Forumregeln
Sign in to follow this  
Bergi

"Schwaches" Bein

5 posts in this topic

Hallo,

ich bin noch relativ unerfahren mit der Krankheit und hatte bis jetzt einen Schub.

Nun habe ich seit ca. einer Woche ein linkes Schwaches Bein - vor allem der Unterschenkel und der Fuß. Ich beklage allerdings nur diese Missempfindung. Ich kann normal Laufen und habe keine Sensibilitätsstörungen. Bei meinem ersten Schub  war ebenfalls die Seite betroffen und das Bein fühlte sich schwach und schwer an. Nun frage ich mich, ist das ein neuer Schub oder melden sich die alten Beschwerden kurzzeitig wieder zurück weil ich körperlich grad eh nicht so fit bin (unabhängig von MS)?

Hat da jemand Erfahrung oder einen Rat?

VG Bergi  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo! Ich hätte auch eine Frage. Bei meinem ersten Schub war bisher der Sehnerv betroffen. Manchmal ist es aber so das meine Beine schwer werden. Nicht während ich gehe oder laufe sondern beim zur Ruhe kommen. Einmal konnte ich Morgens kaum aufstehen. Es war sehr sehr eigenartig wenn man aufstehen will aber nicht kann. Die Beine waren schwer und ein kribbeln war zu spüren. Das war aber nicht den ganzen Tag sondern eine knappe halbe Stunde. Bisher auch nur einmal. Oder lag es daran das man ich meinem Körper die Tage davor zu viel zugemutet habe? Ich versuche auch so viele Aktivitäten wie möglich zu machen. Aber vielleicht war das zu viel, was meint Ihr? Liebe Grüße!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Beiden,

mein rechtes Bein hat schon seit Jahre weniger Kraft als Links. Mache sprichwörtlich alles mit Links. Fahrrad fahren klappt sehr gut, trete dann doppelt so stark wie mit dem anderen Bein. Kommt dann ein Anstieg, so nutze ich ganz bewußt das rechte Bein. Mein Mann sagt dann immer jetzt hat sie den Turbo angeschaltet. Aber wehe ich muß nur auf dem rechten Bein hüpfen oder sowas! -_-

Das Tema "Morgensteifigkeit" kenne ich auch, dann kann ich das Knie nicht beugen, fühlt sich an wie ein Holzbein. Nach ein Paar Schritten ist es wieder gut, nur nicht sofort wieder hinsetzten!  <_<

Wenn Ihr diese Symptome neu habt, könnte es natürlich ein Schub sein. Wie heißt es immer so schön, wenn es neu ist und 24 Stunden anhält - Neurologe!!

Leider vertrage ich Kortison nicht so gut, also warte ich bei harmlosen Sachen einfach ab, bis es besser wird.

Liebe Grüße Astride :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist denn, wenn man ein Symptom mehrere Wochen und täglich hat..z.B. jeden Tag für eine Stunde ein Kribbeln an einem Körperteil und das jeden Tag, wochenlang. .aber es ist noch nie durchgehend 24Stunden am Stück aufgetreten?!. . :) wäre interessant zu erfahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bergi,

es kann wirklich daran liegen, daß Du Dich im Moment nicht so fit fühlst. Dann packt der Körper gerne mal wieder die "alten Leiden" aus :wacko:

Manchmal ist es schwer die Balance zu finden zwischen sich selbst fordern und alles gemäßigt angehen. Zumal eh jeder Tag anders ist.

GlG KarU

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this