Forumregeln
Sign in to follow this  
Labrador

Chronische Form der MS

8 posts in this topic

Hi,

habe mal eine interessante Frage:

wie stellt der Neuro fest,

dass ich in die chronische Form der MS abgerutscht bin??

Habe seit 17 Jahren MS, spritze seit 1999 Avonex und hatte im

Oktober 2013 und Juni 2014 einen Schub, der trotz Massenweise Corti

nicht weg gegangen ist.

Meine vorherigen Schübe haben übrigens immer gut auf Corti angesprochen

Danke für Eure Antworten,

Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Labrador

Kann Deine Frage nachvollziehen. Bei mir Diagnose Okt. 2004. Bis letztes Jahr schubförmig. Am Anfang Betaferon, dann Copaxone und zum Schluß Rebif. Die Jahre vorher hatte Korti auch immer relativ gut geholfen. Letztes Jahr dann zeigte es kaum Wirkung - trotz 2 x 5 mal 2 g. Daraufhin hat man mir auch gesagt, daß ich in den chronischen Verlauf abgerutscht bin.....

Gruß

renny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen! bin neu hier und über deine frage gestolpert, labrador..  wie der das feststellt?? ich dachte, es gibt diese form einfach :unsure: . anfangs eher gut im griff und behandelbar und dann nach jahren wird es einfach stetig mehr. bin deswegen auch etwas in sorge, weil mir  "meine" ms erst vor kurzem" vorgestellt" wurde und ich sie noch nicht gut kenne..^^ GLG und ein  schönes WE euch allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Labrador

habe mir auch immer wieder die Frage gestellt, wie die Doktores erkennen, dass man in den chronischen Verlauf über gegangen ist...

Gerade, beim lesen dieser, Deiner Seite meine ich, die Antwort gefunden zu haben:

Alle, die ich kenne, die inzwischen im sekundär progredienten Verlauf stecken, haben NICHT mehr auf Cortison reagiert, genauso, wie Du es auch beschrieben hast.

Ich selber spritze seit vielen Jahren Copaxone, was ich super vertrage, und kaum noch Schübe erleide. Bis dato hat Cortison bei mir jedes Mal seine Wirkung (und die grässlichsten NW., aber das ist ein anderes Thema..) gezeigt. 

Vielleicht dient die Reaktion auf Corti tatsächlich zur "Identifizierung"?!

Was macht das mit Dir, wenn Du tatsächlich in den chronischen Verlauf übergegangen wärest???

:wub: wie auch immer, schönes WE.

pejali

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Pejali,

das würde mir SEHR viel Angst machen und ich würde denken,

dass ein Ende absehbar wäre!

  LG Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir nennen sie es im Moment 'progredient mit aufgelegten Schüben'.

Das progressive/progrediente kam dazu weil es zwischen den Schüben schlechter wurde und die Medikamente nicht mehr den gewünschten Erfolg hatten.

Übrigens das Ende ist dann nicht absehbar!

Eigendlich geht es mir den Umständen entsprechend ganz gut! (Habe schon 26 Jahre MS ...)

Linda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Labrador,

früher hatte ich auch immer Angst vor dem chronischen Verlauf, das hat sich geändert. Inzwischen kenne ich auch etliche MSler mit progredientem Verlauf, denen es keineswegs schlechter geht als den "Schubförmigen"! Die MS ändert sich bei denen kaum schneller als bei den anderen, was ebenso beruhigend wie erstaunlich ist. 

Der Faktor ANGST ist da nicht zu unterschätzen, aber leider auch nicht sehr dienlich, eher kontraproduktiv (weil Stress!).

Ansonsten schließe ich mich Linda an! 

MS ist für JEDEN ungewiss, egal welche Verlaufsform! 

LG, pejali

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Labrador,

früher hatte ich auch immer Angst vor dem chronischen Verlauf, das hat sich geändert. Inzwischen kenne ich auch etliche MSler mit progredientem Verlauf, denen es keineswegs schlechter geht als den "Schubförmigen"! Die MS ändert sich bei denen kaum schneller als bei den anderen, was ebenso beruhigend wie erstaunlich ist.

Der Faktor ANGST ist da nicht zu unterschätzen, aber leider auch nicht sehr dienlich, eher kontraproduktiv (weil Stress!).

Ansonsten schließe ich mich Linda an!

MS ist für JEDEN ungewiss, egal welche Verlaufsform!

LG, pejali

Hi habe auch jemanden kennen gelernt derjenig3 sagte irgendwann hat man keine schübe mehr sondern das laufen etc wjrd schwerer. 1mal im monat gibts ne infusion soviel ich veretanden habe selbst unter den umständen ist derjenige noch arbeitsfähig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this