Forumregeln
Loewin

Schmerzen wie Muskelkater - kann das ein Schub sein?

18 posts in this topic

Hallo Ihr Lieben!

 

Seit einiger Zeit habe ich immer wieder so Schmerzen, die sich wie Muskelkater anfühlen. Es kann aber eigentlich kein echter Muskelkater sein, weil es keinen Anlass dafür gibt und weil die Schmerzen zwischendrin dann auch auf einmal wieder weg gehen, das gibt es doch bei Muskelkater auch nicht. Oft habe ich an Armen und Beinen die Schmerzen, heute Nacht nur in den Beinen, aber viel stärker als bisher, jetzt sind die Schmerzen wieder nur schwach. Das kommt mir allmählich doch komisch vor.

 

Weiß jemand, ob sowas mit der MS zu tun haben kann oder was es sonst sein könnte?

 

Ich habe sowieso Angst, dass ich schon wieder einen Schub bekomme, weil ich wieder mehrmals nachts restless legs hatte und die vor den letzten Schüben auch immer vermehrt aufgetreten sind. Außerdem fühle ich mich schlapper, als in den letzten Wochen, das würde auch zusammenpassen.

 

Jetzt vor Weihnachten noch einen Schub zu bekommen, wäre natürlich richtig blöd, dann fällt das Fest nicht ins Wasser, sondern ins Cortison, weil ich das immer so schlecht vertrage, dass ich im Prinzip bisher immer 2 Wochen im Kalender streichen konnte...

 

Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen, ich weiß grad echt nicht, wie ich das alles einordnen soll.

 

Ich würde mich sehr über Antworten freuen und schicke Euch einen lieben Gruß,

Loewin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Loewin,

ich kann Dir leider keinen Ratschlag geben sondern möchte mich eher Deiner Frage anschließen. Ich habe zur Zeit genau das gleiche Problem. Es fühlt sich an wie Muskelkater, dazu ein Kribbeln in den Beinen, als wenn sie einschlafen. Manchmal habe ich auch das Gefühl, als wenn ich mich nicht richtig auf den Beinen halten kann.

Ich denke schon, dass es sich dabei um Symptome eines Schubes handeln, aber ich warte erstmal ab, ob es nicht von alleine vorbeigeht. Denn die Nebenwirkungen des Cortisons habe ich auch noch in schlechter Erinnerung.

Vielleicht meldet sich ja jemand mit guten Ratschlägen.

Ich grüße Dich und wünsche Dir und natürlich auch allen anderen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch.

Marita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marita,

 

danke für Deine Antwort, dann bin ich ja schonmal nicht allein mit dem Problem. Ich bin immer so unsicher, wie lange ich abwarten soll, weil mein Neuro gesagt hat, dass man auch leichte Schübe immer so schnell wie möglich behandeln sollte, um die Entzündungsaktivität sofort zu unterdrücken. Aber wenn ich dann so Sachen hab, bei denen ich gar nicht weiß, ob das überhaupt ein Schub sein kann, dann bin ich unsicher. Ich will mich ja auch nicht lächerlich machen und bei jeder Kleinigkeit zum Doc rennen. Diese Unklarheiten und dass alles immer auf meiner subjektiven Wahrnehmung basiert ist mit das Belastendste für mich an der MS.

 

Schönen Tag noch, trotz allem!

Loewin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ha die gleiche Frage stelle ich mir heute...... in den Oberschenkeln als ob ich Muskelkater hätte hmmm - gut was ich bisher nicht gemacht habe ich gehe seid einer Woche konsequent jeden Tag spazieren so ca. 45-60 min. Hatte gestern andere Schuhe an und Krankengymnastik war am Montag.

Jetzt ist es etwas besser (im liegen ist es schlimmer) nehme nachher noch Magnesium und gehe gleich  zur manuellen Therapie. Ne Schub will ich auch nicht wirklich so vor Weihnachten das Kortison hat mich Ende November schon kraft gekostet.

 

Und ich will den Scheiss nich haben. Ich bin heute mies drauf hab schon alles und jeden in meiner leeren Wohnung beschimpft -. ist ja niemand da der mich hört -

 

Am besten geht es mir wenn ich gelaufen bin unter die Dusche, dann kurz eiskalt abduschen und unter der Dusche mit einem Rubbelhandschuh mich von oben bis unten massieren und eincremen danach geht es mir super gut. Mach ich heute auch noch ich hab um 15.00 Uhr einen Termin bei Hausarzut noch die letzte B12 Spritze da laufe ich hin und wieder zurück.

 

LG
Klaraursula

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Loewin :) ,

 

Ich will Dich auf gar keinen Fall beunruhigen, aber mein 2, Schub hat u,a. auch mit Schmerzen wie Muskelkater angefangen, vor allem in den Unterschenkel. Von

Anstrengung konnte es nicht kommen, Es hat aber noch eine ganze Zeit gedauert bis zum Schub. Zwischendurch war es wieder weg und ist dann wieder gekommen.

 

Geh auf jeden Fall zu Deinem Neuro und laß die Sache abklären, Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig, ich hab auch viel zu lange gewartet.

 

Ich wünsch Dir trotzdem ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute, :wub:

 

LG Amöbe

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab gerade mit der Praxis meines Neuros telefoniert: ich solle nochmal zuwarten, nur wenn motorische Schwäche dazukomme sei es eindeutig ein Schub. Also abwarten und hoffen, dass wenn dann erst nach den Feiertagen was kommt...

 

@Amöbe: danke für deine Antwort, hat mich nicht verunsichert, das war ich ja vorher schon. Hat mir ehr den Rücken gestärkt, dass mein Gefühl stimmen könnte und ich wegen der Sache beim Arzt anrufen kann. Danke!

 

Grüßle,

Loewin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

habe auch schmerzen bzw Krämpfe überwiegend in den Beinen. Ab und zu auch in den Unterarmen und Händen. Ja ähnlich wie starker Muskelkater. Seit heute weis ich auch warum. Hatte ja ende August nen Schub da hatte ich die Schmerzen noch nicht. Dann musste ich ein Kontroll MRT machen lassen am 6.12 heut Termin beim Neuro 2 Schübe aktiv und 20 leicht vernarbt und er sagt das die Füße und Arme dadurch schmerzen könne. Hat mich ganz schön runter gezogen  :unsure: 

Aber so ist es halt. Bekomme morgen und Freitag mal wieder Kortison per Infusion ggrrrrrrrrrrrr :(

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Marita,

 

danke für Deine Antwort, dann bin ich ja schonmal nicht allein mit dem Problem. Ich bin immer so unsicher, wie lange ich abwarten soll, weil mein Neuro gesagt hat, dass man auch leichte Schübe immer so schnell wie möglich behandeln sollte, um die Entzündungsaktivität sofort zu unterdrücken. Aber wenn ich dann so Sachen hab, bei denen ich gar nicht weiß, ob das überhaupt ein Schub sein kann, dann bin ich unsicher. Ich will mich ja auch nicht lächerlich machen und bei jeder Kleinigkeit zum Doc rennen. Diese Unklarheiten und dass alles immer auf meiner subjektiven Wahrnehmung basiert ist mit das Belastendste für mich an der MS.

 

Schönen Tag noch, trotz allem!

Loewin

mein Neurologe hat geschimpft das ich nicht vorher gekommen bin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau so ist es ich hab auch zu lange gewartet aus unwissenheit weil ich auch noch nicht so lange MS habe jetzt bin ich schlauer. Mein Neuro sagt alles was verändert oder gestört ist und über 48 Stunden anhält muss behandelt werden bzw soll beim Arzt angerufen werden und der entscheidet dann. Ich merke mir das jetzt und handele so :rolleyes: :wub: :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Sabbi

das tut mir echt leid für Dich! Hoffe Du verträgst das Cortison besser als ich bisher und drück Dir ganz doll die Daumen, dass Du Weihnachten wieder soweit fit bist, dass die Feiertage kein Horrortrip werden!

 

Bin mal gespannt, ob ich mich dann in den nächsten Tagen doch noch anschließen werde, hab kein gutes Gefühl. Meine Hoffnung hat sich inzwischen darauf reduziert, zu hoffen, dass es noch bis nach den Feiertagen so unklar bleibt, dass ich erst dann die Infusionen bekomme.

 

Halt die Öhrchen steiff!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Loewin

 Hab die erste Portion gut vertragen heute war die 2 aber die hat schon Nebenwirkungen hab schmerzen rund um den Rippenbogen und weis nicht ob NW oder vom Schub. Dann hat mein Neuro heute beschlossen nach absprache mit 2 anderen Ärzten das ich am Montag noch ne 3 Portion Kortison bekommen muss

Schüttelfrost schlafstörungen war heute ab 4.00 wach konnte nicht mehr schlafen

mal sehen wie die nächste Nacht wird aber besser ich hab die Tröpfe hinter mir und der Schub wird gebremst. Im Februar Kontroll MRT wünsche dir auch ein Schub freies Weihnachtfest hoffe das dir die Kortisonstoßtherapie erspart bleibt :kopfhoch: :allesgut: :) :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites

War gestern bei meinem Neuro, weil die Schmerzen nicht besser geworden sind und nachts Kribbeln dazukam an den Beinen. Außerdem fühle ich mich unsicherer auf den Beinen und sie ermüden schneller als vorher. Das kommt mir alles komisch vor. Er meinte, das klinge ehr nach restless legs, die Schmerzen seien nicht so typisch für MS, gäbe es nur in bestimmten Fällen. Und eine Gangunsicherheit konnte er auch nicht feststellen. Hat mir jetzt Gabapentin aufgeschrieben. Aber ich trau dem Frieden noch nicht, weil ich restless legs seit Jahren kenne und sich das jetzt total anders anfühlt. Dann meinte er noch, dass es erst eindeutig ein Schub sei, wenn sich die Gehstrecke auf 5 Minuten verkürzt hat. Also weiter beobachten.

Oder was meint Ihr dazu? Ich wäre über Eure Einschätzungen dankbar!

Lieben Gruß,

Loewin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Loewin

ich habe ja nicht nur die Beine die weh tun auch ein rechts Drall und seit ner halben Stunde taube Fußsohlen bzw die kribbeln sehr doll aber hab ja schon 2 mal Kortison bekommen und Montag Nr. 3 Au man Nebenwirkungen auch starke Nierenschmerzen seit gestern Abend Na ja man gönnt sich ja sonst nix :rolleyes: :) :wub: Dir alles gute das es kein Schub ist :allesgut:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabbi,

ich wollt Dir noch für Deine Antworten und Wünsche danken und Dir für morgen und die Feiertage alles Gute wünschen, dass trotz allem ein bisschen Weihnachten bei Dir ankommt und sich Dein Zustand bald bessert!!!

 

Auch allen anderen wünsche ich ein frohes Fest, hoffentlich schubfrei für Euch!

 

Grüßle,

Loewin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Loewin

hab heute die 3 Kortisonbombe bekommen mir ist wie besoffen gewesen im Kopf seit gestern Abend kribbelnde Füße immer noch und alle Muskeln im Oberkörper. Mein Neuro meint das sind keine NW sonder ist alles vom Schub aber komisch ist das das erst nach dem Kortison zu kam naja

Wünsche dir und deinen Lieben auch ein schöes Weihnachtsfest :rolleyes: :wub: und Schubfreie Zeit :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabbi,

bei mir wird es aber auch nach den Infusionen erstmal stärker. Also noch nicht Hoffnung aufgeben!!!

Viel Kraft Dir und immer wieder wenigstens kleine Momente, in denen Du das vergessen kannst über die Feiertage und Dich über Weihnachten freust!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen,

Hatte Anfang des Jahres einen Schub. Erst die beine,als hätte ich Muskelkater. Dann eine leichte Schwäche. Dachte es käme von Fahrrad fahren. Dann begann es in den Armen und als ich Schwierigkeiten beim Einkaufen bekam,z.B. die Getränkekiste in und aus dem Einkaufswagen zu bekommen,bin ich zum Arzt. Was soll ich sagen,es war ein Schub. Bekam 5 Tage 1000 mg Korti.

:allesgut:

Saja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen

ich bin mal wieder hier.

Viel neues hab ich nicht zu berichten außer das mein Schub sehr lange gedauert hat aus meiner Sicht. letztes Korti am 23.12.2013 und Beschwerden bis jetzt immer noch ASchmerzen unterm Rippenbogen und jetzt neu dazu das alle Lymphknoten geschwollen sind es nervt. Schlafstörungen kann nicht ohne leichtes Schlafmittel schlafen bzw Durchschlafen sowieso nicht.Naja mal alles schreiben hilft ja auch schon ein wenig :rolleyes: ;) bis denne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now