Forumregeln
Sign in to follow this  
Scrat1966

Mache mir Gedanken, könnt Ihr diese Symptome bestätigen? Schleichendes Voranschreiten?

18 posts in this topic

Hallo an Alle Betroffenen,

Meine Frage: ist das der Anfang vom En... nein, nicht Ende, meine damit, beginnende Laufprobleme, Behinderungen, bsw. Lähmungen?

Wie haben sich Eure ersten Laufbeschwerden eingestellt?

Seht Ihr Betroffenen, diese von mir beschriebenen Zipperlein, als schleichend, verschlimmernd?

Habt Ihr diese Symptome auch, bsw. gehabt und sind diese verschwunden?

Symptomatik:

Seit einigen Wochen fällt mir auf, dass beim Aufstehen, die Füsse sich wie Klumpen anfühlen.

Einerseits empfinde ich ein unangenehmes dumpfes Gefühl, sowie ein leicht schmerzhaftes Auftreten und ein Ziehen in die Beine, ähnlich der Muskelverkürzung, nach langem Tragen von High-Heels und Fersenbeinbrennen.

Der "Spuk" dauert ein paar Minuten. Übrig bleibt ein Gefühl von "schlecht durchbluteten Füssen".

Meine Füsse sind optisch weder angeschwollen, haben keine Krampfadern, noch sonst was. Laufe eigentlich immer noch schnell und relativ weit, wenn auch meine Füsse und Beine schneller müde werden und leicht schmerzen. Ich denke auch, es kann nicht der High-Heel-Effekt sein, eher umgekehrt, trage wie immer im Sommer, seit Wochen nur noch flache Schuhe. Bin noch relativ schlank und bin auch nicht grossartig wetterfühlig. Meinung wie von meinem Mann (um mich zu ärgern), Du wirst nicht jünger, können mir gestohlen bleiben.

Bin bis jetzt mit meiner Ms nie beeinträchtigt worden. Bin immer noch in der Annahme, dass meine Ms spät diagnostiziert wurde und ich ohne grossartigen Probleme damit leben kann.

Möchte vor Gang zum Neuro (nächster Termin Anfang September), Eure Meinung dazu hören. Mein Neuro, hat so schwer betroffene Ms-Patienten, so dass ich vermute, dass er noch kein Handlungsbedarf bei mir sieht. Einzig vor ein paar Wochen hat er in den Händen eine Verschlechterung bei der Nervenvermessung festgestellt und gleich ein Karpaltunnelsyndrom diagnostiziert und einen leicht unsicheren Gang, nur weil ich ein wenig schwankte auf einem Bein?!

Danke Euch im Voraus

Lg

Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silvie! Ich bin recht neu hier und hab meine Diagnose erst seit März. Vielleicht hilft dir das hier trotzdem.

Ich hatte in den Jahren vor der Diagnose schon länger das Gefühl, irgendwie "kaputt" zu gehen. Stück für Stück, immer ein bisschen. Es kamen immer mehr Zipperlein dazu. Die ließen sich auch alle nicht klar zuordnen. Eine Kleinigkeit ist geblieben (nix wildes zum Glück^^), aber sonst sind alle Missempfindungen, Druckgefühle und auch dieses dumpfe Gefühl verschwunden. Bei mir war zu der Zeit vieles im Umbruch. Es hat sich fast alles gelegt. Bin zu der Zeit ja auch nirgends in Behandlung gewesen. Also kein Cortison, oder so. Ich hoffe, Dir gehts bald besser und Ihr habt ein schönes WE! LG!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich weiß seit Juli 2013 was mir eigentlich fehlt. Die Diagnose war ein Schock für mich. Sei 1995 hab ich immer irgendwelche Beschwerden. Angefangen hat es mit einer Sehnerventzündung. Cordison musste ich da auch nehmen. Keiner hat mir gesagt was es ist. Probleme beim Laufen! Stolpern und das rechte Bein hiterher ziehen. Keiner konnte mir sagen was es ist. Probleme bein Lesen und Rechnen! Mein Sohn von 10 Jahren hat gesagt Mama du bist jetzt aber dumm! Toll! Keiner wußte was mir fehlt. Rheuma! Rückenschmerzen! Fieber! Keiner konnte mir sagen was mir fehlt. 2010 und 2011 hatte ich mit dem Rücken Probleme. Massagen und Akupunktur hat mir geholfen aber keiner... 2012 und bis Juli 2013 war ich fit! Ja ich konnte alles wieder tun ohne Schmerzen. Dann ging es wieder mit den Augen los. Krh und Untersuchungen. Diagnose MS! Seit dem hat das Kind einen Namen.

Du siehst ich hatte immer irgendwelche Beschwerden. Sie waren auch zeitenweisse weg. Mal so und mal so. Ich kann jetzt damit leben halte mich mit dem Essen. Treibe Sport so gut wie es eben geht und freue mich über jeden Tag! Es gehört jetzt zu meinem Leben dazu das ich schnell müde werde, mich öfters ausruhen mus (Fatique), die Konzentration, die Ausdauer beim täglichen Tagesablauf, das mir das Lesen manchmal schwer fällt oder auch das Rechnen.

Aber ich lebe noch gut damit!

Vlg an Alle die es lesen

Brigitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sivie,

die Möglichkeit von Gehbeschwerden sind möglich. Es kann auch mit dem relativ warmen Wetter zusammen hängen, Dazu ist es meistens auch noch sehr schwül.

Bei mir selber fing mit so einer Art stolpern an. ich brachte den einen Fuss nicht mehr richtig hoch.

Du kannst nur eines machen, die Sache beobachten. Ob es eine Verschlechterung ist oder vielleicht ein Schub. Beobachte es die nächste Zeit und trage keine hohen Schuhe. Nicht das es dann blöd ausgeht.

LG Longracer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Scatty und Brigitte,

Vielen lieben Dank für Eure aufmunternden Worte. Ich kannte das bereits auch schon, die "Baustellenartigen" Symptome, mal da, mal hier, da und wieder weg ... Mein "Debut" in der MS-Karriere begann auch mit einer vermuteten SNE.

Doch diesmal nicht wie sonst Kribbelparāsen in den Händen, oder jegliche Schmerzen von Hals- bis Lendenwirbelsāule ... sondern die schweren, schmerzenden Füße, immer nur für ein paar Minuten.

Möchte von Usern hier erfahren, die bereits Laufprobleme haben, ob sie diese Symptome auch hatten,um mir ein Bild zu machen und unnötigerweise zum Orthopäden renne ...

Hi Longracer,

Vielen Dank für Deine Antwort.

Das Einzige was mich hoffen lāsst, ist, dass ich nicht stolpere ...

Hitze weiß nicht, bislang hat sie mir nichts ausgemacht. Denke auch, dass man dann eher "dicke" Füße bekommt, was bei mir nicht der Fall ist. Zugegebenermaßen habe ich seit Anfang Juli Atem- oder Kreislaufprobleme ... Weiß noch nicht woher sie herführen.

Wenn ich die neuesten Infos von COP lese, dass viele Schübe unerkannt stattfinden und so eben der schleichende Prozess von Läsionen weiterschreitet, denke ich, dass ich vielleicht auch nicht gefeit bin ...

...

Was meint Ihr Anderen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Silvie,

ich habe zwar auch viele der bekannten 1000 Gesichter der MS kennengelernt, aber einige Mimiken haben sich zum Glück noch nicht gezeigt .

Was deine Füße betrifft, kann ich dir nicht groß helfen.

Ich leide des öfteren unter Gleichgewichtsstörungen und gehe auch etwas unsicher. In den Füßen und Unterschenkeln habe ich oft ganz vielen Ameisen, fühlt sich dann auch an. als wären die Füße eingeschlafen. Ist zwar nicht schmerzhaft, aber dennoch unangenehm. Hat den Vorteil, ich fühle mich nie alleine, denn irgendwer krabbelt immer irgendwo umher ;) .

Meine gelesen zu haben, dass du Avonex spritzt. Ich bin mit 5 Jahren Unterbrechung  Copaxone treu geblieben. Es kann durchaus neue Herde geben, von denen du im Idealfall nichts merkst.

Ich war vor ein paar Jahren beim  MRT und genau dabei wurde ein frischer Herd mit Kontrastmittelaufnahme festgestellt. Da ich keinerlei Beschwerden hatte und der Herd an einer Stelle war, die für den Augenbereich zuständig ist, habe ich vorbeugend 3 Tage Kortison bekommen, um einen Ausbruch mit Beschwerden zu vermeiden. Wäre ich nicht zufällig beim MRT gewsen, hätte ich es nicht erfahren und nur irgendwann beim MRT einen Herd mehr gehabt.

Ich habe dir jetzt nicht unbedingt weiter geholfen, aber wenn es sich nicht dramatisch verschlimmert, kannst du ja im September einmal nach einer Überweisung zum MRT fragen, damit du für dich Gewissheit hast.

Liebe Grüße

Sandra :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um

...heisst Du jetzt Scrat oder SchnickSchnack?

Ich las das und..

Ja..ja..ja..

Ich trag kaum Absatz..maximal mal 3cm. Eher selten.Hab das Gefühl, mein seltsames Gleichgewicht mag das nicht so.

Hab oft das Gefühl, bei ganz normalem Gehen, zb meine täglichen 10min Ubahnhalte> Büro, meine Waden verhaerten total, wenn dann die Treppe kommt, Eier ich da runter..

Habe leider auch den Eindruck, da man ja bei den 10m Wartezimmer> Sprechzimmer nix sieht- der Neuro ganz anderes sieht.. Wenn ich das erzähle, ja ist halt so (wo ist das Problem).

aber sonst halt ich mich da ja schon für gut aufgehoben. Nur eben bei so was meist: mir geht's wohl zu gut.

:-(

Das ist frustrierend, (fast) niemand geht bei den Symptomen doch gleich von 5 auf 150

Oder morgens im Bett mittlerweile immer links (wo sich auch mein letzter Schub manifestierte) so ein komisches Gefühl. Nicht wie ein Krampf, aber so als ob die Muskulature rumspielen. Bis sie wach und betriebsbereit ist?!

Wenn ich dann aufstehen, Eier ich die ersten Schritte..Dann läuft es sich quasi ein.

Ein Hoch auf das hohe Ikea-Bettfusdteil, das ist dann die ersten Meter wie ein Handlauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja Schnick-Schnack geht mir manchmal auch so wenn ich Deine Zeilen lese Mega Grins

Krampf hatte ich mir auch schon überlegt, aber nein das fühlt sich anders an ... Schwierig zu beschreiben.

Klumpig, leicht unsensibel, dumpf, komisches Gefühl ... Ich kenne meinen Körper zu gut und meine, da ist was am tun ... Vor drei Jahren noch Inventur mitgemacht, für die Doofies aus dem Verkauf (die nicht in der Lage waren zu sortieren, anständig zu etikettieren und zu zāhlen im Vorjahr GRRR) stundenweise, während einer Woche, in der Hocke und dass mit 45 Jahren.

Sandra, danke Dir für Deinen Rat,

Bin erst im MRT gewesen, mach ich zwei mal im Jahr. Aber Neuro sagt selbst, MRT lāsst nicht unbedingt einen Schub erkennen, nur Läsionen und Herde. Habe zwar noch aktive Herde, aber kann diese nicht auf die Kōrperregionen zuordnen.

Eigentlich mūsste ich den Administratoren eine neue Feature vorschlagen:

Ein Tool um unsere MRT BILDER auf das Forum hochladen zu können, mit Bewertung sprich Aufklärung eines Radilogen ... Das wārs doch! Ok, ok, zuviel verlangt. Wenigstens die radiologische Diagnose einstellen und dann ein Feedback? Nein? Ok ... Dahin trotte ganz traurig :-)

Lg Silvie

Ps Prust!!! Simone ...Handlauf ... Hi hi aua mein Bauch. Ich bekomm einen Lachanfall wenn ich dich sehe bei unserem ersten Treff ha ha ha aua aua

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber bitte ohne rumkugeln, sonst denken alle, ich hab geschubst!

Nebenbei: zwar war ein Gedanke: Krampf.

Aber ich weiss wie Krampf sich anfühlt - und das ist eben definitiv anders.

Vorhin noch an das 'lauf-Thema gedacht.. Mal wieder von Fürth nach Nberg gegangen.. Oh sch#.

Es leben die Baenke, ich hab paarmal gedacht, jetzt hours mich hin.

Dann endlich Café erreicht..da gedacht nach Latte und Co, jetzt wird der Gang zum WC lustig..

Und?

Ganz normal.

Das freut mich einerseits..und andererseits: schon klar, dass da ein Neuro nie was sieht.

Und gehen also wieder okay- dafür jetzt Kopfschmerzen wie sonstwas.

:-(

Könnt jetzt paar aufmunternde Worte von meinem Freund vertragen, aber der ist grad weit weg.

Okay, nach Aspirin gibt's jetzt ne schöne Schorle..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Meld mich auch mal zu Wort. Kann aber nichts Sinnvolles zum Thema beitragen. :P 

Die Schwester eines entfernten Bekannten kann wegen Depressionen nicht mehr arbeiten, da sie der festen Überzeugung ist MS zu haben und die Ärzte aber absolut nichts finden. Der Leidensdruck für sie ist ja real, aber warum, um Himmels Willen, versteigt man sich da so? Ich wollte nie MS haben.

Dafür hat sich jetzt bei mir eine neue Baustelle aufgetan: die Lunge. Darf mal einen Pneumologen aufsuchen. Die Mimik meiner Hausärztin sprach Bände, garniert mit den Worten „Sie haben aber auch kein Glück mit diesen Dingen“. Yippie! Peng, die dritte chronische Erkrankung. Erinnert mich schon den ganzen Tag an diesen Fanta 4 Song „MfG, mit freundlichen Grüßen, COPD MS AB ...“ 

Scrat, bist du nicht eigentlich noch im Urlaub? Eigentlich solltest du dich doch erholen und nicht so viel grübeln.

Grüße,

weltoffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sonja, hi Du,

Ja zurück, am Samstag ... Keine Angst, es war toll, die Beschwerden sind mir beim Aufstehen morgens schon länger aufgefallen. Wenn es mir zu warm wurde, bin ich einfach ins Meer "gehupft" zum Entsetzen der Begleiter, wegen Haien. Die sind da, aber harmlos. Ich war die Einzige, die im offenen Meer rumgeplantscht ist ... Es braucht mehr als ein Hai um mich zu erschrecken.

...

Sonja, Du Arme! Ich drūcke Dir ganz doll die Daumen, dass sich die Lungenprobleme als nicht zu schlimm herausstellen.

Letzthin wurde ich auch bei einer Spezialistin gefragt, was ich an gesundheitlichen Probleme hātte ... Muss immer erst nachdenken und es fāllt mir so auf die Schnelle nichts ein. So antworte ich: "Nur MS" ... "Halt und ... und, und ... ". Sie lachend: "Ist das Alles?"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Silvie,

dieses Klumpfussgefühl kenne ich nur zu gut. So ging es mir vor 10 Jahren, als von MS aber noch keine Rede war. Im Nachhinein war das aber doch ein 1. Schub und ich habe damals hochdosiert Cortison bekommen.......

Auch das Gefühl von schlecht durchbluteten Füßen und schmerzhaftem Auftreten kenne ich.

Jedenfalls, der Unterschied zu Dir: dieses Gefühl ging bei mir nicht mehr weg, es hat angedauert, über Tage und Wochen - auch nach dem Corti.

UND - ich habe diese Gefühle auch heute noch (10 Jahre später) ab und zu, meistens wenn das Wetter sehr warm ist (was ich eh nicht mag) das ist aber def. kein Schub, weils eben nicht andauert. Das sind bei mir irgendwelche "Altlasten" durch die Narbe im Rückenmark.

Vielleicht hilft Dir diese Schilderung ein bisschen?!

@weltoffen,

ich wünsche Dir sehr,  dass bei dem Pneumologen nix großartiges rauskommen wird!!!!

Danke Dir für Deinen Zuspruch im Tec Thread :)

Bin momentan auch ein bisschen verunsichert. Gestern war mir den ganzen Tag speiübel und sehr schwindelig. Hab das auf die Dosiserhöhung von Tec zurückgeführt.

War dann aber heute sowieso bei meiner Neuro zur Blutabnahme und sie meinte: sind das Nebenwirkungen oder ist das ein Schub?

Äh, keine Ahnung?! :blink:

Woher soll ich denn das wissen? Hab ja mit MS noch nicht so lange (wissentlich) zu tun.

Na ja, irgendeine Behandlung wurde nicht diskutiert, die Übelkeit hat sich gelegt, der Schwindel aber nicht komplett.

Deshalb meine Fragen:: Gibt es auch Schübe ohne neurologische Ausfälle?

Und würde man da auch Cortison geben?

LG Falbala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möchte nicht zu laut juppi schreien, aber schōn ist, dass Du weißt, wovon ich spreche, ich danke Dir für Deine Antwort.

Ja, Deine Antwort hat mir in dieser Hinsicht schon mal geholfen.

Ich bin in der Annahme, dass Du aber keine Gehbeschwerden hast?

Lg Silvie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hm, das würde ich so nicht sagen.

Ansehen würdest Du mich sicher nichts, aber es gibt Tage da komme ich kaum die Treppen hoch.

Trotzdem laufe ich jeden Tag sehr viel bis zu 10 km. Das sind aber alles Wege von und zur Arbeit, die ich z. B. laufe anstatt den Bus zu nehmen.

Also, morgens 2 km zum Bahnhof obwohl die Bushaltestelle vor der Tür ist usw.

Auch wandern im Allgäu kann ich ganz gut - je nach Tagesverfassung.

Was ich aber definitiv nicht mehr kann ist laufen in hohen Schuhen. Diese Zeiten sind seit 10 Jahren vorbei, denn meine Füße sind seit diesem Schub damals taub und demzufolge habe ich auch Gleichgewichtsprobleme wenn ich mich nicht sehr konzentriere. Ich laufe sozusagen zum Großteil mit den Augen.

Trotzdem sieht man mir praktisch nix an. Ich bin gut trainiert und mache seit 10 Jahren Yoga. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Gratuliere Dir Falbala! Ich habe lāngst schon aufgegeben mit Laufen und Sport.

Muss das so erklären; bin aus den Bergen der Schweiz kommend. Ich bin immer schon viel gelaufen und auch bis vor Erkennung der Ms vor ... na ... 2-3 Jahren sportlich geblieben, ohne wirklich viel dafür zu tun, war einfach zäh und Nichts strengte mich an.

Seit dem MS-Beginn schwor ich mir, mehr für den Körper zu tun. Aha ... Aber immer wenn ich was anfangen wollte, ging irgend ein Zipperlein los. Traue meinem Körper so gar nichts mehr zu ... Und leider sieht man es nun auch bei mir, die überflüssigen Pfunde (ich die immer sehr schlank war). GRRR ja ja ich weiß, ist das kleinste Problem ... Ist halt kein "sich in der Haut wohlfühlen Programm" mehr.

Heute mache ich keinen Meter zu Fuß. Muss auch nicht. Arbeite zu Hause. Fahr nur einkaufen. Im Dorf gibt es nichts zu sehen.

Ich bewundere Dein Durchhaltevermögen, chapeau!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach ja, die Absätze.. so 91-98 viel getragen, dann wurds legerer. 

Mittlerweile eben nur noch sehr selten (Ohne sch*.. letztens bewusst ins Büro -2-3cm- zum Kleid,w eil ich wusste, die Herren Geschäftsführer sind da und die nehmen einen nie wahr. Diesmal.. wurde ich doch glatt gefragt, ob ich Interesse an Vertragsverlängerung hätte. Und man würde dann mit dem Büro extra in SBahn-Nähe bleiben,w eil ich doch kein Auto hab. Ahaaa).

Aber sonst.. eben flache schuhe.

letztens ins Ballet doch mal etwas mehr.. auf dem Rückweg auf Kopfsteinpfalster: puh!

Und wie nett ist es da,w enn einem der Partner wortlos den Arm reicht und man dann geruhsam eingehakt weiter geht.

Meine werte Kollegin steht gerne auf Plateau mit noch Absatz. Hörte sie letztens sagen: Sie (also meinereiner) hat nur hässliche Schuhe, sie ist ein Bauer"

Jaja.. ich kann solche Dinger auch tragen. Und dann werden alle denken, ich bin besoffen. Ich nähm sie also eher, um Nägel in die Wand zu kloppen.

War so ein typischer Fall von: lass sie labern. Habs ja auch nur zufällig gehört.

Schall und Rauch, verweht.

Da find ich meinen neuro immer ganz nett.. der kann es doch verstehen, dass Frauen den hohen Hacken manchmal irgendwie nachtrauern. Weil seine Frau - wegen einer anderen Sache- das auch hat/te und er das also persönlich mitkriegte (sie kann auch verstehen, warum man dem tanzen-können nachtrauert)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute der MS-Krankenschwester gewattsappt ... Wegen den beschriebenen Beschwerden, dazukommend immer noch Kurzatmigkeit und Schweißausbrüche, Blasenprobleme, ob eventuell doch Schub aber den ich ggf aussitzen möchte. und ob Sie Unterlagen zu Tecfidera hätte.

Antwort: nein wenn Schub, auch wenn noch so kleine Symptome, NICHT aussitzen!

Sie sind zwar nicht da bis 25.08., müsste woanders hin.

Hm ...nachdem ich immer von Euch gelesen habe, wie tapfer Ihr Vieles erträgt, warte ich auch ab...

Aber Etwas ist im tun, wie Schnick-Schack, heute das Laufen auf 500 Metern nicht dolle und das mal in Sneakers ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab letztens auch gedachT. ging Mi mit meinem Freund spazieren, erzähl ihm von meinem kleinen Spaziergang-Waterloo am Sonntag.. und denk so: das kann man doch echt nicht glauben, wenn ich jetzt so neben ihm hergeh. Wie soll man denn das wem erklären?

Also.. ihm brauch ich da nix vorzaubern, er versteht das. Aber wie verklickert man das also wem, der nicht 100%ig weiss, dass man da eben nicht einen vom Pferd erzählt und übertreibt? Hm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this