Forumregeln
Sign in to follow this  
hammerfall

wie und wo finde ich eine frau und partnerin trotz ms?

7 posts in this topic

hallo liebes forum

 

suche schon länger eine partnerin für eine feste beziehung.und hatte mich auch schon mit einigen frauen getroffen. aber sobald ich sage dass ich ms habe und nicht arbeiten kann ist es gleich rum mit dem interesse.wie sind eure erfahrungen mit der partnersuche? da ich ein sehr offener und kontaktfreudiger mensch bin kann es zumindest daran nicht liegen.

möchte mich jemand aus dem forum kennen lernen und erfahrung zu diesem thema austrauschen?

ich freue mich über jede antwort!

 

liebe grüße

hammerfall. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen bei uns Hammerfall!

Warum nicht bei uns, stimmt. Du wärst nicht der oder die Erste.

Aber guck Dich mit Stichwörtern in der Suchfunktion ein wenig um, es wurde schon so Einiges über Partnerschaften mit Diagnose MS danach, "behandelt".

Unteranderem siehe Thread "Mit MS einen Partner finden- ist ausgeschlossen???" ...

Aber ich denke, bei nicht Gelingen einer Beziehung, sollte man nicht immer Alles auf die MS schieben und lieber mal in sich rein gehen und schauen, wie unser Auftreten gegenüber anderen Menschen ist. So viele Faktoren spielen eine Rolle und ich denke, dass die heutigen modernen Frauen, es denn Männern auch nicht einfach machen.

Mehr aber zu Dir. Wie schnell gehst Du, mit Deiner Bekannten, auf das Thema ein, über Krankheit, Nichterwerbsfähigkeit etc.? So viel Ehrlichkeit gleich Anfangs ist nobel, Dir selbst gibst Du Dir somit gar keine Chance.

Kenne Dein Alter oder respektiv die Altersgruppe Deiner Traumfrau nicht, doch auch das spielt eine Rolle bei manchen Frauen, denn meist suchen Frauen nebst Liebe natürlich, Geborgenheit und Sicherheit. Mit der Information dass Du keiner Arbeit nachgehst, wird so manche Frau erschrecken.

Ich denke, dass Du nicht so geziehlt auf Suche gehen sollst (mit der Tür ins Haus fallen);-), sondern bau Dir nach und nach einen Bekanntenkreis auf, sei es im Forum, in der Selbsthilfegruppe, auf Ausflügen ... etc. etc.

So, hoffe meine ehrliche Antwort hilft Dir ein wenig weiter.

Ps. Mein Parnter meinte nur: "Na und? Meine Ex hatte Krebs, Deine MS macht nur keine Angst".

Lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

zuerst mal, hallo undherzlich willkommen.

 

meiner erfahrungen: im gegensatz zu vielen, von denen man so hört und list, durchaus positiv. hatte immer gleich gesagt, dass ich ms habe und in teilrente bin, abgeschreckt hat das keinen.

vielleicht einen, aber dessen schwester hatte eine sehr aggressive form und ist binnen weniger jahre auch daran gesorben. es war wirklich ms und nicht als. gibt so aggressive fälle, zum glück sehr selten. da konnte ich es aber dann auch verstehen, dass er eher distanziert reagiert hat, als ich ms erwähnte.

 

mein jetziger partner hat supertoll reagiert: nimmt mich in den arm und sagt "na und?"  ich denk mal, das ist auch zu einem gewissen maße von der lebenserfahrung und dem alter abhängig. ab einem bestimmten alter ist eigentlich jedem klar, dass keiner davor gefeit ist, schon morgen durch krankheit oder unfall im rolli zu landen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht noch zur ergänzung: auch früher schon war es so, dass ich eher jemanden kennengelernt habe, wenn ich gar ncht gesucht hatte! so war es dieses mal auch wieder

 

ich hab es bestimmt auch schon mal geschrieben hier: man sollte sich auch nicht von seinem üblichen beuteschema leiten lassen.das war bei mir immer der mediterrane typ, latin lover. und ehrlich gesagt bin ich jedesmal aufdienase gefallen.

 

jetzt ist es das absolute gegenteil!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Hammer, Hammer.... Du kennst Bambus?! Hab ich gesehen ... dann müsstest gerade sie fragen ... lach

Share this post


Link to post
Share on other sites

@scrat: so ähnlich war es bei meinem auch. seine ex hatte mehrere schlaganfälle und da osll ihnmeine ms schrecken? nee, ganz bestimmt nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann auch nur sagen: Et kütt, wie et kütt.

Es kommt, wie es kommt.

 

ich kenn meinen Partner nun schon lange, trotzdem hätt ich nicht felsenfest gedacht oder erwartet, dass er so problemlos mit meiner Diagnose umgeht.

dafür kennt man einfach (also ich jedenfalls) genügend gegenteilige Beispiele.. allein wenn ich an eine Freundin denke. Die hatte nix, "nur" dass ihr Mann, als sie kaum verheiratet waren, schwer erkrankte,d ann erblindete und nach 2 Jahren verstarb.

Sie ging geraume Zeit ins innere Exil (wen wunderts,w enn man mit nicht 25 schon Witwe wird).. und Jessas,w as sie erzählte, wie Leute reagierten! Dabei war sie "ganz normal", ich hab sie als so fröhlichen, inmtensiven Menschen.. aber selbst "Freunde" schreckte einfach nur das wissen ab.

Was ich ja echt nicht verstand und meinem Kumpel, der sie gerne leiden mochte, gehörig verbal in den A* trat, er solle sich mal diese Frau nicht entgehen lassen, nur weil sie.. usw.

 

Ende vom Lied? Längst verheiratet, 2 Kinder und nen verrückten Hund. Und nen Kumpel, der mal sagte: ich hätte die Frau meines Lebens verpasst.

 

Hach je, vielleicht sollte ich Heiratsvermittlerin werden?  ;-)

 

Ne,w as ich sagen will: man weiss nie, wie´s kommt. Und dann tadahh kommts.

 

ich finde auch immer, ehrlich sagen ist besser.. aber vielleicht stimmts wirklich? Auch wenns einem auf den Nägeln und der Zunge brennt.. vielleicht sich selber doch bissl mehr Chance geben?

 

Nicht, dass mans nicht sagt.. sondern einfach.. bissl Zeit geben. Natürlich nicht ewig, das ist wohl auch doof.

 

Ich denk immer, wenn mein partner mal keien Lust mehr auf mich hat.. find ich dann noch wen? Gruselige Vorstellung, dass er mal ginge .. und der zweite Gedanke ist dann immer, würd ich überhaupt wen anders wollen?

 

Der 3.: Nein.

 

Aber man soll ja nie nie sagen  :-S

 

(hätt ich die Wahl, dann bitte wie meine Tante/ Onkel: Innerhalb von 3 Tagen hintereinander.. Zitat meiner Tante "ich will den Willi doch nicht allein lassen")

 

Weiss der Henker, ich danke jedenfalls einfach ist das nicht, mit ner Krankheit wen zu finden.. aber irgendwo da draußen ist der/die richtige, man muss einfach nur nicht aufgeben.

 

PS: Und einfach ist immer sehr relativ, das ist wohl uns allen bewusst.

Edited by SchnickSchnack

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this