Forumregeln
kara55

Copaxone 40 mg

203 posts in this topic

Mein nächster Neuro-Termin ist am 24. ds. Monat. Auch ich werde meine Neuro mal interviewen beztüglich des 40mg Copaxones. Wenn sie keine Bedenken hat, werde ich es ausprobieren, denn nach über 20 Jahren ununterbrochenem Spritzen gehen mir wirklich langsam die Spritzstellen aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo wer,

da bin ich ja gespannt, was Dein Neuro sagt.

Halt uns bitte auf dem Laufenden.

Nelke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar, werde ich machen. Ich denke aber mal, sie wird keine Bedenken haben, da ich mit allen Medis immer ganz gut zu Recht komme und auch kaum NW habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo wer,

ich meinte, ob es bei Euch die 40 mg-Spritzen schon gibt.

Bei uns in Sachsen gibt es die 40 mg Spritzen noch nicht, die Ärztin wartet noch auf Info.

Ich spritze zwar erst ein Jahr werde aber die 40 mg aufprobieren. Da muss jeder seine Erfahrungen machen.

Erst einmal habe ich nun Spritzen für 3 Monate.

Schönen Sonntag

Nelke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nelke,

sorry, da hab ich das falsch verstanden.

Nein bei uns gibt es die Spritzen auch erst ab April, wie mir mein Apotheker sagte.

Ich hab noch Spritzen 20 mg etwa für 6 Wochen, so dass ich evtl.dann relativ bald umstellen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

War heute bei meiner Neuro Ambulanz wegen Rezepte und habe mit meiner Cop Sister gesprochen wegen manuell spritzen wegen den Haut Reaktion. Darauf hat sie mir von den neuen 40ger erzählt. Also die gibt es wohl ab April.

In Amerika gibt es sie schon länger und würde wohl gut vertragen.

Hab gefragt ob bei doppelter Dosis nicht auch die Gefahr eines flushs größer wär?

Dass hat sie verneint darüber gibt es wohl keine negative Berichte.

Hab auch noch spritzen für ca 8 Wochen. Dann mal schauen

Aber der Gedanke nur montags, mittwochs und freitags spritzen zu müssen und so auch die Haut zu entlassten wär schon klasse.

LG

Sprengo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen

habe gestern auch mit meinem neuro über die 40er spritzen geredet

er meinte solle nach ostern dann anrufen wenn sie da seien - bekomme dann rezept dafür

also er macht mit ohne probleme, meinte aber es könne mit nebenwirkungen und flush auch mehr sein, da ja doppelte menge medi genommen wird

aber ich habe ja keine probleme mit dem täglichen spritzen wegen flush und so

darum werde ich es auf jedenfal probieren

 dann freuen wir uns mal auf den april und dreimal spritzen in der woche

lg gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle hier,

war Anfang der Woche bei meinem Neurologen und habe ihn nach den neuen Spritzen gefragt, bekam von ihm die Antwort, das dieses Präparat noch nicht genug getestet worden sei und er auch keine Erfahrungen von Patienten bzw  von anderen Kollegen erhalten hat.

Wenn er es verschreiben würde, dann nur an Patienten die schon sehr lange dabei seien (10 oder mehr Jahre ) und dazu gehöre ich noch nicht, bin erst seit einem Jahr dabei und vertrage Copaxone sehr gut. Deswegen soll ich weiter hin jeden Tag spritzen.

Ok, muss ich erst mal mit leben, aber denke, das wenn es länger in Deutschland auf dem Markt ist und viele Leute es bekommen, das ich es auch irgend wann mal bekommen werde.

Wünsche allen eine schubfreie Zeit und würde mich freuen, von Leuten zu hören die es verschrieben bekommen, wie es ihnen damit ergeht.

LG Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andre,

ja das ist so das es noch nicht erprobt ist, meinte mein neuro auch und das ich ja dann der tester bin für die praxis

aber das ist für mich ok

ist aber dem patienten immer noch seine entscheidung welches medi er nehmen will oder net

da es der gleiche wirkstoff ist, denke ich das es genauso wirkt

nur mit den nebenwirkungen muss man dann halt sehen - ob es dann wirklich mehr wäre (nur was ist mehr von nix - grins!!!)

zurück gehen kann man doch eh wieder auf das tägliche, wenn es nix ist, aber mir ist es das alles wert auf das 3x tägliche spritzen zu gehen

nur mit ausprobieren kann man gewinnen

und es heisst doch man soll sich das leben lebenswert machen so gut wie es geht......also muss man auch mal risikobereitsein und neues probieren

irgendwer muss ja anfangen mit probieren, sonst gibts ja nie erfahrungswerte

lg gabi

ps.: spritze erst seit 1.6.2012 also auch noch net so lange

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

Du sagst selber das es jedem Patienten seine Entscheidung ist, aber was soll ich machen, es hängt ja leider vom Neurologen ab, ob er das Medikament auch verschreibt oder nicht, kann ihn ja schlecht dazu zwingen, aber werde ihn noch mal im April danach fragen.

Wäre auch bereit es zu testen und ihm dann zu berichten wie es mir damit geht. Na ja warte nun erst mal noch ab. Was ich nur nicht verstehe ist, es ist in Deutschland zugelassen, dann muss es doch schon erprobt sein, sonst wäre es ja nicht auf dem Markt.

Wünsche Dir einen schönen Abend

LG Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen andre,

es ist schon erprobt worden, aber halt doch net so genau

in amerika ist es ja schon auf dem markt, aber das läuft anscheinend alles gut mit

aber man kann das doch eh nie so sagen wie ein medikament ist bei jedem eben anders

wie heisst es bei einem lied so schön "1000 mal ist nix passiert"

und so ist es bei medis ebenso

ich würde aufjedenfall nicht locker lassen wegen dem medi

kannst ja erst mal noch abwarten was hier dann geschreiben wird wie es vertragen wird

kann ja für den doc nur von vorteil sein das es patienten haben möchten, so kann dieser anderen patienten die erfahrungen damit weitergeben

aber was hat der arzt davon wenn er es dir net verschreibt einen unzufriedenen patienten evtl sogar einen weniger......

schönen montag

lg gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Andre,

ich verstehe deinen Neuro auch nicht, wie ich oben schon geschrieben habe

mir hat meine Cop Sister davon berichtet. Die auch gleichzeitig in meiner MS Ambulanz arbeitet.

Sie sagt ab April gibt es das Medikament und in Amerika hätte damit gute Ergebnisse.

Sie will mit meiner Oberärztin sprechen und wenn Sie dafür ist könnte ich wohl ab April umsteigen.

Wenn ich es möchte. Im gegensatz zu euch würde ich auch noch mal zwei drei Monate warten.

Um die ersten Reaktionen ab zu warten.

LG

Sprengo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,  die 40 mg Spritzen gibt es laut meiner Apotheke ab 1.4.15. Viele Grüße Frank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nebenwirkungen wären auch mein Gedankengang!

Gibt es irgendwelche Meldungen von einem Flush?

Bei mir sind die Flush`s jetzt schon sehr heftig, wie ist es dann erst bei 40mg????

Hallo meine Frage wo lagerst du deine spritzen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lagere sie im Kühlschrank, im Gemüsefach. Nehme sie so ca. 1 Std vor dem spritzen raus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo GabiH,

verärgert bin ich schon, aber leider gibt es hier in Flensburg und Umgebung nicht viele Neurologen, war schon bei dem einen oder anderen, aber taugen nur als Seelenklempner und nicht für MS Patienten, sonst hätte ich hier nur noch den in der Klinik und der hat Sprechstunde während seiner normalen Dienstzeit im Krankenhaus und das nur einmal die Woche, da bleibe ich dann doch lieber bei dem, den ich habe.

Werde ihn vielleicht noch mal Ende des Jahres oder im nächsten Jahr fragen, bis dahin müsste er ja Berichte und Erfahrungen von anderen Ärzten oder Patienten bekommen haben.

LG Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sprengo,

hast Du schon die neuen Spritzen verschrieben bekommen ?

Kommst Du damit gut klar ?

Ich werde noch mal abwarten und entweder Ende des Jahres oder im nächsten Jahr noch mal meinen Neuro danach fragen, bis dahin hat er ja bestimmt Erfahrungsberichte von Ärzten oder Patienten und wenn nicht, dann geht es eben erst mal mit täglich spritzen weiter.

Schönen Abend, LG Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andrea 1967,

ich beware meine Wochenration in der kleinen Transportbox neben dem Kühlschrank auf, die anderen im Kühlschrank und wenn die Transportbox sich dem Ende neigt, nehme ich einen Tag vorher wieder welche aus der Box raus und fülle die andere wieder auf.

LG Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Teddybär,

nein ich habe die neuen auch noch nicht, habe noch Spritzen für einen Monat

und würde dann auch gerne erst mal hier hören was die anderen berichten.

Mal sehen vielleicht gehe ich ende des Monats in meine Neuro Ambulanz und sprech noch mal dort

und probier ies vielleicht ab Mai aus, weiß noch nicht.

Da ich wenig fett habe (zum Glück ;) :P ) habe ich auch bnicht so viele Spritz stellen

daher wäre drei mal die Woche echt genila.

Werde dich auf den laufenden halten.

Andre:

Mit der Aufbewahrung der Spritzen mache ich es wie Teddybär, Wochenweiße aus dem Kühlschrank.

LG

Sprengo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, ich habe am Montag nach 2,5 Jahren mit Copaxone 20 auf die 40er Dosis gewechselt. Hat sich gerade prima ergeben, da zwischen dem Wechsel 1-2 Tage Pause sein sollten und am Freitag meine Packung leer wurde. Es war zwar erst die erste Spritze, aber irgendwie finde ich es angenehmer. Sonst hat es immer nach einem Tag gejuckt und es gab Knubbel, was diesmal nicht war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich spritze jetzt Copaxone 20mg über 8 Jahre und habe es immer gut vertragen. Nur gehen mir auch langsam die Spritzstellen aus.

Jetzt fange ich dann in etwa 10 Tagen mit Copaxone 40mg an und hoffe, dass ich es auch ohne viel NW gut vertragen werde. Da bin ich aber sehrgespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bigh72

Ist ja spitze :-) :-) :-)

Halt uns bitte auf dem laufenden.

Hi Wer,

Du legst also in 10 Tagen los, bin gespannt was du berichten wirst.

Alles Gute

Und LG

Sprengo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Ich bin noch nicht sehr lange "dabei"..... Meine Diagnose MS habe ich erst seit August 14. Zunächst habe ich Rebif gespritzt, aber nicht vertragen, meine Leber fand das Medikament nicht toll! Auch sonst hatte ich alle bekannten NW. Daraufhin bin ich im Dezember 14 auf cop umgestiegen und total glücklich darüber. Ich vertrage es sehr gut. Seit Anfang April spritze ich nun 3 Mal wöchentlich, also die 40mg, auch das vertrage ich bis jetzt sehr sehr gut. Nach dem Spritzen ein kurzes brennen oder Jucken und nach einer halben Stunde ist alles vorbei.

Mein Neurologe und meine MS-Schwester haben die Umstellung sofort befürwortet.

Ich bin noch ein Neuling bzgl. der MS und muss mich in vielen Dingen noch finden, vielleicht bin ich deshalb probierfreudig. ;-) und ich hoffe, dass andere davon profitieren.

Ganz liebe Grüße aus Bayern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bleibe bei Cop 20mg,mein Neuro meint da ist die doppelte Dosis drin und auch das Gewebe ist dann stärker beansprucht.

Und die NW können heftiger ausfallen.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nach drei Spritzen Cop 40 kann ich mitteilen, dass es meinem Bauch viel besser geht, es sind kaum noch Knüppel zu spüren Und irgendwie fühle ich mich wohler. Das Jucken ist auch nicht mehr so extrem. Einzig die Umstellung von der Spritzenanzahl von 7 auf 3 ist noch etwas komisch, weil man das tägliche Spritzen gewohnt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now