Forumregeln
kleineMaus

BU Meldung bei der Versicherung

8 posts in this topic

Habe gerade mit dem Anwalt telefoniert. Habe meinen Rentenbescheid mit dem Anspruch auf teilweise Erwerbsminderung bekommen. Jetzt möchte ich das noch mit dem Anwalt klären ob/wie/wann meine BU zahlt. Jetzt meinte er das es bei der Versicherung auch Fristen gibt und man müsste es quasi melden das man krank ist und eine Berufsunfähigkeit besteht. Also noch bevor man den Antrag für die BU stellt. Quasi wie die Krankmeldung. Hat jemand so etwas schon gemacht oder gehört?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo KleineMaus,

wenn du einen Anwalt hast, warum fragst du denn hier?

Grundsätzlich gilt bei Unfallversicherungen und auch BU-Versicherungen, dass man einen Schaden umgehend melden muss. D.h. ab Kenntnisnahme mit einer Frist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das war mein erstes Telefonat mit dem Anwalt....

Was heißt das mit der Frist? Hätte ich dann schon vor 8 Jahren die Diagnose mitteilen müssen oder wie ist das gemeint?

Was muss ich da genau in den Brief schreiben?

Hallo, ich habe MS und tschüss ?

Will ja auch nichts falsch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du solltest das mit deinem Anwalt besprechen. Der kennt deinen Fall besser.

Frist ist eine Zeitspanne, die in den Vertragsbedingungen genannt ist. Schadenfall bedeutet in diesem Zusammenhang, Eintritt der Berufsunfähigkeit. Also beginnt die Frist mit dem Zeitpunkt, als du zur Kenntnis genommen hast, dass eine Berufsunfähigkeit vorliegt. Die Diagnose MS ist ja nicht gleichbedeutend mit diesem Zeitpunkt, also nein, nicht vor 8 Jahren als die Diagnose gestellt wurde. Wann allerdings der Zeitpunkt ist/war an dem dir klar sein musste, dass eine Berufsunfähigkeit vorliegt oder vorliegen könnte, kann am besten dein Anwalt beurteilen. Denn er muss es im Zweifelsfall vor dem Richter dann begründen.

Mit nem Anwalt als Berater machst du weniger falsch, als mit den Erkenntnissen, die wir dir hier erzählen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo kleineMaus,

zu deiner Frage nach einer Frist bei BU-Verträgen kann ich nichts sagen. In meiner ersten Reha hat man festgestellt, dass ich in meinem damaligen Beruf nicht mehr arbeiten kann. Mit dem Entlassungsbericht der Klinik habe ich die BU-Rente bei der Versicherung geltend gemacht.

Die Versicherung hat den Anspruch auf die Rente zurückdatiert. Analog dem Reha-Bericht.

VG

carwo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo kleineMaus,

Famous hat es genau richtig erklärt, darum geht es.

Du warst ja in Deinem Fall nicht gleich bei Diagnose erwebsunfähig, sondern der Fall ist jetzt erst irgendwann eingetreten und dann beginnt die Frist.

Und für den Rest solltest Du beim Anwalt gut aufgehoben sein- da ist er der Fachmann, der Dich individuell beraten kann.

Alles Gute!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich kenn das nicht mit der Frist.

BU beantragt.3 Gutachten über mich ergehen lassen dann die Ablehnung.

Zweiter Anlauf BU nochmal beantragt ging dann ohne Gutachter einfach durch.

Steht auch nichts in meinem Vertrag mit einer Frist.

LG Ped

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich entscheidend für die Beantragung einer BU-Rente die bisherige Erkrankungsdauer, welche die Ausübung des Berufes unmöglich macht, sowie die zukünftige Prognose, wie sich die Krankheit entwickeln wird.

Meist steht im Vertrag sowas dort drin:

„Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte durch Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens sechs Monate ununterbrochen nicht in der Lage ist, seinen zuletzt vor Eintritt des Versicherungsfalls ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen ausgestaltet war – auszuüben und er auch keiner anderen Tätigkeit nachgeht, die seiner bisherigen Lebensstellung bei Ausscheiden aus dem Berufsleben entspricht.“

Persönlicher Tip: Die gesamte Beantragung mit einem BU-erfahrenen Anwalt durchführen. Hierdurch können fehlerhafte Angaben vermieden werde, sodass die Versicherung weniger "Angriffspunkte" für Ablehnung finden wird.

Gruß

Bad Brain

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now