Forumregeln
Sign in to follow this  
Mazulja

Mal wieder ich...

10 posts in this topic

Guten Abend ihr Lieben!

Ich hoffe, es geht euch gut...?! Ich bin fast jeden Tag online um zu schauen, was es so neues gibt.

Jetzt aber mal wieder zum jammern!

So, kam gestern nachhause, Brief im Briefkasten: Kündigung! Ohne dass mir in der Arbeit irgendwer was gesag hat... Die Firma wurde von einer großen Firma gekauft und mich haben sie jetzt nicht mehr gebraucht. Es fand kein Gespräch statt, keine Vorwarnung, nichts! Und der Betriebsrat hat mir auch nichts gesagt. Also, letzter Arbeitstag der 9.05 und die Zeit bis zum 25.05: Überstunden müssen genommen werden.

So nebenbei: die haben geschrieben, dass mein Resturlaub (ca. 20 Tage) ausgezahlt werden. Dürfen die das einfach so? Sonst hätte ich ja wenn ich was anderes finde keinen Urlaub mehr dieses Jahr?! Zudem hab ich 30% Schwerbehinderung. Kündigungsschutz. Soll ich die nochmal daran erinnern? Kenn mich da nämlich leider gar nicht aus.

So... Bin wirklich enttäuscht, dass keiner mit mir darüber geredet hat, sondern nur ein Brief nachhause kam.

Sonst hab ich immer noch Schmerzen von den Spritzen, von den Nebenwirkungen usw usw usw... Muss bald zum Neuro.

Durch die Kündigung sind meine Depressionen entsprechend schlimmer geworden.

Macht alles für mich keinen Sinn mehr :-( hab nur noch meinen Mann. Meine Eltern und "freunde" wollen auch nicht wirklich zuhören..

Ich bin froh, dieses Forum und so liebe Leute gefunden zu haben.

Schönen Abend noch!

Viele Grüße

Mazulja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mazulja,

Och Du Arme! Recht hast Du doch, Dich hier auszuweinen nur um schon Trost zu finden. Ich denke auch, dass es Spezialisten unter uns gibt, die Dir die richtigen Tipps mit auf den Weg geben können. Es ist wichtig, dass Du vorerst nicht irgendwas unterschreibt und event. Hilfe eines Anwaltes holst. Ich würde ganz klar auf eine saftige Abfindung klagen.

Mein Mann könnte Dir da helfen (nur gerade im Krankenhaus) als, bis zum vorigen Jahr, Europa Manager eines amerikanischen Blue Chip Konzerns. Er MUSSTE viele Leute entlassen vom kleinsten Verpacker bis Kaderleute und ihnen Abfindungen auszahlen. Wenn Du ein wenig Geduld hast? Fragen kostet ja nichts. Aber eben nach der Op ... denke so am kommenden Week per PN. Übrigens wichtig zu wissen, wie lange Du da angestellt warst in der Firma?

Lass den Kopf nicht hängen (ja ja ich weiss - ist leicht gesagt), vielleicht ergibt das Ganze eine bessere Wendung als Du denkst. Glaub mir, aus manchen, selbst erlebten negativen Situationen, haben sich die positivsten Situationen herauskristallisiert.

lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mazulja,

ich kann verstehen, was das für ein Schock für dich ist. Uns ist es letztes Jahr genau so ergangen. Hast du einen Gleichstellungsantrag gestellt, dass du auf 50% Schwerbeschädigung kommst?Sonst hast du keinen Kündigungsschutz. Du solltest dir auf alle Fälle einen Anwalt nehmen oder zum Vdk gehen und Kündigungsschutzklage erheben. Das ist sehr wichtig, damit gewinnst du Zeit. Und ich würde mich auch sofort krank schreiben lassen, dass alles dokumentiert ist. Dadurch dass mein Mann krankgeschrieben war, wurde sein Urlaub auch ausgezahlt, er hätte ihn aber auch nehmen können. So hast du wenigstens die Chance ein wenig Geld für diese Demütigung zu bekommen. Die Richter sind meistens auf der Seite der Arbeitnehmer, vor allen Dingen bei Erkrankung. Also, es geht immer weiter!! Die Erfahrung habe ich immer gemacht, wenn ich in einem tiefen Loch lag, bin ich auch immer wieder rausgekommen. Manchmal war die Situation dann besser für mich, als vorher. Also, kämpfe!!Du kannst dich jederzeit bei mir melden, auch privat! Alles wird wieder gut, ich glaube da fest daran.

Drück dich, Reini

PS: Wichtig ist auch noch, blpß keinen Aufhebungsvertrag oder ähnliches unterschreiben!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch ein vorläufiger Link, vielleicht hilft er Dir oder besser gesagt informiert er Dich ... ich wusste nämlich auch Nichts über Abfindungen ...

https://www.verdi-bub.de/service/praxistipps/archiv/gesetzliche_abfindung_bei_betriebsbedingten_kuendigungen/

ps. Nicht vergessen, gaaanz wichtig, hast Du eventuell bereits in einem anderen Thread gelesen, gleich am nächsten Tag Deine Arbeitslosigkeit melden, beim Arbeitsamt

lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, nur kurz:

Natürlich hast Du noch Urlaub, Dir wird ja nur der anteilige Resturlaub, der Bus zur Kuendigung anfällt ausgezahlt.Nicht ein kompletter Jahresurlaub.

Kuendugungsschutz.. Man steht mit 30 gleichgestellt oder mind 50 bisschen besser da. Aber gekündigt werden.kann man immer, dass nicht verwunderlich.

Übrigens ist es ein Standard. dass Ueberstunden und Urlaub zum Vertragsänderung hin abgefeiert /ausgezahlt werden.

Es hat keiner mit Dir geredet? Ja, es waere menschlich. das zu tun. Aber Feigheit ist eben auch menschlich.

Sag Dir das und verachte sie ruhig fuer diese Feigheit.

Bloss nicht den Leuten in die Augen gucken und sehen, was das da bewirkt.

Natürlich ist das schon*, was Dir da passiert. So was wünscht man echt niemandem. Und es tut weh, ja.

Es ist auch okay, dass es Dich anfrisst. sei Dir dessen bewusst, auch wenn irgendwelche Helden Dir suggerieren wollen, das sei doch nicht..

Mir ist es direkt nach Diagnose eben so gegangen. Nein, das war nicht im geringsten lustig. Zumal da dann auch noch 6 Monate 'mit Dreck beschmeissen' folgten.

Ja, es tut weh, es ist sch#, und..Man kommt irgendwie drüber weg.

So wie ne Wunde vernarbt,nicht mehr weh tut- aber ganz vergessen tut man das nicht.

Versuch, Dich abzulenken..Dir was gutes zu tun. Zu erkennen, mit Dir als Mensch hat das nichts zu tun.

Und wenn Du 'in echt' keinen zum Reden hast- wir sind hier, okay?

Du kennst uns nicht, aber mit uns kannst Du immer reden.

Ganz liebe Grüße

Simone

Upps.. Von wegen kurz ;-s

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Antworten! Bin dort jetzt seit 7 Monaten angestellt... Also auch nicht lange. Habe mich aber jetzt gut eingearbeitet und wohl gefühlt. (Außer 2 schwarze Schafe aber das hat man immer)

Muss morgen zur Arbeit... Noch 2 Wochen. Ich bin ja gespannt, wie ich morgen behandelt bzw angesprochen werde. Müsste ich diese Woche die lohnabrechnung der Mitarbeiter nicht machen, wäre ich eiskalt Zuhause geblieben...

Es ist einfach alles blöd... Schon seit Monaten. Komm mit meinem Leben gar nicht mehr klar :-(

Viele Grüße und schönen Restsonntag!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mazulja: und ehrlich gesagt waer eiskalt auch verständlich.

Aber so ist man halt, man kriegt was drauf und achtet selber noch bis zum Ende auf korrekt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@SchnickSchnack Recht hast du... Ich geh jetzt voll motiviert zur Arbeit und lächel allen schön ins Gesicht... *Ironie*

Viele Grüße und schönen Tag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halt die Ohren steif!

Und wenns nicht geht, dann scheu Dich nicht, eine AU zu holen.

Hatte icha uch mal (ja, ich hab seit 2008/ Diagnose echt Glück mit Jobs)- da hat selbst mein Neuro gesagt, nene, AU, das solle ich mir mal nicht antun (war nach Arbeitsunfall gekündigt worden, aber mit längerer Frist als Vertrag vorsah.. die netten Kollegen wollten ja alle noch gemütlich in Urlaub)

Also: smile...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this