Forumregeln
Sign in to follow this  
Säs95

:)

4 posts in this topic

Halli Hallo ,

Ich hatte grade etwas Langeweile und hab einfach mal bekannte Personen mit ms in Google eingegeben . Naja wirklich gekannt hab ich die auch nicht .

Aber ich habe dann ein Interview von einer gelesen die sich , wie ich finde , schon aufgegeben hat . Sie meint sie beschäftige sich schon mit dem Thema Rollstuhl etc. irgendwie hab ich in dem Moment nur gedacht "ist doch nicht zwingend das man gleich im Rollstuhl landet !" Und ich für meinen teil beschäftige mich auch damit gar nicht , für mich ist klar ich werde immer laufen können ! Und vom Gegenteil überzeugt mich auch keiner , versucht es erst gar nicht !

Es sind immer diese Horror Geschichten über die ms , die so viele verzweifeln lassen .

Hört auf diese Horror Geschichten zu verbreiten , denke ich mir jedes mal !

Natürlich gibt es die schlimmen Fälle aber die Medizin arbeitet und statistisch sitzen , wegen der ms nicht mehr viele im Rollstuhl .

Ich geh mittlerweile offen mit dem Thema ms um , ich hatte anfangs angst es irgendwem zu sagen aber nachdem es einmal raus war . Hatte ich fast nur positives Feedback . Und die Menschen die damit nicht klar kommen , haben echt pech !

Ein Freund von mir hat gesagt er bewundert mich , dafür das ich alles so weiter mache wie bisher das ich nicht aufgebe egal was kommt . Gegen Aussage warum sollte ich auch nicht weiter machen? Es gibt so viel was ich noch sehen will erleben will ! Und das werde ich auch :) . Ms ist kein Todesurteil , die ms muss mit dir leben nicht du mit der ms ! Erst wenn man sich selbst aufgibt hat sie gewonnen ! Also immer schön Kopf hoch und wenn ich das schaffe schafft es jeder :D !!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll das du alles so positiv siehst und mit deiner MS so umgehst. In meinem Leben hat die MS auch nicht allzu viel zu melden, ich bin zu beschäftigt mit anderen Dingen :)

 

Nur tuen sich viele Menschen sehr schwer mit der Diagnose was ich auch verstehen und gut akzeptieren kann. Es ist ein Schock zu erfahren dass man MS Patient ist, das ganze Leben wird erst mal durcheinander gewirbelt. Nach einer gewissen Zeit aber fängt man an mit der MS zu leben, mit ihr umzugehen, sich auseinanderzusetzen und in dieser Phase entscheidet sich ein Großteil wie man weiterhin mit Krankheit umgeht. Jeder findet seinen Weg, seinen persönlichen, auch das mit der Spritzerei...nicht jeder kann das sofort, somit denke ich das jeder seinen persönlichen Rhythmus, seine Erfahrungen, seinen Weg, seinen Tagesablauf erst einmal finden und erleben und finden muss. Die einen gehen offen mit ihrer MS um andere trauen sich nicht, sind unsicher, wollen oder müssen sogar die Krankheit verheimlichen.

 

Du hast deinen Weg gefunden ebenso deine eigene Art mit der Krankheit, den Vorurteilen und deinen Erfahrungen umzugehen....das finde ich großartig und wunderbar, ich finde es auch gut dass du hier deine Meinung kundtust. Bleib weiterhin so positiv!

Danke dass du vielen Mut machst.

 

LG
Sleepy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apropos klarkommen.. was ich immer ganz erstaunlich finde, ist,dass ich dauernd die Erfahrung mache, die mit MS selber sind relativ.. ja, wie soll mans nennen? Ruhig, abgeklärt, aufgeklärt, was- auch- immer dabei.

Die, die gerne totalen Horror empfinden.. sind die, die a) keine Ahnung und b) keine MS, c) auch null Bezug dazu haben.

 

Und wenn man denen dann in Ruhe was erklären will dazu, dann wissen sie auch 100%, dass man die bittere Wahrheit ja nur verdrängt.

Und mal locker, lustig sein?

Oje, das ist der Choral am Ende der Reise, ganz klar und ganz bestimmt!

 

Das ist eigentlich, was mich an meiner MS nervt.. alle Leute wissens besser, aberw issen möchten sie lieber nix dazu. Und ich kann ja schon mal gar nix davon wissen, denn ich habs ja.

 

Na klar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich kenne das auch , manche meinen ich rede es mir schön .

Aber jedesmal denke ich nur "jaja rede du ". Was anderes kann man da auch nicht machen . Umdrehen weggehen und lachen. Die Leute haben , wie du schon gesagt hast, keine Ahnung ! Man selbst weiß was für einen das beste ist . Die Einstellung zu dem ganzen macht viel aus ! Man muss einfach das positive sehen . Manche Menschen die jetzt mein leben bereichern hätte ich vielleicht so nie kennengelernt . Und hey what dosen't kill you makes you stronger :).

Ich bin für viele auch noch am Anfang hab die Diagnose ca erst seit nem halben jahr , ich bin überrascht das ich es so schnell angenommen habe . Ich hätte nie gedacht mich jemals selbst spritzen zu können , , mittlerweile gehört es eben dazu . Und hey es ist okay :)

Wer kann das schon mit 18 sagen ? :)

Lass die Leute einfach links liegen und mach dein ding , was dir gut tut , tut deinem Körper auch gut :p (in der regel )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this