Forumregeln
Sign in to follow this  
Guest Sabrina1982

Kinder

62 posts in this topic

Guest Sabrina1982

Vieln Dank für eure Beiträge. Es dauert wohl noch etwas mit dem Kinderkriegen, will vorher noch heiraten und dazu muss mein lover mich erst mal fragen *g*

Aber ich werde dann berichten ;o)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina

Ich habe mich für Kinder entschieden obwohl ich wuste das wir 3 fälle in der Familie mit MS haben ,mir wurde aber auch gesagt das es nicht verärblich ist.Leide seit 2005 selber an MS und möchte meine Kidis nicht missen,habe auch ein lieben Mann der zu mir hält und mich unterstüzt wenn es mir mal nicht so gut geht.

LG Jeanette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina,

bin noch 24 ich habe mich gegen Kinder entschieden, da ich mich der Aufgabe nicht gewachsen fühle. Klar mag ich Kinder aber welche selbst zu haben ist ein großer Unterschied. Ich bin schon leider Körperlich beeinträchtigt deswegen entscheide ich mich dagegen.

Gruß Cola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina 1982,

die Person kenne ich persönlich nicht. Aber wie ich gehört habe ging es ihr vorher gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina,

habe lange Zeit mich gegen Kinder entschieden, da ich meinem Partner nicht noch Kinder zumuten wollte, für den Fall, dass ich pflegebdürftig würde. Was bis jetzt, und ich habe schon über 20 Jahre MS, Gott sei Dank noch nicht der Fall ist. Als ich dann die 30 überschritten hatte, wurde der Kinderwunsch immer größer. Habe mit meinem Partner noch einmal darüber geredet und nun haben wir 2 Jungs von 7 und 10 Jahren. Die Schwangerschaften waren absolut problemlos. Nach den Entbindungen hatte ich immer noch 4-6 Wochen Unterstützung durch meinen Mann oder Mutter. Und das war gut so.

Ich würde die Entscheidung Kinder ja oder nein niemals von der MS abhängig machen, sofern ich nicht schon extrem eingeschränkt in meinem Bewegen und Handeln wäre.

Entscheiden musst du und dein Partner ganz alleine.

LG Susa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

mein kleiner ist jetzt 9 Monate alt (geboren 5.12.07. Hatte kurz nach der Geburt einen "kleinen" Schub, habe aber gleich Cortison bekommen(ca. 15.12.07) und mit dem Spritzen angefangen am 27.12.07. Habe jetzt erst vor zwei Wochen wieder einen Schub gehabt auch unter Copaxone, mein Bein setzt für Sekunden aus, hatte vorher aber schon Eemüdungserscheinungen nach einer Stunde Kinderwagenschieben. Manchmal ist es schon anstrengend mit Kind, aber er bereitet mir eine helle Freude. Wie haben uns kurz vor der Schwangerschaft beim genetischen Institut informiert und die sagen, es wäre ausgeschlossen, daß unser Nachwuchs was hat (mein Mann hat auch noch chronische Darmentzündung). Aber es kann Generationen überspringen, bei mir in der Familie ist nichts bekannt, sind alle kerngesund, aber ich halt mit 31 Jahren (habe es seit 2002).

Ich habe mich nicht abschrecken lassen, Kinder sollte man haben, man muss sich bloß organisieren...

Könnte noch ewig schreiben, es beruhigt, daß es noch andere gibt...Bin aus der Gegend mit der PLZ 75... falls jemand Interesse hat, Kontakt aufzunehmen...

Grüßle

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallom alle zusammen,

zum Thema Kinder hab ich da ein ganz anderes Problem.Ich habe 3 Kinder (20,17,14 alles Mädels)unds seit 2004 die Diagnose MS. Meine jüngste hat wohl im Moment ein großes Problem mit meiner Krankheit, will aber nicht mit mir reden. Sie hat wohl in den letzten Tagen ähnlich wie bei mir Taubheitsgefühl in den Beinen. Ich weiß micht, wie ich damit umgehen soll. Zu allem übel ritzt sie sich auch noch, weil sie das Gefühl des Schmerzes braucht. Hat jemand Erfahrung mit dem Umgang von Jugendlichen in der Pubertät und MS ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo baer,

als Sozialpädagogin läuten bei mir gerade sämtliche Alarmglocken. Es gibt pubertierende Jugendliche, die sich lediglich ritzen, weil es gerade "in" in ihrer Peer-Group ist.

Doch normalerweise heißt dies, dass deine Jüngste sich vermutlich ritzt, um sich überhaupt zu spüren. Ich kann hier keine Ferndiagnose stellen und auch keine Ferntherapie anbieten. Aber an deiner Stelle würde ich recht schnell den Weg zu einer Beratungsstelle suchen. Ritzen ist überhaupt nicht witzig und deutet auf massive Probleme hin. Gut wäre eine soziale Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen. Wenn du da noch nähere Infos brauchst, kannst du dich gerne direkt an mich wenden. Muss ja nicht an alle gehen.

Lieben Gruß, Dagmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Also das Thema Kinder bekommen ist kein einfaches Thema. Ich habe im August 2005 meine Tochter auf die Welt gebracht. Im April 2007 hatte ich meinen 1. Schub. Im Mai ca. war klar, dass ich MS habe. Habe mir schon oft die Frage gestellt, ob die Geburt der Auslöser war bzw. die Hormonumstellung in der Schwangerschaft. Die Schwangerschaft selbst war ein Traum und auch die Geburt. Der 1. Schub war ja auch erst 1 1/2 später.

Habe viele Freunde auch in meinem Alter die mittlerweile ihr zweites Kind haben. Spritze jetzt seit Juni 2008 Cop und das Thema Kinder liegt erst einmal auf Eis. Wenn meine Krankheit es aber gut mit mir meint, wird sie mich nicht daran hindern ein zweites Kind zu bekommen.

Viele Grüße

Nadi!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich hab die Krankheit jetzt schon seit 1986. Bin aber erst 36!!!

1999 kam unser Sohn Fabian zuer Welt und 2002 unsere Tochter Lea-Marie.

Ihr seht also, dass man trotz der Krankheit Kinder haben kann. O.K. ich muss dazu sagen, dass ich eine relativ leichte MS hab und bis jetzt fast alles Schübe wieder zurcück gegangen sind bis auf mein rechtes Bein was ich ein wenig hinter mir her ziehe.

Ich spritze auch Cop hab aber während der Schwangerschaften aufgehört zu spritzen.

LG Steff

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo steff,

wenn ich richtig gerechnet habe warst du 14 als du die ms bekommen hast?

lg nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nici,

ja es stimmt. Eher war ich nocht 13, da ich erst im August 14 geworden bin.

Erfahren hab ich es aber erst mit 16, da meine Eltern der Meinung waren, dass ich noch zu jung sei mit 13 es zu erfahren.

Falls noch Fragen sind, dann fragt einfach.

LG Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe MS seid 20 Jahren,wurde aber erst vor 14 Jahren festgestellt.

Mein Mann und ich hatten auch darüber gesprochen wegen Kinder,wir waren uns sofort einig keine zu haben.

Eine Bekannte hatte vor einem Jahr ein Kind bekommen,dann ca 5 Monate später hatte sie ein Schub,der Arzt sagt der Auslöser war wohl die Geburt,nehme an so wie bei Nadi.

Lg Beate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bins nochmal,spritze Cop aber erst seid dem 03.11.,hatte vorher Interferon (Avonex 2J.)gespritzt.

Lg Beate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ich bin neu hier habe ms seid über ein jahr ich habe 2 kinder und ich würde sie nie missen wollen.Ich habe sie vor der diagnose bekommen da wusste ich noch nicht das ich ms habe.Ich muss aber sagen das es manchmal ganz schön anstregent ist.Ich versuche das beste daraus zu machen und hoffe das ich noch mit meinen enkelkinder herrum toben kann da habe ich noch zeit bin ja erst 28. Liebe grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina!

Ich bin jetzt 28 und habe letztes Jahr meinen Sohn zur Welt gebracht. Nach Geburt bekam ich einen heftigen Schub mit Taubheit von Kopf bis zu den Zehen, laufen war kaum noch möglich ich konnte mein Kind nicht mehr alleine versorgen. Wäre mein Mann als Haushaltshilfe nicht zu Hause gewesen ich wüßte nicht wie ich es geschafft hätte. Das problem war durch die Schwangerschaft war mein Körper so geschwächt das ich bis Sept diesen Jahres einen Schub nach dem anderen bekam. Erst durch einen längeren Krankenhausaufenthalt und einer 3 wöchigen Kortisontherapie ging es mir besser. Hab jetzt mit Copaxone angefangen und vertrag die jetzt echt gut. Aber ein zweites Kind wird es auf keinen Fall geben es ist mit einem schon anstrengend. Es fehlt seit meiner MS an Kraft und Geduld. Du bist noch jung warte noch vier, fünf Jahre vielleicht kommt dann was auf den Markt dann kannst Du immernoch ein Kind bekommen.

Liebe Grüße Engelchen110

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Sabrina1982

Hi.

na, was heißt jung?? Bin auch nur 2 Jahre jünger als du ;o).

Mit 30 möchte ich EIGENTLICH kein Kind mehr bekommen.

Hast du denn schon vor der Schwangerschaft MS gehabt? Und was dafür genommen?

sabrina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina,

ich war bei der Geburt meines ersten Sohnes fast 34. Und hatte die MS bereits 13Jahre ohne BT. Lies nochmals meine Beitrag s.o. vom 28.08. Vielleicht macht er dir Mut :-)

LG und schönen 1.Advent

Susa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich geb dann auch mal meinen Senf dazu.

Ich bin 36, glücklich verheiratet und wir haben auch 2 Kinder 9 und 6 Jahre.

Ich wollte immer Kinder haben bzw. wir wollten, trotz der Krankheit.

Ich hab einen super netten Ehemann (den Ihre in der nächsten MS-Dialog-Augabe im Februer sehen könnt) der voll und ganz hinter mir steht.

Nach beiden Kindern hatte ich einen schwerern Schub.

Er ist nachts aufgestangen und hat die Flasche gegeben und ich bin liegen geblieben logischerweise.

Es kommt immer darauf an ob Du es wirklich willst und ob Dein Partner oder Deine Familie hinter diesen Wunsch steht.

Die Kinder wachsen mit der Krankheit auf so oder so.

Meine gehen damit ganz locker um trotz des jungens Alters.

Also, die Entscheidung liegt bei Dir bzw. Euch und lass Dich nicht entmutigen durch Leute die sagen, dass es Unverantwortlich wäre mit so einer Krankheit Kinder in die Welt zu setzen.

Andere Krankheiten sind schlimme!!!!

LG sparrow

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina!

Ich hatte 2003 eine Sehnerventzündung es wurde Nervenwasser gezogen alles drum und dran, die Ärzte sagten nur es könnte Ms sein.. Da ich aber bis 2007 nichts hatte dachte auch keiner daran. Hätte ich es davor schon gehabt wüßte ich nicht ob ich mich für ein Kind entschieden hätte. Aber wenn ich so darüber nach denke würde ich sagen ein kind geht auf jeden Fall. Außer deine Schübe sind so heftig das Du während des Schubs Dich nicht versorgen kannst, hast Du aber Hilfe (Partner od Familie) ist es kein Problem. Ein Kind gibt einem auch die Kraft mit der Krankheit besser zu LEBEN...

Gruß engelchen110

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig engelchen 110, Kinder geben einen Kraft nicht immer an die Krankheit zu denken auch wenn sie manchmal stressig sind.

LG sparrow

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,ich habe seit über 10 Jahren MS.Meine Kinder sind jetzt 21 Monate und fast 8 Monate alt,durch die beiden,denke ich nicht mehr so viel über die Krankheit nach.Ist zwar im Moment sehr stressig, aber ich bin sehr glücklich das ich sie habe!!! LG bobbyjean 0823

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sabrina!

Ich habe eine kleine Tochter, 12 Monate alt. Meinen ersten Schub hatte ich 2003, aber da gab es noch keine Diagnose. Ich wusste also bei der Kinderplanung nicht, dass ich MS habe und hatte daher auch keine Therapie. Meine Schwangerschaft war traumhaft. Auch in der wohl "kritischen" Zeit nach der Geburt war kein Schub. Ich hatte meinen zweiten Schub im September 2008 (über 9 Monate nach der Geburt).

Eine Freundin (hat auch MS) hat mir erzählt, dass wenn man einen 2-Jahres-Zeitraum um die Geburt betrachtet, die Schubzahl weder verringert noch erhöht ist.

Ich habe das Glück, dass mein Mann und die ganze (Groß-)Familie mich super unterstützt. Und meine Tochter gibt mir viel Kraft (auch wenn sie sehr anstrengend sein kann) und lenkt mich vom grübeln ab.

Mein Neuro hat zu unserer weiteren Familienplanung gesagt, ich solle erstmal 1 Jahr Cop spritzen und abwarten wie es mir geht. Und wenn alles gut bleibt, steht einem zweiten Kind nix im Weg. Und ich hätte gerne noch ein zweites Kind!

Wenn du dir Kinder wünschst dann lass dir das nicht von vorneherein von der MS "ausreden"!

Liebe Grüße,

Truxine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this