Forumregeln
Sign in to follow this  
sulo191

Kribbeln auch noch nach Cortison

14 posts in this topic

Hallo.

Ich bin ganz neu hier.

Habe vor drei Wochen meine Diagnose bekommen und dann war ich eine Woche im Krankenhaus und habe drei ´Mal eine Cortisoninfusion bekommen.  Jetzt habe ich aber immer noch Kribbeln im rechten Fuß bis mittleren Schienbein und der rechten Hand bis in den Unterarm.

Ist das normal? Oder hab ich jetzt noch direkt nen Schub hinterher? Dabei fing es mit einer Trigeminusneuralgie an und das Kribbeln habe ich erst drei Tage vorm Krankenhaus das erste Mal gemerkt

Kenne mich halt noch nicht besonders aus und bin noch ziemlich geschockt....

Grüße Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Nach Cortison kann es schon noch einige Zeit dauern bis die Symptome nachlassen.

Meist gehen sie wieder ganz weg bei manchen bleibt auch etwas zurück, oder es flammt immer wieder mal bei Krankheit oder Stress auf.

Das du gleich wieder einen neuen Schub hast glaube ich nicht wenn dann ist der alte noch da oder nicht ausgeheilt.

Was ich von unserer Freundin MS gelernt habe ist, Geduld, Geduld und noch einmal Geduld.

Ich hoffe und wünsche dir, dass wieder alles gut wird und du weiterhin ein ganz normales leben führen kannst.

Du kannst bei uns alle Fragen die dir gerade am Anfang auf dem Herzen liegen hier bei uns los werden.

Wir werden für dich da sein und es wird dir immer jemand Antworten.

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

LG wildwind

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke. Das beruhigt mich zumindest ein bisschen.

Hab mich gar nich richtig vorgestellt hab ich festgestellt. Also ich bin Susanne , 39 Jahre alt. War vor sieben Jahren schon mal im Krankenhaus mir ähnlichen Symptomen und dem gleichen Verdacht. Naja und bei der Lumbalpunktion haben sie aber keine oligklonalen Banden - oder wie sie genau heißen -gefunden und ich dachte puh ...Glück gehabt...

Und jetzt haben sie halt die MRTs verglichen und doch die Diagnose gestellt. Muss mich noch an den Grdanken gewöhnen und jetzt erst mal entscheiden welche Medikamente ich nehme!

Bin froh dass ich auf dieses Forum gestoßen bin...scheinen hier viele nette Leute zu srin von dem was ich alles so gelesen habe.

Grüße Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne :)

Schön, dass du her gefunden hast. Nutz das Forum, es ist wirklich hilfreich - irgendjemand kann immer helfen!

Zu deinem Kribbeln: das gleiche Problem habe ich gerade auch. Ich habe 5x Cortison bekommen, das ist auch schon 2 Wochen her und meine Hand kribbelt immer noch. Ich weiss nicht, wie groß der Herd bei dir ist, der das verursacht, aber bei mir hieß es, das kann durchaus 6 Wochen dauern, bis es komplett abgeheilt ist. Trotz allem ist esveine Entzündung und die brauchen einfach Zeit, um abzuheilen... Und wie wildwind sagt: Geduld ist hier Gold wert! Auch wenn's manchmal schwer fällt. ;)

Liebe Grüße,

B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

Bei mir hat das Cortison gar nicht geholfen (hab 5 Tage lang Infus bekommen im KH), die Taubheit wurde nur noch schlimmer und es gab zwei Tage nach Beendigung der Behandlung ne Gehirnvenenthrombose inklusive Gehirnblutung+epileptische Anfälle obendrauf.

Cortison hat unglaubliche Nebenwirkungen, bis jetzt leider in keinem einzigen MS-Buch, was ich gelesen hab, stehen, und das Thromboserisiko als Frau, wenn man die Pille nimmt und/oder raucht, ist eh schon hoch. Und ne Thrombose ist so eine häufige Nebenwirkung, dass das KH das sogar bei mir in den Arztbericht geschrieben hat (sprich sie haben keine Angst, dass ich sie verklagen könnte weil sie einen Fehler gemacht haben, der für mich weitreichende Konsequenzen hatte bzw immer noch hat), wortwörtlich, dass meine Gehirnvenenthrombose vom Cortison kam.

Liebe Grüße

Sarah :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Susanne,

Herzlich Willkommen in unserer Runde, fühl dich wohl hier und scheu dich nicht zu fragen, es antwortet dir immer jemand!

Ich bin auch 39 und hatte 2000 einen Verdacht auf MS mitgeteilt bekommen, die eindeutigen Diagnose habe ich seit 2011.

Hast du schon mit einer BT begonnen?

Leichter gesagt als getan, aber Ruhe und Geduld mussten wir leider alle lernen!

Kann dir nur einen Rat geben: Such dir einen guten, dir sympathischen Neurologen!! Manchmal gestaltet sich das schwierig, aber die Suche lohnt sich!

Ich wünsche dir gute Freunde und Familie, die dich unterstützen!

:allesgut:

Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich heiß Ramona bin 25 Jahre alt und hab vor 3 Wochen die Diagnose bekommen.

Hab seit 4 Wochen lähmung und krampfanfall im linkem Arm und Bein. Am Anfang war es eher

als würde mein Arm einschlafen aber von Tag zu Tag wurde es schlimmer.

Wurde dann ins MRT geschickt und dann Rückenmarkpunktion.4 Tage später hatten wir das Ergebnis.

Wurde dann auch 5 Tage mit Cortison-Infusionen behandelt aber keine verbesserung.

Hab zusätzlich noch Tabletten bekommen (Lamotrigin) da ich selbst nachts probleme hab.

Nach 2 wochen Tabletten nehmen immer noch keine verbesserung.

Soll jetzt Lyrica dazu nehmen da Lamotrigin nur langsam gesteigert werden darf und meistens dauert bis es richtig wirkt.Demnächst fang ich dann mit die Spritzen an wegen MS.

Dreh langsam am rad weil bis jetzt nichts wirkt.Hatt jemand damit erfahrung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Ramona!

Bitte gehe bei so wichtigen medizinischen Fragen zu einem Facharzt und frage nicht in einem Onlineforum danach. Hier können nur "Erfahrungen ausgetauscht" werden. Aber in deinem Fall, denn es scheint dich ja wirklich zu stören/zu behindern, säße ich sofort morgen bei nem Neurologen in der Notfallsprechstunde.

Ich kenne mich leider mit den Mitteln nicht aus, kann dir nur sagen, dass das Cortison bei mir auch nicht geholfen hat (s.oben).

Gute Besserung und liebe Grüße

Sarah :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo. Danke erst mal für eure Antworten und Willkommensgrüsse.

Heute ist das kribbeln nur noch leicht spürbar. Hoffe es bleibt so. :)

@ Saja : Mit BT sind wahrscheinlich die Medikamente gemeint? Also ich fang im Januar damit an. Muss mich bis dahin entscheiden welches ich nehme.

Zum Glück bin ich sofort an eine tolle Neurologin geraten. Das macht es zumindest ein bisschen leichter.Darf sie immer anrufen oder per email Kontakten.

Naja der geduldigste Mensch war ich nie aber daran muss ich jetzt wohl arbeiten.

Grüße und einen guten Start in die Woche euch allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen,bin beim Neurologen in Behandlung und war auch erst am Donnerstag dort.

Es ging mir nicht darum ob ich richtig behandelt werde von meinem Arzt.ich hab hier nur mal nachfragen wolln ob sowas ähnliches jemand schon gehabt hat.

Tut mir leid falls meine erster Beitrag falsch ankam.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier fühl dich wie zu Hause.

gruß MissSnoopy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ramona,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier fühl dich wie zu Hause.
gruß MissSnoopy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Ich bin hier ganz neu, und die Angst und Panik sieht man mir manchmal sehr an.

Meine Diagnose bekam im August. Hatte in beiden Beinen gefühlsstörungen. Die Bettdecke fühlte sich

Schwer an. Und die Hose nass, bin im Sand gelaufen. Später kein Gefühl unter der Fußsohle. Vorher wie Strom

Jeder Schritt.

Meine Schwester hat MS bereits seit 10 Jahren. Es geht ihr heute sehr gut, es gab schon sch. Zeiten.

Die Panik stiegt in mir auf, erst zum Orthopäden vvl ja nur eingeklemmter Nerv, der der überwies

Mich zum Neurologen, ab da war mir alles klar und ich war im Schock.

Dann MRT vom Kopf und Hws im Hws liegt der Übeltäter.

Es ist sehr viel wieder zurück gegangen. Nur das Kribbeln und rechts laufe ich im Watte. Was echt nervt.

Versuche ruhige zu blieben doch es kostet echt kraft

Ich habe erst eine Neurologin gehabt die mir so gar nicht gefiel.

Habe jetzt gewechselt, sie nimmt sich echt Zeit und erklärt viel.

Ich habe jetzt mit einer BT angefangen, tecfidera.

Komme damit gut klar, keine Magen Beschwerden toi toi toi

Nur die sensibilitätsstörungen und gefühlsstörungen sind mehr geworden.

Was für meine sensiblen Kopf natürlich gift ist.

I

Wie war es bei euch mit tecfidera?

Ich bin 35 Jahre alt und meine Neurologin meint ich habe die MS schon länger

Deswegen ist das Kribbeln bei Bewegungen immer noch da. Habe zwei Kinder jungs 4 und 8 Jahre alt, die mich auf trapp halten....

Wird es wieder weggehen?

Wie war es bei euch?

Ihr merkt ich habe 1000 Fragen,

Freue mich schon auf euer antworten.

Liebe Grüße

nemo79

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Susanne,

:willkommen: im Forum.

Hier wirst du auf viele Fragen Antworten bekommen.

Liebe Grüße Brigitte         :kopfhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this