Forumregeln
Sign in to follow this  
Simon1944

Chemotherapie

10 posts in this topic

Hallo zusammen, nehme seit 13. Februar Copaxone ohne Verbesserung und hatte vermutlich im Juni eigenen weiteren Schub ohne erkennbare Veränderung im MRT.

Nun wird mir von meinem Neurologe zu einer Chemo mit Renovis geraten!

Was haltet ihr davon?

Hat jemand Erfahrung damit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simon!

 

Zu diesem Medikament kann ich Dir auch nichts sagen und im Internet finde ich unter diesem Namen kein Eintrag.

Wie geht es Dir denn?

Du müßtest mal mehr zu deinem Problemen erzählen (Gehfähigkeit, andere Ausfälle), damit man Dir besser einen Rat geben kann.

 

LG Mares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone

Davon habe ich auch noch nichts gehört. An deiner Stelle würde ich mir eine zweite Meinung einholen!!!

LG Stella

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simon,

 

zu Renovis kann ich Dir auch nix sagen. Aber Copaxone verbessert nix! Es zögert nur Schübe hinaus! Außerdembenötigt es um die volle Wirkung zu erziehlen mindestens ein halbes Jahr.  Von jetzt auf gleich wirkt es nicht! Wenn Du also im Februar angefangen hast mit Cop, dann kann die Wirkung auch erst jetzt einsetzen! Also der Schub im Juni war zumindest noch vor dem Einsetzen der Wirkung von Cop! Hat meiner Meinung nach nix miteinander zu tun.

 

Jeder Neuro hat meiner Erfahrung nach ein "Lieblingsmedikament" welches er dann gerne verschreibt. Klar wirken nicht alle Medis bei allen gleich, wäre ja auch zu einfach! Aber so schnell würde ich nicht das Handtuch werfen. Was spricht dagegen, es noch ein halbes Jahr zu versuchen? Klar ist das tägliche Spritzen zu Anfang nervig, aber ich bin seit 3 Jahren Cop-Junkie und würde es inzwischen sogar vermissen!

 

Liebe Grüße

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simon,

 

also ich schließe mich sisitt und Ihrer Aussage zu Copaxone voll und ganz an. Ich würde, wenn Du keine bedenklichen Nebenwirkungen hast, Cop noch ein halbes Jahr eine Chance geben. Sonst war die Quälerei  seit Februar doch irgendwie für die Katz. 

Ich wünsch Dir alles Gute.

 

LG Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

auch von meiner Seite: Cop ist in dem Sinne nicht zur Verbesserung gedacht. Also z.B. nicht wie Kortison, man nimmt es und mit Glückw erden Schubsymptome beser. Es ist -s.o.- eine Basistherapie, die die Schubquote reduzieren soll. Akut helfen tut´s nicht,a ber eben auf Dauer.
 

Ausserdem, w ie meine Vorredner schon sagten, dauert es paar Monate (6) bis die volle Wirkung aufgebaut ist. Also deswegen nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

Mit Verlaub- das sollte einem ein Neuro auch so erzählen können.

 

Das andere Medi, das Du für die Chema nennst, kenn ich nicht. Hab, mein ich auch noch nie hier im Forum den Namen gelesen. Nun, ich bin kein Arzt.

 

Ich wünsch Dir jedenfalls alles Gute !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

hallo simon, 

 

ich würde dir auch von der chemo abraten, ich spritze seit anfang april und ich kann auch nicht sagen, mir geht es jetzt anders. aber man wird ja auch nicht geheilt von dem medikament! eine chemo tötet alles ab in deinem körper. ich finde der arzt ist ziemlich voreilig damit, normalerweise ist das die letzte möglichkeit. hol dir lieber noch einen zweiten rat.

 

lg konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich werde von einem niedergelassenen Neuro und von einer MS-Klinik betreut. Mit beiden doskutiere ich seit einiger Zeit die Frage einer Eskalationstherapie mit Chemo (Mitoxantron) und beide sind da zwar nicht ablehnend, aber doch sehr vorsichtig und zurückhaltend. So eine Therapie ist ja nicht ohne und Ich würde mir da in jedem Fall eine zweite, notfalls auch eine dritte Meinung einholen. 

 

Beste Grüße

 

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Simon,

 

 

wie die meisten hier schon geschrieben haben, bin auch ich der Meinung, dass du Cop. noch weiter nehmen solltest. Ich hatte 2008 damit angefangen und die Wirkung setzt nach 6 - 9 Monaten ein. Bei mir ist auch erst nach gut 6 Monaten eine Besserung eingetreten. Vorher habe ich auch nichts gemerkt und 2 Schübe gehabt.

Ich würde auch nicht die BS mit Cop. abbrechen, sondern noch ein paar Monate weiter nehmen.

Ich wünsche dir alles Gute.

 

LG

Melanie  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this