Forumregeln
Guest Phönix80

Kennt sich einer schon mit Plegridy aus?

114 posts in this topic

Guest Phönix80

Hallöchen,

nachdem ich 1 Jahr Cop gespritzt habe und es nicht so gut vertragen habe und schnell wieder einen neuen Schub hatte, habe ich mit Tecfidera angefangen( Mai 2014), welches für mich noch viiiiieeeeeel schlimmer war als Cop und ich dann meinen zweiten Schub innerhalb von ein paar Monaten hatte, von den extremen immer schlimmer werdenden Nebenwirkungen gar nicht zu sprechen, haben mein Arzt und ich heute besprochen, wie es weiter gehen soll. Er meint, wir sollten Plegridy versuchen, ist eine Art Interferon und muss alle 2 Wochen einmal subkutan gespritzt werden. Es scheint noch ganz neu auf dem Markt zu sein, ich hoffe einer von euch kennt es vielleicht schon. Würde mich freuen, wenn mir jemand seine Erfahrungen damit erzählen kann. :) 

Liebe Grüße Konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Konny 4480,

das würde mich auch sehr interessieren

und ich möchte mich da gleich einklinken!

LG Labrador

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen...würde mich da auch einklinken.

Setze Tec evtl ab.

Gruß Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich hab meine Basistherapie mit Plegridy am 25.9.14 angefangen und hatte bis jetzt nur ein Hämatom an der Einstichstelle. Andere NW hab ich nicht gemerkt, weil ich mir das vor dem Schlafen gespritzt hab. Mehr kann ich im Moment auch nicht sagen.

LG Casi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

das ist ja schonmal etwas  :)  kannst ja mal weiter berichten, wenn du das nächste mal spritzt, denke mal du machst auch die eindosierung, die ich machen soll. ich bekomme das rezept denke mal morgen oder übermorgen zugeschickt, im krankenhaus konnten die wegen einem update die computer nicht benutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau, die 2 ersten Spritzen sind die Aufbauspritzen und ab der 3. hast dann die normale Dosis. Aber erschrickt nicht, dieser FertigPen ist riesig. Aber total einfach zu applizieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

Mein Neurologe hat mir den Pen gestern gezeigt und mir wurde erklärt wie man den nutzt. Scheint besser zu sein, als der von Cop. ich lasse mich überraschen wie gut es damit klappt.  :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heyho,

so nach einer Woche hab ich nun eine Rötung an der Einstichstelle, die hat nen Durchmesser von ca. 6-7 cm. Schaut komisch aus, ist aber nicht heiß und juckt auch nicht.

LG Casi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

mir wurde im März 2013 die MS diagnostiziert, seitdem hatte ich wöchentlich mein Avonex Ritual mit den bekannten NW´s.

Seit 26.09.14 habe ich auf Plegridy gewechselt um den NW´s von Avonex zumindest alle 14 Tage aus dem Weg zu gehen. Zu meiner Überraschung hatte ich kein Starterpack von Plegridy sondern die volle Dosis. Nun ja, da ich ja schon 1,5 Jahre Avonex intus hatte dachte ich mir es wird bestimmt halb so wild werden ;-) aber es wurde doch wilder als vermutet. Die NW´s die ich hatte zogen sich 5 Tage hin, von Kopfweh, Grippenartigen  Symptomen, Gelenkschmerzen Schüttelfrost, Hitzewallungen...usw. Also die gleichen NW´s wie bei Avonex ...grrrrr.  Ach ja, und das Bein das dran glauben musste tut weh als wenn man eine drauf bekommen hätte. Den einzigen Vorteil den ich bis jetzt verkünden kann ist dass es nur alle 14 Tage subkutan gespritzt  werden muss und es weniger schmerzhaft ist mit dem subkutanen RiesenPen von Plegridy. Ich bin mal gespannt wie die nächste/nächsten Injektionen so verlaufen und die NW´s sich etwas entspannen.

Bis dahin dann mal noch nen schönen Abend und allen eine schubfreie Zeit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

so, habe eben meine erste dosis gespritzt. hatte irgendwie total angst davor, obwohl ich ja auch ein jahr cop gespritzt habe. die injektion ging viel schneller als cop, das ist schonmal ein vorteil und es brennt bis jetzt auch nicht so wie cop. ich habe vorher auf anraten meiner ms-schwester eine ibu400 genommen, 30 min vor injektion. damit soll man ein wenig den nebenwirkungen zuvor kommen. ich hoffe es bringt was. ich werde jetzt mal schlafen gehen und dann morgen mal berichten, wie es mir geht.

gute nacht zusammen  ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

Guten Morgen,

ich habe die Spritze bis jetzt gut vertragen, ist nicht mal rot geworden, nur Kopfschmerzen habe ich. Könnte aber auch am Wetter liegen. Viel trinken nicht vergessen, damit es den Nieren auch gut geht ;) hat mir meine MS-Schwester gesagt.

LG und schönes Wochenende Konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab meine auch gut vertragen, Rötung kam nach einer Woche und geht nicht mehr weg. Und ich bin infektanfälliger....

Muss nächste Woche wieder Rezept holen, da werde ich mal nachfragen.

LG Casi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

dann werde ich es mal abwarten, ob sich das bei mir auch noch ändert. im augenblick bin ich froh darüber, dass es bis jetzt gut geht :) unter tec habe ich auch einen infekt nach dem anderen gehabt. war total schlimm und das obwohl ich meine ernährung komplett umgestellt habe, damit es besser wird, ohne erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es heute Nacht wieder soweit mit der Fixerei. Werde berichten ob die NW's diesmal angenehmer von statten gehen.

Allen ein schönes und schmerzfreies WE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte ca 2 Jahre Cop, dann dieses Jahr ca 3 Monate Tec und nun habe ich die beiden ersten Plegridy Injektionen hinter mir. Bei der ersten hatte ich in der Nacht danach fast 40 Fieber und am anderen Tag fühlte ich mich wirklich krank, Fieber noch über 38 Grad. Nun am Mittwoch die 2. Plegridy Injektion und es war trotz Ibu 600 wieder fast 40 Fieber in der Nacht und die folgenden 2 Tage auch noch schlecht. Heute ist das zwar nun alles weg, aber meine Stimmung ist dermaßen schlecht, bin körperlich total schlapp und fühl mich so gereizt. Also wenn das nicht besser wird, werde ich bald damit aufhören. Schönen Abend und Grüße Bridget

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe heute meine Therapie mit der Nurse zusammen gestartet mit dem Starterpack von Plegridy,sollte vor Injektion direkt ne Ibu 400 nehmen. Das war gegen 15 Uhr und bisher hab ich nur das Gefühl einen wärmeren Kopf zu haben und bin ein wenig dösig und friere,mehr noch nicht (kann ja noch kommen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich hatte Besuch von einer MS Nurse,die wurde über den Neurologen angefordert und kam im Auftrag von Biogen.

Sie hat mir Infomaterial gegeben, mich mit dem Pen geschult und sich die erste Injektion angesehen.

Das Programm sieht wohl vor, das sie mich 10 Wochen begleitet und dann übernimmt das Serviceteam die Betreuung.

Finde ich eine gute Sache,zumal das Medikament ja erst einige Wochen im Verkehr ist.

Der Pen ist super einfach zu bedienen und die Nebenwirkungen haben sich bis jetzt im Rahmen gehalten, ich hoffe das bleibt so.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

Update zu den NW´s. Hab am Samstag Nacht gespritzt, und am Sonntag setzten die NW´s ein :-(, heute ist Montag und ich spüre die NW´s noch immer. Aber ich muss sagen dass bei der zweiten Spritze die NW´s deutlich besser auszuhalten waren. Wenn jetzt noch meine Blutwerte mitmachen sehe ich dem Medikament Plegridy positiv entgegen.

Schöne und schubfreie Woche euch allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Kazabian für Deine Info, mir wurde das vom Neuro nicht angeboten, finde ich aber eine sehr gute Sache. Vielleicht spreche ich das auch mal bei meinem Neuro an, denn die könnte mir sicher gute Tipps auch gegen die NW geben. LG und einen guten Wochenstart.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier mal ein kleines Update zu den NW´s die sich bei mir zeigen. Komischerweise treten die NW´s von Plegridy bei mir zeitversetzt auf.

D.h. am Samstag gespritzt und dann verstärken sich die NW´s spürbar. Heute ist Dienstag, und gestern habe ich mich durch die Arbeit gequält mit massiven Schmezen in den Gelenken und Weichteilen, am Abend toppte dann noch die Tatsache dass ich 40,5 Grad Fieber die Nacht durch hatte und heute super fertig bin und mir einen Tag Gleitzeit genommen habe.

Nachdem ich jetzt schon über 1,5 Jahre spritze und mich total am Ende fühle seit Therapiebeginn habe ich für mich den Entschluss gefasst es ohne Therapie zu versuchen. Ich werde mich denen anschließen die es mit Vitamin D versuchen. Jetzt hoffe ich nur dass mein Neuro nicht allzu sehr auf mich einreden will, meinem Plan zustimmt und mich mit der Anleitung zur Dosierung von Vitamin D unterstützt.

P.S.

Dienstagabend

NW's update : Von morgens bis Abend Übelkeit und Schwindel bis Gleichgewichtstörungen und Appetitlosigkeit/Ekel

Schöne und schubfreie Woche Euch allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dan, wie Du finde ich die NW von Plegridy auch sehr heftig und schlimm. Ich werde auf jeden Fall noch die 3. und 4. Spritze abwarten, bevor ich aufgebe. Vielleicht findest Du ja auch noch eine andere Basistherapie für Dich. LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

habe ein bisschen angst davor, dass ich auch noch so schlimme nw bekomme, aber bis jetzt ist aus der sicht alles ok, ich bekomme allerdings seit heute wieder cortison 5x1000mg, weil mein letzter schub wohl noch nicht weg war, habe starke probleme mit dem laufen, schmerzen und müdigkeit in den beinen und der lendenbereich schläft ein, wenn ich länger stehe. das hat sich aber schon am mittwoch langsam angekündigt. freitag habe ich aber erst die erste plegridy gespritzt. ich werde morgen den antrag für reha vom doc ausfüllen lassen, bin seit einer woche ständig am heulen, mir geht es seelisch extrem schlecht. mein hausarzt hat mich vor wochen schon darauf angesprochen, dass ich mir einen Psychiater suchen soll, bevor sich das große loch auftut. nun ist es wohl schon passiert. ich war immer ein kämpfer, mein ganzes leben lang, aber die letzten jahre mit den ganzen medis und den ständigen rückschlägen haben mich müde gemacht. ich dachte ich schaffe es ohne hilfe, aber jetzt brauche ich sie wohl doch mal. :( ich wünsche euch trotzdem noch einen schönen abend und hoffe eure nw´s gehen schnell wieder zurück.

lg konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Bridget,

Versuche es noch weiter, aber ich bin nach 19 Monaten soweit das ich sagen kann das vor der Therapie alles besser war mit meinem allgemein Zustand . Von daher möchte ich diesen Status wieder erreichen bzw. Verbessern. Falls mir mein Selbstversuch gelingt versuche ich Euch weiter mit Teil haben zu lassen damit Ihr euch selbst eine Meinung dazu bilden könnt.

Bis dahin bin ich gespannt wir meine Nochärzte reagieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

@konny

Ich hoffe es funktioniert bei dir besser , aber das mit der Psyche habe ich bereits nach 2 Infusionen plegridy gespürt in Form von Aggresivität und Depressive Verstimmungen . Kann aber auch an Avonex von den vorher gehenden Monaten sein.

Auf jeden Fall werde ich auch berichten ob das mit Psyche sich wieder einrenkt .

Gruß und schönen Abend

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now