Forumregeln
Sign in to follow this  
Remosmind

Geburt

8 posts in this topic

Hallo,

ich möchte einfach mal wissen, wie ihr euer Kind auf die Welt gebracht habt? Kaiserschnitt? Ganz normal?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

lg Caro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Remosmind,

ich habe mich für Kaiserschnitt entschieden, weil ich durch die zwei Schübe in der Schwangerschaft (und wahrscheinlich vier Wochen vor der Geburt) physisch und psysisch kein kraft mehr hatte, stundenlang in den Wehen zu liegen. ;) Meine Schübe haben sich auch auf meine Beine ausgewirkt, sodass ich da keine Kraft hatte unter anderem.

LG Brina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe meine Tochter vor 26 Jahren nach 18 Stunden Wehen per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht.

Meine MS- Diagnose habe ich seit 2014.

LG Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte meinen ersten Schub mit 17 wußte aber damals nicht, dass es MS war. Ich habe dann 4 Kinder auf die Welt gebracht, Einen mit Kaiserschnitt, die anderen normal. Hatte durch die Geburten nie einen Schub, die haben sich erst 4 Jahre nach der letzten Geburt wieder bemerkbar gemacht.

Alles Gute, Raisa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ich hatte als erstes eine Fehlgeburt, was aber nichts mit der MS zu tun hatte. Nach zwei Jahren hat mir meine Frauenärztin zu einer4 Schwangerschaft geraten, hat mich alle zwei Wochen untersucht und weil ich als Risikoschwangere eingestuft wurde, hatte ich fast von Anfang an eine Hebamme, die mir ständig mit Rat und Tat zur Seite stand. Das war auch mit der Krankenkasse abgesprochen. Ich hatte alle möglichen Beschwerden, die aber nichts mit der MS zu tun hatten.

Ich hab dann unseren Sohn ganz normal zur Welt gebracht. Ohne Hilfsmittel und vollkommen gesund. Ich hatte dann nach zwei Jahren noch einen Schub, bei dem ich halbseitig leicht gelähmt war, auchbeim Sprechen und Essen hatte ich Schwierigkeiten, aber mein Mann ist viel mit mir spazieren gegangen und Cortison hab ich auch bekommen.

Dann bin ich nochmal schwanger geworden und da ging es mir sehr gut und auch diese Geburt brachte keine dProbleme und auch auf normalen Weg und die Tochter ist auch gesund zur Welt gekommen.

Das ist jetzt schon 22 Jahre hin. dKurz nach der zweiten Geburt hat eine Heilpraktikerin zu mir gesagt: Wenn es mir schwanger immer so gut ginge, sollte ich noch viele Kinder bekommen.

Naja, ich hatte mit den 'Beiden gut zu tun.

Aber wenn der Neurologe und auch der Frauenarzt grünes Licht geben?! Auf gehts!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo.

Hab vor 19 Monaten meine Tochter zur Welt gebracht. 33 Stunden wehen davon um die acht Stunden presswehen. Danach noch ne Not op und blutkonserven. Aber was soll ich sagen? Mir ging es was die ms angeht bestens.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, meine erste Tochter bekam ich 2000 auf Spontanem Weg. Da wusste ich noch nichts von der MS. Rückblickend hatte ich bis dahin, auch noch keine versteckten Symptome.

2012 Diagnose Ms und mein 2. Kind bekam ich 2013. Während der Schwangerschaft hatte ich einen Schub, der mit Kortison behandelt werden musste und leider etwas hartnäckig war. Mißempfindung einer Gesichtshälfte.

Die Geburt wurde Eingeleitet und nach 36 Stunden Wehen (mal mehr mal weniger Starken) habe ich auf normalem Weg entbunden. Es ging uns danach gut. Vollkommen entspannte Stillzeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this