Forumregeln
Sign in to follow this  
Guest

Barcelona

22 posts in this topic

Guest

Hallo Ihr,

ich fliege morgen nach Barcelona, Verwandtenbesuch. Ich freue mich, aber das Wetter ist im Mittelmeerraum alles andere als schön...ich sollte besser hier bleiben!! Es regnet aus Kübeln und schafft gerade mal 20 Grad. Bleibe aber nur bis Dienstag und dann soll es bei uns wechselhaft werden...na toll... Ich berichte, ob man meine COP-Spritzchen besonders beäugt am Flughafen. Habe mich mit einem ärztlichen Attest gewappnet und bleibe mal ganz entspannt. Melde mich wieder. Wünsche allen anderen hier ein paar sonnige Pfingsttage und denkt an mich, mit dem Regenschirm... Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

na, die Spritzen gut durchgekriegt - war bisher noch nie ein Problem bei mir, nicht mal in die USA. Und seit das Thema mit der Kühlung sich auf 28 Tage ausgeweitet hat, spar ich mir auch die Tasche mit Kühlakkus... Betty01

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy lernmaus,

man fliegt nach Barca einfach so.....:))) ist ja auch eine geile stadt war auch schon öfter da zum auflegen.Wie war es mit den spritzen?Kein problem?Will ende july nach ibiza muss zum ersten mal die spritzen mitnehmen wäre supi wenn du dich diesbezüglich meldest.....

lg lachen

Share this post


Link to post
Share on other sites

hy lachen37,

war gerade in Venedig. Hatte sowohl Spritzen als auch kleine Kühltasche mit Kühlakkus mit. Ebenso meinen Injektomaten. Musste bei der Kontrolle zwar mal aufmachen und erklären was das is, aber im endeffekt war alles easy.

bodo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir waren letztes Jahr in Rhodos und sind ab

Frankfurt geflogen. Die nehmen es sehr genau mit

der Kontrolle. Da wurde sogar kontrolliert, ob die

Spritzen mit Drogen in Berührung kamen.

Ein Jahr zuvor sind wir ab Stuttgart geflogen. Die

hat das überhaupt nicht interessiert.

Alles andere hat immer gut geklappt. Das Attest hatte

ich natürlich auch immer dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DIE SPRITZEN AN SICH SIND NICHT DAS PROBLEM, SONDERN DIE MENGE AN FLUESSIGKEIT.

NORMALERWEISE BRINGT MAN MEDIZIN(WENIGER ALS 100ML. FLUESSIGKEIT) OHNEWEITERES MIT AN BORD

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Ihr,

bin zurück aus Catalunya und was soll ich sagen: es hat alles gut geklappt! In DUS am Flughafen fragte mich der Sicherheitsbeamte, ob es Insulin wäre. Ich verneinte und nannte ihm den Namen Copaxxone. Er sagte sofort, dass er es kennt, da seine Schwester MS hat. Na, das war doch mal kurz und schmerzlos! Das Attest habe ich eingeschweisst, dennoch wurde ich beim letzten Flug nach Fuerteventura behandelt wie eine Verbrecherin... Das Wetter war übrigens super gut, außer am Ankunftstag, da hat es gewittert mit Sturm und viel Regen. Auf einen schönen Sommer!! Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy lernmaus,

ich will hoffen du hast eine schöne zeit gehabt in catalunya ich bin july auf ibiza ich werde dort immer wie ein schwerferbrecher durchsucht muss immer meine plattenkoffer total auseinander nehmen.Nehme ja zum ersten mal copa mit und bin ja gespannt was dann auf mich zu kommt.Werde zwar alles bei haben was wir so benötigen für die spritzen und so aber wie ich ja lese geht das einfach so.....

Was das wetter angeht ist momentan hier spanien....:-))

dann wollen wir mal die insel rocken...lachen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo an Alle,

bin ab Hannover nach London geflogen, hatte zwar einen etwas begriffstutzigen Herren vor mir, aber nachdem er das Begleitschreiben dann dreimal gelesen und kopiert hatte war alles gut.

Schönes Wochenede

Kasmodia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest andrea67

ich bin schon viel geflogen.

noch NIE sind die spritzen im handgepäck auch nur entdeckt worden.#

ich hätte sonst was einschmuggeln können.

aber für diese schlamperei bezahlt man auch noch immense flughafengebühren!

andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallöle...

also wie ich vor drei Wochen schon einmal schrieb: bei meinem Flug nach Dublin haben die sich echt doof gehabt und jeder hat seinen nächsten Vorgetzten gerufen...der letzte nuschelte irgendwas mit "immer wieder was neues" ..und die diskutierten nicht über die Flüssigkeitenmenge, sondern denen waren die Nadeln zu lang...kann das sein, dass die Dinger länger sind, als beim Insulin?

liebe Grüße vom Murmel

Share this post


Link to post
Share on other sites

HALLO MURMEL

BEI DER KONTROLLE AM FLUGHAFEN ACHTET MAN SEHR STARK AUF DINGE, DIE ENTWEDER VERLETZEN KOENNEN, ODER WIE BEI FLUESSIGKEIT- DIE ZUR EXPLOSION DIENEN KOENNTEN.

WAR LANGE BEI LH UND WEISS ES DESHALB AUS 1. HAND

WENN MAN ALLE DIESE DINGE IM KOFFER MITFUEHRT, HAT MAN KEIN PROBLEM.IM LADERAUM(KOFFER) IST ES AUSSERDEM VIEL KUEHLER.........

LB. GRUSS

BEATE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Copaxone ist mittlerweile durch die 28 tage aus Kühlung Regelung leicht zu transportieren bei Zimmertemperatur (früher war es fuer >7 tage purer Stress mit wilden Kühlakku Konstruktionen). Nach meinem Wissen sollte es aber auf KEINEN Fall ins aufgegebene Gepäck aus zwei gründen :

- Verlust/Verzögerungsgefahr der koffer

- extrem nierdige temperaturen im laderaum. Locker unter Null Grad, das widerspricht der Lagerungsrichtlinie !

Ich selbst bin Vielflieger und habe in weniger als 5% der Fälle überhaupt ne Nachfrage. ich deklariere es nie, habe dann nur den Ausweis parat. bei 3 nachkontrollen hatte ich da nie Probleme. ist wirklich umkompliziert.

Gute Reise allen, Mattse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi! Mal eine dumme Frage! Ich fliege im September in die Dom Rep. Was meint ihr mit 28 Tage Kühlung Regelung und was für ein Attest. Bitte verzeiht die Unwissenheit, bin ein "Frischling". ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo anni,

die "28 tage Kühlung Regelung" meint nur, das copaxone jetzt 28 Tage ohne kühle Lagerung auskommt, früher war das max 1 Woche. Deshalb braucht man jetzt fast keine Kühlakkus mehr auf Reisen...

Und das Attest ist die von Deinem Arzt oder Ärztin unterschriebene Dokument/Kärtchen, was Dir bescheinigt, das Du Copaxone aus medizinischer Notwendigkeit mit Dir führst, und es keine (och schaaade..) Drogen sind..

Grüße, und macht ja nix, waren alle mal frisch...

hoffe, es geht Dir einigermassen gut.

Helge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kärtchen kriegst Du bestimmt einfach vom COP Service. Glaube, die sind auch in den Spritzentagebüchern enthalten, schau mal nach...

Zum Transport der Spritzen hat sich folgendes bewährt bei Reisen in heisse Regionen. Du kriegst ja vom cop service blaue Plastikbehälter, die jeweils 7 Spritzenverpackungen aufnehmen. Die packst Du in eine normale Kühltasche rein, die gibts auch vom Copservice. Keine Kühlakkus nötig, aber die Kühltasche hilft, die Raumtempratur (<25 Grad) zu halten, wenn Du zB in einem heissen nicht klimatisierten Bus sitzt oder so. Wie Helge sagte, das ist heute alles sehr einfach, da Du unter Raumtemperatur bis zu 28 tage lagern kannst. (Früher musste man <7 Grad halten, was schwer möglich war)

Gute Reise, Mattse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anni!

Soweit ich aber weiß, sollten die Spritzen bei Raum-

temperatur gelagert werden (bis ca. 25 °C). In der

DomRep ist es aber viel wärmer. Von daher bin ich

immer froh, wenn ein Kühlschrank auf dem Zimmer ist.

Das Attest ist normalerweise bei dem Spritzenbuch

hinten im Anhang. Bei speziellen Ländern muß man es

anfordern.

Grüße

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge! Danke für die prompte Antwort. Dann werd ich mich gleich mal um dieses Dokument bemühen und dem Urlaub halbwegs gelassen entgegen sehen. Wenigstens in der Hinsicht. Och ansonsten geht es so lala. Hab von dem Copa Dauerkopfschmerzen, aber will nicht ständig Medi´s dagegen nehmen. Und selber?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo,

also im Spritz-Tagebuch befinden sich verschiedene Vordrucke in Englisch, Spanisch und Französisch. Habe mir sowohl das Englische als auch das Spanische von meiner Ärztin unterzeichnen lassen und einlaminiert. Somit ist es auch für viele Reisen tauglich. Bisher wollte aber niemand sich den langen Text durchlesen. Aber manchmal reicht ja schon,w enn man mit einem offiziellen Wisch winkt... Die spritzen dürfen natürlich nicht in den Gepäckraum!! 1. weil es zu kalt ist, unter 0 Grad und 2., weil der Koffer mal fehlgeleitet werden kann und man die Medikamente dann entweder zu spät oder worst case nie mehr erhält.... Wäre ziemlich dumm... Bis 25 Grad ist es o.k., werden höhere Temperaturen erwartet, muss für die Dauer der Reise für entsprechende Kühlung gesorgt werden... Weiss jemand, wie es ist, wenn die Spritzen mal auf 25 Grad aufgewärmt wurden, wie es anschließend ist mit erneutem Kühlen? Danke für einen Tipp und einen schönen Abend! Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo lernmaus,

meines Wissens nach, ist nach einmaligen Erwärmen ein erneutes Kühlen auf 2-8°C kein Problem. Nur nach dem 2. Aufwärmen müssen die Spritzen innerhalb der nächsten 28 Tage verbraucht werden.

Wobei ich nicht glaube, dass das alles wirklich so kritisch ist. Normalerweise verlaufen solche Abbauprozesse nicht von einer Sekunde zur nächsten. So dass das Copaxone nicht augenblicklich bei einer Überwärmung unbrauchbar wird.

LG snyder-bo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo snyder-bo,

danke für Deine Antwort auf meine vor einem Monat gestellte Frage... ;-) Ich denke auch, dass die Temperaturen nicht so ganz genau gesehen werden müssen. Mir ist z.B. bei meiner ersten Flugreise mit COP passiert, dass die Stewardess die spritzen in Trockeneis gepackt hat und bei ankunft hatte ich Eiszapfen an der blauen Transportbox... also eindeutig zu kalt gelagert. Dennoch hatte ich währned der zwei Wochen Urlaub das übliche Brennen und sogar zweimal einen Flush. Daher glaube ich, war die Wirkung dadurch nicht beeinträchtigt. Also, danke für Deine Einschätzung . Lernmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this