Neuro oder per Arztbrief aus dem KH. Im Haushalt lasse ich dann alle fünfe grade sein, zum Essen machen reicht es dann noch. Einkaufen, da bitte ich ne Freundin mit dem Einkaufszettel für mich los zu toben.

 

Liebe Grüße und nicht böse auf mich sein.

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe sissit, 

 

warum sollte ich böse sein? nee nee keine Sorge. 

 

Jugendamt werd ich mir noch ins Boot holen. Schauen was und wie geht. 

 

Mein Großer kann für die beiden kleineren nicht die Verantwortung übernehmen. Zum einen macht er gerade seinen Bufti. Und zum anderen sind seine beiden SChwestern ziemlich anstrengend. 

 

Zur Schule kommen wäre nicht das Problem, normalerweise arbeite ich morgens von 5-8h da müssen sie eh schon alleine aufstehen und sich fertig machen. UNd das klappt auch sehr gut. 

 

Aber hier bleibt es nicht bei 5e gerade lassen. Wenn ich nicht kann, macht hier keiner was und dementsprechend sieht es dann aus. 

 

Meine Mädchen können einfach nicht alleine bleiben. JEdenfalls nicht zusammen. Jede für sich wäre nicht das Problem, aber zusammen geht gar nicht.

 

Liebe Freundin habe ich leider nicht in der Nähe. Ich habe schon seit Jahren Depressionen und stehe ziemlich alleine da. Bin auch gerade erst hierher gezogen, und kenne noch nicht wirklich jemanden ausser meinem Vermieter^^ Neue Kontakte knüpfe ich nur sehr schwer. 

Ich hasse es auf andere angewiesen zu sein, und mag niemanden "zur Last" fallen. 

 

Liebe Grüße

 

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Mädchen können einfach nicht alleine bleiben. JEdenfalls nicht zusammen. Jede für sich wäre nicht das Problem, aber zusammen geht gar nicht.

Dann müssen sich die beiden mal am Riemen reissen, zumindest mit 14 sollte das doch möglich sein. In dem Alter ist man kein Kleinkind mehr. Ich selbst habe bspw. mit 14 Jahren den segelflugsport betrieben und bin in dem Alter auch schon alleine geflogen. Das ist zwar schon knapp 20 Jahre her, aber auf dem geistigen Niveau eines Kretins ist man mit 14 nicht mehr, bzw. sollte es nicht mehr sein.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

iach hab meine beiden, auch im oben erwähnten alter, schon daran gewöhnt, immer mal wieder ein paar tage ohne mutter zu sein. das ging super. die vertragen sich auch nicht immer, aber sie haben sich meist zusammengerauft.

und das war vor meiner diagnose. man kann auch kids in dem alter ruhig schon mal aufs leben loslassen. wenn das gar nicht gehen sollte, würde ich mich ans jugendamt wenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch beiden für euer Feedback.

meine 14-jährige ist ein bissl in der Entwicklung hinterher, Also nicht ganz mit anderen 14jährigen zu vergleichen. 

Seit der Trennung sind sie auch sehr Mama-bezogen... sobald ich mal ne Std aus dem Haus bin steppt hier der Bär. und es vergehen keine 30min wo kein Anruf bei mir ankommt *seufz* 

Meine Kleine hat inzwischen auch die 12er Grenze erreicht. Bisher hatte ich Glück (immerhin seit Juli^^) und kein neuer Schub in Sicht *toi toi toi* Und wenn, dann gestatte ich mir die Dröhnung bei meinem Hausarzt um die Ecke, alles andere wird sich dann finden, wie immer... vl hab ich ja auch mal Glück und mein Exmann erinnert sich daran das er Kinder hat. 

ICh hab jedenfalls kein gutes Gefühl dabei sie ein paar Tage allein zu lassen. 

Hilfe ich mutiere zur Glucke... Gibt´s da auch Pillen gegen? 

Liebe Grüße

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, das konnten wir (ich) nicht wissen.

Nun ja, die Zeit arbeitet ja für Dich vermute ich mal -> Früher oder später wird sich bei den beiden "Streithühnern" ja Einsicht breitmachen müssen, mit zunehmendem Alter/Reifegrad.

Und wenn es wirklich mal ganz hart käme, wer weiß ob sie sich nicht zusammenraffen würden?

Ist ja auch alles (erstmal nur) Spekulation. Und Bufdi hin oder her, da könnte man im Notfall sicher auch was regeln (vielleicht sind ja auch noch Nachbarn vorhanden an die sich zumindest die Kleine bei Problemen wenden könnte?).

Mache Dir nicht zu viele Gedanken, das belastet nur unnötig. Alles kann man nicht vorhersehen oder beeinflussen. Leben in der Lage (wie es so schön heißt), :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

frag doch bei der kk nach wegen einer "familienhelferin" oder wie das heißt, für die entsprechende zeit. das gibt es sicher häufiger und deshalb muss es auch lösungen geben ... viel glück

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch mein Gedanke: damilienhelferin oder wie sich das nennt (ich sollte das eigentlich wissen  :-S).

Ex-Kollegin cvon mir, gelernte Erzieherin, hat in NRW als genau das gearbeitet. Weiss nicht mehr, ob über Kirchens? (also könnte das evtl. auch eine Stelle zumindest zum Nachfragen sein). Sie und ihre Kolleginnen konnten sowohl für längere Phasen von Familien angefordert werden. Als auch tageweise, wenn z.B. bei jemandem nen Untersuchungsmarathon anstand oder so.

Und so weit ich weiss, ging das für alle mit Kiddies, die noch unter 18 waren. 18 war da, mein ich, die Schallgrenze. aber da sind Deine jüngeren Kinder ja definitiv drunter.

Von meiner schwester, Jugendsozialarbeiterin, weiss ich zumindest auch, dass sie für derart Hilfesuchende ein Ansprechpartner sind (auch NRW), sprich: dann nicht selber Leute haben, aber z.B. an die passenden Institutionen verweisen.

Das so als Brainstorming, wo Du vielleicht Ideen draus ziehen kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke euch,

soweit ich weiß bietet unser JuA so etwas nicht an. Evtl Kstenübernahme für eine "Notmutti" bis das jüngste Kind 14j ist. 

Mit meiner 14jährigen habe ich Termine bei der Erziehungsberatung, werde das bei meinem Gespräch nachfragen, und dann weiter berichten.

Als AE ist das schon echt schwer alles zu organisieren. Ein paar Jahre brauchen die Kids mich auf jeden Fall noch, das ist meine größte Angst. Das ich irgendwann nicht mehr für sie da sein kann. Aber hoffen wir das beste, hab ja jetzt schon ein paar Monate ruhe. Und ich versuche optimistisch zu sein und das als gutes Zeichen zu werten ;)

Liebe Grüße

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe SchnickSchnack,

FED kenne ich, aber in anderem Zusammenhang. Meine Mittlere hat Epilepsie (zum Glück seit JAhren Anfallsfrei), Als sie kleiner war, und noch viele Anfälle hatte, habe ich versucht einen FED zu bekommen, aber die Hürden waren ziemlcih hoch. Dazu hätte ich Pflegegeld bekommen müssen (für ein Kleinkind von 4/5 Jahren fast unmöglich), und dann wären es ~3 Std die Woche gewesen, abzüglich der Fahrtzeit (da wir auf dem LAnd wohnen, kannst da schon mal ne Std abziehen). Da hab ich dann dankend abgelehnt.

Ich hab meine DIagnose ja noch relativ neu, erst seit letzem Sommer. Bin aber schon seit mehreren Jahren schwer Depressiv. Mit GdB von 50. Hab dann Angefangen Extavia zu spritzen und die Depri kam wieder durch, vom feinsten. Mit SM-Gedanken und und und. Habe jetzt AD wechsel hinter mir, und fange langsam an mich zu berappeln. Aber wohl nicht schnell genug. Die SChule hat dem Jugendamt gemeldet, das ich mich nicht gut genug um die Kids kümmer, daher bekomme ich nächste Woche Besuch von selbigem.... *grummel* 

Ich geh ja nicht schon zur Erziehungsberatung und mein Großer hat einen Beistand... 

Ich mache und tue was ich kann für meine Kids, aber schaffe es mal wieder nicht, den Anforderungen der Schule zu genügen... Manchmal frage ich mich, warum ich eig. noch Kämpfe.... 

Der Vater kümmert sich nicht, bzw nur wenig, und alles muss ich machen.... Er kauft sich ein neues Auto, und wir haben HArtzIV... *KOTZ*

sorry, musste ich mal kurz iwo los werden

Liebe Grüße

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, das JuA war da, hat geschaut, und alles i.O. 

Die Schule war der Meinung meine Kids wären nicht wettergemäß angezogen... Da hat die SB auch gleich gesagt, das ist quark, die Kids sind in der Pupertät. Die ziehen an was sie wollen. 

Meine Mittlere war da dabei, und sagte: "wir haben genug Klamotten im Schrank!"

Das nächste was die Schule nicht gut fand, war das die Kinder keine Schulbücher hatten. Wir hatten die Anträge für die Schulbuchausleihe nicht rechtzeitig abgegeben, und im nachhinein hat die Schule sich geweigert, Bücher aus zu leihen. So musste ich die Bücher selber kaufen. Was mal eben für 2 Kids 300 Eur waren, die man als HartzIV empfänger ja so rum liegen hat. Das hat natürlich ne Weile gedauert. Die SB war total fassungslos darüber das die Schule das so gemacht hat, und das dann noch meldet. Das war aber schon ANfang des Schuljahres, nach den Herbstferien hatten sie alles.

Sie sieht keine Kindeswohlgefährdung, Sie könnte sich nur vorstellen das die Mädchen einen BEistand bekommen, mit dem sie reden können über mich, die MS oder was sie gerade bewegt. Aber das wollen beide Mädchen nicht, da sehen sie keinen Sinn drin. 

Über KH haben wir jetzt gar nicht weiter gesprochen, ich habe beschlossen, einfach nicht ins KH zu müssen. Werde, für den Fall der Fälle, Korti ambulant nehmen. Und einfach das beste hoffen. Muss gehen, hat zu gehen, wird gehen! Mein Körper hat sich da nach mir zu richten, Jedenfalls in den nächsten Jahren noch. 

Liebe Grüße

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Lexi,

Schön, dass Du es gut über die Bühne gebracht hast.

Also Kopfschüttel, manchmal denke ich dass die Mitarbeiter vom Jugendamt sehr weltfremd sind ... ob die selbst Kinder haben? Möchte manchmal auch nicht wissen, nach welchen Maßstäben diese dann eben aufgezogen werden ...

Immerhin haben sie die absurde Situation mit der Schule begriffen, ist auch schon was.

Aber lassen wir das Thema ... Hauptsache die Sache ging gut aus.

ps. Den Kindsvater würde ich aber mal zur Kasse bitten! Weiss er von Deiner finanzieller Situation?

Dir viel Kraft.

Lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Silvie, 

Ja der Papa weiß davon. Aber wenn er die Kinder mal hat, gibt´s nicht mal Taschengeld für die Kinder. 

Das ist das nächste was ich angehe.... sehe ich gar nicht ein. Auch wenn mir das alles angerechnet wird wenn er Zahlen muss. 

Liebe Grüße

Lexy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this