Was ist der Login?

Sie können sich über einen Klick auf das Icon oben rechts,
wie gewohnt, bei Aktiv mit MS anmelden.

Sie können ab sofort für zukünftige Besuche auch direkt angemeldet bleiben.



Gesunde Sommerhaut

Gesunde Sommerhaut
Die Haut ist mit ihren ungefähr zwei Quadratmetern Oberfläche nicht nur unser größtes und nervenreichstes Organ, sondern auch unser wichtigstes und vielseitigstes.

Doch damit wir uns in unserer Haut so richtig wohlfühlen, benötigt sie eine gute Pflege. Das gilt insbesondere jetzt in den Sommermonaten, wenn viele Sommerfreuden der Haut zusätzlich zusetzen.

 

Was der Haut im Sommer schadet

UV-Strahlung, Hitze, schweißtreibende Temperaturen, der kühlende Sprung in den gechlorten Hotelpool, das Salzwasser im Meer oder selbst die erfrischende Dusche – all das reizt unsere Haut nun und entzieht ihr wertvolle Feuchtigkeit. Doch gerade diese benötigt die Haut in der warmen Jahreszeit am meisten, von innen wie von außen. Um die Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist es deshalb wichtig, über den Tag verteilt ausreichend zu trinken. Wasser und ungesüßte Früchte- oder Kräutertees füllen die Flüssigkeitsdepots der Haut schnell wieder auf und lassen sie praller sowie vitaler erscheinen.

Die richtige Pflege für die warme Jahreszeit

Gegen trockene, gereizte Körper- und Gesichtshaut helfen darüber hinaus Feuchtigkeitsprodukte mit den richtigen Inhaltsstoffen. Die Zusammensetzung sollte dabei je nach Jahreszeit, Hautzustand und Alter angepasst sein. So darf die Tagespflege im Winter gerne reichhaltiger, also mit einem hohen Fettanteil versehen sein, während die Haut im Sommer vor allem nach Feuchtigkeit lechzt. Idealer Pflegepartner ist deshalb jetzt eine leichte Lotion, die sonnengereizte Haut beruhigt und nicht beschwert. Einen tollen Frischekick für die Augen bieten zudem kühlende Augenpflege-Produkte.

Haut vor Sonne schützen

Generell unverzichtbar im Rahmen der Gesichtspflege ist der UV-Schutz. Denn die sensible Gesichtshaut wird nicht nur beim intensiven Sonnenbaden strapaziert, sondern auch an „normalen“ Tagen, an denen man in der Stadt unterwegs ist oder sich im Schatten aufhält. Selbst dann bekommt sie meist mehr Sonne ab, als ihr ungeschützt guttut. Eine optimale Lösung ist eine Tagespflege, die bereits einen eingebauten Lichtschutzfaktor enthält. Auf diese Weise ist man gut vor den Belastungen durch UV-Strahlung geschützt. Doch auch Nacken, Arme und Dekolleté sollten im Sommer stets mit Sonnenschutzmittel eingecremt werden.

Reinigen ja, aber bitte richtig!

Wichtig ist es zudem, die Gesichtshaut – im Sommer wie im Winter – am Abend von strapazierenden Substanzen zu reinigen. Verwenden Sie dafür milde Reinigungs- oder Waschlotionen, die keinen Alkohol enthalten. Ist Ihre Haut bereits gereizt oder sehr trocken, setzen Sie am besten auf ph-hautneutrale Produkte. Ein Plus an Feuchtigkeit beim Duschen geben der Körperhaut rückfettende Duschöle oder Duschcremes. Doch achten Sie beim Duschen stets darauf: Je heißer das Wasser ist und je länger der Wasserkontakt besteht, desto größer sind die Feuchtigkeitsverluste der Haut. Nach dem Duschen deshalb am besten immer gleich eincremen – Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Ein kühlendes Pflege-Plus für die Injektionsstelle

Ergänzend zur Sommerhaut-Pflege können MS-Betroffene auch ihre Haut an den Injektionsstellen besonders verwöhnen. Eine wohltuende Maßnahme nach der Injektion ist beispielsweise eine kühlende Schwarztee-Auflage: Einfach Teebeutel mit 0,2 l Wasser aufgießen, 20 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Ein Tipp: Gekühlt erfrischen Schwarztee-Umschläge an heißen Sommertagen besonders gut.

5 Tipps für eine strahlende Sommerhaut

 

  1. Trinken Sie täglich etwa 2 l Wasser.
  2. Achten Sie bei Ihrer Tagespflege auf einen eingebauten Lichtschutzfaktor.
  3. Pflegen Sie Ihre Körperhaut regelmäßig mit einer leichten, feuchtigkeitsspendenden Bodylotion.
  4. Verwenden Sie bei der Reinigung ph-hautneutrale, milde Reinigungslotionen und verzichten Sie auf alkoholhaltige Produkte.
  5. Baden und duschen Sie in Maßen und nur lauwarm – verwenden Sie am besten ein rückfettendes Bade- oder Duschöl und vergessen Sie danach das Eincremen nicht.

 

 

 

 


Schlagworte / Themen


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu. Mehr erfahren
Okay
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf aktiv-mit-ms.de surfen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies einmalig zu.
Mehr erfahren
Okay