Forumregeln
Labrador

Fatigue wird immer schlimmer- bin verzweifelt!!!!!!!

55 posts in this topic

Hallo,

habe seit 17 Jahren MS und von Anfang an unter MASSIVER Fatigue zu leiden!

An Arbeiten ist schon seit etlichen Jahren nicht mehr zu denken!!!!

Seit meinem letzten Schub im Oktober 2013 ist meine Fatigue noch VIEL schlimmer geworden und ich könnte nur noch schlafen. Aber auch das geht nicht, weil ich unter massiven Schlafstörungen leide!

Ich will Euch nicht volljammern, aber mir geht es total beschissen. Übrigens habe ich schon antriebssteigernde Antidepressiva, Vigíl und Amantadin, Sport erfolglos ausprobiert!

Wer kann mir einen guten Tipp geben, ich wäre sehr dankbar dafür!!

LG Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Labrador,

Ich habe leider auch keine Antwort, hoffe aber dass Jemand eine positive Antwort für Dich/uns bereit hält.

Bin auch davon betroffen und wüsste nicht wie weiter machen, wäre ich in einem realen Angestelltenverhältnis ...

Es geht mir aber auch so schon auf den Keks, immer Abends Events absagen zu müssen. Tagsüber fühle ich mich ertappt, wenn ich mich hinlege ... Fühle mich alt, nutzlos und unaktraktiv ... Man sieht es mir nicht an, wie denn ?? ... wie soll man die Situation denn erklären, wenn man keine 50 Jahre alt ist??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr lieben 2, Labrador und Scrat,

fühle zutiefst mit Euch, gerade in den letzten Tagen ist es wieder besonders heftig mit der fatigue!! Da fehlt oft sogar die Kraft zum Klagen....

Wie Ihr seht habe ich aber auch keinen Rat und keine Idee, etwas gegen diese bleierne Müdigkeit/ Schwäche zu tun. 

Auch mir hat bisher weder Amantadin, noch Vigil, noch sonst irgendwas geholfen! 

Aber ich merke auch, je mehr ich mich darüber ärgere und mich dagegen wehre, umso schlimmer scheint das Fatigue zu werden.... 

So musste ich gerade wieder einige Termine absagen :angry: , Aber stopp, wann lerne ich das zu akzeptieren und zu denken: ES IST, WIE ES IST- PUNKT

Gegen "kaputte" Beine kann man sich in den Rolli setzen, gegen Kurz- oder Weitsichtigkeit ne Brille aufsetzen (sitzt die MS im Sehnerv, dann ist diese Sehhilfe jedoch auch nur begrenzt), gegen diverse andere Ausfälle gibt es irgendwelche Hilfsmittel, aber dieser sch..... fatigue stehst Du machtlos gegenüber. 

Lassen wir uns nicht unterkriegen, die kraftvollen Momente in vollen Zügen genießen, und froh sein, dass es diese Momente noch gibt!!!! Es fühlt sich so wunderbar an, wenn ich mal Energie durch mich hindurch fliessen spüre!!! 

Ich wünsche Euch und allen anderen Fatiguebetroffenen ganz viele Energieschübe :)  und immer länger andauernde ;) ....

pejali

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Labrador,

ich habe tatsächlich meine Fatique bekämpft..und zwar mit hoch (sehr hoch) dosiertem Vitamin D3. Dazu steht alles gut erklärt im Büchlleinch "Gesund in 7 Tagen" von Dr.med. Raimund von Helden. (ich habe es in der Bibliothek ausgeliehen)

Ich fühle mich wie ausgewechselt.

Nach langer Recherche im Internet habe ich sogar eine Antwort von einem selbst an MS erkranktem Arzt bekommen, (über die Seite dmsg.de im Forum)  der mir auch dazu riet, Vitamin D3 zu nehmen.

Aktuell nehme ich täglich 10.000 Einheiten, (morgens und abends 5.000) werde im Hochsommer es etwas reduzieren.Die Fatique ist komplett weg

Es gibt Shops wie z.B. vitabay.de , über die man diese hohen Dosen bekommen kann.In der Apotkee bekommt man nur 2000 und dazu noch teuer.

Ich habe gelesen und verstanden, dass jeder an MS Erkrankite hat einen Vitamin D3 Mangel.

ich kopiere hier einen Text rein, der vieles erklärt, den ich bei der google Suche fand. Am besten ist es, wenn man selbst recherchiert.

Viel Spaß beim Lesen,

Anna

1.)

Der erste Schritt sollte zum Hausarzt führen. Dort bekommt man einen Bluttest (Laborkosten ca. EUR 20,00) gemacht.

Manche Ärzte machen den Test auch umsonst bzw. rechnen ihn über die KK ab.

Bestimmt werden muss nur der 25-OH-Cholecalciferol-Wert (D3)!

2.)

Der Normalwert liegt bei 30 bis 100 ng/ml.

Für einen gesunden Menschen ist ein Wert von 40 ng/ml gut. Für einen chronisch kranken Menschen wären ca. zwischen 70 und 90 ng/ml wünschenswert.

Zu allererst sollte man sich dann selber erst mal fragen, wenn ein Mangel festgestellt wurde, was man weiter vor hat.

Da Vitamin D offensichtlich nicht nur Einfluss auf die Schubaktivität, sondern auch auf den Verlauf der MS hat, sollte man einen eventuell bestehenden Mangel schnell auszugleichen.

Infos-Zusammenfassung zu MS und Vitamin D, eine kleine Auswahl:

http://extranet.medical-tribune.de/volltext/PDF/2010/MTD_Neuro/05_MTDNeuro/MTDNeuro_05_S05.pdf

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische_krankheiten/multiple_sklerose/article/610498/vitamin-d-therapie-senkt-schubrate-ms.html

http://www.ms-gateway.de/scripts/pages/1398.php

http://www.emed-ms.de/index.php?id=533&backPID=433&tt_news=1877

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=36238

3.)

Empfohlen wird, eine relativ hohe Dosis einzunehmen, wobei die wöchentliche Einnahme von 50.000 I.E. inzwischen als nebenwirkungsfrei und sicher bestätigt worden ist. Das entspricht ca. 7.000 I.E. täglich, die unabhängig vom Körpergewicht für MS-Patienten empfohlen wird.

http://www.emed-ms.de/index.php?id=533&backPID=433&tt_news=1877

Wenn man nun vor hat, seinen Mangel auszugleichen und seinen Spiegel zu erhöhen, wird man mit einer kleinen Dosis nicht viel erreichen, es sei denn, man setzt sich regelmäßig der Sonne aus bzw. geht exessiv auf die Sonnenbank.

Man sagt, dass ein Mitteleuropäer bei 20 Minuten Sonnenbad mit entblößten Armen und Beinen (!) in der Mittagszeit (!) im Sommer (!) 20.000 I.E. Vitamin D bilden kann. Bleibt aber das Problem der Speicherung und des schnellen Abbaus von Vitamin D im Körper.

4.)

Man könnte eine Aufsättigung vornehmen, ein sogenanntes Setup. Dieses Setup würde innerhalb kurzer Zeit einen deutlichen Anstieg des Blutspiegels bewirken und somit die Leidenszeit verkürzen.

Das Setup funktioniert folgendermaßen:

100.000 I.E. Vitamin D3 an einem Tag in Tablettenform eingenommen erhöhen bei einem ca. 70 kg schweren Menschen ca. einen Anstieg des Blutspiegels um 10 ng/ml.

Wenn man also einen Ausgangswert von - sagen wir mal - 10 ng/ml hat und möchte seinen Wert auf 40 ng/ml steigern, müsste man.

3 Tage à 100.000 I.E. Vitamin D3

einnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja lustig, genau dies Buch empfiehlt mein Qigong-Lehrer seit Wochen allerwärmstens.. "Gesund in 7 Tagen" von Dr.med. Raimund von Helden

Und noch eins, aber da hab ich Held schon wieder Namen und Autor vergessen  :-C

*grübel, google*

Ah!

Kenne beide noch n icht, aber meine Mit-QiGongler haben schon beide gelesen und empfehlen sie sehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

denkt ihr nicht das es zu Einfach ist die Fatique auf einen Vit.D Mangel zu schieben.

Die Neurologen und auch die Rehakliniken hätten einem doch zu so einem Bluttest geraden und Vit.D empfohlen.

Ich nehme 1x wöchentl.20.000IE und habe die immer noch.

Aber man sagt ja Glaube versetzt Berge.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

war gestern auf dem MS Tag und die Fatique war ein sehr großes Thema.

Also Vit.D ist völliger Quark.ist nicht bewiesen das es hilft un in den Dosen die hier in dem Thread stehen erst Recht nicht.Aber sie haben auch gesagt wer glaubt solls nehmen.

Außer ein gutes Zeitmanagement Ruhepausen,mäßiges Kraft und Ausdauertraining Entspannungskurse jeglicher Art das muss man für sich raus finden und eine gute Neuropsychologische Betreuung wird seit kurzem auch von den Kassen übernommen gibt es keine neuen Erkenntnisse.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja toll das mit der neuropsych. Betreuung! Haben die eine Ahnung wie schwer es ist Therapeuten zu finden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, dass Vitamina.D da der Weisheit alleiniger Schluss ist, glaub ich auch nicht. Ne gute p.t. Find ich ja ne Suesse Aussage, wahlweise nen Schlag ins Gesicht,zumindest wenn man das Thema laufend anspricht und immer unterschwellig vermittelt kriegt, is halt so, kann man nix machen etc blabla.

Ich glaub mittlerweile, da gehen Theorie und Praxis schwerst auseinander, sowohl bei Fatigue als auch bei kognitiven Problemen.

Ich persönlich muss korrigieren: wenn ich ueber Vit D gestolpert bin und das Thema interessant finde, dann nicht wg. Fatigue sondern generell.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich denke dass Vitamin D 3 ein gutes Puzzleteil ist das unterstützt. Ich nehm es und schraube mein Wert auf 70-80 hoch so wie mir es der ganzheitliche Zahnarzt und die Heilpraktikerin empfohlen haben und auch vielerorts im Netz steht.

Wenn jemand krank ist braucht er eben von dem einem mehr als die anderen so sehe ich das.

Und vieles ist nicht bewiesen und dem einen hilfts dem anderen nicht, der eine hälts für quatsch dem anderen hilfts.

Mein Hausarzt überwacht mich und wenn dann was nicht stimmt dann merk ich es ja.

Ich sag mir halt BT geben einem ca. 30 % Chancen dass die MS gut verläuft - die restlichen 70 % müssen ja auch irgendwoher kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

habe von der neuropsychologin eine Visitenkarte bekommen und soll beim Anruf sagen das ich auf der Veranstaltung war und dann bekomme ich einen Termin,sie würde das dann mit der Krankenkasse regeln,war sehr sympatisch und es hat mir sehr gut gefallen was sie erzählt hat.

Werde nächste Woche mal anrufen.

Wir haben in unserem Ort eine ambulante neurologische Rehaklinik da ist sie beschäftigt.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe seit 17 Jahren MS und von Anfang an unter MASSIVER Fatigue zu leiden!

An Arbeiten ist schon seit etlichen Jahren nicht mehr zu denken!!!!

Seit meinem letzten Schub im Oktober 2013 ist meine Fatigue noch VIEL schlimmer geworden und ich könnte nur noch schlafen. Aber auch das geht nicht, weil ich unter massiven Schlafstörungen leide!

Ich will Euch nicht volljammern, aber mir geht es total beschissen. Übrigens habe ich schon antriebssteigernde Antidepressiva, Vigíl und Amantadin, Sport erfolglos ausprobiert!

Wer kann mir einen guten Tipp geben, ich wäre sehr dankbar dafür!!

LG Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Labrador,

hast Du schon mal Deinen Cortisol-Spiegel messen lassen? Ist wie grüner Tee und Vitamin D sicher nur eine von der Schulmedizin nicht anerkannte Geschichte. Aber wen interessiert das.

Ich hatte das jetzt machen lassen. Der morgendliche Wert soll wohl zwischen 7 und 8 liegen. Meiner war 5,8 und fiel im Laufe des Tages auf Null. Da kann man dann wohl die Nebenniere etwas anstoßen...

Alles Gute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Milo,

Modafinil habe ich auch schon erfolglos ausprobiert

und komischerweise macht mich sogar Sport noch müder,

Scheiß MS!!!

Ich wäre sooo glücklich, wenn mir jemand

einen guten Tipp gegen die Fatigue geben könnte

LG

Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

egal was der leitlinientreue Neurologe sagt - ich würde es einfach wirklich mal mit Vitamin D3 in höhere Dosis versuchen, grünen Tee und bei der Ernährung mal alles streichen was Zucker ist und wo Zucker drin ist auch keine fertigen und halbfertigen Produkte und mal über eine Entgiftung des Körpers (PEKANA) nachdenken. Es gibt auch von Heel Coenzym Q10 zum selberspritzen soll auch helfen.

Denn die schulmedizinischen Produkte sind ja eh zweifelhaft ob sie funktionieren wenn man Glück hat ja.

LG

Klaraursula

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Die Fatigue war zuletzt bei mir auch unerträglich. Inzwischen geht es mir besser.

Durch Vitamin D, Cortisorell (homöopathisch zur Unterstützung der Nebennieren) und Craniosacraltherapie bin ich so weit gekommen jetzt wieder etwas Sport machen zu können. Das hilft jetzt auch dazu, dass es besser auszuhalten ist.

LG

Ni-na

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Fatigue ist auch für mich ein Hauptproblem. Beim bzw. nach dem Sport wird es auch immer schlimmer, aber leichte Spaziergänge an der frischen Luft und Natur tun gut.

Vit D war bei mir ganz unten (8). Habe ein ganzes Jahr 10 000 Einheiten tgl.! genommen,dann war der Wert im Sommer bei 46 angekommen. In der Apo. gibt es Vit D in Tropfen, da kann man gut dossieren und die sind auch nicht so teuer. Hat auch ein klein bischen geholfen.

Außerdem hilft hinlegen -ausruhen- nicht überfordern in jeglicher Hinsicht- und vorbeugend nicht überfordern. Wenn zuviel getan wurde ist es schon zu spät, dann hilft nur noch - hinlegen.

Wenn man Abends ausgehen will- mittags hinlegen, natürlich nicht nur 20 min.

Ich habe auch schon Energy drink aus purer Verzweiflung getrunken, der hat auch geholfen, aber regelmäßig? Nicht unbedingt. Cranio- sacrale Th. hat mir nichts gebracht, bin nur jedesmal noch müder geworden.

Seit neuestem versuche ich nun Goji- saft, ich probiere auch alles aus. Man muß wirklich an allen Rädchen drehen.

Alles Liebe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, immer wieder tröstlich zu lesen, dass frau nicht die Einzige ist - jedoch nicht hilfreich. Ich habe es so satt, mein Leben ist ein einziges durchhalten, das schaffen was muss und dann Schlaaaafen!!!

Was soll das denn? Kann es das sein? Einmal ein bisschen spass gehabt und schon wieder eine Woche lang nicht zu gebrauchen. Symptomverstärkung, tonnenschwere Augenlieder, Termine absagen - das kann es doch nicht sein!

Ich bin gerade sehr sehr abgegessen.

Ich bin nun in eine Studie bei der Charité in Berlin reingekommen. Die Aufnahmeuntersuchungen am Mittwoch waren so anstrengend, dass ich mich nun gleich für den Rest der Woche krank schreiben lassen musste. Ab Januar bekomme ich dann 2 mal wöchentlich eine halbe Stunde Akkupunktur - bin echt gespannt ob das hilft!

Ich schreibe hier zum ersten mal im Forum, obwohl ich beim kogn.Training schon auf Platz 147 bin und mitlerweile auf Tec (seit April). Hat leider die Fatigue auch nicht besser gemacht - vielleich fast noch schlimmer - wer weiss.

Ich grüsse Euch alle auf jeden Fall ganz lieb und vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung.

Christina B

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ja, genau! Ich muß da auch sehr aufpassen, dass nichts aber auch gar nichts zuviel ist. Beim Bewegungstrainig und beim Kognitraining ist es auch schon passiert, dass ich danach föllig alle war.

Ich glaube, man wacht morgens auf- mit einer best. menge Energie, und wenn die verbraucht ist, dann geht einfach nichts mehr. Denn wirklich ALLES verbraucht Energie. Auch lachen und fröhlich sein, auch essen, und der viel geprießene Sport, auch hier schreiben und dabei dauernd die falschen Tasten treffen. Am besten nichts tun und keinen Input und ein gaanz gleichmäßiges Lebenshingeplänkel. Toll, wenn man will und es geht nicht.

Übrigens, Leute die nichts von Vit D halten sollten sich doch wirklich mal belesen wofür dieses Vitaminhormon mitlerweile gut sein soll. Und dann wäre da noch die Frage, warum es MS kaum gibt, je näher man am Äquator aufwächst?

Nicht einfach nehmen, sonern wirklich erst mal den Wert bestimmen lassen, und dann auch immer wieder mal kontrollieren.

LG Graf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit Vitamin D und dem Äquator stimmt nur oberflächlich betrachtet. Die Aussage Vitamin D und dessen Wirkung ist dagegen völlig richtig.

Allerdings ist die Schlussfolge das Vitamin D bzw. ein niedriger Vitamin D Spiegel ausgesprochen wichtig in der Betrachtung ist, nun wirklich nicht schlüssig.

Die gesamte Bevölkerung weist in den sonnenarmen Monaten einen niedrigen Spiegel auf, je weiter man im Norden wohnt, desto niedriger der Vitamin D Spiegel. Und das hat die dortige Bevölkerung schon seit hunderten Jahren überstanden.

Wenn man z.B. auf www.atlasofms.org die Fallzahlen für das südliche Afrika recherchiert, stellt man zudem fest, das Südafrika, welches wahrlich nicht unter Sonnen-Mangel leidet, die höchsten Werte aufweist. Südafrika hat aber auch die beste medizinische Versorgung dort. Man kann  also auch die Frage in die Runde werfen, in wie weit die vorhandenen Möglichkeiten der Diagnostik Einfluss auf die Statistiken hat.

Fatique: Leide ich auch darunter, ist ein Hauptgrund meiner BU, habe ich aber mittlerweile recht gut in den Griff bekommen.

Gruß

Bad Brain

Share this post


Link to post
Share on other sites

----ausgesprochen wichtig in der betrachtung----

---nun wirklich nicht schlüssig-----

hmmm.....

mal etwas von mir dazu;

Sonne=Energie

Energie=leben

ohne Sonne gibt es dann auch kein leben.

weder in der Tier noch in der Pflanzenwelt.

in den Wintermonaten hierzulande ist es karg mit Energie spendenen

zufuhr!

in den nördlichen Ländern der wektkugel ist es so ähnlich,.wenig

"energie"da durch naturgesetze halt so beschrieben.

aber;die selbstmordrate zb.bleibt im bezug auf;-Wintermonaten hier und Naturgesetzen dort--

in bezug auf "energie"(sonne..vit.d) so ca. gleichgestellt.

ich als berufsFeuerwehrmann erzähle hier von selbst erlebten berufssjahren die einen zugang von suiziden

zu zeiten von "wenig energie" zeigen.

das zu der hier aufgedtellen these meiner!und nur ein Beispiel dazu.

...(aber das ist wohl heutzutage nichts mehr fremdes.oder?)

vit.d. ist unabdingbar...

die Diskussion hier...auch...auch hier im forum ,bereiten sich stets

auf die DOSIS,dosis und der EINNAHMEZEITRUM her.

man hört vieles von leuten.auch von Leuten wie mir.

aber nur das hören und nicht das überwinden zum handeln

eines selbst ist der einzige grund der zu überwinden gilt um zur linderung all euer Gedanken

die es euch schlecht gehen lässt endlich einhalt zu gebieten.

(mir ging es zu einer zeit auch sehr schlecht....nicht falsch verstehen!!)

fatigue?????

wer ......waas.......hähhh.....???

und es ist sogar von Leuten zu hören die sagen das nicht nur fatigue

damit zu bekämpfen ist...

Leute???.....wer????

Leute,liebe grüße an alle forumsteilnehmer!

(für die neuen;auf meinem prof.sind interessante themen zu finden...

wer suchet....der...

l.g

marca

stets von seite 1 sich durchlesen...

sonst bringt das nix ;-)

wie ein buch!

----ausgesprochen wichtig in der betrachtung----

---nun wirklich nicht schlüssig-----

hmmm.....

mal etwas von mir dazu;

Sonne=Energie

Energie=leben

ohne Sonne gibt es dann auch kein leben.

weder in der Tier noch in der Pflanzenwelt.

in den Wintermonaten hierzulande ist es karg mit Energie spendenen

zufuhr!

in den nördlichen Ländern der wektkugel ist es so ähnlich,.wenig

"energie"da durch naturgesetze halt so beschrieben.

aber;die selbstmordrate zb.bleibt im bezug auf;-Wintermonaten hier und Naturgesetzen dort--

in bezug auf "energie"(sonne..vit.d) so ca. gleichgestellt.

ich als berufsFeuerwehrmann erzähle hier von selbst erlebten Lebensjahren die einen zugan von suiziden

zu zeiten von "wenig energie"so ausmacht.

das zu der hier aufgedtellen these meiner!

...(aber das ist wohl heutzutage nichts mehr fremdes.oder?)

vit.d. ist unabdingbar...

die Diskussion hier...auch...auch hier im forum ,bereiten sich stets

auf die DOSIS,dosis und der EINNAHMEZEITRUM her.

man hört vieles von leuten.auch von Leuten wie mir.

aber nur das hören und nicht das überwinden zum handeln

eines selbst ist der einzige grund der zu überwinden gilt um zur linderung all euer Gedanken

die es euch schlecht gehen lässt endlich einhalt zu gebieten.

(mir ging es zu einer zeit auch sehr schlecht....nicht falsch verstehen!!)

fatigue?????

wer ......waas.......hähhh.....???

und es ist sogar von Leuten zu hören die sagen das nicht nur fatigue

damit zu bekämpfen ist...

Leute???.....wer????

Leute,liebe grüße an alle forumsteilnehmer!

(für die neuen;auf meinem prof.sind interessante themen zu finden...

wer suchet....der...

l.g

marca

stets von seite 1 sich durchlesen...

sonst bringt das nix ;-)

wie ein buch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach der gute alte Marca,

Sobald das Stichwort Vitamin D fällt, ist Dein Posting nicht mehr fern. Leider hat sich,

zumindest aus meiner Sicht, Deine Vitamin D bzw. grüner Tee-Therapie nicht positiv auf die Fähigkeit, verständliche Beiträge zu verfassen ausgewirkt. Trotzdem prima wenn es Dir gut geht (Deinem Schreibstil allerdings immer noch nicht)

Ich gebe mir wirklich alle erdenkliche Mühe Deinen bezweckten Inhalt derselben zu verstehen, ich denke aber, das dies mir immer noch nicht möglich sein wird. 

Zitat: "ich als berufsFeuerwehrmann erzähle hier von selbst erlebten Lebensjahren die einen zugan von suiziden zu zeiten von "wenig energie"so ausmacht."

Das mag Deine persönliche Wahrnehmung sein, Statistiken weisen aber andere Ergebnisse aus... Frühjahr und der frühe Sommer (Mai/Juni) führen hier vor Herbst und Wintermonaten..

Von Deinem Karama-"Sonne-Energie-Leben" abgesehen, schwierig, wirklich ganz schwierig Deine Beiträge lesen, bzw. zu deuten...

Sieht Du eigentlich zwischen Deinen Beiträgen und den der anderen fleißigen Schreiber irgendwelche gravierenden Unterschiede? Ich meine jetzt nicht inhaltlich und frage aus rein persönlicher Neugier...

Gruß

Bad Brain

Share this post


Link to post
Share on other sites

keine großen Unterschiede!!...

nur einen wesentlichen der besagt das wenig von;

erfolg oder solcher art zeugt oder zu erfahren ist.

die themenvielfalt ist groß....das hör und spürbare von einem

besser ist sehr karg hier zu finden.

so meine ich das.

jeder anders...jeder auf seine art.

oder?

ja brain...mein schreibstyle ist schon nicht einfach!

da gebe ich dir recht!

aber es ist wohl zu erkennen das ich frohe Botschaft verkünde oder?!

das würde schon reichen!!

okay so für dich?

....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja,  da ist eine Besserung vorhanden...

Ob es allerdings reicht und im Sinne eines MS-Forums ist, wenn man nur und immer wieder eine und zwar seine frohe Botschaft verkündet, ne, das denke ich, das reicht nicht.

Da jede MS bei seinem jeweiligem Wirt grundsätzlich individuell "zubeißt" mögen zwar Symptome gleich erscheinen, die notwendige Behandlung kann aber recht unterschiedlich ausfallen  (Ps. wir befinden uns hier bei dem Thema "Fatique")

Depressionen  z.B. haben ja auch nach ICD ganz bestimmte Symptome, allerdings werden für die medikamentösen Behandlung die verschiedensten Wirkstoffe eingesetzt. Und das die unterschiedlich wirken, das kannst Du mir wirklich glauben...

Also Marca, schön wenn es  im Jugendsprech "läuft bei Dir !!!",

Ich mach jetzt Abendessen Allder,

Bad Brain

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

guten abend, ich musste gerade mal die neuen beiträge lesen, leider kann mein hirn den beiträgen von marca einfach nicht folgen. aber zum kogni-training kann ich was sagen, ich habe es schon mehrfach erlebt, dass mir dabei die augen zugefallen sind und ich wirr auf der maus rumgeklickt habe. ich dachte mehr vitamin d hilft und dann noch der "heilige" grüne tee. naja, ich habe einmal grünen tee auf nüchternen magen getrunken, bööööser fehler, da hab ich ziemliche magenschmerzen bekommen. ich dachte erst es bringt beides was, naja, heute war bei mir um 9:00 der akku schon wieder sowas von leer und mein hirn fuhr einfach mal wieder in den standby modus.

morgen habe ich meine erste kg, mal sehen, ob es etwas bringt. auf jeden fall werde ich erstmal das versuchen, bevor ich es mit den bösen pillen vom doc versuche. die können nicht gesund sein, wenn man damit nicht mal auto fahren darf. so, und jetzt ab in die bubufalle und energie tanken, vielleicht halte ich morgen ja länger durch.

gute nacht und lg konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now