Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Entspannungsübungen reduzieren Stress bei MS-Betroffenen

Athen (Biermann) – Stress kann die Symptome einer Multiplen Sklerose verschlimmern. Doch wer sich zweimal am Tag kurz Zeit für einige Entspannungsübungen nimmt, kann damit Stressgefühle vertreiben. Zu diesem Schluss kommen Forscher von der Universität Athen.

Dr. Artemios Artemiadis und seine Kollegen untersuchten, wie sich ein achtwöchiges Stressmanagement-Programm auf Menschen mit MS auswirkt.
31 Studienteilnehmer entspannten sich jeweils morgens und abends mit Atemübungen und progressiver Muskelentspannung. Weitere 30 MS-Betroffene führten keine Entspannungsübungen durch, sie dienten als Vergleichspersonen.

Gezielte Entspannung für mehr Wohlbefinden

Die Studienteilnehmer führten Tagebuch über ihre MS-Symptome und machten Angaben, wie gestresst sie sich fühlten, wie ängstlich oder niedergeschlagen sie waren und ob sie überzeugt waren, selbst Einfluss auf ihren Stresslevel nehmen zu können.

Es stellte sich heraus, dass die MS-Betroffenen, die regelmäßig Entspannungsübungen gemacht hatten, sich nach den acht Wochen deutlich weniger gestresst oder niedergeschlagen fühlten als die Studienteilnehmer, die keine gezielten Entspannungsübungen durchgeführt hatten.

Quelle: Arch Clin Neuropsychol. 2012 Apr 3


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay