Forumregeln
swedishsocks

Weisheitszahn OP

13 posts in this topic

..ich drücke mich schon seit Jahren.. Doch nun steht sie mir in zwei Wochen bevor. Und es schnürt mir jedes Mal alles zu, wenn ich nur dran denke. Ich bin nunmal ein furchtbarer Zahnarztschisser. :/

Ich hatte einen Besprechungstermin beim Kieferchirurgen und hab auch von meiner MS erzählt. Er war sehr lieb aber auch direkt und meinte, dass man so eine OP und die Auswirkungen auf den Körper nicht unterschätzen soll - gerade wenn er eh schon mit der MS umgehen muss. Andererseits sei es wohl auch nicht gut, die entzündeten Weisheitszähne im Kiefer zu behalten und daher höchste Zeit, zu operieren. Das verstehe ich ja auch.. Meine Frage: habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit blöden Weisheitszähnen oder ähnlichen Eingriffen und MS? Kann ich irgendwas tun, um mich vor und nach der OP weniger zu stressen und meinen Körper zu schonen? In der Praxis haben sie mir für die OP eine Beruhigungstablette angeboten, die soll ich aber erst noch mit meinem Neurologen abklären, habt ihr mit sowas schon Erfahrungen gemacht? Bin dankbar für jede Antwort!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hatte zwar keine Weisheitszahn Op aber mir wurde ein Backenzahn und eine Zyste darunter entfernt.

Habe das auch dem Kieferchirurgen erzählt mit der MS und er meinte kein Problem ist wie bei einem Gesunden auch.

Die OP war auch nicht schlimm aber ich war danach eine Woche platt.Weiß nicht ob das bei Gesunden auch so ist,aber ich würde es immer wieder machen.

Bin übrigens ein starker Angstpatient beim Zahnarzt und sehr misstrauisch.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ped, danke für deine Antwort! Hast du irgendwas, was dir hilft, dich nicht von deiner Angst überrennen zu lassen? Ich kann mich manchmal so reinsteigern, dass ich schon befürchte ich sitz nachher da und mach den Mund nicht auf.. :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hatte zwei Zähne mit Wurzelentzündung, die dann letztendlich doch gezogen werden mussten. Dabei hatte ich keine Probleme, mit einer Veränderung der MS , habe auch noch nicht gehört, dass Zahn-OPs sich auf die MS auswirken sollen.

Du kannst aber bei der Copaxone Hotline anrufen und nachfragen. Die Mitarbeiterinnen sind immer sehr gut informiert.

Mein Zahnarzt bietet Angstpatienten Behandlung mit Lachgas an. Da ich selbst relativ gelassen zum Zahnarzt gehe habe ich leider keine wirksamen Tips gegen die Angst für Dich, die Du nicht schon kennst (Musik auf die Ohren, autogenes Training).

Toi,toi, toi und 

LG ulrikej

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Swedishsocks,

ich kann dich gut verstehen und ich denke, man kann gegen das mulmige Gefühl nicht wirklich was machen, außer tapfer immer weiter schreiten. Aber wegen der Auswirkung von OPs auf MS möchte ich dir meine positiven Erfahrungen nennen, denn ich lebe schon sehr lange mit der MS und habe daher schon son bissl was durch.

Danke diverser Wurzelentzündungen hatte ich 2 Wurzelresektionen in örtlicher Betäubung. Mir wurden auf ein Mal alle 4 Weißheitszähne gezogen, weil sie schief lagen und mein Kiefer eh schon zu klein für die vorhandenen Zähne ist, auch in örtlicher Betäubung. Ich hatte einen komplizierten Tibiakopfbruch, der unter Vollnarkose im KH gerichtet und mit Schrauben und Platten versorgt wurde. Ein knappes halbes Jahr später kam dann das Metal unter Vollnarkose wieder raus und es wurden ein paar Verwachsungen beseitigt.

Alle diese Narkosen und Operationen habe ich ohne weitere auffällige Aktivität der MS durchgemacht und überstanden.

Liebe Grüße

PS: Ich habe viele Probleme mit meinen Zähnen und auf Grund negativer Erfahrungen in meiner Jugend (ein Zahnarzt hat jahrelang nicht festgestellt, dass eine Zahnwurzel entzündet war und dann gabs natürlich super Probleme damit) bin ich bei Zahnarztbesuchen auch immer sehr nervös. Aber Zahnsachen sind etwas, dass nicht von selbst weggeht und daran halte ich mich dann fest.

Ich drücke dir für die OP die Daumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo swedishsocks,

ich habe in den letzten Jahren mehrere Operationen durch die MKG gehabt. Die vorbereitende OP für die anschließend größeren Operationen war die Entfernung der Weißheitszähne. Dies wurde ambulant durchgeführt. Die nachfolgenden Eingriffe wurden alle stationär in Vollnarkose gemacht. Diese waren im zeitlichen Umfang und auch vom Eingriff selbst wesentlich umfangreicher. Mein Neurologe hatte ein mulmiges Gefühl, aber letztlich ist alles (ohne Schub) gut verlaufen! Die MKG-Chirurgen haben mich im Vorwege auch sehr gut aufgeklärt!

Ich drücke Dir die Daumen!

LG

carwo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

warum lässt du dir nicht ganz einfach eine VOllnarkose geben? Gut die muss man selber zahlen aber trotzdem.

Cop soll man ja drei Tage vor der OP und auch nach der OP weglassen.

Es gibt aber auch homöopatische Mittelschen für vorher und nachher. Würde dann in diesem Fall einen ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt aufsuchen zur Unterstützung.

LG

Klaraursula

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Weisheit hat man mir schon zur Hälfte vor der MS entfernt, die andere Hälfte schlummert noch in meinem Kiefer - von daher habe ich keine Erfahrungen in dem Zusammenhang. Unter Cop hatte ich zwei Ovarialcysten-OP´s und ich habe noch am OP-Tag wieder Cop gespritzt und hatte keine Probleme mit der MS.  Auf die Narkosen habe ich sehr heftig reagiert und es hat ewig gedauert bis ich richtig wach war. Irgendwie war ich wach, konnte alles hören und die Gespräche wiedergeben im Aufwachraum, aber ich war nicht in der Lage mich zu bewegen oder die Augen aufzumachen. Ich empfand dieses Gefühl unangenehm, aber ob das von der Narkose oder von der MS (glaube ich nicht)?

Ich habe eine riesige Zahnarztangst und ich habe eine Weile mit Zahnarzt geschlampt und aufgrund des schlechten Gewissens bin ich wieder nicht gegangen, ein Teufelskreis.

In meinem Ortsteil gibt es einen Zahnarzt der auf Zahnarztangst spezialisiert ist und auch Hypnose anbietet (kostet extra). Ich habe es so geschafft. Erst gab es Atem- und Entspannungsübungen und dann einen Kopfhörer mit Meditation. Der Zahnarzt empfand mich damit ganz ruhig und entspannt - na ja, das habe ich anders gesehen, aber es war längst nicht so schlimm wie bei meinem alten Zahnarzt. Vielleicht hat dein Zahnarzt so etwas auch, oder vielleicht kannst du dir eine Entspannungs-CD auf MP3-Player laden und während der Behandlung anhören...

Ich verstehe dich!!!

Alles Gute und Zuversicht

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt vielen dank für eure lieben und teilnehmenden antworten! Im Endeffekt sitze ich zwar alleine auf dem Stuhl, aber es hilft ein bisschen zu wissen, dass andere auch schon ähnliche Erfahrungen erlebt und überstanden haben. Über ne Vollnarkose habe ich auch schon nachgedacht, aber die ist ja glaub ich nie besonders doll für den Körper, ob mit ms oder ohne. Außerdem fehlt mir dazu auch einfach das extrageld. :/ wegen der homöopathischen Mittel und der entspannungsmusik werde ich mich nochmal erkundigen. an das spritzen habe ich im Zusammenhang mit der Op noch gar nicht gedacht! Da ruf ich vielleicht mal die Hotline zu an. Danke für die guten Wünsche!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Swedishsocks,

ich habe meine Weisheitszähne vor 4 Wochen rausbekommen, alle 4, und ich muss sagen, es war üüüberhaupt nicht schlimm. Gut, eine Seite war geschwollen, dafür war die andere super und nach einer Woche konnte ich auch wieder einigermaßen normal essen. Davor hab ich mich von Obstbrei ernährt, das war auch lecker ;)

MS-technisch hat sich nichts getan bei mir, Cop sollte ich nur am Tag der OP nicht spritzen.

War aber auch eine Woche krankgeschrieben und hatte somit keinen Stress.

So, zur Angst. Ich bin Wahnsinns-Zahnarzt-Paniker, und zwar so richtig mit Schatzi steht hinter mir und hält Händchen, Zahnarzthelferin steht auf der anderen Seite und tröstet und trotzdem ähm.......Details erspare ich mir der Peinlichkeit zuliebe :) Auf jeden Fall ist meine Ärztin dazu übergegangen, mich vorher mit Lachgas zu behandeln. Wunder über Wunder muss ich dafür auch nichts zahlen, ich weiß aber nicht, wie sie das abrechnet (bin nur gesetzlich versichert).

Dementsprechend Angst hatte ich auch beim Kieferchirurgen. Der hat das auch gleich gemerkt, als er mit dem Spiegelchen in meinen Mund wollte. Daraufhin meinte er aber, bei gewissen Positionen der Zähne etc könnte man begründen, dass die Kasse die Vollnarkose zahlt. Ging bei mir auch ohne Probleme.

Vollnarkose lief super, danach noch 2 Stunden ausschlafen und dann den Rest der Woche Ibu. Körperlich habe ich

bis auf Wassereinlagerungen nichts bemerkt.

Es ist echt spitze gelaufen bei mir und die wochenlange Panik, die ich davor hatte, war umsonst. Von daher kann ich dir nur empfehlen, rede mit dem Chirurgen über die Vollnarkose und auch über das Geld. Vielleicht kann man da ja etwas tun. Fragen schadet ja nichts, oder? :)

Alles Liebe,

Sun

P.S. Ich habe vorher immer gesagt "Wenn ich es schaffe, MS und Weisheitszahn-OP gleichzeitig zu handeln, dann schaffe ich alles andere auch, denn schlimmer ist kaum möglich"....Schön wär's, wenn mein Leben weiterhin so einfach wäre ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich denke mir immer der Zahnarzt ist der einzige Arzt wo du mit Schmerzen rein gehst und meistens ohne Schmerzen wieder raus.

Mir helfen auch Atemübungen vom Yoga,ansonsten Augen zu und durch.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nu hab ichs überstanden! Die Backe nimmt wieder Normalform an und ich kann auch wieder Nahrung abseits von Brei und Suppe aufnehmen! :) Auch sonst fühle ich mich wirklich fit und merke, das meine Ängste vorher vollkommen unbegründet waren. Es war natürlich nur halb so schlimm wie erwartet.. Aber ich bin trotzdem froh, dass es erstmal vorbei ist und danke Euch nochmal für Euren guten Zuspruch! Liebe Grüße!

PS: Wenn jemand n super Kieferchirurgen in Bremen braucht, kann ich ne gute Empfehlung geben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der gute Kieferchirurg in Bremen interessiert mich. Ich wohne in dem Dorf mit Straßenbahn 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now