Forumregeln
Dreiklang

Gedankenaustausch

5 posts in this topic

Hallo Ihr,

 

an unseren gemeinsamen Überlegungen finde ich interessant und spannend, dass dieses "laut denken" für mich jedenfalls auch immer zu interessanten Anstößen führt.

 

Meine Ärztin spricht immer von dem individuellen Schema, dass sie für ihre Patienten mit diesen gemeinsam zusammenstellt.    

 

Und genauso begreife ich meinen eigenen Weg mit der Krankheit.

 

Auf diesem Weg schaue ich nach links und rechts und suche mir mein eigenes Schema zusammen.

 

Dieses Schema besteht für mich aus der Vielfalt der Möglichkeiten aus der Schulmedizin, Ernährungsbesonderheiten, Nahrungsergänzungen, Physiotherapie etc. 

 

Deshalb finde ich es immer so schade, dass Diskussionen über das Finden des eigenen Weges so dogmatisch geführt werden.

 

Beispielsweise meine Überlegungen mit den entzündungshemmenden Wirkstoffen Curcumin uind Astanxanthien.

 

Kann man machen, wenn man darin eine interessanten Nahrungsergänzung sieht. Kann man aber auch bleiben lassen.

 

Bezugsquellen gebe ich gelegentlich als Hinweis (wettbewerbsrechtlich zulässig oder nicht ?), da das Herausfinden von Bezugsquellen häufig auf Zufälligkeiten bei der Recherche zurück geht oder viel Zeitaufwand erfordert.

 

Einfach interessierten Mitbetroffenen das Herausfinden zu erleichtern ist hier mein einziger Beweggrund.  

 

Da ich noch diverse andere Erkrankungen (Herzinfarkt, entzündliche Hauterkrankung Rosazea usw.) kommen dabei so viele unterschiedliche Richtungen zusammen (Infusionen, Medikation, Nahrungsergänzung etc.).

 

Mit Anfeindungen entspannt umzugehen fällt mir sehr schwer, da ich es sehr anstrengend finde überhaupt die gesundheitlichen, beruflichen und privaten Belastungen auszuhalten.

 

Viele Grüße

 

Hans-Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hans-Jörg!

Mir ist es auch schon aufgefallen, dass Deine "Berichte" oft angefeindet werden. Schade! Jeder hat seine eigene Meinung, das ist gut so und sollte auch so respektiert werden. Wenn jemand das blöd findet, was Du schreibst - ist okay. Man kann ja auch gerne seine Meinung dazu kundtun, aber ich finde immer, es sollte nicht verletzend sein. Nachdem "Katharina" das DMSG-Forum genannt hatte, "musste" ich mir das neugierigerweise auch mal "antun" und Deinen Beitrag mit den dazugehörenden Kommentaren lesen (ich bin dort nicht angemeldet, aber anscheinend kann man trotzdem darin lesen). Dort fand ich die persönlichen Angriffe besonders schlimm.

Erstaunlich, dass Du da überhaupt noch drauf geantwortet hast. Respekt! Mir wäre das schon zu blöd und ich würde überhaupt nichts mehr schreiben. Jeder hat so seinen Weg, damit umzugehen.

Ich hoffe, dass Du davon nicht zu sehr abgeschreckt bist und weiter schreibst. Ich jedenfalls mag Deine Berichte und einige Deiner Tipps (Hanföl, Kurkuma, MS-Buch ...) habe ich schon umgesetzt. Danke! :)

Herzliche Grüße,

Bine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo!

nur ein kurzer erfahrungswert mit dem "dmsg - forum"....

mir ging es im frühstadium der "ms" mal nicht sonderlich "gut"!...

ich schrieb dort "o.k. ich leg mich jetzt hin und sterbe..."... wie gesagt, die diagnose

war noch ganz frisch und ich hatte grad 5 jahre her, den krebs hinter mir...

also situationsbedingt alles ziemlich heftig für meine psyche!

dann meldeten die von der "dmsg" sich telefonisch bei meinem neurologen und der

wiederum machte alarm bei der polizei...

die wachmänner standen dann bei mir auf der matte und wollten mich in

die psychiatrie bringen!

eine stunde erklärte ich ihnen das es situationsbedingt war und ich

null ambitionen hätte mir was anzutun!

jetzt sag ich garnix mehr!

ich tu mir nichts an! mag das leben mit einer unheilbaren krankheit auch

nicht immer aufbauend sein, so schätze ich die kleinen freuden umso mehr! :)

(mußte ich als erfahrungswert mal mitteilen!)

MFG

troll

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hans-Jörg, ich bin auch öfter anderer Meinung als andere. Aber ich finde wenn man dies dann kundtun möchte, kann man das in einem vernünftigen Tonfall tun. Schließlich muss sich ja niemand persönlich angegriffen fühlen, weil hier (oder in anderen Foren) jemand seine Erfahrungen und seinen Weg mitteilt. Und ich habe schon oft bewundert, wie sachlich du bei Anfeindungen bleibst, obwohl man merkt wie sehr dich manche Kommentare verletzen.

Ich nehme übrigens seit Anfang diesen Jahres auch Curcumin :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Troll: auch wenn du es übertrieben fandest, weil DU ja wusstest dass du dir nichts antust, finde ich die Reaktion der DMSG in dem Fall schon gut. In Fällen die anders ausgehen fragt man sich zu oft warum niemand etwas unternommen hat. Und speziell aus deinen Beiträgen ist nicht immer auf Anhieb zu erkennen dass du das Leben magst. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now