Forumregeln
Blume67

Ich hätte so gerne einen Partner

62 posts in this topic

Hallo

 

Ich bin 46 Jahre alt und habe meine Tochter alleine erzogen.

Als meine Tochter 3 Jahre jung war lernte ich einen Mann kennen also ich war schon 3 Jahre von dem Vater meiner Tochter getrennt.

 

Lange Rede kurzer Sinn es war und ist mein Traummann.

Leider ergab sich keine Liebsbeziehung zu ihm. Im März 2013 nahm ich mir vor einen Partner für mich zu suchen. Im Juli2013 machte ich eine psychsomatische Kur mit dem Ziel auch jemanden zu finden nach der Kur.

 

Da machte mir die MS ein Strich durch die Rechnung .Diagnose MS seit August 2013.

Ich weiß nicht aber seit ich die MS habe wird es immer schlimmer mit der Sehnsucht nach einem Freund. Ich habe auch schon vor der Diagnose einfach kein Glück in der Liebe gehabt.

 

Jetzt habe ich das Gefühl das ich wahrscheinlich alleine bleiben werde weil jünger werde ich auch nicht leider. Wieso mache ich alles so kompliziert. Ich möchte doch auch wie alle anderen eine erfüllende Beziehung.Was mache ich denn nur falsch?   viele Grüße Blume67        

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blume67,

wie ich es lese bist Du, auch wenn Du es nicht glaubst, für eine neue Beziehung vielleicht noch nicht bereit. Oder wie sollte ein möglicher neuer Partner es verstehen, wenn Du heute schreibst der Unerreichbare war und ist Dein Traummann? Soll er sich als Notlösung verstehen? Es ist nicht so einfach und ich kann aus eigener Erfahrung Deine Situation ganz gut verstehen. Vielleicht hilft Dir ja meine Anregung darüber nochmal nachzudenken. Ich wünsch Dir einen dicken Stift für den Schlussstrich. Einen richtigen Neuanfang gibt es nur nach einem Ende. LG bergblick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weisst Du Blümchen, jede Frau oder Mann in einer Beziehung hat auch seinen Beitrag zu bringen für ein angenehmes und glückliches Zusammenleben. Es gib Hochs und Tiefs. Erkrankt nun jemand in der Beziehung schwer oder chronisch, ist das eine extreme Belastung für die Beziehung.

Einen Partner zu finden mit dieser für Viele, eher abschreckender Diagnose (für Unaufgeklärte Menschen), ist zwar nicht unmöglich, doch bleiben wir mal realistisch, ist nicht gerade einfach. Kommen dann noch Verzweiflung, Ängste und Depressionen hinzu, gibt es doch kaum realistische Aussichten jemanden zu verzaubern.

Ich glaube einfach, dass Du momentan nicht in der Lage bist jemanden für Dich zu gewinnen, ihn mit Deinen Qualitäten, Stärken, Deinem Naturel zu verzaubern. Wie willst Du auch, wenn Du immerfort so negativ denkst, traurig guckst, nicht umsetzt was Dir geraten wird (oder kannst) und an Allem zweifelst?

Wie ich Dir im anderen Thread schon geschrieben hatte, Du MUSST aus dieser miesen Angstspirale rauskommen vorher!

Von einem Mann weiterhin zu träumen ist unrealistisch und er wird Dir virtuell immer im Wege stehen und ist das ist unfair gegenüber dem Neuen. Er wird es spüren, dass Du vergleichst. Guck nach vorne und nicht zurück!

Es sind ein wenig nüchterne Worte, doch kommens von Herzen, denn eines Tages möchte ich von Dir lesen, dass Du es überwunden hast und glücklich bist, wie Viele hier, trotz Ms.

Drück Dich ganz lieb.

Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy

der Traummann ist in meinem Herzen aber für den neuen Partner ist der Traummann kein Problem weil er ja nichts von mir will.

 

Nur was ich komisch finde ist das ich mich eben von diesem Traummnann lösen wollte und dann krank wurde.

 

ja das mit den Ängsten und Depris is not good für eine Beziehung ich weiß.

und was meint ihr mit nicht suchen ich habe gedacht ich bin das immer ganz locker angegangen mit dem nicht suchen aber anscheinend doch nicht.

viele Grüße von der armen alleingelassener nicht geliebten Blume67  hahahahahahah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy ich bins nochmal

Ich bin gerade am überlegen und zu dem Entschluss gekommen dass es an meinen Ängsten und Depris vielleicht liegt das ich alleine bin aber jetzt kommt ja meine Erkrankung noch dazu.

 

Das heißt ich kanns knicken weil ich will jetzt nicht jammern aber bei mir im Leben immer irgendetwas passiert das mich immer wieder runterzieht.

Das ist aber ein anderes Thema.

 

Sch..............e Blume67

 

Ihr habt mich nachdenklich gemacht aber im guten Sinne.

Gehe jetzt einsam an den Fernseher und gucke einsam in den Fernseher und schlafe einsam ein.

Und morgen stehe ich einsam auf und esse einsam schnief einsames Blümchen67

Share this post


Link to post
Share on other sites

Blume!!

Mit Deinem Satz: "kannste knicken ... " ...Muss i a bissel schimpfen! Ganz Viele hier haben längst vor der Ms auch nur Murks in ihrem Leben erleiden müssen, bist wirklich nicht alleine! Unsere Antworten sollen Dich aufheitern, Dir sagen uns ging es auch mal so, schau, auch das hat irgendwann mal ein Ende. Nehme es doch mal an und fange nicht an zu grübeln, sondern fang mit diesen ganz ganz vielen Ratschlägen was Gescheites an.

Du bist alleine ... nicht schön wenn ungewollt. Aber es gibt so Viele wie Dich. Vergib Deine Liebe anderswertig, bis Du Dich neu verliebst. Momentan allein sein, hat auch seine Vorteile. Du kannst Dich in aller Ruhe auskurieren, gehst ihm mit Deinen Ängsten nicht auf den Wecker.

Alleine vielleicht weil Du Ängste und Depris hast, negativ denkst, zwei Schritte vor, drei zurück machst? Das ist sehr wahrscheinlich. Versetzt Dich ins Gegenüber. Hat er das Interesse an einer unkomplizierten fröhlichen Frau oder an der verhärmtem, zweifelnde Frau? Also auch denke, so wie Du momentan drauf bist, wird das eh nichts, das hast Du richtig erkannt. Aber, heisst doch nicht, dass es immer so bleiben wird! Ändere Deine Einstellung zum Leben, dann kann sich Vieles zum Guten wenden.

Alleine weil Du MS hast? Nein ...

Dir ist in Dein ganzes Leben immer was passiert? Wie abertausenden Menschen auf dieser Welt! Kenne persönlich mehrere Leute die es so schwer traf, ihr Leben lang ... die ertragen es ohne grosses Wenn und Aber und sind dennoch aufgestellt und versuchen anderen Menschen zu helfen.

Auch ich war mein ganzes Leben gegeisselt vom Pech, hab mich aber immer wieder aufgerappelt und nun heute wo es mir gut geht, holt mich die Ms ein ... na und ... ist mir grad egal ... so musst es sehen.

Leb Dein Leben, denke nicht immer was wäre wenn ... so vertreibst Dir die Liebsten um Dich herum ...

Auf zu Veränderungen! Dein schönes Bild ist der Anfang.

Knuddel

Edited by Scrat1966

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da wärst Du nicht die einzige alleinerziehende Mutter mit MS. Ich war es auch. Habe mir Ziele gesetzt.

Meine Töchter waren 7 und 13 Jahre, als ich meine Diagnose bekam. Stand voll im Berufsleben. Dann habe ich mir zum Ziel gesetzt, du musst solange durchhalten, bis die Beiden durch die Schule sind.

Hat fast geklappt, ein Jahr vorher musste ich kleinbeigeben. War aber nicht weiter schlimm, so hatte ich noch ein schönes Jahr mit meiner 2., bevor sie zur Berufsausbildung nach Dortmund ging.

Dann habe ich mir eine kleinere Wohnung gesucht, warum so viel putzen?!

2005 wurde hier mein Enkel geboren und da meine Tochter nach Elternzeit wieder arbeiten wollte, bin ich halt kurzerhand aufs Dorf gezogen. Habe es nicht bereut.

Wie Du siehst, kann man etwas ändern. Ich lebe auch immer noch allein und das ist nicht schlimm.

Wenn ich Menschen um mich brauche, gehe ich halt raus.

Ich habe hier schon länger mitgelesen.

Gruß

blaubär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebes Blümchen67,

 

wusstest Du, dass Alleinsein & einsam kein Drama ist?

 

Ich versuche mal hier ein Wortspiel, vielleicht kannst Du mir folgen:

 

  • ALLEINSEIN :( ?
  • allein-SEIN :D
  • ALL (E)-IN-SEIN :lol:
  • IN-SEIN ALL (ways) :huh:
  • SEIN-IN-ALL(em) ;)

und nun mal mit: einsam

 

  • EINSAM :o
  • EINS-AM:::WO?
  • S.....AM (B)EIN :angry:
  • EIN   SAM :wub:  wäre vielleicht auch nett.

Nun die komplizierte Variante, der DREISATZ:

  • Träume und Luftschlösser kann uns niemand nehmen, darum mach das Beste draus, Lächeln wird Dir besser stehen als Niedergeschlagenheit und Dein Lachen lockt mehr als Jammern.
  • In diesem Sinne: lebe bewusst mit Dir  und schicke das EINSAM und das ALLEINSEIN auf den Mond.
  • Dann wird der Dreisatz schlüssig und wir sind wieder beim Luftschloss: EIN SAM SEIN (ist) (e)IN ALL :lol: OKAY DER SATZBAU :...

lachen ist gesund ;->

Lg & gute N8

 

ps. Ich genieße es, mit mir sein zu können und bevor ich mich irgendwann zwischendrin nicht mehr ertrage, treffe ich mich mit lieben Menschen.

Partnerlos zu sein, war nach Beziehungsende schlimm... das ist nun Jahre her.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin schon etwas aus der Übung aber könnt ihr mal sagen wo man am besten einen Mann kennenlernt.

Und wie habt ihr euren Partner kennengelernt?

Blume67

Share this post


Link to post
Share on other sites

All die guten Ratschläge und die lieben Worte waren wohl für die Blume... sinnlos! 

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blume67,

ich bin 26 Jahre alt und bin mit dem ganzen Internet-Kram quasi groß geworden. Dennoch bin ich der Meinung, das man Menschen nicht im Internet kennen lernt. Da gibt es einfach zu viele Spinner!

Draußen!! Beim Einkaufen, auf dem Markt, am See, in der Stadt etc. 

Ich habe meinen Mann auf dem Weihnachtsmarkt kennen gelernt!  :) 

Damals war ich auch gerade frisch getrennt und wollte von Männern nix wissen. Und plötzlich steht da einer. Anfangs wollte ich nicht mal was von ihm. Ich sah ihn als neu gewonnenen Kumpel. Aber er lies einfach nicht locker, bis ich merkte, dass ich doch etwas für ihn empfunden hatte. Nun sind wir verheiratet und planen unsere eigene kl. Familie.  :) 

Es gibt auch in deinem Alter viele Männer, die alleine sind und sich ebenfalls eine Partnerin wünschen.

Gehe positiv durch das Leben und strahle dies auch aus, dann wird es klappen.

Wir könnten ja zusammen für dich auf Männerfang gehen! hihihi...  ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo blume 67

Und ich führe eine Ehe in der ich absolut nicht glücklich bin, vielleicht ist das auch der Grund meiner MS.Aber ich habe einfach nicht die Kraft mich zu trennen, einerseits wegen der Kinder, andererseits aus Angst vor der finanziellen Belastung und weil ich ihn doch nach 20 Jahren noch liebe. Aber ihm bin ich egal, wir leben nebeneinander her und das belastet mich Tag für Tag :-(

Aber ich gehe mit meinen Freundinnen regelmäßig aus, damit ich nicht untergehe ;-)

Was ist nun besser? Such nicht, lebe dein Leben !

LG Reni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy Jenny!

Ist echt lieb von dir geschrieben!

Danke!!!!!!!!!!!!

Hihihihi gemeinsam auf Männerfang also du hast ja bestimmt einen lieben Mann! Bin neidisch! Hihihihihi!

Ich habe bevor ich den Vater meiner Tochter kennengelernt habe auch einen vernünftigen Mann kennengelernt aber vom Altersunterschied einfach viel zu viel!

Ich habe einfach das Gefühl das ich ein Problem mit langen Bindungen habe und das merkt ein Mann.

Die Unabhängigkeit ist mir auch sehr wichtig.

Habe meinen Hochzeittermin mit dem Papa meiner Tochter kurz vorher abgesagt wie in einem schlechten Film.

Ich bin glaube ich nicht so fürs Heiraten bestimmt.

GLG Blume67 :D :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, deshalb schrieb ich auch, dass wir für dich auf Männerfang gehen! Ich habe einen und möchte diesen weder austauschen noch her geben!!  :wub: 

Und heiraten muss man ja auch nicht! Aber zu wissen, das es jemanden gibt, an dessen Schulter man sich anlehnen kann, ist doch sehr beruhigend! Einfach schöne Momente zusammen erleben.

Ich drück dich gaaaaaaaaaaaaaanz fest!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

doch, man kann mr right auch im internet kennenlernen! war bei mir vor mittlerweile zwei jahren der fall. ist so etwa as gegenteil meines bisherigen beuteschemas und ich wollte eigentlich keinen mehr. nach scheidung hatte ich mich mit meinen töchtern auf ein "unbemanntes" leben schon eingestellt. und dann passiert sowas!

ich war am anfang eher zurückhalten, weil ich ja eigenltlich nicht wollte ... aber es kommt  halt of anders, als man denkt!

und ich bin mittlerweile 53! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja, wem sagst du das, claudia19? Man braucht gar nichts planen.  :) 

Aber es ist doch schön, wenn du dein Herzblatt gefunden hast, auch wenn es über das Internet war. Ich würde sagen, das gilt ja schon wie ein 6er im Lotto!  ;) 

Ich denke auch, dass das Alter in der Liebe keine Rolle spielt. Also, um jemanden zu finden, meinte ich, nicht den Altersunterschied. Der geht auch, aber hat Grenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blume 67,

auch ich bin von meiner Traumfrau, nach 15,5 Jahren verlassen worden und habe ein dreiviertel Jahr gelitten. aber mittlerweile kann ich wieder sagen: es geht mir gut!!

Auch ohne Partnerin, ich habe eine wunderschöne Wohnung gefunden und genieße die Zeit. Eine meiner Töchter wohnt in der Nähe und wenn mir langweilig sein sollte kann ich mir meinen Enkel holen, dann ist die Langeweile vorbei.

Aber ich lass den Kopf nicht hängen, jetzt bestimme ich meinen Tagesablauf selber. Mit anderen Worten, ich bin mein eigener Chef!!

Auf der Suche nach einer neuen Partnerin bin ich nicht, ich denke es wird der Zufall kommen. War bisher auch immer so!!!

Mein Beitrag soll dir vielleicht helfen und zeigen du bist nicht allein. Und bloß weil du/wir MS haben müssen wir  noch lange nichts knicken! Ich lebe mit MS und nicht die MS mit mir.

Gruß

Harld

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo! halloooooh hallo...

ich bin 39 geworden, hatte nie eine Partnerschaft oder Beziehung..

ergo keinen koitus, das wäre ja ganz simpel, Bordsteinschwalbe und nen Fuffi!

wenn´s blos darum gehen würde?!

ja,.... tut es aber nicht.

Jetzt wo die Libido durch die MS auch noch beeinträchtigt ist....

Ja!

 

Jetzt bin ich zum Totalverweigerer geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Makiwara,

Traurig traurig Deine Zeilen. Find ich toll, dass Du darüber sprechen kannst, ist wirklich nicht selbstverständlich, dass ein Mann zu seinen oder besser gesagt, solchen Problemen steht. Hut ab.

Lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

ich weiss das ihr "Alle" hinsichtlich dieses Themas vollkommen "schmerzfrei" seid. :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

und die Priviligierten / Leute aus der Ärzteschaft sowieso....
Wenn einer den Freitod wählt und den Schalter umgelegt hat, dann bringt man ihn
auch nicht davon ab! das wissen die Ärtzte.
Deshalb haben Sie sich emotional auch nie/meinetwegen kaum auf einen Patienten
eingelassen... aus Selbstschutz eine "Mauer" errichtet die Sie davor schützt sich
dem eigentl. Hilfebedürftigen gegenüber zu öffnen.
Bei mir ist das Vertrauen sehr spät gekommen und auch nicht bei jedem.
Antipathie und Sympathie spielen dabei eine Große Rolle weil man ja selbst auch nicht verletzt werden möchte....
ja ich entscheide wem ich mich gegenüber öffne....hmmm...nun gut jetzt stehts hier im forum :wacko: i don´t give a F......
man kann mich f... aber nicht befruchten!

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

ja es tut immerwieder weh,... man weint...kalte Tränen, deshalb öffne ich mich nicht bei jedem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich finde es nur schade, dass menschen immer versuchen andere zu erniedrigen um sich selber besser zu fühlen. das sollten wir alle ausstellen. das tut niemandem gut und kostet jeden nur kraft, die er schon fürs leben an sich bitter nötig hätte. lieber mal sich versuchen zu freuen und nicht überall das negative sehen. denn wie es in den wald hineinschallt....fangen wir also am besten heute alle bei uns an. vielleicht gibt es ja dann einen butterfyl-effekt ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now