Forumregeln
Sign in to follow this  
Enn

3 Wochen nach Amerika mit Copaxone

11 posts in this topic

Hallo ihr Lieben,

ich reise im September für drei Wochen nach Amerika.

Natürlich müssen auch meine Spritzen mit.

Da diese ja gekühlt werden müssen, frage ich mich, wie ich das in Amerika und auf der Reise dahin machen soll. Für kürzere Reise habe ich eine Kühltasche und eine kleine Kühltasche die ohne Akkus kühlt. Diese kann aber nur ca 10 Spritzen einpacken und war in der Anschaffung sehr teuer.

Daher meine Frage, wie transportiert ihr eure Spritzen auf Reisen?

Über Ideen und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Enn :-) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

du kannst die Spritzen für diese Zeit auch bei Zimmertemperatur lagern, allerdings die ungekühlten dann auch aufbrauchen und nicht zu Hause wieder in den Kühlschraank, da die Kühlkette unterbrochen war.

Hat man mir so bei der Copaxone Hotline gesagt.

Ich persönlich bin bisher nur mit dem Auto bei 3 Stunden Autofahrt in den Urlaub gefahren und habe mir die Spritzen trotzdem für die Zeit mit Akku in eine kleine Kühltasche gelegt und im Hotel dann in den kleinen Zimmerkühlschrank.  Du kannst dir hier bei Copaxone auch eine Kühltasche kostenlos bestellen, die ich übrigens auch benutze. Gehe auf dieser Seite einfach auf  MS Service und dann auf MS Shop. Da gibt es seeehr viel, das du bestellen kannst. Angefangen bei Broschüren, Spritzenboxen, Kühlakkus, Kühlkissen,Tagebücher, ...  .

Ich wünsche dir einen schönen erholsamen Urlaub.

Liebe Grüße

kleefisch :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

cop kann man 4 wochen von 8  bis zu 25 grad lagern

danach müssen sie in den kühlschrank und dürfen nicht mehr ohne kühlung gelagert werden

also am besten nur so viele rauslegen wie man auch wirklich verwendet in vier wochen

 

steht übrigens auch im beibackzettel

https://www.diagnosia.com/at/medikamente/copaxone-40-mg-ml-injektionslosung-in-einer-fertigspritze/

 

lg gabi

ach ja 20mg und 40 mg sind das gleiche bei aufbewarung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

wichtig für deine Reise ist auch, dass die Spritzen bei dir im handgepäck sind. Erstens falls der Koffer andere Wege geht und zweitens weil es im Gepäckraum bei den Koffern unter 0° sein kann.

Im MS-Shop findest du auch eine Art Zollerklärung in verschiedenen Sprachen.

Gute Reise, wenn´s soweit ist.

LG Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

ich würde Dir empfehlen, kauf Dir eine Frio-Kühltasche.

Google mal. Ich habe mir die größte gekauft. Die Frio-Tasche legt man ins kalte Wasser. Dann kühlt sie ca. 3 Tage und dann einfach wieder ins kalte Wasser legen. Musst Du ausprobieren.

Vor dem Kauf der Frio-Tasche hatte ich mir eine in der Apotheke zeigen lassen, aber nicht gekauft, da sie über das Internet preiswerter sind.

Wir waren dieses Jahr in Kuba, auch ein langer Flug. Die Spritzen waren in der Frio-Tasche in meiner Handtasche. Bei den Kontrollen auf den Flughäfen hat sich keiner dafür interessiert. Ich habe mir aber vorsichtshalber eine Zollbe-scheinigung vom MS-Arzt abstempeln und unterschreiben lassen und natürlich mit ins Handgepäck getan.

Schönen Urlaub

Nelke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

ich würde Dir empfehlen, eine Frio-Kühltasche zu kaufen. Google mal.

Die Taschen legt man ins kalte Wasser. Die Spritzen kühlen dann ca. 3 Tage.

Dann legt man die Tasche wieder ins kalte Wasser. Natürlich Spritzen vorher rausnehmen. Ich kann nur sagen - einfach super.

Wir waren dieses Jahr in Kuba, erst der lange Flug, dann Rundreise mit Bus.

Bevor ich mir eine Tasche gekauft habe, habe ich mir eine in der Apotheke zeigen lassen. Gekauft habe ich aber übers Internet.

Wünsche Dir eine schöne Reise.

Nelke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, mein Computer war abgestürtzt.

Dachte der 1. Beitrag von mir war weg.

Nun sind beide da, naja ... :lol: :P :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daher meine Frage, wie transportiert ihr eure Spritzen auf Reisen?

 

Einfach Antwort: In meiner Meditasche.

Da ich oft für bis zu eine Woche zelte, habe ich eine kleine Kiste, wo ich alle meine Medis (Schulmedizin und Naturheilkunde) drin habe, falls irgendwas ist. Da kommen auch meine Spritzen rein. Wenn diese Tasche nicht Stunden in der prallen Sonne im Auto liegt, wird es kaum über 25 Grad haben. Bisher hatte ich nie ein Problem, dass das Medi verdorben war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen Rückmeldungen.

Ich war mir nicht sicher, ob es wirklich unbedenklich ist, die Spritzen ungekühlt mitzunehmen.

Jetzt habe ich bessere Ideen für den Transport.

Danke :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

google mal nach der Willion Frigo XXL Tasche. Die kostet etwa 22 Euro und ist größer als die Tasche bei Frio. Ich habe für meine Rundreisen immer diese Taschen dabei. Wenn sie nicht mehr gebraucht werden, kann man sie einfach in den Koffer legen, ohne, dass sie viel Platz wegnehmen und auch bei 40 Grad Innentemperatur ( Kühlung im Bus war ausgefallen) waren die Spritzen noch immer ok. Für 30 Tage plus Reserve würde ich Dir drei Taschen empfehlen. Die kosten zwar gleich ne Menge, aber sie sind auf alle Fälle ihr Geld wert!

Liebe Grüße

Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Enn,

vor 2 Jahren war ich einige Tage in New York.

Wegen der COPAXONE Spritzen und der anderen Medikamente habe ich mir von meiner Ärztin einen medical report in Englisch geben lassen. Außerdem habe ich für die COPAXONE-Spritzen einen Medikamenten-Pass.

Bei der Zollkontrolle auf dem Flughafen in New York war es wie im Fernehen bei "Kontrolle Kontrolle". 

Natürlich wurde ich raus gewunken und mein Koffer ausgepackt.

Mit den Dokumenten hatte ich keine Probleme mit den Medikamenten.

Außerdem musste ich nicht radebrechend erklären, was es mit den Medikamenten + dem Stock auf sich hat. 

Multiple Sklerose ist in Amerika nicht unbekannt und die Zöllnerin war dann ganz nett zu mir.

Übrigens hatte der Vater von Michelle Obama auch MS.

 

Viele Grüße

Hans-Jörg

Edited by Dreiklang

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this