Forumregeln
Freckle

Schwangerschaft ohne Unterbrechnung von Tysabri

15 posts in this topic

Hallo,

mein Partner und ich planen zwar erst nächtes Jahr ein Kind zu bekommen, trotzdem hab ich meinen Neurologen kontaktiert, um einen möglichen Absetzungszeitraum von Tysabri zu diskutieren.

Kurz zu mir: Ich hab meine Diagnose letztes Jahr im Juni bekommen und habe recht schnell aufgrund meiner hohen Krankheitsaktivität Tysabri bekommen. Letzte Woche hatte ich meine 12. Infusion und alles ist gut. Nun meinte mein Neuro, dass ich Tysabri im Fall einer Schwangerschaft NICHT absetzen muss und auch nicht, wenn ich stillen möchte. Er begründete dies damit, dass ein sehr wahrscheinlicher Schub dem Kind und mir bedeutend mehr schaden würde und es gäbe keine Hinweise darauf, dass Tysabri negative Folgen für das Kind haben wird.

So nun meine Frage: Gibt es bereits jemanden, der unter Tysabri schwanger geworden ist und es auch nicht abgesetzt hat?

Bin noch bisschen unsicher, da noch viel zu lesen ist, das Tysabri abzusetzen ist. Vielleicht hat jemand mehr Erfahrung...

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Freckle, 

ich bin zwar nicht unter Tysabri schwanger geworden habe aber die Diagnose MS während der Schwangerschaft bekommen. Aufgrund des hoch aktiven Entzündungsherdes und 2 Schüben im Abstand von 6 Wochen hat mir der Neurologe im Krankenhaus empfohlen mit Tysabri sofort zu beginnen. Nach kurzem überlegen haben wir uns dann auch dafür entschieden. Ich hatte während der Schwangerschaft noch 2 Infusionen und meinem Sohn geht es sehr gut. Dank des Tysabri bin ich bis jetzt auch schubfrei. 

Lg Steffi 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Steffi,

danke für deine Antwort. Hast du auch gestillt unter Tysabri?

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein ich hab nicht gestillt der Neurologe in der Klinik meinte des geht nicht 

lg 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso durftest du denn nicht Stillen? Ich nehm mal an wegen Tysabri...wohl doch nicht so unbedenklich für das Kind wie es dir verkauft wurde.

Wenn man schwanger ist, bekommt man so gut wie keine Schübe. Es wird erst nach der Schwangerschaft gefährlich. Eine Schwangerschaft lässt den Progesteronwert um das 200fache ansteigen. Das Immunsystem muss sehr kulant werden, damit das eigene Baby nicht abgestoßen wird. Aus diesen Gründen ist man während der Schwangerschaft meist vor Schüben seeeehr gut gefeit.

Ich würde kein Tysabri während der Schwangerschaft nehmen. Sicher ist sicher. Man kann ja direkt nach der Entbindung wieder damit beginnen.

Im Beipackzettel von Tysabri habe ich das gefunden:

 "Schwangerschaft und Stillzeit

Wenden SieTYSABRI nicht an, wenn Sie schwanger sind, es sei denn Sie

haben dies mit Ihrem Arzt besprochen. Informieren Sie unbedingt sofort

Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind, vermuten schwanger zu sein oder

planen schwanger zu werden.

•  Stillen Sie nicht,wenn Sie TYSABRI erhalten. Sie sollten mit Ihrem Arzt

besprechen, ob Sie lieber mit TYSABRI behandelt werden oder lieber stillen möchten."

Die Nebenwirkungen von Tysabri deuten allgemein darauf hin, dass Tysabri das Immunsystem der Person, die es bekommt, stark unterdrückt und dadurch ist man auch geschwächt. Das halte ich nicht für eine gesunde Ausgangssituation für das Kind.

Immerhin ist es ja denkbar, dass durch die Gesundheit der Mutter (eingeschränktes Immunsystem) das Kind später auch mal beeinträchtigt werden könnte (Kind bekommt auch ein schwaches Immunsystem und/oder viele Allergien wenn es älter wird)

Allgemein ist Tysabri, so wie viele andere Medikamente, eine starke Belastung für den Körper und auch für die Leber und die Nieren.

Ich würde während der Schwangerschaft auch keine Mittel gegen Sodbrennen (in der Schwangerschaft bekommt man wohl öfter Sodbrennen) oder sonst was nehmen, sondern höchstens Soda (Natriumhydrogencarbonat), da dieses die Magensäure neutralisiert. Die meisten Mittel gegen Sodbrennen enthalten beträchtliche Mengen an Aluminium und machen Mutter und Kind krank --> Doku: "Die Akte Aluminium".

Immer aufpassen. Nicht alles was man gesagt bekommt, auch von Seiten der Ärzten, stimmt immer.

Was man übrigens noch schauen kann. Wenn man schwanger ist immer wieder den Progesteronwert bestimmen lassen. Dieser ist sehr wichtig (übrigens ist der Progesteronwert auch wichtig um überhaupt schwanger zu werden)...

falls du starke Regelschmerzen hast, is das ein Indiz dafür, dass dein Progesteron in der zweiten Zyklushälfte zu niedrig sein könnte. Man kann das mit natürlicher Progesteroncreme auffangen. (mache ich übrigens, weil das bei mir erheblich der Fall ist). Es muss aber das körperidentische Progesteron sein, nichts anderes!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mir hat man gesagt das Tysabri eigentlich für Schwangere nicht zugelassen ist und auch erst ganz selten während der Schwangerschaft gegeben wurde und auch während der Stillzeit ist es nicht zugelassen. Mir wurde gesagt die Gefahr das Stoffe von Tysabri durch die Muttermilch vom Kind aufgenommen werden wäre zu groß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte auch immer, dass Tysabri abgesetzt werden muss. Aber habe wie gesagt, heute früh mit meinem Neuro gesprochen und er meinte inzwischen ist dies nicht mehr so. Mein Neuro baute das MS-Zentrum bei uns auf und ist auch Leiter dessen. Also ich vertraue ihm, da er wiklich weiß, wovon er spricht. Wollte nur mal wissen, ob andere auch bereits diese neuen Ergebnisse kennen bzw. sogar Erfahrungen diesbezüglich gemacht haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Freckle

Ich befinde mich gerade in der selben Situation wie du. Mein Neuro hat mich ebenfalls über die Situation informiert, fass ich Tysabri wärend der Schwangerschaft nehmen könnte. Ich weiss nun auch nicht was ich machen soll. Tysabri bekomme ich seit Dezember 2008 und hatte nie mehr einen Schub seither, allerdings war es davor ziemlich schwerwiegend wie man mir sagte....

Gibt es bei dir etwas Neues diesbezüglich? Konntest du dich entscheiden? Ich werde Tysabri bis zur Schwangerschaft nehmen und nach der Geburt direkt wieder. Ob ich es während der SS nehmen soll, weiss ich jedoch auch nicht....

Lieber Gruss nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich find das alles ziemlich heftig. tysabri nehmen während schwangerschaft und stillen geht auch noch....:O hab keine worte. ich vertrau keinem...echt. jeder hat seine meinung, aber wer weiß was in paar jahren ist..bzw. glaub ich nicht an die medikamenten-industrie.

bloß weitermachen und schön absatz machen...:( komisch alles

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ist schon heftig und eine sehr sehr schwierige Entscheidung. Ich weiss auch noch nicht was ich mache, aber stillen würde ich dann sicher nicht während ich Tysabri bekomme. Aber was hat mein Kind davon, wenn ich nachher wirklich einen so heftigen Rebound Schub bekommen sollte. Es ist echt schwierig für mich. Ohne Kind werde ich nicht glücklich sein, das weiss ich.

Villeicht versuche ich es ohne Tysabri und mach dann nachher wieder weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klärt das bloss 100%ig ab. Es nutzt ner Mama kein Schub, es nutzt dem Winzling keine ungeahnte Langzeitfolge.

Was für eine gruselige Zwickmühle..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Beitrag ist jetzt zwar schon fast 2 Jahre her, aber dennoch möchte ich euch gern die aktuelle Situation schildern. Ich bin momentan in 14. Schwangerschaftswoche und habe mich bewusst für das Absetzen von Tysabri entschieden, weil es immer noch keine Langzeitstudien bezüglich der Auswirkungen auf das Kind gibt. Meine letzte Infusion habe ich in der 5 SSW erhalten, weil ich noch nicht wusste, dass ich schwanger war. Bis auf die Begleiterscheinungen einer normalen Schwangerschaft geht es mir gut. Ich möchte auch gerne stillen solange wie möglich und danach wieder mit Tysabri anfangen.

Wie haben es andere unter euch gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inzwischen habe ich eine gesunde 8 Monate alte Tochter. Ich hatte bei Eintreffen der Schwangerschaft mit Tysabri aufgehört. Leider hatte ich etwa nach 4 Monaten einen Schub mit Gefüsstörungen im Gesicht und musste 3x Kortison nehmen bis zur Geburt. Dann wars wieder gut und leider bekam ich gleich dannach nochmals einen Schub, von dem ich mich immer noch erhole. Hatte sehr starke Doppelbilder und habe nun eine Hüftschwäche. Gleich nach der Geburt hatte ich wieder mit Tysabri begonnen. Es geht mir jetzt wieder viel besser. Im MRI habe ich 2 neue Läsionen. In meinem Fall würde ich nicht wieder mit Tysabri aufhören, aber das ist sicher sehr verschieden von Fall zu Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Thread ist zwar schon etwas älter, das Thema aber noch hochaktuell... Ich befinde mich in der gleichen Situation und natürlich auch im Zwiespalt. Allerdings hat sich auf diesem Gebiet einiges getan und deswegen möchte ich die Informationen, die ich dazu gefunden habe, keiner Betroffenen und keinem Partner von diesen vorenthalten.

http://www.ms-docblog.de/multiple-sklerose/schwangerschaft-unter-therapie-mit-tysabri-wie-kann-man-vorgehen/

https://www.youtube.com/watch?v=GVcDquNZmaQ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an alle,

da ich bei einer Selbsthilfegruppe den Stammtisch leite und jetzt eine Mitpatientin habe, die unter Gilenia

Schwanger geworden ist, interessiert mich das Thema auch sehr. Da Gilenia von Novartis ist, habe ich dort

direkt angerufen und das Problem erläutert. Sie fanden es gut, das sie als Hersteller auch informiert werden, da

sie aus Da sie  bei Schwangeren keine Studie machen können, finden sie es gut und führen auch eine Aufstellung.

Ich würde auf jedem Fall direkt beim Hersteller nachfragen, wenn es um solche Problematiken geht. Sucht euch

also bitte den Hersteller raus und informiert euch dort.

Alles gute für die Zukunft

Moni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now