Forumregeln
ichbins

Augenmigräne

3 posts in this topic

Hallo ihr lieben

Kennt jemand von euch auch diese augenmigräne.?

Hatte das jetzt gestern und heute mit so wahnsinnigen Kopfschmerzen das ich fast verrückt geworden wäre.

Habe seit etwa drei tagen einen neuen schub gibt es da einen Zusammenhang zwischen MS und augenmigräne?

Danke im voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Augenmigräne begleitet mich mal mehr mal weniger oft und intensiv seit meinem 16. Lebensjahr. Früher habe ich danach immer Kopfschmerzen bekommen. Wenn ich schnell Aspirin genommen habe kamen dann zum Glück meistens keine Kopfschmerzen.

 

Mittlerweile läuft es meistens so, dass ich merke, dass eine Augenmigräne gleich beginnt. Wenn das Flimmern dann leicht beginnt steigert es sich so 5-10 Minuten, bleibt 10-15 Minuten und geht dann zurück. Jetzt kam es auch öfter mal vor, dass 1 Stunde nach Beginn der Sehstörungen an dem einen Auge es am anderen Auge losging. War sogar mal auch ein drittes Mal, da hat es mich dann beim Autofahren erwischt. Zum Glück kurz vor ner Tanke, sonst hätte ich auf der Autobahn keine Chance mehr gehabt! Bei mir hilft eigentlich nur abwarten. Das ist das blöde, vor allem an der Arbeit, da ich dann ja nur rumsitzen kann.

 

MS-ler haben wohl häufiger Migräne als nicht Betroffene. Migräne ist ja ähnlich unerklärlich wie die MS und hat auch ganz verschiedene Symptome.

http://www.aktiv-mit-ms.de/ms-news/ms-ticker/detail/artikel/ms-verdoppelt-das-migraene-risiko/

 

2008 ist mir auf der Arbeit erst das linke Bein total eingeschlafen. Dachte, dass ich hinfalle wenn ich aufstehe. Konnte dann doch zur Toilette gehen, aber beim Klopapier abrollen fühlte sich die Hand und der Arm auch komisch an. Dann die linke Torsoseite und zuletzt auch die linke Gesichtshälfte. Die Betriebsärztin hat den Rettungswagen geholt, da die Symtome einem Schlaganfall glichen. Allerdings konnte ich alles Tests (blind mit linkem Finger bzw. dem rechten auf die Nasenspitze tippen, mit geschlossenen Augen auf der Stelle gehen, ...) absolvieren.

EKG war unauffällig. Auch das Schädel-MRT mit Kontrastmittel (überlege immer noch mir die Aufnahmen zukommen zu lassen, vielleicht war da doch schon MS im Spiel!!!). Beim Neurologen wurde auch nix gefunden.

 

Das alles führte zur Diagnose Migräne. Bin also schon komische Empfindungen gewohnt...

 

Die Migräne kommt meistens "schubweise". Vor der MS-Diagnose habe ich mich kopfmäßig auch immer etwas komisch gefühlt. Da habe ich meinem damaligen Freund gesagt, dass ich mich fühle wie in einem Schub, obwohl ich da gar nicht an MS und einen MS-Schub gedacht habe. Komisch, oder??? Also mal habe ich ganz oft Probleme und dann einige Monate gar nicht mehr...

 

Am besten mal beim Augenarzt vorbei schauen und checken, ob die Augen in Ordnung sind. Dann beim nächsten Mal den Neuro darüber informieren.

Ansonsten einfach ruhig bleiben, was anderes bleibt einem bei der Aura nicht übrig, denn da hilft kein Medikament!!!

 

Buchtipp: "Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne" von H. Göbel

Da steht sehr viel über Migräne drin.

 

Gute Besserung wünscht Dir

 

ANNA

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey danke für deine Antwort im moment geht es Gott sei dank wieder war heute auch beim neurologen und hab es mal angesprochen.

Gruß ichbins

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now