Forumregeln
Sign in to follow this  
Aileana

Ist das denn normal??

9 posts in this topic

Hallo ihr alle,

habe seit heute abend wieder diese verstärkten Symptome, also was bei meinem Schub im Juli/August war, das spüre ich jetzt wieder verstärkt. Habe auch wieder leichte Probleme mit der Koordination der Hand, die Beine fühlen sich wieder etwas schwächer an, das alles vor allem rechts. 

Habe dieses 'aufflammen' seit damals ständig. Obwohl ich sagen muss, dass ich in den letzten Wochen fast gar keine Probleme damit hatte, zumindest keine großen. Habe dann natürlich Angst, dass es wieder ein Schub wird.

Kennt ihr das auch? Ist das normal? Wie gesagt, der letzte Schub war für mich schon ziemlich heftig und deswegen habe ich immer gleich die Angst, das es wieder losgeht. Kenne das so gar nicht...

Ich möchte einfach nur, das es jetzt mal langsam zur Ruhe kommt und das ich eine Weile einfach wieder Leben kann ohne mir Sorgen zu machen..

Ihr merkt, bin gerade wieder leicht am verzweifeln...

Grüßlies,

Aileana :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Aileana,

mache dir nicht allzuviel Sorgen, was man sät, das erntet man. Ich hatte das Problem am Anfang auch und über das ständig in mich hineinhorchen, ganz vergessen zu leben. Habe dann eine Psychotherapie angefangen (bis heute), die mir sehr bei der Bewältigung dieser Angst geholfen hat. Heute sehe ich meine MS als meine Freundin an, und gute Freunde, tun einem nichts! Das ist leichter gesagt, als getan, aber durch den Stress den man sich selbst macht, schwächt man den Körper noch mehr. Also, versuche guten Mutes jedem Tag entgegen zu sehen. Ales wird gut! :) Ganz liebe Grüße von Reini

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Aileana, kenne dieses Gefühl, dass alte Schubsymptome scheinbar wieder aufflackern auch! Das muss nicht unbedingt ein weiterer Schub sein, wenn du Cortisoninfusionen hattest, ist es nach so kurzer Zeit eher unwahrscheinlich. Cortison hält schon eine gewisse Zeit vor und schließt die Bluthirnschranke auch einige Zeit! Mir hat mal ein Neurologe gesagt, dass man manchmal merkt, wenn Läsionen abheilen, vernarben, das kann sich schon einmal nach Schubsymptomen anfühlen. Gönne dir einfach ein paar Tage Ruhe, und wenn du du dann immer noch ein ungutes Gefühl hast, kontaktiere deinen Neurologen!!

Der kann dir sicher weiterhelfen, und sei es nur, dass er deine Zweifel ausräumt!

Sich ständig Sorgen machen ist nicht gut in unserer Situation. 

In diesem Sinne wünsche ich dir alles erdenklich Gute und hoffe für dich, dass sich deine Probleme möglichst schnell lösen.

Also, Kopf hoch und sich nicht unterkriegen lassen von dieser übellaunigen und gemeinen Krankheit!!

Viele Grüße 

Rebecca ;)  ;)  ;)  ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Aleana,

 

mach Dir nicht allzu große Sorgen, wirklich nicht! Reini beschreibt das echt gut! ((@Reini: wunderbar und ja so wahr, Dein Tipp))

 

Man neigt wohl dazu alles auf die MS zu schieben. Vor allem, das was nicht geht...

Konzentriere Dich lieber auf das, was geht und mach Pläne für den nächsten Tag.

 

So: how about "lemon marmelade"?

 

Grüsslies,

 

Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

danke für eure Antworten! Hat mich gleich wieder aufgebaut.. :D

@Ingrid: Ich glaube, ich habe heute den Zucker in der Zitronenlimonade vergessen.. sie ist etwas sauer. Morgen ist bestimmt schon wieder besser. ;)

Ich glaube der Tipp mit der Ruhe ist gut. Aber leider komme ich da kaum zu. Naja, morgen und Übermorgen vielleicht aber auch nur bedingt, weil ich mal wieder Besorgungen machen muss.

Ihr seid alle lieb, danke euch!!

Grüßlies und nen schönen Abend.

Aileana :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Aileanna,

Aufflammen der Symptome ... richtig, kenne ich nun auch, nach 1, 5 Jahren mit der MS. Aber ruhig Blut!

Mittlerweilen kann ich von einem Schub und einem Pseudoschub unterscheiden, wobei erst nach ein paar Tagen.

Muss dazu sagen, dass meine Schübe (ausser erster mit massiven kongnitiven Störungen) im Vergleich zu Vielen hier, sehr harmlos verlaufen, d h. nur wenige Sensibilitätsstörungen, Schwäche in den Beinen und Armen, neu bissel Blasenschwäche .... Meine echten Schübe nehmen im Verlauf der Tage, wie Tornados an Stärke zu. Die Scheinschübe hingegen, flauen ab und es treten neue betroffene Stellen auf (wie ein Kurzschluss eben ... lach).

So kann ich mich in Etwa orientieren. Wird es mir zu bunt, resp nimmt die Intensivität der Gefühlsstörungen zu, renn ich (noch soooo lange ich kann in High-heels) zum Neuro.

Will mir einfach das Korti nicht "verschiessen" und wissen dass es auch noch für einen eventuellen schweren Schub, wirken soll. Erfahrungen durch meine Bekannte, bei der das Korti kaum mehr hilft ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Aileana,

Bei mir tritt das derzeit auch wieder auf.

Ich habe am Montag wieder angefangen, Vollzeit zu arbeiten ( nach 3 1/2 Monaten krank und 2 Monaten Wiedereingliederung).

Ich merke einfach die gestiegene Belastung. Das fängt ungefähr mittags an, dass ich merke, dass das schummerige Gefühl im Kopf wieder stärker wird. Und abends zu Hause geht mir auch schon mal das Gefühl im rechten Bein weg. Das sind alles Symptome vom letzten heftigen Schub im Mai, also wiederkehrend.

Ich gönne mir dann abends viel Ruhe, schlafe viel, und am nächsten Morgen ist es wieder gut.

Das mit dem zur Ruhe kommen kann ich total nachvollziehen. Ich freue mich derzeit auch über jeden Tag, an dem es mir gut geht. Und wenn ich einen Hänger habe oder mich das alles mal wieder nervt, denke ich einfach an mein letztes Glücksgefühl und schon fühl ich mich wieder besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Aileana,

ich kenne das leider momentan auch nur zu gut mit dem wieder aufflammen der alten Symptome....

Bei mir steht es in direktem Zusammenhang mit psychischem Stress, den ich in den letzten Wochen leider reichlich habe (wegen meiner Schwester). Sobald ich mich vom Kopf her etwas aufrappeln kann, geht es mir auch körperlich besser. Allerdings klappt das gerade nicht besonders gut.

Ich habe mich jetzt deswegen auch nach einer Psychotherapie umgehört, was leider gar nicht so leicht ist. Nach einigen Absagen, habe ich jetzt einen Termin im Februar!!! und muss froh sein, dass ich den überhaupt bekommen habe. Wie ich allerdings jetzt die Adventszeit und Weihnachten überstehen soll, weiss ich noch nicht.

Wie auch immer, es gilt in jeder Hinsicht Ruhe bewahren. Nur ist das wirklich leichter gesagt als getan.

Ich wünsche jedenfalls allen (und mir selbst :wacko:) viel Erfolg dabei!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ailena,

 

dass Du Dir jetzt Gedanken machst, kann ich gut verstehen, ginge mir genauso. Hast Du schon mal daran gedacht, dass Du evtl. einen Infekt ausbrütest? Erkältung, Harnwegsinfekt...das kann auch Auslöser für das Wiederaufflammen der Symptome sein.

Sieh es ansonsten als Zeichen von Deinem Körper, mal wieder einen Gang zurückzuschalten, auch wenn es schwer fällt. :)

 

Hellhörig würde ich allerdings werden, wenn neue Symptome zu den alten dazu kommen. So war es nämlich bei mir dieses Jahr, weil ich erst Symptome wie bei einem Schub im letzten Jahr hatte, bin ich lange nicht zu meinem Neuro gegangen. Auch als neue Symptome dazu kamen, habe ich den Neurobesuch noch weiter vor mir her geschoben und schob das Ganze auf Stress. Ende der Geschichte war dann, dass ich eine größere neue Läsion im Rückenmark hatte, und es ewig gedauert hat (also für meine Verhältnisse), bis ich wieder 100%ig fit war. 

 

Im Nachhinein muss ich sagen, dass mein Körper im richtigen Schub eindeutige Signale sendet: starke Erschöpfung, die Beine und Füße kribbeln und schmerzen. Alles Begleiterscheinungen zu meinen Schüben. Nur wenn man mittendrin ist, will man das eben oft nicht wahrhaben. :unsure:

 

Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass es sich wieder beruhigt und es Dir bald wieder besser geht. :)

 

Liebe Grüße, Steph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this