Forumregeln
Magenta

Mein Partner hat MS

20 posts in this topic

Hallo Ihr!!!!!

war schon lange nicht mehr hier. Wollte mal hören ob es vielleicht noch ein paar Menschen hier gibt deren Partner MS haben. Kurz Info: bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund ,der seit 23 Jahren Ms hat, zusammen. 

Lg :-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Magenta.

 

Ich bin verheiratet, habe aber selbst die MS. Bekannt seid März 2011.

Was willst Du denn wissen? Es gibt bestimmt einige die Partner mit MS haben.

 

Schöne Grüße, Brigitte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Brigitte

Ich wollte eigentlich garnichts wissen. Nur ein paar nette Leute kennen lernen und freue mich das Du geantwortet hast.

 

Liebe Grüße Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Magenta,

ich bin auch verheiratet und habe selber MS. Finde es toll das du wieder vorbei schaust. Nette Leute hat es hier viele. Gibt immer was zum erzählen....

Schönen Abend

LG
Sleepy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sleepy

auch Dir ein Danke schön für deine Antwort. Sicher gibt es hier viel zu erzählen bloß geht es meistens um Medikamente und Symtome (kein Vorwurf, ist wichtig). Hab hier mal irgendwo ne Liebesgeschichte gelesen die fand ich super. So Alltagsprobleme von Angehörigen halt. Sowas suche ich.

 

Liebe Grüße Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

und noch eine, die MS hat und damit leben muss. Es ist nicht leicht... Jeden Tag muss man von Neuem anfangen und wieder erklären .Das nervt .

Ich habe MS seit 08/1997 und habe bis jetzt Rebfif 44 gespritzt. Bin verheiratet und habe einen 18jähridgen Sohn.
Morgen gehe ich wieder 1-2 Tage ins KH LU und lasse mir zum 3. Mal eine Mitox Infusion geben. Ich vertrage es sehr gut.


 Gruß, Alexandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexandra

wünsche Dir viel erfolg mit dem Medikament(kenne ich sogar). Bei meinem Freund hat es sehr gut geholfen, ist aber auch schon 10 Jahre her, ansonsten nimmt er nicht viel an Medikamenten. Ich habe 2 Kinder 19 und 17.

 

Liebe Grüße Silke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Du hast zwar schon im Oktober gefragt, aber vielleicht magst du ja jetzt trotzdem noch eine Antwort bekommen.

Ich bin ganz neu hier, mein Lebensgefährte hat auch erst seit ein paar Tagen die Diagnose.

Ich bin gespannt wie das Leben jetzt weiter geht.

Erst einmal war es ein großer Schock für mich, wobei er es unfassbar positiv aufgenommen hat.

Und seine Lebenseinstellung hilft mir ungemein.

Erfahrungen hab ich noch keine, aber ich würde mich auch freuen mehr von anderen zu erfahren.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Miam2014,

Herzlich  :willkommen:  hier im Forum.

Die Diagnose zieht einem erstmal den Boden unter den Füßen weg, jeder reagiert darauf anders.

Ich bin zwar selbst Betroffene, aber bei mir hat der Schock auch nur sehr kurz angehalten und dann hatte ich beinahe das Gefühl, meine Angehörigen trösten zu müssen.

Sei froh, dass Dein Partner es so gut aufgenommen hat. Ihr werdet sehen, das Leben geht weiter. MS ist eine Krankheit, mit der man sich ganz gut  arrangieren kann. Da gibt es weitaus Schlimmeres.

Und wenn Ihr Fragen habt, seid Ihr hier im Forum genau richtig. :allesgut:

Liebe Grüße auch an Deinen Lebensgefährten

Marita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Miam 2014

 

auch ich möchte dich herzlich hier begrüßen. Bin auch eine Betroffene habe die Diagnose 1993 bekommen einige Wochen nach unserer Hochzeit. 2006 ist unser Wunschkind geboren und seit Ende 99 bin ich berentet. Wenn du Fragen hast immer her damit.

 

LG Mutzie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Magenta, hallo Miam 2014

herzlich hier in unserem Forum.

Bei mir wurde die Diagnose 1992 gestellt, Als  IBasistherapie habe ich jetzt mit Tecfidera (Kapseln) angefangen. Seit 02.2013 bin ich berentet und versuche das Leben so gut es geht zu meistern. Meines Erachtens nach gelingt mir das auch ganz gut, auf jeden Fall höre ich nichts negatives von meiner Familie Ich habe zwei Töchter und einen tollen Enkel. Auch wenn manche Tage nicht so einfach, für mich sind freue ich mich doch immer über diesen kleinen Burschen. Meine Tochter wohnt, Gott sei dank nicht weit weg!!

Wenn ihr Fragen habt, IMMER HER DAMIT!

LG

Harald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Magenta,

Ich glaube mein Freund hat MS und habe hier Rat gesucht, wie ich es schaffen könnte, dass er sich mir öffnet. Habe viele liebe Worte bekommen, was mich sehr gefreut und ermutigt hat.

Unter Neulinge mit der Überschrift ich bin Angehörige und weiß nicht was ich tun soll, kannst du nachlesen was dazu geschrieben wurde.

Wie geht es euch als Paar damit?

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Einen freundlichen, nachösterlichen Gruß aus dem Sauerland!

Meine erste Ehe scheiterte - mitursächlich war meine MS.

Jetzt bin ich fast seit zwei Jahren wieder verheiratet -

Vorteil an der jetzigen Situation?

Meine Frau hat auch MS ... des Leben ist jetzt einfacher geworden! Könnt Ihr das verstehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi DowJones,

klingt erst einmal komisch, aber ich ahne was Du meinst. Wenn beide Partner MS haben, muß man nicht mehr so viel erklären und kann seine gesamte Lebensführung gemeinsam darauf einstellen.

Meine Frau ist sehr verständnisvoll. Trotzdem muss ich ihr immer wieder vor Augen führen, dass MS mehr ist als eine leichte Gehbehinderung.

Müdigkeit, Konditionsschwäche etc kommen bei mir gelegentlich dazu. Die Freizeitgestaltung fällt anders aus, ich bleibe abends auch nicht mehr so lange auf den Beinen. Verständnis fällt Nichtbetroffenen daher oftmals schwer.

Habe ich Dich richtig verstanden?

Gruß,

Marcell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silke /und an alle miteinander! ;)

Ich habe zur Zeit keinen Partner, dafür aber die Autoimmun-Entzündung! ;P haha.. fragt sich, was jetzt besser oder schlechter ist! :D

Spaß beiseite! ;)

Ich bin echt schon gespannt wie es wird, wenn ich das nächste Mal jemanden enger bzw. intensiver kennen lerne und der Person dann (irgendwann.. ) von meiner Diagnose erzähle.. ?!?

Ich wünsche dir und deinem Partner alles Gute und habe großen Respekt davor, dass ihr (auch die anderen hier aus dem Thread) eure Partner mit der Diagnose scheinbar genau so akzeptiert, liebt und zu ihnen steht! ;) Das freut mich sehr zu hören! :) Sie sind bestimmt stolz euch zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen freundlichen, nachösterlichen Gruß aus dem Sauerland!

Meine erste Ehe scheiterte - mitursächlich war meine MS.

Jetzt bin ich fast seit zwei Jahren wieder verheiratet -

Vorteil an der jetzigen Situation?

Meine Frau hat auch MS ... des Leben ist jetzt einfacher geworden! Könnt Ihr das verstehen?

Kann ich super gut verstehen!

Einen Partner habe ich momentan zwar nicht, aber die MS scheint für meinen Bruder und meine Mutter fast schlimmer/ unverständlicher etc. zu sein, als für mich selber!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

ich war auch schon lange nicht mehr hier.

Hatte bei Euch um Rat gefragt, weil mein Freund sich mir einfach nicht öffnen wollte und mir nicht die "ganze Wahrheit" gesagt hat.

Ich habe euch auf euch gehört und ihm Zeit gelassen. Was auch zum Erfolg geführt hat! Mittlerweile vertraut er mir und redet auch immer mal wieder mit mir, wenn es ihm nicht so gut geht.

Wir sind nun bald 3 Jahre zusammen und in 5 Wochen heiraten wir sogar ;-))))

Aktuell hat mein Freund leider wieder Probleme mit "Kribbeln" und Taubheit in Füßen, Beinen Bauch und leider auch in der rechten Hand, was leider etwas einschränkt. Das passt ihm gar nicht weil er ja nicht auffallen will, bei anderen Leuten....da das Gefühl etwas fehlt, fallen ihm manche Dinge aus der Hand.

Er vertraut leider seinem aktuellen Arzt so stark, dass er keine 2. Meinung einholen will ;-( (Ich bin da das genaue Gegenteil und traue Ärzten erstmal nicht ;-) ). Er hat in der letzten Woche wieder 5 Cortison Infusionen bekommen. Leider bisher ohne Besserungen.

In ein paar Wochen hat er 10jähriges "Jubiläum" der Diagnose. Wobei die Ärzte damals wohl nur gesagt haben "es ist wahrscheinlich MS".

Jetzt habe ich hier im Chat von Mitox Infusionen gelesen.

Kann mir jemand erklären, was es ist und was sie bewirkt?

Vorab mal wieder vielen lieben Dank!

Euch allen einen schönen Start in die Woche!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maxim,

von Mitox Infusionen würde ich eher abraten...

Aber nur weil ich mit dem Herz vorbelastet bin und die Infusionen aufs Herz gehen können.

Eine Freundin von mir hat seit den Mitox Infusionen eine Herzschwäche.

Ich darf sie wegen meiner Vorbelastung nicht bekommen.

Mitox ist eine Chemotherapie die man bei MS anwendet, wenn nichts anderes wie Cortison mehr hilft.

Und man darf sie auch nur in bestimmter begrenzter Anzahl im Leben überhaupt machen.

Aber ich habe nachdem Cortison nicht mehr half eine Plasmapherese (Blutwäsche), so ähnlich wie Dialyse für 5 Tage bekommen die mir dann geholfen hat und die hatte viel weniger Risiken.

Wäre vielleicht für Deinen Freund auch was?

Liebe Grüße,

Marie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Marie,

vielen Dank für deine Erläuterung! Ich hatte gehofft, dass diese Infusionen eine gute Alternative wären. Aber es scheint ja eher im Gegenteil zu sein. ..

Danke für den Tipp mit der Blutwäsche. Ich werde ihn mal fragen, ob er davon schon mal gehört hat. Jetzt muß ich immer dumm fragen, was der Hintergedanke dabei ist. Wird das Blut von Entzündungsstoffen gespült und mir extra Sauerstoff versetzt? (Sorry dass ich so doof frage)

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

:) HALLO :) , ICH HABE DIE DIAGNOSE VOR 3 MONATEN BEKOMMEN, 

ICH WOHNE IN NAMIBIA, HABE HIER NACHGEFORSCHT, ES GIBT EINEN MS VEREIN, IN WINDHOEK, IN GANZ NAMIBIA NUR 7 REGISTRIERTE  KRANKE .

ICH HOLE MEINE INFOS AUS DEN FOREN AKTIV MIT MS. FREUE MICH DASS IHR ALLE SCHREIBT, MEIN PARTNER, MEINE KINDER, MEINE VIELEN FREUNDE, UNTERSTUETZEN MICH

SEHR SEHR LIEB. ICH ZIEH MICH ZURUECK, KANN NICHT SOVIEL LAUFEN, SCHNELL, UND FUEHLE DASS ICH DANN HALT LIEBEN NICHT DABEI SEIN SOLL... :( IST NATUERLICH BLOEDSINN, ABER ICH MUSS ERST LERNEN WIEDER EIN VOLLWERTIGER, MENSCH ZU SEIN!.BIN EIGENTLICH EIN LUSTIGER QWATSCHKOPF, LACHE VIEL UND SPORTE GERNE, NA NU ALLES ANDERS UND SOMIT HAT MEIN PARTNER UND ALLE VIEL MIT MIR ZU TUN.

ICH ARBEITE ALS SCHWESTER IN EINER 5 AERZTE PRAXIS, ES MACHT VIEL SPASS, DIE AERZTE HABEN MICH SO AKZEPTIERT. EUCH EINEN LIEBEN DRUYECKI

BARBARA :)  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now