Forumregeln
Sign in to follow this  
Mares

MS und Baby 1 Jahr schubfrei nach Entbindung

6 posts in this topic

Hallo!

Ich möchte euch Mut machen für alle die sich ein Kind wünschen. Meine Kleine ist heute ein Jahr alt geworden und das haben wir natürlich gefeiert.

Ich habe das Jahr gut überstanden, trotz Kaiserschnitt, Spinalanästhesie und den narürlichen Stress

mit kleinem Baby. Ich habe mir nach der Entbindung gleich wieder Copaxone gespritzt, da ich mit dem Stillen schon bei meinem ersten Kind große Schwierigkeiten hatte.

Also, ich bin froh, alles ist bis jetzt gut gegangen und ich hoffe es bleibt auch so.

Euch eine schubfreie Zeit. :) 

LG Mares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu Mares,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten Geburtstagsfeier mit deinem Kind! :-)

Wieder mal ein Zeichen, wieviel Glück und weniger negativer Stress bei MS ausmachen!

Ich wünsche dir von ganzem Herzen weiterhin alles gute mit deiner Familie.

Liebe Grüße

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle!

Möchte Euch mal wieder kurz berichten. hatte heute wieder meinen ersten Arbeitstag, nach über einem Jahr Babypause. Die Kleine geht jetzt in den Kindergarten. Ich habe meine alte Stelle zurück bekommen und arbeite wieder 20h die Woche, wie vorher auch.Es macht mir Spaß wieder bei meinen Kollegen zu sein und ich hoffe, es bleibt noch lange so.Also, ich hoffe, ich kann mit meinem Beitrag jemanden Mut machen, sich für ein Kind zu entscheiden.

Die MS mault zwar im Moment ein wenig rum,aber ich brauche noch kein Cortison. Hoffe, sie lässt mich bald ganz wieder in Ruhe.

LG Mares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mares!

Ich finde es sehr schön, dass du diese positive Erfahrung preis gibst! Es ist schön zu wissen, dass es doch so, zumindest in Maßen, reibungslos ablaufen kann! Eine Frage bleibt für mich jedoch offen, in deinem ersten Bericht hast du erwähnt, dass du nach dem Entbinden wieder angefangen hast zu spritzen und auch nur, weil du nicht stillst. Mein Neurologe hat gesagt, ich könnte während einer möglichen Schwangerschaft weiter spritzen ohne Probleme. Stimmt das etwa nicht?

LG Jule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Jule,

nein du sollst mit der Therapie aufhören, sobald du schwanger bist. Du kannst dir nach der Geburt überlegen, ob du stillen magst oder nicht. Wenn nicht startest du wieder mit deiner Therapie.

Lg Caro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jule!

Ich habe mir vor und nach der Schwangerschaft Copaxone gespritzt. Ich weiß aber nicht, ob Copaxone auch für eine Schwangerschaft (mittlerweile) in Deutschland zugelassen ist. Da bitte bei der Cop-Hotline anrufen oder Neurologen/Frauenarzt fragen.

Ich habe mal gehört, das sich in der USA einige Frauen weiter gespritzt haben, während der Schwangerschaft.Die Kinder sind wohl gesund auf die Welt gekommen.

Ich habe mich bis zum positiven Schwangerschaftstest gespritzt.Die Kleine ist gesund.

LG Mares

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this