Forumregeln
bruna

Therapie nur mit Weihrauch h15 gegen Entzündungen

20 posts in this topic

Guten Tag, an alle,

ich habe MS-Diagnose seit Oktober 2008, aber die Krankheit selbst ist in Körper seit 7Jahren.

Durch viel Sport wurde die Krankheit unterdruckt, d.h ich hatte Schübe aber ich wusste nicht dass MS Symptomen waren.

Funf monaten lang behandelt ich mich mit AVONEX, bis meinen Hausarzt an einem Abend zu mir nach Hause kam und sagte mir wenn ich nicht sterben will soll ich mit dieser Spritze aufhören.

Die Leberwerte waren auf 370 überhört.

Copaxone wurde mir vorgeschlagen bis eine Freundin mir gesagt hat:

Copaxone vertragen fraglich.

Wenn Schub kommt keine Sicherheit dass, keine Behinderungen wegbleiben.

Ich wurde beraten dass:

mit Weihrauch h 15 Boswellia Serrata 85% als Basistherapie helfen sollen.

Ich war skeptisch bis ich mit meiner Hausärztin mich unterhalten haben.

Sie schlug mir vor MRT um aktuellen Stand der Entzündungen zu prüfen.

Sie ist dafür dass ich so eine Therapie fortsetze und zwar:

3* täglich 2Kapsel Weihrauch

1* täglich Q 10 Kapsel

1* täglich l-carnitin zu nehme

Seit 4 Woche mache ich dieser Therapie und ich bin schmerzfrei und meine Gehefähigkeit ist wieder da.

Ich habe Sie gefragt ob ich solche Therapie im Forum vorschlagen kann, Sie sagt ja.

Die Therapie kostet circa jede 20 Tage um die 50€.

Ich habe mit der KK telefoniert ob, sie die Kosten dafür übernehmen.

Ich brauche einen Gutachten, weil ich am 26.07.09 sowieso in Reha muss kann ich mit diesen Ärzte darüber sprechen.

Bis bald

liebe Grüße Brun

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna,

deine Erkentnise sind ja wirklich interresant.Ich habe MS seit 2000 aber wirklich gesichert festgestellt 02/2008.Hatte bisher als Schub 2x Gefühlsstörungen auf der Haut war ziemlich übel verbunden mit ganz schweren Beinen.Nach 4 Wochen alles wieder weg.Ohne Kortison.2004 hatte ich Taubheit in den Fusssohlen welche sich nicht richtig zurückgebildet haben.Nach meinem Befund 02/2008 habe ich mit dem Spritzen angefangen gleich im März hatte ich einen Schub Schwäche im rechten Bein.Hiermit habe ich bis heute noch zu kämpfen.Bei mir war es mit dem Sport ähnlich da ich 14 Jahre intensiv Kraftsport betrieben habe.Ich habe schon einiges über Weihrauch gehört das dies helfen soll.Nimmst du bestimmte Weihrauch -Tabletten.Über eine Rückmeldung von dir wäre ich dankbar.Verlaufsuntersuchung im MRT. seit jetzt 9 Jahren keine Veränderung.Wenn ich das Problem mit meinem rechten Beinnicht hätte würde ich von einer MS. nichts bemerken.

Viele Grüße

Filou

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Hm, ich würde an Deiner Stelle zu einer Basistherapie mit Copaxone greifen und die Off-Label-Therapie aus Boswellia, Q10 und L-Carnitin nebenher betreiben.

Solltest Du Copaxone nicht vertragen, kannst Du das Mittel wieder absetzen. Eine so schwere Unverträglichkeit ist aber selten, zumal Cop meines Wissens auch die Leber in Ruhe lässt.

Es gibt keine Sicherheit, dass nach einem Schub keine Behinderungen zurückbleiben. Nicht bei Interferonen, nicht bei Copaxone und ganz sicher nicht bei Off-Label-Therapien.

Eine bestehende Behinderung kann sich auch ohne Schub verschlimmern: Du merkst Dein Bein nicht mehr richtig - deshalb kommen Signale nicht mehr richtig im Gehirn an - deshalb verkümmert die Stelle im Gehirn - deshalb spürst Du dein Bein noch weniger - deshalb verkümmert die Stelle im Gehirn stärker - deshalb ... und so weiter.

Hier helfen Krankengymnastik und Bewegung noch am besten.

Aber: Je seltener Du einen Schub hast, desto weniger neue Behinderungen können nach meinem Verständnis zusätzlich auftreten.

Auf eine Basistherapie würde ich nur verzichten, wenn entweder

a) die MS so schwach ausfällt, dass ich mit einer Off-Label-Therapie und gesunder Ernährung auskomme oder

b) die MS so agressiv ist, dass eine Basistherapie nicht ausreicht.

Zu der Gruppe b) zählst Du offenbar nicht. Ob Du zur Gruppe a) zählst, weiß ich nicht. Aber nach dem, was Du erzählt hast, glaube ich das leider eher nicht.

Viele Grüße,

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Filou und Norbert

ich vertrage die Basistherapie nicht weder Avonex da war am Schlimmsten und ist das Risiko zu größ mit anderen Therapie zu beginnen wenn mir mit Weihrauch und Begleitung gut tun.

Die Neurologin sagt zu mir wenn ich mich gut fühle ist ok

In 1Woche bin ich sowieso in die Reha und ich muss diese Therapie mitnehmen und wenn die Ärzte dort mich beobachten für 4Wochen dabei wird mir gutgehen werder sie einen Gutachten schreiben sodass, möglicherweise die Koste die KK übernimmt.

Mit der KK habe ich schon kontakt aufgenommen

muss man abwarten was aus der Reha kommt

das ist individuell so eine Therapie fortzuzten mir geht es gut

bitte betrachen

wenn die Therapie mit Weihrauch mir gut tut ist nicht umbedingt für die andere auch gleich da wie ihr wisset jeder Betroffene ist anders

Übrigens ich bin ärztlich betreuet.

Lieber Norbert ich habe die Krankheit seit 7Jahren aber durch sport wurde verdrängt und ich mache weiter überlege mal nach einem Jahr mit Weihrauch bin ich schon 3 mal gejoggt innerhalb von 3 Wochen.

Klar übertreiben soll ich nicht, ich werde indirekt schon gebremmst mit den übligen Symptomen wie Ausschöpfung und Müdigkeit

klar die ms meldet sich schon oder besser gesagt wenn du sie vergisst sie klopft an

meine ms wurde mir ins Klinikum gesagt dass eine leichte Form von ms sei also nicht stark

ich bin aber auch noch nur einen Mensch wie ihr und die positive Erfahrungen die ich habe gebe ich sie gerne weiter denn mir wird geholfen mit ms weiter zu kommen

liebe Grüße

bis bald Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch was ich treffe mich demnächst mit einer Dame die die ms schon seit 25jahren hat und sie verträgt keine Avonex und keine Copaxonen

sie nimmt seit 2000 Weihrauch

ich melde mich wenn positive Ergebnisse habe

bis bald ich bin mit euch alle ich möchte was bewege denke ihr an mich

lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo bruna,

habe auch gut 2 jahre weihrauch genommen. in der zeit hatte ich nur eine schub. aber trotz weihrauch ist die ms nach den 2 jahren sehr aktiv geworden. 3 schübe in nich mal einem jahr. ich bin bei einem indischen arzt in behandlung. wir sind dann nach dem schub im märz übereingekommen, dass ich copaxone nehme, da weihrauch nicht ausreicht. zur zeit nehme ich noch 2 ayurvedische mittel. generell weiß ich von dem arzt, dass ganz viele patienten auf weihrauch ansprechen und jahrelang schubfrei sind. ich habe leider nicht dazu gehört. ich drück dir die daumen, dass es bei dir so gut bleibt. glaub fest daran und lass dich nicht beirren. übrigens bekommst du bei ayurveda-totaal das weihrauch von guffic recht günstig. das ist das, was mir der indische arzt empfohlen hat. lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna!

Auch ich habe mit Avonex angefangen und bekam erhöhte Leberwerte.

Bin dann mit Copaxone angefangen und die Leber ist gar nicht mehr erhöht.

LG, Nadine

Share this post


Link to post
Share on other sites

und hat bei euch das weihrauch schon irgendwie merklich geholfen? darf man das überhaupt dauerhaft einnehmen? hab gelesen, dass man bei allen pflanzlichen (homöopathischen) mitteln nach mehreren wochen pause machen sollte. stimmt das? ich nehme jetzt seit einer woche ca. diese kapseln, aber ob eine besondere besserung eingetreten ist kann ich nicht sagen. (ist heute über nacht wieder schlechter geworden). ich hab nur gemerkt, dass bei mir die nahrungsumstellung vor 5 wochen eine deutliche verbesserung innerhalb kürzester zeit bewirkt hat! (seeehr wenig tierisches fett)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

ich nehme Weihrauch h15 kaspsel mit 85%Boswellia serrata den Inhalt ist sehr wichtig.

ich nehme es seit 4 wochen 6mal am Tag nach Malzeit und ich muss sagen dass schon nach einer Wochen mir besser gegangen ist mit dem Gehen

ich hatte Bewegungsapparat Entzündungen bei Kreuzbein Steißbein und Darmbein.

Neurologe und Orthopäde haben beiden gesagt das die Entzündungen zwischen 1 jahr und 3 jahren bleibt.

mit weihrauch habe ich keinen Entzündungen mehr sogar der Therapeute hat bemerkt das besser ist.

Aber nochmal wenn eine/einer gut tut heiße nicht dass für alle gut sei

bitte reden mit ärzten mit hömoopathische abschluss sie werden von der kk gezahlt

bis bald lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Turtle

Myelin, das ist eine Frage, die mich auch beschäftigt. Im Internet heißt es zumeist, Boswellia würde 4, manchmal auch nur 2 (bei Bruna nur eine) Woche(n) brauchen und diene einer Dauermedikation.

Ich würde mir trotzdem eine Pause gönnen, wenn auch nicht schon nach ein paar Wochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna,

wo beziehst du denn Q10 und l-carnitin?

lg. liesel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Per Internet unter www.biotikon.de

der Hersteller ist gleichzeitig Arzt

ich habe schon mit Ihm telefoniert, klar nach dem Gespräch mit meiner Hausärztin.

Der hat Boswellia serrata bzw. Weihrauch mir 85% Inhalsstoffe.

weißt du ich habe mich schon bei vielen Ärzten erkundigt und informiert Fakte mir geht es gut

Heute morgen habe ich mich mit einer Mitglieder von Amsel getroffen sie nimmt Weihrauch seit 9Jahren voll überzeugt.

Lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Liesel

mir geht es richtig gut seit 4 wochen jogge ich wider so um die 5Km das reicht mir.

ich habe gelernt die Grenze zu erkenne wie der Körper sagt, aber toll sich wieder normal zu fühlen

morgen werde ich mich darüber mit der neurologien unterhalten was Sie von dieser Therapie hält.

Der Internist machte mir auch Akupunktur weiße du die Kasse zahlt jährlich 10 behandlungen bei kronischen erkrankungen

Die beide Therapie tun mir gut aber wie schon erwähnt habe jeder von uns ist anders muss man es probieren.

bis bald lg Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bruna,

wo sind denn die Punkte, wohin Du die Akupunktur bekommst?

Ich habe früher lange Jahre bei meinem Naturheilkundehausarzt A. bekommen, er ist aber der Meinung A. wäre bei MS kontraindiziert, gleichzeitig lese ich hier ständig von allen möglichen Leuten, daß sie A. bekommen. Verstehe ich nicht wirklich.

Grüße von Magnolia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lasse dich nicht verirren.

Die Akupunktur am Ohr ist bzw. jede Punkt entspricht was ich habe 4 Nadel rechts und 1links sollten die Schmerzen beim Gehen lindern, beschwerde mit dem Darm die Krankheit zu akzeptieren, Energie zu bekommen dafür bekomme ich sie.

Gleichzeitig mit Weihrauch h 15 ich bin wie neue Geboren

heute morgen habe ich einen neurologischen Termin und ich werde die Wahrheit sagen

sobald etwas Neues weiß klar werde ich es schreiben

liebe Grüße Bruna

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn deine MS aber noch nicht so alt ist, würde ich mit akkupunktur aufpassen. habe auch an den ohren eine akkupunktur bekommen und hatte kurz darauf einen schub.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Beitrag ist alt, aber das Thema immer aktuell. Ich nehme selbst Weihrauch als Entzündungshemmer für diverse gesundheitliche Herausforderungen. In meinem Umfeld und Familie nehmen es auch viele andere. So hat sich über die Zeit und natürlich  über die behandelnden Alternativmediziner und Therapeuten viel an wertvollen Informationen angesammelt. Dabei ging es auch um MS-Patienten (auch in Kombination mit starkem Diabetes) und die erfolgreiche Behandlung mit Weihrauch. Es ist immer einfacher mit einem standardisierten Präparat wie H15 zu behandeln, aber nicht unbedingt nötig. Die meisten die ich kenne nehmen das pure Harz. Das ist sehr bekömmlich (auflösen in Wasser) und viel billiger, selbst wenn man viel hochwertigeren Weihrauch (Boswellia sacra aus dem Oman) wählt, anstatt des indischen Weihrauchs. Man könnte sich daraus auch einfach Kapseln selber machen, finde ich aber zu umständlich. Ich kaufe den Weihrauch hier ein und bin sehr zufrieden:  https://weihrauchwelt.de/ . Man kann da auch persönlich nachfragen und leicht umrechnen wie viel man spart im Vergleich zu abgepackten Kapsel. Zum räuchern nehme ich den Weihrauch auch, was meinen Atemwegen und meiner Psyche sehr gut tut. Weihrauch hat eine Jahrtausende lange Erfolgsgeschichte.

Ich wünsche uns allen viel Geduld und Stärke und gute Besserung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen.

Auch ich bin über Weihrauch gestolpert. Allerdings habe ich es mir direkt aus Indien mitbringen lassen als Tabletten. Aber ich bin jetzt etwas ratlos...Auf der Packung steht nur: Boswellia Serrata 333,33 mg.... Ich lese aber immer das es mindestesn 85% Boswellia extrakt enthalten sollte... Kann ich die Tabletten jetzt brauchen oder nicht?! Im netz werde ich nicht schlau =(

Weiss jemand rat?

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, ich habe recht gute Erfahrung mit Weihrauch gemacht. Ich finde, dass es sowohl eine spirituelle als auch körperliche Therapie sein kann. Und wenn wir ehrlich sind, fängt doch alles im Kopf an. Mein Rat wäre es einfach mal auszuprobieren, denn schaden kann es nicht. Weihrauch kann man einfach online kaufen. Hier https://www.weihrauch-paradies.de/ gibt es zum Beispiel eine sehr große Auswahl und das ganz Zubehör. Wünsche euch allen alles Gute. Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now