Forumregeln
kleineMaus

Wiedereingliederung

12 posts in this topic

Wie seit ihr eine Wiedereingliederung angegangen?

Habe sonst Vollzeit 35h die Woche, 5 Tage 7h garbeitet. War jetzt ein paar Monate krank geschrieben. Will jetzt, wenn es gesundheitlich geht, 4 Tage je 4h arbeiten. Kann ich das dann so bei der Wiedereingliederung umsetzten, dass ich anfange 4x 2h, 4x 3h und 4x 4h zu arbeiten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kleinemaus,

reduziere deine Stundenzahl nicht selbst. Falls du sie nicht mehr schaffst, kannst du auch eine

Teilserwerbsminderungsrente beantragen. Wenn du aber vorab selber reduzierst geht das nicht und du

verlierst Geld. Ich hab auch von mir aus reduziert und das war leider dumm von mir.Aber mein Traum war ja, dass alles wieder wird wie früher ;-).

LG Lisa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kleinemaus,

reduziere deine Stundenzahl nicht selbst. Falls du sie nicht mehr schaffst, kannst du auch eine

Teilserwerbsminderungsrente beantragen. Wenn du aber vorab selber reduzierst geht das nicht und du

verlierst Geld. Ich hab auch von mir aus reduziert und das war leider dumm von mir.Aber mein Traum war ja, dass alles wieder wird wie früher ;-).

LG Lisa

Teilserwerbsminderungsrente ist schon am laufen. Die Frage ist ja wieviel ich noch arbeiten kann und deswegen würde ich das gerne so machen wie oben geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kleinemaus,

also soweit ich weiß muss das in erster Linie dein Arzt mal so anordnen und dann musst du es mit deinem AG abstimmen. Der AG MUSS der Wiedereingliederung nicht zustimmen, tut das aber normalerweise. Nur über den Ablauf und die Stundenzahl müsst ihr euch einigen.

Meine Chefin hat mir z. B. ganz klar gesagt, dass sie einer Eingliederung mit nur 2 Stunden nicht zustimmen würde, da sich das ja nicht wirklich lohnen würde. Bis der Computer hochgefahren ist usw. kann man schon fast wieder gehen...

Aber das sind Details, die du mit deinem Chef klären musst.

Ich habe auch noch nicht gehört, dass in der Wiedereingliederung auch schon die Tage reduziert werden. Aber auch das muss man sicherlich im Einzelfall abklären.

Hast du denn mittlerweile Bescheid, dass deine EMR durch ist?

Ach und dann musst du auch noch bedenken, dass du nach der Wiedereingliederung erst noch deine in Vollzeit angefallenen Urlaubstage nehmen musst.

LG Ursi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch noch nicht gehört, dass in der Wiedereingliederung auch schon die Tage reduziert werden. Aber auch das muss man sicherlich im Einzelfall abklären.

Hast du denn mittlerweile Bescheid, dass deine EMR durch ist?

Ach und dann musst du auch noch bedenken, dass du nach der Wiedereingliederung erst noch deine in Vollzeit angefallenen Urlaubstage nehmen musst.

LG Ursi

Mein Arzt meinte das kann man machen wie man will, man kann auch erstmal 1Tag in der Woche zum arbeiten :D

Nein, habe noch keinen Bescheid wegen der EMR. Aber Teilrente ist ja so gut wie genehmigt, nehme ich an. Da kam doch mal ein Schreiben mit "...auf unbestimmte Zeit..." und ich solle noch den schriftlichen Antrag stellen, weil mein Rehaantrag doch automatisch auf Renteantrag gestellt wurde nach der Reha.

Wenn ich den ganzen Urlaub nehmen muss dann kann ich ja erstmal 2Monate Urlaub machen :P

Keiner da, der von Vollzeit auf Teilzeit gewechselt hat mit Wiedereingliederung? :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also auf die aussage eines arztes wurrde ich mich in dieser sache nicht unbedingt verlassen. Ein mediziner ist kein jurist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also auf die aussage eines arztes wurrde ich mich in dieser sache nicht unbedingt verlassen. Ein mediziner ist kein jurist.

das wird ja nicht die erste Wiedereingliederung sein, die er in seinem Berufsleben ausfüllt :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch ICH !!

War in Vollzeit beschäftigt als die MS kam... war dann lange krank und hatte einen Rehaantrag gestellt. Nach der Reha habe ich Wiedereingliederung gemacht.... 2 Wo. 2h, 2 Wochen 4h und als ich 2 Wo. 6h machen sollte habe ich am 2. Tag abgebrochen und bin auf 5h gegangen in Absprache mit dem Arzt wegen der TEMR. Die hätten dann bestimmt gesagt, das ich nicht rentenfähig bin wenn ich 6h gegangen wäre. Bin dann über Monate 5h gegangen bis die Rente durch war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann. Ich wuerds trotzdem juristisch abklären

Was meinst du denn genau was ich abklären soll?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm..... wie war das doch gleich ?????

1-3 Stunden arbeitsfähig = volle EMR

4-6 Stunden arbeitsfähig = 1/2 EMR

mehr als 6 Stunden = keine EMR.....

Und wenn es um die EMR geht KLEINEMAUS, dann würde ich mich mit Sicherheit NICHT nur auf die Aussage eines Arztes verlassen.

Viel Erfolg

Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmmm..... wie war das doch gleich ?????

1-3 Stunden arbeitsfähig = volle EMR

4-6 Stunden arbeitsfähig = 1/2 EMR

mehr als 6 Stunden = keine EMR.....

Und wenn es um die EMR geht KLEINEMAUS, dann würde ich mich mit Sicherheit NICHT nur auf die Aussage eines Arztes verlassen.

Viel Erfolg

Ute

Was willst du mir denn damit sagen? Ich möchte eine 16h Woche (4x 4h) und wäre somit in der Teilrente.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now