Forumregeln
Labrador

Tagesablauf

9 posts in this topic

Halli hallo,

mich würde mal interessieren, wie Euer Tagesablauf ist!

Ich stehe um 6:15 Uhr auf ( bin aber meist schon um 5 Uhr wach ).

Dann bereite ich das Frühstück für meine Tochter (17 ) vor und danach haue ich mich meist bis 9 Uhr noch mal aufs Ohr ( klappt aber meistens nicht mit der Schlaferei ).

Nachdem ich mir eine Tasse Kaffee gemacht habe gehe ich mit dem Hund kurz Gassi.

Nach einer kurzen Ruhepause sauge ich Staub und räume die Spülmaschine aus.

Beides kostet mich immer so viel Kraft, dass ich mich danach wieder davon erholen muss.

2x in der Woche gehe ich einkaufen ( zum Glück ist der nächste Laden nur  ca. 75 entfernt )!

Gegen 12.30 ist nochmal Gassi- gehen angesagt! Unsere Hündin ist schon 14 und muss übrigens öfter raus als ein junger Hund!!

gegessen !

1x in der Woche ist Wasch- und Bügeltag!

Zum Glück habe ich meinen Lebensgefährten ( hat auch MS und ist auch berentet ), der mir viel im Haushalt hilft! ( Putzen und Fenster putzen )

Wenn meine Tochter  so gegen 15 Uhr Tochter aus der Schule kommt, koche ich und danach ruhe ich mich noch mal aus ( von was eigentlich? ) und danach gehe ich noch mal mit dem Hund Gassi.

Die erste Gassirunde um 6 Uhr und die letzte um 21 Uhr übernimmt übrigens mein Lebensgefährte!

So gegen 19 Uhr dusche ich und danach geht's noch mal relaxen!

Dass ich den ganzen Tag nur schlafen will muss ich wohl nicht betonen.

Scheiß Fatigue!!!

LG Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

genauso ist mein Tagesablauf habe auch ein Hund und muss oft gassi gehen mit der Zeit,tu ich mir immer schwerer,was mein Mann zur Weisglut bringt,man kann den Hund nicht einfach abschieben,habe ich auch nicht vor aber es ist beschwerlich.

Und ich habe noch KG und Ergo.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, was soll ich schreiben?

05:15 Wecker klingelt

05:20 1. Tablette des Tages rein schmeissen

05:25 Brote für Mann und Tochter schmieren

05:30 Brötchen aufbacken und Frühstück für Tochter und mich vorbereiten

Nachdem ich Männchen aus dem Bett geschmissen habe, schmiere ich Brötchen und hau mir das erste rein

06:00 2. Tablette schlucken und Männchen verabschieden danach Töchterchen wecken und dann noch ein Brötchen rein hauen, mit Tochter zusammen, sie ist ja noch erst 4

7:00 3. Tablette schlucken und dem Kind beim anziehen helfen dann selbst anziehen und Nachrichten gucken.

07:50 raus gehen weil ich Töchterchen in den Bus setzen muss, GSD wird sie vom Kiga abgeholt!

08:00 die letzte Morgen Tablette schlucken und erstmal verschnaufen

Wenn Freitag ist muss ich mich mit Betten machen sputen ich hab dann um 09:30 Physio sonst geht der Haushalt weiter mit Abwasch, Wäsche waschen, bügeln und so nen Mist. Wenn ich dann zwischendurch ne Pause brauche, mache ich hier das Konitive Training. Ach im Moment bin ich mit Packen beschäftigt, wenn ich mich langweile, hihihi, nee ich langweile mich irgendwie nie.... Einkaufen ist auch mal dran! Wenn ich kein Auto hätte, dann wäre ich aufgeschmissen, kann ja nur max. 500 Meter weit laufen, dann geht nix mehr. Entweder ist dann Montag, dann hab ich um 14:30 Ergo, oder es ist Mittwoch, dann geht es um 13:00 zur Physio. Aber auf jeden Fall nach meiner mittags Tablette. Haushalt geht irgendwie den ganzen Tag weiter! Wenn es dann 15:55 ist muss ich meine Kleine wieder aus dem Bus holen. Jetzt ist Kuscheln angesagt und danach Abendessen vorbereiten, wie essen abend´s warm, wenn Männchen von der Maloche kommt. Hach, schon 18:00 Uhr? Tabeltte einwerfen, damit ich um 19:00, 20:00, 21:00 und 22 Uhr die nächsten nehmen kann. Spritze nicht vergessen, die ist auch so um 22:00 dran. Dann Schlafanzug anzehen und ins Bett kriechen. rgendwann zwischen durch muss ich vielleicht ne Schmerztablette nehmen oder zwei oder drei, kommt auf mein Rheuma an. Irgendwer neidisch? Ich gebe gerne was ab von den Pillen, die ich schlucken muss ;) !

Also langeweile kenne ich auch nicht, wenn ich Ruhe zwischendurch brauche, dann mal ich alles was im sitzen zu erledigen ist. Donnerstag lasse ich ruhiger angehen, dann lege ich mich morgens nochmal nach den morgens Pillen ne Stunde hin.

Ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich mal mehr als 6 Stunden am Stück gepennt habe. Doch in der REHA im Oktober letzen Jahres. Ich freue mich im Augenblick erstmal auf unsere neue Wohnung, da ziehen wir in 14 Tagen ein. Dann muss Mama nicht mehr so viel Kind bespaßen, da haben wir nen Garten, in den sie kann um zu toben. sie wird ja größer. Dann kommen irgendwann die Freundinnen und dann die Jubgs, also an Rente kann ich die nächsten Jahre noch nicht denken. Uupps, ich krieg ja schon Erwerbsminderungsrente, bis ich in Altersrente darf!

Also wenn jetzt nochmal jemand meckert, dass Rentner keine Zeit haben, dann tausche ich gerne meinen Tagesablauf mit ihm/ihr.

Ist leider ein halber Roman geworden. Weiß auch gar nicht mehr, wo ich noch Zeit für meine Krankheiten haben soll! Also ich habe keine Zeit für meinen nächsten Schub! Hast DU gehört DIVA???

GLG

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites

liebe sissiit

da hast Du ja wirklich nen Roman geschafft, wow!

Wer hat schon Zeit für Krankheiten!?? :rolleyes: Naja, offensichtlich scheint's die Falschen, denn die werden nicht krank, sondern langweilen sich lieber und hadern mit ihrem Überdruss.... :huh: 

Sind das alles Tabletten, die Du für (gegen natürlich!) Dein Rheuma einwerfen musst???? 

Ich finde, Dein Tag ist ganz schön vollgepackt, kostet bestimmt auch ganz schön Kraft!? 

Dass ich immer "schön" schreibe ist volle Absicht, denn ich denke und hoffe, dass alles nicht nur anstrengend ist, sondern auch Spaß machen kann, wie z.B. Deine Kleine usw.

Alles Gute für Deinen Umzug, der fordert bestimmt einen etwas anderen Tagesablauf heraus!

pejali

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe pejali,

ja es sind jeden Tag mindestens 9x Tabletten. Dann wollte mich mein Neuro auf Tabletten umstellen! Ich habe das dankend abgelehnt. Mir würde die Piekserei abends fehlen ;) . Danke ich kann für den Umzug natürlich alles Gute gebrauchen. GsD haben wir für den Umzug fast nen ganzen Monat Zeit gehabt. Heute muss ich mich mal um Ablage von Papierkram künmmern, damit die Ordner spätestens morgen im Karton sind. Schleppen brauche ich nicht, das haben mir ein guter Kumpel und mein Mann bestätigt. Ich darf General spielen am Tag des Umzuges. Ich bin also guten Mutes, außerdem sind wir am WE zu ner Kirchlichen Trauung eingeladen mit anschließender Taufe des Baby´s des "Brautpaares", die beiden sind schon 1 Jahr standesamtlich verh. Ich werde dan Tag ohne packen und aussortieren genießen!!!

sissitt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Bei mir klingelt um 4:30 der Wecker, Aufstehen innerhalb der nächsten 10 Minuten, Brote  zum mitnehmen  für 2 Personen fertigmachen. Dann mein Geflügel versorgen, d.H Futter vorbereiten . die Katzen wollen auch ihr Recht. Dann bis ca 06:00 Uhr noch ein etwas Hausarbeit (damit es abends nicht soviel wird). Dann in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken, fertigmachen für die Arbeit. zwischendurch   meinem Männe sagen dass Zeit zum Aufstehen ist. Um 07:00 Uhr ins Auto und dann ca 1 Stunde zur Arbeit fahren (Beifahrer). Arbeitszeit ist bis 16:30 Uhr. So gegen 18:00 Uhr wieder zuhause. Noch bis 20 oder 21:00 Uhr etwas Haushalt, Wäsche, saubermachen etc. um spätestens 22:00 Uhr ist dann Feierabend und es geht in die Heia. Am nächsten Morgen geht der Spaß von vorne los, an 5 Tagen die Woche. Und da wir gerade ein Haus renovieren sind die Wochenenden seit Januar auch voll verplant mit Arbeit. Die Wochenendhausarbeit findet dann Sonntag abend nach 20:00 Uhr statt.

Bis jetzt halte ich noch durch, d.h. für Wehwehchen, Fatigue etc hab ich irgendwie keine Zeit. Nur die Arthrose in den Händen nervt zur Zeit recht heftig. Wenn die ganze Renoviererei fertig ist und etwas Ruhe einkehrt  hoffe ich dass das gut geht. und sich nicht irgendwo eine neue Baustelle auftut.

LG

Myflower

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

ihr steht ja alle zeitig auf. ich versuche immer so lange zu schlafen, wie möglich (so bis 8 oder 9 uhr) ichmach dann hausarbeit oder mache meine "lieblingbeschäftigungen": ergo-, physiotherapie oder logopädie. die normalen arzttermine nich zu vergessen. ach ja und arbeiten gehe ich auch noch (31h/wo) und alles erledige ich mit bus, da ich kein auto habe und zur zeit auch nich fahren sollte. einkauf wird natürlich auch noch erledigt. mein freund hilft zwar wo er kann, er is abervon 6:30 bis 17:00 unterwegs wegen arbeiten und seinem hobby klettern will er natürlich auch nachgehen.

ich habe drei katzen, die machen auch ordentlich dreck.

lg nicimaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöle

Ich könnt ja staendig schlafen. Auch wenn ich ueberall was anderes höre, ist meine fatigue mit TEC eher noch schlimmer geworden.

Ich wache immer so um fünf auf, egal wann ich ins Bett geh.

Da ich noch arbeite, gehts ab ca. Halb sieben ins Büro. Dort verbringe ich den vormittag mehr schlecht als recht. Dann nach Hause und hinlegen

Außerdem einkaufen wenn nötig oder bisschen hausarbti. Mit vielen Pausen.

Irgendwelche Therapien oder kg ......mir viel zu viel. Da. Ruh ich mich lieber aus und verlegs auf die nächste RSHA.

Dann so um zehn ins Bett. Reicht mir, weil ich ja während dey Tages etwas schlafe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben alle,

erst einmal Hut ab vor euch, was ihr alle noch so leistet!

Das geht bei mir leider nicht mehr und macht mich auch sehr traurig.

Ich kann ja nicht mehr arbeiten und bin berentet, daher beginnt mein Tag morgens um 6.30h mit der ersten Tropfeneinnahme. Oral und in die Augen!

Um 7.00h holt mich mein Mann dann zum Frühstück, welches 1h dauert.

Dann wird geduscht, gecremt, angezogen ect. und danach muß ich mich wieder 1/2 Stündchen hinlegen, weil ich todmüde bin.

Wenns wieder geht, krame ich ein bischen rum oder wir fahren zu meinen Arzttherminen, muß schon alleine 3x zum Augenarzt in der Woche.

Zusätzlich Ergo, Physio, Psychotherapie, Neurologin usw.!

Wenn wir zurück kommen essen wir Mittag und ich muß mich sofort wieder hinlegen, meistens bis 15.00h.

Schlafen kann ich nicht, aber ausruhen.

Dann ist Kaffeezeit und wenn es irgendwie geht, gehe ich mit meinem Mann und meiner kleinen Lilly ein wenig raus.

Wir fahren dann in den Wald, wo man gut laufen kann.

Meistens ist die 1. Bank meine und ich warte bis mein Männe wieder zurückkommt.

Mittags muß ich natürlich auch wieder Medis nehmen und Augen tropfen.

Wenn wir zurück sind, und ich mich fühle, bügle ich manchmal ein paar Teile, sitze am Schreibtisch oder buddele mit meinen tauben Fingern in meinem Hochbeet. Das ist meine schönste Arbeit.

18.00 spritzen, Abendbrot, duschen und 19.30h Fernsehen oder Hörbuch hören. 22.00h den letzen Schub Medis nehmen und die Augen nachtfertig machen.

Gegen 23.00h ins Bett gehen, um 03.00h wieder wach, gegen o5.00 wieder einschlafen und morgens todmüde aufstehen!

Ja, das Leben hat sich sehr geändert und man muß das beste daraus machen und lernen, Hilfe anzuforderun und auch anzunehmen!

Alles Liebe für euch und hoffentlich habt ihr auch die nötige Hilfe, wenn ihr sie braucht. Ich wäre ohne meinen Mann und Nachbarin aufgeschmissen!

GLG und schönes Wochenende von Reini

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now