Forumregeln
robertasteiner

Aubagio bekommen- welche Nebenwirkung

30 posts in this topic

Hallo*,

Ich nehme auch Aubagio, aber erst seit 6 Wochen. Nebenwirkungen halten sich (noch) in Grenzen. Ich hatte din Wahl zwischen Aubagio und Gilenya. Die Ärztin gab auch zu bedenken, dass nach absetzen von Aubagio das Medikament noch 2 Jahre im blut bleibt. Daher muss es 11 Tage ausgewaschen werden.

Hast du das machen lassen? Welches Medikament willst du dann nehmen?

VG Ilona

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo...Ja das auswaschen sagte mir mein Doch und werde das vor der Umstellung machen.Als neues Medikament wird Dimethylfumarat angedacht.Mal schauen wie es da läuft....Jedes Medikament hat ja Nebenwirkung aber bin eben nicht bereit mit solchen massiven NW weiter zu machen.Hoffe das bei Dir alles so gut weiter geht.LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

ich nehme aubagio seit fast 3 jahren ohne irgendeine nebenwirkung.

man sollte sich nicht im vorfeld verrückt machen - den beipackzettel habe ich bis heute noch nicht gelesen.

viel glück

gruß aus muc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

​ich nehme seit meiner MS Diagnose 02/2013 das Copaxone. Vertrage es bis heute sehr gut. Leider bildet sich an den Beinen sehr das Unterhautfettgewebe zurück. Und habe auch Verhärtungen, obwohl ich immer schön massiere und sie mit einer Fazien Rolle bearbeite. Da ich immer viel unterwegs bin und auch gerne Reise bin ich an einen wechsel zu Tecfidera oder Aubagio am überlegen. Habe jetzt noch für ca. 5 Wochen Cop 40 mg zuhause. Mein Neurologe hat mir Broschüren über beide Medikamente mitgegeben, die ich mir in Ruhr durchlesen soll. Bin ziemlich hin und her gerissen....​Kinder möchte keine haben deshalb könnte ich auch das Aubagio nehmen. Über die Nebenwirkungen braucht man erst gar nicht drüber nachdenken, das haben sie alle.

​Habe auch schon einen Termin für das Große Blutbild, was man vorher machen muss bevor man überhaupt mit einem der beiden Medis anfängt.​Keine Ahnung was ich machen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nach Copaxone auch aus diesen Gründen auf Tecfidera und jetzt Aubagio gewechselt. Erst Tecfidera, da es weniger auf die Leber geht. Aber da waren die NW zu stark. Tägliche stundenlange Ganzkörperflash´s sind nicht angenehm. Jetzt bei Aubagio sah alles gut aus. Die Blutwerte OK, aber seit 3 Monaten massiver Haarausfall. Lt. Ärztin soll sich das aber wieder geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now