Forumregeln
Sign in to follow this  
norge71

Unterschiedliche Qualität der Spritzen

16 posts in this topic

Hallo zusammen,

ich habe bald 1-Jähriges - im Januar spritze ich ein Jahr Cop und komme super zurecht.

Mir ist allerdings aufgefallen, dass die Qualität der Spritzen sehr unterschiedlich ist. Momentan habe ich eine Packung, bei der schon mehrere Spritzen im Injektor kaputt gegangen sind, der obere Rand der Spritze ist abgesplittert. Eine Spritze war entweder schief oder dicker, die ließ sich nur schlecht einführen und kaum wieder rausbekommen.

Meine Apotheke sagte, meine Kasse zahlt das Original nicht, sie müssen mir Generika besorgen. 

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Kommt das beim Original auch vor? Und welche Kassen zahlen das Original?

Spritzen ist ja schon ätzend, aber dann die Splitter zusammenzusuchen und in dem Injektor rumzuprockeln ist ja sowas von überflüssig ...

Lieben Dank euch und einen schönen Abend,

Norge71

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

das verstehe ich nicht. Wenn der Doc ankreuzt, dass es das Original sein soll, bekomme ich das auch. Ich bekomme grundsätzlich das Original. Von der Kasse habe ich nichts nachteiliges gehört.

Ist bis jetzt immer bezahlt worden.

Hole mir das Rezept aus der MS-Ambulanz.

Schönen Sonntag noch

LG

blaubär

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend.

Mein Arzt verschreibt die Spritzen als Reimport. Es kommt schon mal vor, dass die Apotheke keinen Reimport besorgen kann. Dann bekomme ich die Originalspritzen. Es ist schon wahr, diese sind von der Qualität her stabiler und auch die Nadel kommt mir spritzangenehmer vor.

Ich spritze von Hand, deshalb ist der Unterschied in meinem Fall unwesentlich.

Eine gute Zeit!

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich spritze erst seit 3 Wochen, deswegen kann ich über die Qualität nicht viel sagen. Aber ich bin bei der AOK versichtert und bekomme das Original aus der Apotheke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Phönix80

Ich habe auch ein jahr cop gespritzt und immer das original bekommen, hat mein arzt auch immer angekreuzt. ich bin bei der dak-gesundheit versichert und es gab nie probleme. habe aber von einigen hier schon gelesen, dass sie mal generika hatten und die spritzen zerbrochen sind. mir ist es aber auch einmal passiert, da ist auch der rand weg gesplittert, als ich den injektor ausgelöst habe, vielleicht saß sie aber auch schief drin. ausserdem meine ich auch schon gelesen zu haben, das es auch probleme mit der verträglichkeit gab bei reimport und generika.

lg konny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norge,

ich bin bei der Techniker Krankenkasse versichert. Als mir eine Apotheke einen Re-Import "andrehen" wollte, habe ich bei der Aktiv-mit-MS-Hotline angerufen. Dort wurde mir gesagt, ich hätte Anspruch auf das Original, weil die TK mit TEVA einen Rabattvertrag abgeschlossen hat.

Daraufhin habe ich die Apotheke gewechselt und bekomme immer das Original, auch wenn es auf dem Rezept nicht angekreuzt ist.

Marita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bin seit 2010 dabei. Habe vorher auch mit Injektor gestochen. Nun nur noch mit der Hand, weil mir auch immer wieder Spritzen im Injektor kaputt gegangen sind.

Es kommt immer darauf an, wie die Spritze gespannt wird.

Beim Reimport ist die Qualität der Spritzen nicht so gut, wie beim Original.

Meistens musste ich noch die Folie richtig um die Spritze kleben, oder die Perforierung der einzelverpackten Spritzen war schon beim trennen voneinander aufgerissen.

Habe das mit dem Neuro besprochen, seitdem bekomme ich die Originalen.

Muss aber auf dem Rezept vom Dr.angekreuzt werden "aut. Idem".

Seit ich mit der Hand spritze habe ich kaum noch stellen, die hinterher weh tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

auch ich sprite Copaxone. Mein Neuro schreibt immer auf das Rezept " kein Reimport". Bekomme auch in der Apoteke das Original. Versichert bin ich bei der AOK.

LG Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

Copaxone ist immer original. Es wird in Holland hergestellt und von dort in die verschiedenen EU-Länder geliefert.  Die Re-importe machen halt den Umweg über ein anderes Land bevor sie nach Deutschland kommen. Ich spritze seit mittlerweile acht Jahren und hatte schon Spritzen von überall her. Dass der Rand abgesplittert ist, ist mir auch schon passiert.  Ich weiß aber inzwischen weshalb das passiert ist. Es stimmt, dass manche Spritzen nur schwer in den Injektor rein und auch schwer wieder raus gehen. Dabei wurde der Gummiring im Injektor mit rausgezogen. Beim nächsten spritzen knallen dann die Flügelchen ungeschützt auf das harte Keramikteil? des Injektors und brechen ab.

Am besten du bestellst dir einen neuen Injektor und vergleichst mal mit deinem alten, dann solltest du sehen, dass da innen was fehlt. Ich hab in meinem Behälter die verbrauchten Spritzen durchgesehen und tatsächlich war an einer dieser Gummiring außen rum.

LG kirchenmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Auch ich habe schlechte Erfahrungen mit den Reimporten.. Mein Neuro kreuzt an das ich jetzt das Original

bekomme.

Damit bin ich zufrieden.

LG. Stella

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich bekomme immer das Original. Die MS Ambulanz hat das so mit der Apotheke abgesprochen. Als Reimport hatte ich nur die Probierpackung als ich mit dem spritzen begann. Davon ist mir auch eine Spritze im Injektor zersplittert. Ob es an mir selbst lag oder an der Spritze kann ich nicht sagen. Versichert bin ich bei der IKK.

Lg Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich werde das nächste Woche beim jährlichen MRT-Check mit dem Neuro mal besprechen, jetzt weiß ich ja, worauf ich achten muss. Vielleicht muss ich auch einfach die Apotheke wechseln.

@ Kirchenmaus: danke für den Tipp mit dem Gummiring, hab ich so nicht gefunden, aber ich nehme den Injektor nächste Woche auch einfach mit zum Neuro.

Euch allen weiter eine gute Zeit  :) 

eure Norge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was Kirchenmaus geschrieben hat ist vollkommen richtig. Cop kommt für ganz Europa aus der gleichen Fabrik, allso ist das Orginal und der sogenannte Re-Import das gleiche.

Ich spritze schon sehr lange Cop und habe noch keinen Unterschied feststellen können. Vielleicht ist mal die eine Folie auf der Spritze einen halben Millimeter dicker und dadurch sitzt die Spritze etwas strammer. Das ist doch halb so wild.

LG Longracer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich spritze seit nun 3 Jahren Cop und habe schon aus allen Länder bekommen. Es ist schon

komisch. Meine letzten Spritzen sind zum ersten Mal aus Deutschland und ich bin zum ersten Mal richtig zufrieden. Es splittert nichts ab, die Klebefolie um die Spritzen muß nicht nachkontrolliert werden, damit sie nach dem Spritzen auch wieder gut raus kommt, sie sind in einer guten Verpackung die sich leicht öffnen läßt. Am liebsten nur noch aus Deutschland. Mal sehen ob das mit dem neuen Rezept klappt. Ich habe mit meinem Neuro und auch mit der Apotheke darüber gesprochen.

LG Corinna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Longracer schreibt, Cop kommt für ganz Europa aus der gleichen Fabrik!

Ich spritze Cop seit 10 Jahren, davor hab ich 12 Jahre Betaferon gespritzt. Ich hab noch mit keine Spritze Probleme gehabt bzw. mir ist noch keine Spritze kaputt gegangen.

Allerdings...ich lehne den Automat total a Ich spritze aus Überzeugung nur manuell. Ist viel schonender und macht weniger NW.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe einmal versehentlich einen Re-Import (Dreimonatspackung) bekommen und die Dinger waren eine Katastrophe ! Gesplittert ist zwar zum Glück nichts, aber beim Spritzen mit Injektor haben sich dauernd die Nadeln voll verbogen und ich hatte oft riesige Dellen dadurch.

Außerdem fand ich das mit den zusätzlichen Aufklebern nervig, da sie so schlecht in den Injektor gehen. Ich habe die dann vor jedem Spritzen abgeknibbelt. Das geht zwar ganz gut, aber es ist schon angenehmer, wenn man sich das sparen kann.

Und die einzelnen Spritzen lassen sich bei der deutschen Version viel (!!!) leichter voneinander trennen. Bei den slowakischen hatte ich oft Angst, dass ich die Spritze beschädige, so schwierig war es sie zu trennen. Außerdem waren die einzelnen Verpackungen auch nie richtig verschlossen/verklebt - also der weiße Papierstreifen, den man von der einzelnen Spritzenverpackung abzieht.

Mein Neuro hat mir außerdem auch von Re-Importen abgeraten, da er meinte, umso längere Wege die Spritzen hinter sich haben, umso größer wäre die Frage, ob auch wirklich konsequent die Kühlkette eingehalten wurde.

Natürlich kommt der Inhalt vom gleichen Herstellt bzw. Herstellungsort, aber der Rest ist definitiv ein riesiger Unterschied ! Und das für schlappe 40,- € Ersparnis bei einer Dreimonatspackung ? Never ever !

P.S.: zwei Flush´s hatte ich in der Zeit auch. In den 1,5 Jahren vorher nur einmal einen ganz leichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this