Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Aktiv mit MS Schwesternservice: Persönliche Unterstützung von Anfang an

Interview Sabine Staller
Sabine Staller hat sich nach ihrer Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten zur MS-Fachberaterin weitergebildet. Seit 2008 arbeitet sie mit dem Aktiv mit MS Serviceteam zusammen und unterstützt Betroffene in ihrer Therapie.

Wie sieht ihre tägliche Arbeit aus? Wir haben nachgefragt.  

Frau Staller, wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Ich arbeite 18 Stunden die Woche in einer nervenärztlichen Facharztpraxis. Nebenbei betreue ich MS-Betroffene. Das mache ich persönlich, telefonisch oder ab und zu auch per Email, je nach Beratungs- oder Informationsbedarf. Bis sich bei dem Betroffenen eine gewisse Alltagsroutine einstellt, braucht es anfangs häufiger etwas mehr Zeit oder mehr Besuche. Später genügen oft Telefonate, um anstehende Fragen zu beantworten, jedoch ist der ein oder andere Besuch bei vielen Patienten dringend nötig.

Was ist Ihnen wichtig im Umgang mit Ihren Patienten?

Mir ist es wichtig Ruhe zu bewahren und den Betroffenen Sicherheit zu geben. Auch dann, wenn es anfangs länger dauert, bis es mit der Injektion gut klappt. Das kostet einfach Überwindung – auch wenn die Betroffenen heute anstatt siebenmal nur noch dreimal pro Woche spritzen müssen. Das ist eine große Alltagserleichterung. Man darf ängstliche Menschen auch nicht zu sehr bedrängen. Lieber vereinbare ich noch einen zweiten Trainingstermin. Wenn neben der praktischen Unterstützung mein Rat gefragt ist, nehme ich mir auch dafür Zeit. Oft geht es um Fragen zum Umgang mit der MS. Hier rate ich fast immer zur offenen Kommunikation, auf jeden Fall im Kreis der Familie.

Wie sieht Ihre Zusammenarbeit mit dem Aktiv mit MS Serviceteam aus?

Wenn Betroffene aus meiner Region eine Schulung benötigen, informiert mich das Aktiv mit MS Serviceteam. Ich nehme dann Kontakt auf, vereinbare einen Termin und besuche sie vor Ort. Die Zusammenarbeit ist für mich eine Arbeitserleichterung und für den Patienten ein Betreuungsvorteil. Denn mit dem Aktiv mit MS Serviceteam steht dem Betroffenen ein weiterer Ansprechpartner zur Verfügung, an den er sich mit seinen Fragen wenden kann. Außerdem kann er zu jeder Tages- und Nachtzeit die verschiedenen Themenbereiche auf www.aktiv-mit-ms.de nachlesen, sich Tipps und fundierte Informationen holen oder sich mit anderen austauschen. Das ist gerade am Anfang der Therapie eine ganz wichtige Unterstützung. 

 

 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay