Forumregeln
Vero7480

Mit MS einen Partner finden- ist ausgeschlossen???

26 posts in this topic

Hallo ihr Lieben.

 

ich- Vero- habe das Gefühl, wegen meiner Krankheit keine Chance zu bekommen einen Mann zu finden. Bin 33 und habe seit 2010 MS. Gerne würde ich Euch mehr erzählen- wenn Ihr das möchtet?Bisher kamen nur Kommentare- das wird wieder, stell Dich nicht so an usw. :-(

Liebe Grüße und schönen Tag

Vero

Share this post


Link to post
Share on other sites

versteh ich net so ganz du bist doch noch jung und die ms dürfte doch nicht so ein problem sein da gibt es schlimmeres (könnte ich erzählen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Vero,

von wegen das wird schon wieder. MS hat man und muss damit leben und das Beste daraus machen. Ich weiß ja nicht, in wie weit du beeinträchtigt bist aber andere sind auch nicht sicher, morgen noch gesund zu sein. Ich denke mal, nen Partner zu finden hängt nicht unbedingt davon ab. Entweder es passt, oder eben nicht. Wenn´s passt, dann findet man auch Wege, das ganze zu meistern und damit zu leben.

Ach so, natürlich kannst hier mehr über dich erzählen. Wir sind ja alle irgendwie betroffen und da kommen keine dummen Kommentare.

 

LG kirchenmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Vero.

 

Um es mal mit den Worten meiner Omi zu sagen (und Omi hatte immer recht)

"Irgendwann und irgendwo findet jeder Pott seinen Deckel"

 

Leb Dein Leben und es wird passieren !!

 

Liebe Grüsse

Ute

 

PS: Ach ja, herzlich willkommen bei uns hier im "Club der Unfreiwilligen"

      Glaub mir, niemand von uns hier hat bei der Verteilung unserer Freundin

       "hier" gerufen und trotzdem...... oder gerade drum...... hier sind wir !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen und jetzt zum thema ein großes und dickes NEIN!

 

ich habe die diagnose auch seit 2010 und ein jahr drauf ist mir mr right über den weg gelaufen. ich wollte eigentlich gar keinen, hab keinen gesucht undmich im prinzip in meinem singlelleben eingerichtet.

 

und dann kommt er, das absolute gegenteil meines üblichen "beuteschemas" (ich stand eigentlich immer auf südländer und jetzt kommt da einer von der ostsee). aber manchmal glaub ich, das ist auch eine altersfrage, ich bin so langsam mitte 50 und er etwas älter, da weiß man oder sollte man wissen, dass irgendwelche gebrechen o.ä. jeden treffen können, sogar von jetzt auf nachher.

 

auf die ms bezogen: da wird natürlichnicht wieder, sondern wird ein treuer begleiter für den rest des lebens. mal macht sie sich bemerkbar, mal nicht. alles gute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst mal einen Gruß an dich, Vero

Und zum anderen sag ich es mal so über dein Glück oder über deine Chance.

Nicht durch krankhafte Suche kommt das Glück zu uns, das Glück kommt von ganz alleine,

ohne das wir daran denken.    

 

„Das wichtigste im Leben finden wir nicht durch intensive Suche, sondern so, wie man eine Muschel am Strand findet, im Grunde findet es uns.“

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Glück kommt bestimmt nicht von alleine. Denn an meiner geschlossenen Tür klingelt höchstens mal der Briefträger. Und NEIN: MS macht nicht sexy, wenn die Blase versagt oder gar der Darm. Und ich glaube nicht mal, dass ich andersrum unbedingt toll reagieren würde auf jemanden, der meine Probleme hätte. Aber das bin ich. Vielleicht sind andere anders. Keine Ahnung.

Ich habe mich momentan jedenfalls aufs Alleinsein eingerichtet.

 

LG Henkel

 

P.S.: Da war noch der tolle Tip, ich könne mir ja in "meiner" Krankheit jemanden suchen. Könnte ich, will ich das!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

den tipp, sich jemanden auch mit ms zu suchen, find ich absolut doof. da stimm ich dir zu. aber in allen anderen punkten sehe ich es etwas anderes

 

wir haben usn im internet kennengelernt und monatelang e-mails geschrieben, telefoniert. beim ersten treffen in real hab ich ihm dann gesagt, dass ich ms hab (von der man zugegebenermaßen mir noch nichts ansieht). und was macht er? nmimmt mich in den arm und sagt: "na und?" ... und das war die absolut richtige reaktion...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest sarah382

Hallo Vero!

 

Das Thema findet sich in absolut jedem Forum zu absolut Thema. :-) Liebe ist für viele Menschen nicht einfach, ob nun mit oder ohne Einschränkungen. Und dieser Tipp ist eben auch universal anwendbar: krampfhaft suchen bringt gar nichts. Wenn du es nicht erwartest, steht irgendwann der richtige (oder ein richtiger) vor dir. So war es bei mir immer schon und das hat sich auch nach der Diagnose nicht geändert. Ich bin 30, war 4 Jahre Single und hab vor 4 Monaten bei der Kur jemanden kennen gelernt (nein, er war auf der Orthopädie, hat nichts mit MS am Hut). MS ist keine Verdammung zur Einsamkeit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt schon, was sarah sagt. wenn man sucht, dann in den allermeisten fälltn - bewusst oder unbewusst - nach seinem beuteschema! und was da nicht reinpasst, hat vorn vornherein keine chance

 

ich weiß aber auch nicht, warum man unbedingt enen partner braucht. man kann ein glückliches und erfülltes leben auch als single führen.

 

das ganze einfach etwas unverkrampfter sehen und der dinge harren, die da kommen! und sie kommen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So delle.

 

Also ich habe meine liebe Schwester seit 2011.

Bin, nein halt stop, war 13 Jahre Single.
Ich habe die Chance auf eine Beziehung schon lange abgeschlossen und nicht mehr daran gedacht überhaupt noch mal eine Beziehung zu haben.

 

Doch nun seit den 05.07. habe ich nun meinen Deckel gefunden.

Tja, und ihr werdet es nciht glauben, doch genau durch meine Kranheit. Denn sie ist hier im Forum und haben uns intesiver durch unser MS-Clubhaus kennen gelernt.

Geplant war dies eigentlich absolut nicht. Doch nachdem man sich dann mal getroffen hat und mit Kids und Hund durch den Gruga Park gelaufen ist, merkte man das man doch sich hingezogen fühlt. Somit kam dann eins auf das andere.

 

Und nun?
Tja, ich lebe in einer tollen Beziehung. Bin mittlerweile mehr bei ihr als in Essen zu Hause. Haben tollen spaß mit den beiden Kids und Hund und wir leben in Hand in Hand.
Wir unterstützen uns gegenseitig. So wie ich nun zum beispiel mit am Freitag zur nächsten Tysabri Sitzung mit fahre ins Krankenhaus. Denn bei ihr hat leider Copaxone nicht angeschlagen. Hat unter Cop 5 weiter Schübe gahabt.

 

Wenn man es am wenigstens erwartet, passieren die merkwürdigsten dingen, kann ich hier nur einfach sagen.

 

So viel zum Thema Single und MS.

 

Liebe Grüße

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebes Domilein

...und wer hat dir GENAU DAS immer wieder gepredigt als du glaubtest, niemals ein passendes Pendant zu finden...? ;-) :-):-D

 

Ihr wisst ja, das ganze Clubhaus freut sich R I E S I G für und mit euch!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Vero!

 

Als erstes möchte ich dir erzählen das ich einen guten Freund habe der komplett gesund ist und seit 3 Jahren keine Partnerin findet! Also scheint es nicht an der Gesundheit zu liegen ;)

Und dann zu meinem kleinen Lebensabschnitt!

Ich habe ebenfals seit 2010 MS und die Diagnose während einer, ich würde sagen nicht so tollen Partnerschaft erhalten. Ich wollte mich damals schon länger von ihm trennen, hatte aber angst das ich keinen anderen Partner finden würde wegen der Diagnose. Also ging ich weiter durch die Hölle. Im November lernte ich dann einen anderen Mann kennen. Anfang Dezember erzählte ich ihm dann auch mal den Grund warum ich mich von meinem damaligen Freund nicht trennen wollte. Und seine Antwort war und ist heute noch in Problemsituationen: " Wenn man jemanden liebt, dann ohne Einschränkung. Egal ob Gesund oder Krank!" Ein Jahr später kam der Heiratsantrag. mittlerweile sind wir seit über einem JAhr glücklich verheiratet und egal was ist, er steht mir immer zur Seite!

ICh glaube wenn es der richtige ist, dann nimmt er dich genauso wie du bist!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich ihm leider keine Nachricht schicken kann.......

 

 

Hallöchen Dominik,

ich habe heute nach langer Zeit mal wieder hier im Forum geblättert, da ja das kognitive Training nicht richtig läuft.

Und bin da über einem Beitrag von dir gestolpert,....
nein, :) habe mir nix gebrochen :D

 

Es hat mich ehrlich gefreut zu lesen, dass du jemanden gefunden hast, mit der du deine ZUkunft leben kannst.

Genieße einfach jeden schönen Moment und nimm in mit.

 

Ich tu es auch immer wieder, wenn ich einen kennenlerne, egal wie lange die Zeit mit demjenigen ist.

 

Ich wünsche euch ganz viele schöne Stunden.

 

Viele liebe und herzliche Grüße,

auch unbekannterweise an deine Freundin

 

Denise ;)

 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

Und zum Thema

 

natürlich kann man jemanden trotz einer Krankheit finden, bzw man wird gefunden.

Ich sage es meist sehr schnell, dass ich MS und anderes habe, aber es interessiert nicht. Und, dass die Beziehung gescheitert ist, lag gewiss nicht an meinen Krankheiten.

Und wenn es für den anderen so wichtig sein sollte, dann sollte man sich mal überlegen ob es der Richtige ist. Denn wer braucht schon jemandem mit einem oberflächlichen Verhalten???

 

Geh einfach hin und genieße das Leben.

Je lockerer du wirst, desto positiver wird deine Ausstrahlung.

Und das wirkt sich natürlich auch anziehender auf potentielle Partner aus. :)

 

LG

Denise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Vero,

auch ich hatte am Anfang des Jahres die selben Gedanken. Ich habe mich immer gefragt, welcher Mann sich auf so eine Beziehung mit einer kranken Frau einlässt. Aber genau das ist die falsche Frage. Mittlerweile habe ich wieder eine Freund dem ich von Anfang an von der MS erzählt habe und er wollte mehr über diese Krankheit erfahren. Er kommt sehr gut damit zurecht und Unterstüzt mich wo er kann. 

 

Ich kann nur den anderen zustimmen, wenn sie sagen:

- man muss nicht Suchen, man wird gefunden

- zu jedem Topf gibt es einen Deckel

-usw.

 

Du wirst mit Sicherheit irgendwann jemanden haben der sich dafür interessiert und dich in jeder Hinsicht unterstützen wird, es kommt meistens ganz anders als man denkt.

 

Lieben Gruß Sa Brina

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Schwager/ Domonik. Bist einem ja schn manchmal über den weeg gelaufen.. hab Deinen Eintrag erst jetzt gelesen.

Unbekannterweise: ich freu mich für Dich!

 

Man muss keinen finden/ haben.. aber es ist toll,w enn man wen findet und es so passt.

 

Noch viele schöne Spatzl-Gänge in der Gruga!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

mit viel Interesse hab ich Eure ganzen Posts gelesen und fand sie sehr positiv.

 

Ich bin leider seit zwei Wochen wieder unfreiwillig Single und versuche grad mehr oder weniger gut, mich mit der neuen, anderen Situation zu arrangieren und dabei auch meine Gesundheit nicht aus dem Auge zu verlieren. Allerdings meint es die MS (bislang) sehr gut mit mir - trotz des Stresses gerade ist mir nicht Schlimmes passiert und auch vorher bin ich immer "gut weggekommen ".

 

Dann hoffe ich also auch mal, dass mich ein passender Deckel - ob mit oder ohne MS - findet :-)

 

Einen schönen Tag Euch allen

 

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

nichts ist unmöglich aber ich habe es vom Kopf her zur Zeit ausgeschlossen. Es ist nicht leicht bzw. sehr schwer jemand neues kennenzulernen wenn man nicht mehr um die Häuser ziehen kann oder in Bars/Klubs/Discos zu gehen da man nur stacksig/torkelig geht. Ein Kumpel hatte erst neulich Junggesellenabschied mit ner Tour durch die Stadt den ich abgesagt habe weils nichts gebracht hätte.

Bevor die MS ausbrach war ich ein kleiner Partyhengst und bin bei schönem Wetter einfach mal durch die Innenstadt geschlendert (auch um zu gucken auch nach Frauen) *g*

Wenn ich eine Lady kennenlernte bin ich gerne mit ihr spazieren gegangen in der Natur, übern Weihnachtsmarkt,Stadtbummel,übern Flohmarkt  usw. Mein Spitzname war "Forrest Gump" weil ich hier ALLES zu Fuss machte und das Joggen,Kicken mit Freunden ,Squash,Bowling usw.  geliebt habe.

Ich hab die Situation mittlerweile akzeptiert (was auch sonst) Partnerschaft schön und gut aber an erster Linie steht mittlerweile für mich die Gesundheit solange es geht. Bei mir hat die MS jetzt voll auf die Beine gelegt.

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Falls ich doch jemandem vor die Beine falle und kennenlerne schön und gut aber wenn nichts "Thats Life"

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Tosh76: Eine sehr gute Einstellung, die Du da hast. Nur DA muss man erstmal hinkommen, wenn man grad in einer schwierigen Situation (z.B. Verlassen worden zu sein) steckt.

Aber ich hoffe, dass ich schnell wieder besser 'drauf komme', da ich schon merke, dass die Situation mich mental total stresst und dadurch ein paar Symptome auf einmal wieder verstärkt auftreten....... 

 

Hauptsache, es endet nicht in einem neuen Schub!

 

LG 

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tosh76,

habe das Dilemma zum Glück nicht, da ich in einer sehr glücklichen Partnerschaft lebe. Von daher sollte ich hier vielleicht gar keine Ratschläge geben - den einen aber doch: Man kann mit dem Rolli prima durch die Stadt schlender, äh rollen, und dabei prima nach anderen Leuten gucken (Frau oder Mann, je nachdem). In die meisten Kneipen passt das Ding auch gut rein und man kann damit auch allerlei sportliche Aktivitäten entwickeln. Mittlerweile gibt es auch ganz schicke Modelle. Also, ich würde das Thema Partnersuche jedenfalls wegen der lahmen Beine nicht ad Acta legen :-)

 

Besten Gruß

 

m.

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt ja internet ... mein ich jetzt ganz ernst. ich kenn viele, die sich über internet kennengelernt haben, ich hab meinen partner auch da aufgetan.

 

muss nichts schlechtes sein (was mein nachwuchs gedacht hat!), und wenn es in real dann klappt, ist es für mich ok.

 

hat  den vorteil, dass man sich so erst mal beschnuppern kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich weiß. War da bis vor kurzem auch sehr aktiv :-)

Aber bei den guten Flirtseiten muss man vor allem als Kerl nicht gerade wenig zahlen :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

HEY :)

 

also ich bin jetzt 18 und habe schon seid 7 Jahren Ms und ich muss sagen das ich noch nie das gefühl hatte wegen meiner MS keinen Partner zu finden .. sicherlich wissen die meisten nciht was es ist und man muss es ihnen erklären aber mann muss ja nciht mit Horror geschichten über rollstuhl und behinderung anfangen :)

 

mein Jetziger Partner hat auch kein Problem ganz im gegenteil ich habe immernoch große hemmung mit dem spritzen( selbst nach 6 jahren) und jeden Spritzen abend bleibt er neben mir sitzen bis es geschafft ist.

 

Er beließt sich und hat keines wegs angst davor denn wir nehmen uns die angst gegenseitig. Mache dir keine sorgen MS wird dir nicht im Wege stehen jemanden zu finden aber ich würde sie auch nicht verheimlichen und dann irgendwann mit einer großen überraschung davon erzählen die meisten können dann mit so einem großen schlag nciht umgehen :)

liebe grüße und viel glück bei der Partnersuche

Celina

und lasse keines wegs den Kopf hängen. Ms ist dein päckchen was du zu tragen hast und ich bin sicher da wartet jemand der dir gerne helfen will dein päckchen zu tragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo zusammen,

 

ich kann grad mal wieder ganz frisch berichten...

 

Hab erst vor einigen Wochen mal wieder ne total positive Erfahrung gemacht. 

Hab IHM direkt ein paar Tage nach dem wir uns das erste mal Näher gekommen waren von der MS erzählt und er hat toll reagiert.

 

Meinte nur, dass er es total super fand, dass ich es ihm so schnell erzählt hab, und das für ihn ein großer Vertrauensbeweis wäre. Ansonsten meinte er, dass ja niemand wisse, was in 1-2-5... Jahren passiert, und er mich genau so mag wie ich bin! freu!!! 

Am nächsten Tag hat er mich dann nochmal drauf angesprochen und bischen gefragt wie/was/warum... meinte, er wollte mich selber fragen und nicht Dr. Google, dass fand ich auch toll! 

 

Hatte schon Muffensausen, wie er wohl auf die Nachricht reagiert. Aber mir gings nach dem Outing viel besser!!!

 

Soweit mal von mir. 

 

Liebe Grüße von der rosa Wolke,

Judith 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann im Namen meiner Freundin auch meinen Senf im positiven Sinne dazu gegeben.

Sie hat soeben geheiratet!

Ihren Mann hat sie bereits als Ms-Betroffene kennengelernt. Ihr Gesundheitzustand hat sich in den letzten Monaten rapide verschlechtert. Sie ist mittlerweilen bei 24000 Einheiten Korti und wartet auf Ihre Eskakationstherspie (Tysabri darf sie wegen Jc Virus positiv getestet und besondere agressive Abwehr gegen irgend einem Enzym nicht mehr nehmen).

Ja ja, komme nun zum Punkt; im August nun sein Heiratsantrag. Sie zuerst perplex unf fragt ihn ob er sich das auch gut überlegt hätte, sie würde wahrscheinlich auf eine Behinderung zusteuern. Er nur " sicher, er wolle ihr Sicherheit geben und wenn nicht jetzt, wann dann?"

Schön und gibt doch Hoffnung nicht wahr?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now